1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl u.a. Meldungen

Medieninformation: 637/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.10.2019, 09:25 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Versuchter Betrug zum Nachteil älterer Menschen in drei Fällen

Zeit: 23.10.2019, 16:00 Uhr bis 25.10.2019, 18:48 Uhr
Ort: Dresden, Stadtgebiet

Unbekannte Täter versuchten wiederum ältere Menschen zu betrügen. Die Täter riefen über einen Zeitraum von bis zu drei Tagen mehrmals bei den betagten Geschädigten (w., 76 / w., 79 und m., 75) an und versprachen ihnen Geldgewinne von bis zu 49.500,- Euro. Dafür sollten sie Gebühren in Höhe von 900,- Euro an die angeblichen Boten übergeben. In einem Fall verlangten die Täter 9.000,- Euro „Strafgebühren" für ein abgeschlossenes Gewinnspielabonnement.

In keinem der Fälle ließen sich die Geschädigten auf die Offerten bzw. die Drohung ein, so dass es zu keinem Schaden kam.

Versuchter Raub

Zeit: 26.10.2019, gegen 19:30 Uhr
Ort: Dresden, Großenhainer Straße

Ein unbekannter Täter tippte der Geschädigten (81) auf der Straße von hinten auf die Schulter und versuchte ihr dabei die mitgeführte Handtasche zu entreißen. Da die Geschädigte die Tasche festhielt, stürzte sie zu Boden und der Täter versuchte ihr weiterhin die Tasche gewaltsam zu entwenden. Als ein Zeuge sich dem Tatort näherte und den Täter ansprach, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete. Sie wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 25.10.2019, 18.50 Uhr
Ort: Dresden, Harthaer Straße

Die Tatverdächtige (17, Spanien) begab sich in einen Supermarkt, entnahm sechs Schachteln Zigaretten sowie fünf Dosen Prosecco aus den Auslagen und steckte diese in einen mitgeführten Stoffbeutel. Danach verließ sie den Markt ohne die Waren zu bezahlen. Ein Zeuge (36), der den Diebstahl beobachtet hatte, sprach die Tatverdächtige an und versuchte sie festzuhalten. Die wehrte sich, wollte sich losreißen und setzte gegenüber dem Zeugen Pfefferspray ein. Mit Hilfe des Detektivs konnte die Täterin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Zeuge wurde leicht verletzt. Die Tatverdächtige wurde einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Sie wurde zwischenzeitlich in die Justizvollzugsanstalt Chemnitz eingeliefert.

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 26.10.2019, 13:35 Uhr
Ort: Dresden, Kesselsdorfer Straße

Ein zunächst unbekannter männlicher Tatverdächtiger steckte sich in einem Supermarkt Waren in seinen Rucksack und passierte die Kassenzone ohne diese zu bezahlen. Daraufhin sprach ihn der Ladendetektiv an und hielt ihn fest. Der Tatverdächtige versuchte sich mehrmals loszureißen, was ihm auch gelang. Er flüchtete unter Zurücklassung seines Rucksacks sowie seiner Jacke. Da er bei der Rangelei kurzzeitig seinen Personalausweis verlor, konnte der Detektiv den Namen des Täters erkennen. Es handelt sich um einen 42-jährigen Deutschen. Ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

Einbruch in Pkw Mercedes

Zeit: 25.10.2019, 22:00 Uhr bis 26.10.2019, 10:20 Uhr
Ort: Dresden, Cottaer Straße

Unbekannte Täter schlugen an einem verschlossen abgestellten Mercedes CLA 180 die hintere linke Seitenscheibe ein, gelangten so in das Fahrzeug und entwendeten diverse Bekleidung und einen Fitnessstudiobeutel im Wert von ca. 300,- Euro. Es entstand Sachschaden von ebenfalls ca. 300,- Euro.

Einbruch in Verkaufsstelle

Zeit: 25.10.2019, 19:20 Uhr bis 26.10.2019, 07:50 Uhr
Ort: Dresden, Stepanienstraße

Unbekannte Täter brachen die Tür zum Lager der Verkaufsstelle auf und gelangten so in die Lager- und Geschäftsräume, die sie in der Folge durchsuchten. Nach ersten Ermittlungen wurde augenscheinlich nichts entwendet. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

Wohnungseinbruch

Zeit: 21.10.2019 bis 26.10.2019, 09:00 Uhr
Ort: Dresden, Harthaer Straße

Unbekannte Täter bohrten das Schloss der Wohnungstür auf, gelangten so in die Wohnräume und durchsuchten sämtliche Behältnisse. Sie entwendeten einen 30kg schweren Tresor mit Bargeld und Schmuck sowie zwei Flachbildfernseher. Die Schadenshöhe liegt im unteren fünfstelligen Bereich.

Einbruch in Ladengeschäft

Zeit: 27.10.2019, gegen 02:00 Uhr
Ort: Dresden, Bautzner Straße

Ein zunächst unbekannter Täter schlug die Schaufensterscheibe des Geschäftes mit einem Gitterrost ein und gelangte so in die Räumlichkeiten. Als er flüchten wollte, wurde er von Passanten festgehalten und kurze Zeit später an die Einsatzkräfte übergeben. Bei dem Täter handelt es sich um einen wohnsitzlosen 32-jährigen Deutschen. Ob er etwas aus dem Geschäft entwendete ist bislang nicht bekannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro.

Landkreis Meißen

Betrug zum Nachteil älterer Menschen

Zeit: 24.10.2019, 15:00 Uhr bis 26.10.2019, 15:12 Uhr
Ort: Riesa, Otto-Lilienthal-Straße

Ein unbekannter Täter rief die Geschädigte (93) an und gab sich als Sohn aus, welcher einen Unfall hatte. Zur Abwendung von weiterem Schaden sollte sie Geld abheben, ihren Schmuck bereit legen und alles an einen avisierten Boten übergeben. Die Geschädigte übergab kurz darauf Bargeld und Goldschmuck an einen ihr unbekannten Boten. Es entstand ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Einbruch in Recyclingfirma

Zeit: 25.10.2019, 21:00 Uhr
Ort: Thiendorf OT Lötzschen, An der Autobahn

Zwei unbekannte Täter begaben sich auf das Gelände der Firma, brachen die Türen zur Werkstatt und zum Tanklager auf und durchsuchten die Gebäude. Sie entwendeten zwei Laptops und ca. 100,- Euro Bargeld. Die eingesetzten Streifen konnten einen Tatverdächtigen (34) noch in Tatortnähe festnehmen, der zweite Tatverdächtige konnte, trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers, flüchten. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

Einbruch in Pkw Ford

Zeit: 26.10.2019, 13:30 Uhr bis 13:45 Uhr
Ort: Riesa, Alleestraße

Unbekannte Täter schlugen an einem verschlossen abgestellten Ford Focus die hintere linke Dreiecksscheibe ein und entwendeten eine auf der Rücksitzbank liegende leere Handgelenkstasche im Wert von 10,- Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wohnungseinbruch

Zeit: 25.10.2019, 15:00 Uhr bis 17:15 Uhr
Ort: Freital, OT Pesterwitz, Dresdner Straße

Unbekannte Täter hebelten die Tür zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf, durchsuchten die Räume sowie das Mobiliar, entwendeten aber augenscheinlich nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird mit ca. 200,- Euro angegeben.

VW Polo gestohlen

Zeit: 25.10.2019, 19:00 Uhr bis 26.10.2019, 01:00 Uhr
Ort: Freital OT Pesterwitz, Freitaler Straße

Unbekannte Täter entwendeten einen verschlossen abgestellten schwarzen VW Polo. Das Fahrzeug besitzt unter anderem eine rote Motorhaube sowie rote Spiegelkappen und Winterräder mit Aluminiumfelgen. Der Wert des sechs Jahre alten Pkw ist bisher nicht bekannt.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Zeit: 26.10.2019, 19:10 Uhr
Ort: Possendorf, B170, Einmündung Rundteil

Der Fahrer (51) eines Krad KTM befuhr die Bundesstraße 170 aus Richtung Dippoldiswalde in Richtung Dresden. In Höhe der Einmündung Rundteil überholte er, aus einer Kolonne heraus. Dabei beachtete er einen ihm entgegen kommenden VW Golf (Streifenwagen des Polizeireviers Freital-Dippoldiswalde) nicht. In der Folge kam es zum Frontalzusammenstoß, bei dem der Kradfahrer schwer verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281