1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Achtung Betrug u.a. Meldungen

Medieninformation: 634/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.10.2019, 11:27 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Achtung Betrug


Zeit:     24.10.2019
Ort:      Dresden-Stadtgebiet

Am gestrigen Tag haben Unbekannte versucht mehrere Dresdner zu betrügen. In einem Fall erlangten die Täter Gold im Wert von mehreren tausend Euro.

Meist offerierten die Täter einen Gewinn, der nur nach einer Zahlung einer Gebühr übergeben werden kann. Alle Angerufenen erkannten die betrügerische Absicht und ließen sich nicht darauf ein.

In einigen Fällen gaben sich die Täter am Telefon als Verwandte aus, die in einer Notlage wären und Geld benötigten. Auch hier kam es meist nicht zu einem Schaden.

Einem 80-Jährigen berichtete ein vermeintlicher Polizist, dass seine Tochter einen Unfall verursacht hätte und nun zur Verhinderung einer Haftstrafe eine hohe Bargeldsumme bezahlten müsste. Der Senior übergab einer Botin Gold mit einem Wert im vierstelligen Bereich. Als er darüber hinaus Bargeld von seiner Bank abheben wollte, machten Bankangestellte ihn auf den Betrug aufmerksam und er wandte sich an die Polizei.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld oder Wertgegenstände.
Fragen Sie selbst bei ihren Verwandten nach, ob sich das im Anruf Geschilderte tatsächlich zugetragen hat.
Für einen echten Gewinn sind keine Gebühren vom Gewinner zu bezahlen.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei. (lr)


Einbruch in Geschäft

Zeit:     23.10.2019, 19.20 Uhr bis 24.10.2019, 08.20 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Geschäft an der Stephanienstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten das Geschäft. Sie stahlen ca. 13 Euro Bargeld. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Landkreis Meißen

Geldbörse gestohlen – Zeugen gesucht

Zeit:     24.10.2019, 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:      Coswig

Am Donnerstagmittag stahlen Unbekannte in einem Supermarkt an der Salzstraße die Geldbörse einer 82-jährigen Frau.

Die Täter schnitten dazu den Stoffbeutel der Seniorin auf und entnahmen das Portmonee mit rund 100 Euro, einer Geldkarte sowie persönlichen Dokumenten. Der Beutel war während des Einkaufs am Wagen befestigt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrug

Zeit:     24.10.2019, 20.00 Uhr
Ort:      Gohrisch

Unbekannte haben sich Zugang zum Computer einer 54-Jährigen aus Gohrisch erschlichen und rund 3.600 Euro erbeutet.

Ein unbekannter Mann rief die Frau an und gab sich als Microsoftmitarbeiter aus, der den Rechner wegen eines angeblichen Virenbefalls prüfen muss. Die Frau gab den Zugang zum Computer frei. Im Gespräch übermittelte sie auch Daten zu ihrem Konto. Später stellte sie fest, dass Unbekannte mehr als 3.000 Euro abgehoben hatten. Sie wandte sich daraufhin an die Polizei. (lr)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281