1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Etwa ein Kilogramm Drogen gefunden

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Anja Leuschner (al), Christin Berthold (cb), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 04.11.2019, 13:50 Uhr

 

Etwa ein Kilogramm Drogen gefunden

Zittau, Friedrich-Haupt-Straße
02.11.2019, 23:15 Uhr - 03.11.2019, 19:00 Uhr

Beamte der Bundespolizei hatten am späten Samstagabend im wahrsten Sinne des Wortes den richtigen Riecher, als sie einen 26-jährigen Deutschen an der Friedrich-Haupt-Straße in Zittau kontrollierten. Sie fanden in der Brusttasche des Mannes einen Tabakbeutel, welcher verdächtig nach Cannabis roch. Die Polizisten stellten die mutmaßlichen Drogen sicher.

Da sich der junge Mann nicht ausweisen konnte, begleiteten ihn die hinzugerufenen Ordnungshüter des Polizeireviers Zittau-Oberland zu seiner Wohnung. Hier schlug ihnen ein intensiver Marihuana-Geruch entgegen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Einsatzkräfte etwa ein Kilogramm Pflanzenteile von Hanf und Marihuana, getrocknete Pilze, Hanfsamen sowie mehr von der Tabak-Hanf-Mischung, welcher der nunmehr Verdächtige zuvor bei sich trug.

Die Beamten stellten die verdächtigen Substanzen sicher und nahmen den 26-Jährigen mit auf das Revier. Dort behandelten sie ihn erkennungsdienstlich. Er wird sich nun dem Vorwurf des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz stellen müssen. (al)

 

Schrottdiebe gestellt

Seifhennersdorf, Gründelstraße
03.11.2019, 19:00 Uhr - 19:45 Uhr

Ein Mitarbeiter einer Firma an der Gründelstraße in Seifhennersdorf hat am Sonntagabend zwei Einbrecher bemerkt und die Polizei verständigt. Beamte des Reviers Zittau-Oberland stellten die beiden Langfinger im Alter von 60 und 62 Jahren. Die Deutschen beabsichtigten mehrere Metallfenster im Wert von circa 300 Euro zu stehlen. Es klickten die Handschellen und die Polizisten nahmen die Ertappten vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Mit Diebesgut und Drogen erwischt

Bautzen, Jan-Skala-Straße
03.11.2019, 23:45 Uhr

Am späten Sonntagabend hat eine Polizeistreife in Bautzen ein polnisches Pärchen kontrolliert und Diebesgut sowie Drogen festgestellt.

Die Beamten entdeckten im Laderaum des Opel Vivaro der beiden 41-Jährigen vier verdeckte und neuwertige Katalysatoren. Das Diebespaar zeigte zu den Sachen keine Rechnung und machte widersprüchliche Angaben. Die Polizei klärt nun die Eigentumsverhältnisse der Gegenstände. Die Ordnungshüter fanden im Rucksack der Fahrerin auch zwei Plastiktüten mit einer betäubungsmittelähnlichen Substanz. Der Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an. Die Pkw-Lenkerin selbst fuhr nicht unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall. (ks)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fernfahrerstammtisch - Straftäter im Straßenverkehr

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rasthof Oberlausitz Nord
06.11.2019, ab 18:00 Uhr

Am Mittwoch, den 6. November 2019 findet an der BAB 4 auf dem Rasthof Oberlausitz in Richtung Dresden ab 18:00 Uhr der Fernfahrerstammtisch der Sächsischen Polizei statt.

Thema sind Straftaten im Straßenverkehr und deren Folgen. Dabei geht es um das Risiko selbst Täter im Straßenverkehr zu werden. Dies kann schon durch die Verursachung eines Verkehrsunfalles geschehen.

Als Referent konnte Dr. Dirk Hertle, Richter am Amtsgericht Bautzen, gewonnen werden. Er erklärt die unterschiedlichen Strafzumessungen, welche innerhalb einer Verhandlung entstehen können. Außerdem beleuchtet er die speziellen Anforderungen für Berufskraftfahrer. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gern für persönliche Fragen zur Verfügung. (cb)

 

Unter Alkohol Unfall verursacht

BAB 4, Görlitz - Dresden, kurz vor der Anschlussstelle Görlitz
03.11.2019, 20:40 Uhr

Ein Opel-Fahrer hat am Sonntagabend auf der BAB 4 die Kontrolle über seinen Zafira verloren. Kurz vor der Anschlussstelle Görlitz fuhr der polnische Bürger auf einer Länge von etwa 70 Metern gegen die Leitplanken an der rechten Fahrspur. Betriebsflüssigkeiten des Wagens verteilten sich über die gesamte Unfallstrecke.

 

Die Autobahnpolizisten rochen beim Fahrzeugführer schnell den Grund für seinen Kontrollverlust. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme beim Fahrer an.

Ein Abschleppunternehmen übernahm die Bergung des Zafira und die professionelle Reinigung der Fahrbahnen. Die Ordnungshüter stellten den Führerschein des 44-Jährigen sicher. Gegen 23:30 Uhr gaben die Beamten die Fahrbahn frei und der Verkehr rollte wieder flüssig in Richtung Westen. (tj)

 

Reisebusse vor Tunnel Königshainer Berge liegengeblieben

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnel Königshainer Berge
03.11.2019, 16:40 Uhr

Kurz vor dem Tunneleingang Königshainer Berge in Richtung Dresden sind am Sonntagnachmittag zwei Reisebusse mit Sebnitzer Kennzeichen liegengeblieben. Da der Tunnel ein Nadelöhr mit erhöhtem Gefahrenpotential darstellt, eilte umgehend eine Streife der Autobahnpolizei zur Absicherung an den Einsatzort.

Bei einem Bus trat ein plötzlicher Luftverlust an der Bremsanlage auf. Der Zweite leistete Unterstützung bei der Reparatur. Der Reiseveranstalter reagierte umgehend und entsandte einen Ersatz zur Übernahme der Fahrgäste. Der Fahrer des defekten Busses konnte den Schaden notdürftig reparieren und fuhr anschließend, unter Polizeibegleitung, bis zum nächsten Parkplatz. Eine größere Beeinträchtigung des Fahrverkehrs lag nicht vor. (tj)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Tabakwaren geklaut

Neschwitz, Übigauer Straße
03.11.2019, 03:30 Uhr - 04:10 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag unbefugt auf ein Betriebsgelände an der Übigauer Straße in Neschwitz begeben. Dort drangen sie gewaltsam in das Firmengebäude ein. Die Täter durchwühlten sämtliche Spinde und Kassen. Aus der Auslage stahlen sie eine derzeit unbekannte Menge von Tabakwaren. Der verursachte Sachschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren am Tatort. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Frontalcrash - Seniorin verletzt

Göda, OT Dreistern, S 106/S 100
03.11.2019, 12:55 Uhr

Eine 70-jährige Mitsubishi-Fahrerin hat am Sonntagmittag einen Unfall verursacht. Die Rentnerin fuhr von Dreistern die S 106 entlang und wollte nach links auf die S 100 in Richtung Kamenz abbiegen. Dabei achtete sie offenbar nicht auf den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem Toyota eines 40-Jährigen. Die Seniorin verletzte sich hierbei leicht. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Schaden lag bei circa 10.000 Euro. Die Feuerwehren von Bautzen und Salzenforst beseitigten auslaufende Betriebsstoffe. Den nicht mehr fahrbereiten Mitsubishi nahm ein Abschleppunternehmen an den Haken. (tj)

 

Nächtlicher Diebeszug

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Sonntag an mehreren Geschäften in Großröhrsdorf zu schaffen gemacht.

Großröhrsdorf, Lutherstraße
02.11.2019, 11:30 Uhr - 03.11.2019, 12:30 Uhr

Die Täter versuchten die Eingangstür eines Geschäfts an der Lutherstraße gewaltsam zu öffnen. Die Mitarbeiter stellten am Morgen deutliche Schäden an der Tür und deren Schloss fest. Ein Eindringen gelang den Unbekannten jedoch nicht. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 800 Euro.

Großröhrsdorf, Walther-Rathenau-Straße
02.11.2019, 12:30 Uhr - 03.11.2019, 14:00 Uhr

Ein weiteres Geschäft, dieses Mal an der Walther-Rathenau-Straße, griffen die Einbrecher ebenfalls an. Auch hier scheiterten sie jedoch an den Türen. Es entstand ein Schaden von ungefähr 1.000 Euro.

Großröhrsdorf, Hohe Straße
02.11.2019, 12:45 Uhr - 03.11.2019, 10:55 Uhr

Auch der dritte Einbruchsversuch scheiterte. Die Langfinger beabsichtigen hier in einen Laden an der Hohe Straße in Großröhrsdorf zu gelangen. Der Sachschaden an der Tür belief sich in diesem Fall auf circa 1.500 Euro.

Großröhrsdorf, Walther-Rathenau-Straße
02.11.2019, 23:45 Uhr - 03.11.2019, 09:00 Uhr

Schließlich öffneten die Täter die Eingangstür eines Gebäudes an der Walther-Rathenau-Straße gewaltsam. Dort scheiterte der Versuch in ein weiteres Geschäft einzudringen. Sie begaben sich jedoch in das erste Obergeschoss und brachen von dort in zwei Arztpraxen ein. Aus einer stahlen sie einen Laptop und einen Beamer im Wert von rund 1.400 Euro. In der anderen Praxis ist der Stehlschaden bisher noch nicht beziffert. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 3.000 Euro.

Spezialisten sicherten in allen Fällen Spuren an den Tatorten. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu den Einbrüchen auf. (al)

 

Standbetreiber auf Pfefferkuchenmarkt bestohlen

Pulsnitz, Robert-Koch-Straße
02.11.2019, 21:00 Uhr - 03.11.2019, 09:15 Uhr

Ein Standbetreiber auf dem Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz hat am Sonntagmorgen festgestellt, dass Unbekannte ihn bestohlen hatten. Er verständigte die Polizei. Aus seinem Zeltpavillon fehlten mehrere Kisten mit Gläsern sowie Briefbeschwerern. Der Stehlschaden belief sich auf rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Fahrradteile abmontiert und gestohlen

Hoyerswerda, An der Mühle
02.11.2019, 23:00 Uhr - 03.11.2019, 10:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Hoyerswerda mehrere Fahrradteile entwendet. Die Diebe montierten an dem An der Mühle abgestellten, grau-schwarzen, Mountainbike der Marke Cube die Vordergabel samt Rad, Bremse und Lenker ab und nahmen sie mit. Sie durchtrennten die Kabelstränge der Hinterradbremse sowie der Hinterradschaltung und machten sie unbrauchbar. Den Sach- und Diebstahlsschaden bezifferte der 19-jährige Geschädigte mit circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Verbotene Gegenstände mitgeführt

Bernsdorf, Ernst-Thälmann-Straße
03.11.2019, 07:10 Uhr

Am Sonntagmorgen hat die Polizei bei einem 25-Jährigen in Bernsdorf mehrere verbotene Gegenstände festgestellt. Die Ordnungshüter kontrollierten den Fahrzeugführer eines Mitsubishi in der Ernst-Thälmann-Straße. Bei der Kontrolle fanden die Beamten im Pkw des jungen Mannes einen Teleskopschlagstock. In einer Tasche trug er auch noch ein Springmesser mit einer Klingenlänge von 9,5 Zentimetern bei sich. Die Polizisten stellten beide Gegenstände sicher. Gegen ihn fertigten die Beamten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. (ks)

 

Tierquäler treiben ihr Unwesen

Bernsdorf, Parkstraße
03.11.2019, 13:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag haben in Bernsdorf zwei unbekannte Täter mehrere Tiere gequält sowie zwei Zeugen beleidigt.

Zwei 11-jährige Kinder beobachteten wie zwei Männer an der Parkstraße über einen Zaun stiegen und die dort lebenden Tiere in rabiater Art und Weise quälten. Sie schubsten Ziegen um und bespuckten sie. Dann schnappten sie sich auch noch die Gänse, packten sie am Hals und schleuderten sie herum. Die zwei mutigen Beobachter forderten die Männer auf, die Tiere in Ruhe zu lassen. Daraufhin beleidigten die Täter sie verbal. Die geschockten Kinder informierten ihre Eltern und die Polizei. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und prüft die Hinweise der Zeugen. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kompletträder gestohlen

Rothenburg/O.L., Horkaer Straße
02.11.2019, 20:00 Uhr - 03.11.2019, 10:30 Uhr

Diebe haben sich in der Nacht zu Sonntag auf ein Firmengelände an der Horkaer Straße in Rothenburg begeben und dort einen Satz Kompletträder gestohlen. Sie entwendeten das Set samt Alufelgen von einem Neufahrzeug der Marke Renault Clio. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Pferdestärke gegen Pkw - Kind verletzt

Kodersdorf, Torgaer Straße
03.11.2019, 12:00 Uhr

Ein an der Hand geführtes Pferd hat am Sonntagmittag gegen einen Opel getreten. Dabei erlitt ein 2-jähriges Kind leichte Verletzungen.

Die Besitzerin führte ihr Pferd die Torgaer Straße in Kodersdorf entlang, als das Tier plötzlich durchging. Der Vierbeiner sprang in ein entgegenkommendes Fahrzeug, wodurch die Scheibe des Fahrgastraumes brach. Das mitfahrende Kind verletzte sich leicht. Die daraufhin informierten Rettungskräfte versorgten das Mädchen und die unter Schock stehende Pferdehalterin. Der Sachschaden belief sich auf rund 2.000 Euro. (cb)

 

Praxisluft für Polizeistudentin

Görlitz, Conrad-Schied Straße 2
04.11.2019

Im Rahmen des Wahlpflichtmoduls Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Sächsischen Hochschule der Polizei (FH) hat die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz am Montag die Polizeikommissaranwärterin Christin Berthold für einen Tag in ihren Räumen begrüßt.

„Die Praxisarbeit in der Pressestelle stellt eine willkommene Abwechslung zum Studienalltag dar. Meine Ziele für den heutigen Tag waren einen Einblick in die tägliche Arbeit der Pressestelle zu bekommen und das Team so gut wie möglich zu unterstützen.“, so die Polizeikommissaranwärterin des 25. Studienjahrganges. (cb)

 

Täter sprang aus dem Fenster

Zittau, Chopinstraße
03.11.2019, 07:55 Uhr

Einen Einbrecher hat am Sonntagmorgen ein Zeuge an der Chopinstraße in Zittau überrascht. Der Unbekannte war über seine plötzliche Entdeckung so schockiert, dass er aus einem geschlossenen Fenster der ersten Etage sprang und flüchtete. Der Langfinger war zuvor über eine Leiter in das Firmengebäudes eingedrungen und hatte bereits die Räume durchsucht. Nach erstem Überblick verließ der Einbrecher ohne Beute den Tatort. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Randalierer bedroht Angestellten

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
02.11.2019 - 03.11.2019

Am Wochenende hat ein 34-Jähriger in einem Bistro in Weißwasser randaliert und einen Angestellten bedroht. Die Polizei rückte mehrmals zum Einsatz in die Berliner Straße aus. Der Randalierer erschien wiederholt in dem Imbiss und bedrohte das Personal. Er warf mit einem Stuhl und Besteck um sich. Die anwesenden Kunden verließen fluchtartig das Geschäft. Die Beamten nahmen den renitenten Gast in Gewahrsam. Der Beschuldigte muss sich wegen mehrerer Straftaten verantworten. Ein Richter verurteilte den Mann erst vor wenigen Tagen auf Grund anderer Vorkommnisse zur Bewährung. Die Kriminalpolizei leitete sofort die Ermittlungen ein. Sie übergab die Vorfälle vom Wochenende noch am Montag der Staatsanwaltschaft Görlitz. (ks)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106