1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Baucontainer aufgebrochen/Nach Brandstiftung Täter ermittel/Voreiligen Fahrschüler erwischt/Autos gegen Radfahrer, mehrere Verletzte

Verantwortlich: Birgit Höhn, Philipp Jurke, Alexander Bertram
Stand: 30.10.2019, 15:29 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Wenn die Duftkerze Brandgeruch hinterlässt             

Ort:      Leipzig, Kochstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 20:00 Uhr

Die Bewohner einer Wohngemeinschaft hatten mehrere Gäste am Dienstagabend, mussten ihr Zusammentreffen aber jäh unterbrechen, als es in einem Zimmer brannte. Sie verließen die Wohnung und riefen die Feuerwehr; diese kam und löschte. Der Brandausbruch konnte nach ersten Ermittlungen auf eine Duftkerze eingegrenzt werden. Diese hatte unbeaufsichtigt im Zimmer gebrannt. Ihr Duft war nicht mehr auszumachen. In der Wohnung herrschte starker Brandgeruch. Bis auf das Zimmer, in dem es gebrannt hatte, konnten alle Räume des Hauses weiterhin bewohnt werden. Gegen den 42-jährigen Zimmerbewohner ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Ber)

Baucontainer aufgebrochen                                         

Ort:      Leipzig (Mölkau), Mühlweg
Zeit:     28.10.2019, gegen 17:30 Uhr bis 29.10.2019, gegen 06:15 Uhr

Vom Montag zum Dienstag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zum umzäunten Baustellengelände. Dort hebelte er vier Baucontainer auf, durchsuchte alles und stahl neben diversen Werkzeugen, wie Akkuschrauber, noch die Schlüssel für mehrere Baumaschinen. Ein leitender Firmenmitarbeiter erstattete Anzeige. Während der Stehlschaden mit einer niedrigen vierstelligen Summe beziffert wurde, beträgt die Höhe des Sachschadens etwa 5.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

In Geschäft eingebrochen                                                

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Kohlgartenstraße
Zeit:     28.10.2019, gegen 17:00 Uhr bis 29.10.2019, gegen 08:00 Uhr

Am Dienstagmorgen fand die Inhaberin die Eingangstür ihres Ladens offen stehend vor. Sie verständigte umgehend die Polizei. Die Beamten stellten am Tatort fest, dass die Tür aufgehebelt worden war. Alle Räumlichkeiten wurden durchwühlt. Der Einbrecher verschwand mit Nagelmaschinen, einer Airbrush-Maschine, Fläschchen mit diversen Gelen und Lacken sowie Stempel, Schablonen und dem zweistelligen Betrag aus der Kaffeekasse. Die Geschädigte bezifferte den Stehlschaden auf eine mittlere vierstellige Summe. Den Sachschaden gab sie mit einem niedrigen dreistelligen Betrag an. (Hö)

Einbruch in Restaurant                                                                

Ort:      Leipzig (Zentrum-Süd), Münzgasse
Zeit:     27.10.2019, gegen 22:00 Uhr bis 29.10.2019, gegen 09:00 Uhr

Ein unbekannter Täter drang hofseitig durch Aufhebeln eines Erdgeschossfensters in ein Restaurant ein, hebelte dort drei Spielautomaten auf und entwendete daraus die Geldkassetten mit Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Aus dem Bereich des Tresens wurden außerdem zwei offen abgelegte Tablets und Smartphones in einem Gesamtwert eines unteren vierstelligen Geldbetrags entwendet. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines Falls des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Jur)              

Mülltonne angezündet                                                              

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße
Zeit:     30.10.2019, gegen 01:50 Uhr

Unbekannte Täter zogen eine Hausmülltonne (ca. 120 Liter Volumen) auf die Straße und zündeten diese an. Dabei brannte die Mülltonne komplett aus. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bezifferbar. Gebäude wurden nicht beschädigt. (Jur)

Landkreis Leipzig

Nach Brandstiftung Täter ermittelt                                              

Ort:      Böhlen, Waldstraße
Zeit:     27.10.2019, gegen 22:20 Uhr

Am Sonntagabend gegen 22:20 Uhr flackerte bei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses in Böhlen das Licht. Als sie nachschauten wollten, stellten sie Qualm im Treppenhaus fest. Sie riefen die Feuerwehr. Die Feuerwehr stellte einen Brand im Keller fest und löschte diesen. Durch die Flammen wurden mehrere Kellerboxen und auch die Elektroinstallation des Hauses beschädigt. Wie sich im Nachgang herausstellte, wurde im Keller absichtlich Feuer gelegt. Durch den Brand erlitten mehrere Anwohner eine Rauchgasvergiftung. Einige waren auf die Balkone gegangen. Nach Freigabe durch die Feuerwehr konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Kriminalpolizei hatte die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. Hierbei kamen Brandursachenermittler zum Einsatz. Ein 27–Jähriger konnte als Tatverdächtiger ermittelt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Leipzig am Dienstag Haftbefehl. Der 27-Jährige sitzt seither in Untersuchungshaft. (Ber)

Voreiligen Fahrschüler erwischt                                                

Ort:      Markranstädt, Bundesautobahn 38 (in Richtung Göttingen)
Zeit:     29.10.2019, gegen 22:50 Uhr

Am Dienstagabend stellten Beamte des Autobahnpolizeireviers auf der Autobahn einen BMW 320d fest, bei welchem die Nebelscheinwerfer eingeschaltet waren, obwohl dies aufgrund der Wetterverhältnisse gar nicht notwendig war. Daraufhin unterzogen die Beamten den BMW-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Der 25-jährige Fahrer, welcher in dem BMW frisch erworbene Winterräder transportierte, konnte den Beamten keine Fahrerlaubnis vorzeigen, da er noch Fahrschüler sei und seine praktische Fahrprüfung noch vor sich habe. Die Prüfung wird sich nun wohl um unbestimmte Zeit verschieben, denn die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und untersagten dem 25-Jährigen die Weiterfahrt. (Jur)

Landkreis Nordsachsen

Modebewusst aber nicht unrechtsbewusst?                            

Ort:      Torgau, Naundorfer Straße
Zeit:     29.10.2019, gegen 13:45 Uhr

Eine 15-Jährige begab sich in einen Modeladen, zog ihre Schuhe aus und probierte ein Paar neue Schuhe an. Anschließend verließ sie das Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen. Im weiteren Verlauf konnte die Jugendliche durch eine Mitarbeiterin gestellt werden. Immerhin bekam die 15-Jährige ein gratis ausgesprochenes Hausverbot und eine Anzeige wegen Ladendiebstahl. (Jur)                                             

Brand in Mülltrennungsanlage                        

Ort:      Delitzsch, Rudolf-Diesel-Straße
Zeit:     29.10.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass bei den Kreiswerken Delitzsch ein Brand ausgebrochen war. Wie sich herausstellte, hatte sich Müll in einem Sichttrichter während des Mülltrennungsvorgangs entzündet. Der Brand hatte sich dann über die Förderbänder verteilt. Die Brandherde konnten durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Autos gegen Radfahrer, drei Verletzte

 

Fall 1                                      

 

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße/Elisabethstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 08:30 Uhr

Am Dienstagvormittag überholte der Fahrer (42) eines BMW den Radfahrer (24), welcher kurz zuvor mit Handzeichen auf die Fahrbahn gefahren war, um nach links abzubiegen. Der Autofahrer erfasste den Mann. Dieser stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde ambulant behandelt. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Fall 2                                     

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Berliner Straße/Hartzstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 16:20 Uhr

Der Fahrer (56) eines Opel Astra war auf der Hartzstraße unterwegs und bog dann nach rechts auf die Berliner Straße ab. Dabei beachtete er jedoch die auf dem Radweg der Berliner Straße fahrende Fahrradfahrerin (26) nicht und prallte mit ihr zusammen. Beim Unfall wurde die junge Frau schwer verletzt und musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. An Rad und Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 550 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Fall 3                                                 

Ort:      Leipzig (Zentrum), Emilien-/Windmühlenstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 16:15 Uhr

Der Fahrer (52) eines Skoda fuhr auf der Emilienstraße in Richtung Windmühlenstraße. Beim Rechtsabbiegen beachtete er allerdings die auf dem Radweg stadteinwärts fahrende Fahrradfahrerin (33) nicht. Der Autofahrer erfasste die Frau. Sie wurde mit Verletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr vierjähriger Junge im Kindersitz blieb unverletzt. Der Skoda-Fahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Pkw-Fahrerin übersieht Fahrradfahrerin                                 

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Nonnenstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 22:10 Uhr

Eine 29-jährige Fahrradfahrerin befuhr bei Dunkelheit und eingeschaltetem Licht die Nonnenstraße in stadtauswärtiger Richtung. Zu dieser Zeit befand sich eine 58-jährige Fahrerin eines Mitsubishi Colt mit ihrem Pkw in einer Einfahrt und beabsichtigte, nach links auf die Nonnenstraße abzubiegen. Als sie sich in die Nonnenstraße vortastete, übersah sie vermutlich die von links kommende, auf der Straße fahrende Fahrradfahrerin. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei welchem die Fahrradfahrerin verletzt wurde. Sie wurde im Anschluss durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (Jur)          

Pkw-Fahrer übersieht Fahrradfahrer                                       

Ort:      Leipzig (Probstheida), Augustinerstraße
Zeit:     29.10.2019, gegen 14:00 Uhr

Ein 48-jähriger Fahrer eines Renault Mégane Scénic fuhr aus einem Grundstück, vermutlich ohne einen von rechts kommenden 81-jährigen Fahrradfahrer zu beachten. Der Fahrradfahrer wich mit einer Lenkbewegung nach links aus, stürzte dadurch jedoch beim Bremsen über den Lenker und wurde leicht verletzt. Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurden eingeleitet. (Jur)  

Landkreis Nordsachsen

Mopedfahrer schwer verletzt                                                          

Ort:      Eilenburg, Nordring

Zeit:     29.10.2019, gegen 07:10 Uhr

Am Dienstagmorgen fuhr der Fahrer (16) eines Leichtkraftrades Mondial auf den vor ihm fahrenden und verkehrsbedingt bremsenden Hyundai (Fahrer: 54) auf. Der Jugendliche, der sich auf dem Weg zur Schule befand, stürzte, verletzte sich schwer und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An Moped und Auto entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro. (Hö)
 

Autobahnpolizeirevier

Gefährlicher Sekundenschlaf                                                                                                 

Ort:      Grimma, BAB 14, Richtung Magdeburg, km 49,5
Zeit:     29.10.2019, gegen 15:45 Uhr

Der Fahrer (35) eines Mazdas fuhr auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg. Aufgrund Sekundenschlafs kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelleitplanke. Dabei „wühlte“ der Pkw auch den Grünbereich auf und ein Fahrzeugteil, welches sich gelöst hatte, beschädigte einen dahinter fahrenden Funkstreifenwagen VW Passat. Verletzt wurde niemand. An beiden Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.200 Euro. Gegen den 35-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Hö)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand