1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fußballspiel und Demonstration in Dresden

Medieninformation: 636/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.10.2019, 17:45 Uhr

Fußballspiel und Demonstration in Dresden

Zeit:     26.10.2019, 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innenstadt


Am Samstag fanden in Dresden zwei Veranstaltungen statt, die durch die Polizeidirektion Dresden mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei abgesichert wurden.
 

Das Heimspiel von Dynamo Dresden gegen Arminia Bielefeld fand in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.50 Uhr statt. Es gab keine größeren Zwischenfälle. Die Polizei registrierte zwei Sachbeschädigungen, sowie den Raub eines Fantrikots von Bielefeld.

Um 12.00 Uhr startete am Wiener Platz eine Demonstration unter dem Titel „Solidarität mit Rovaja“. Diese Versammlung mit Bezug zum Nordsyrienkonflikt führte in der Folge mit mehreren hundert Teilnehmern durch die Innenstadt und kam ohne Vorkommnisse wieder am Wiener Platz an.

Gleichzeitig trafen auch rund 100 abreisende Dresdner Stadionbesucher am Wiener Platz ein. Diese griffen die Teilnehmer der Demonstration verbal an. Ein Mann zeigte den Hitlergruß. Nur durch schnelles und konsequentes Eingreifen der eingesetzten Polizeikräfte konnte eine Eskalation und körperliche Übergriffe verhindert werden.

Die Polizei ermittelt wegen den Sachbeschädigungen, dem Raub und dem Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (lr)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281