1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geschwindigkeit kontrolliert

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) Torsten Jahn (tj)
Stand: 05.11.2019, 15:15 Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost
04.11.2019, 07:45 Uhr - 13:45 Uhr

Ein immerwährendes Ärgernis ist die Missachtung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost. In diesem Bereich gilt ein Tempolimit von 120 km/h. Dies überprüfte ein Mess-Team am Montagvormittag sechs Stunden lang. Rund 5.500 Fahrzeuge passierten die Lichtschranke. 179 Überschreitungen konnten gezählt werden. In 124 Fällen bleibt es bei einem Verwarngeld. 55 Fahrzeugführer aber überschritten das Limit deutlich und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Audi mit STA-… Kennzeichen, welcher mit 181 km/h geblitzt wurde. Ihn erwarten 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und zwei Monate Fahrverbot. (al)

 

Fahrt beendet nach nicht eingehaltenem Sicherheitsabstand

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Ohorn und Burkau
04.11.2019, 08:10 Uhr

50 Meter Sicherheitsabstand zwischen Lkws auf der Autobahn sind vorgeschrieben. Da ein 46-jähriger Brummi-Fahrer sich am Montagmorgen nicht an dieses Gebot hielt, sein Abstand zum Vordermann betrug nur 18 Meter, geriet er in den Fokus der Autobahnpolizei. Die Beamten stoppten und kontrollierten ihn zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau.

Nun nahm das Unglück für den Fahrer seinen Lauf. Die Abmessungen seines Fahrzeuges waren erheblich überschritten. Bei der Kontrolle seines Führerscheins stellte sich heraus, dass die Fahrerlaubnis-Klasse CE am 11. September 2019 abgelaufen war. Damit untersagten ihm die Ordnungshüter die Weiterfahrt. Der polnische Bürger sieht sich nun strafrechtlich in der Verantwortung. (al)

 

Pkw-Brand auf Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
04.11.2019, 13:00 Uhr

Am Montagmittag ist aus bislang unbekannter Ursache ein Fahrzeug auf der Autobahn in Richtung Görlitz in Flammen aufgegangen. Der brennende Mazda stand auf dem Pannenstreifen zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn. Offenbar stieg dessen Fahrer aus, setzte sich in ein nachfolgendes Fahrzeug und fuhr davon.

Der Mazda brannte vollständig aus. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Kräfte der Autobahnpolizei sorgten für die Absicherung der Löscharbeiten und Sperrung der Autobahn. Nach etwa zwei Stunden konnten die Beamten die Fahrbahn wieder freigeben. (al)

                                                                                                            

Kleintransporter mit erheblicher Überladung

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
04.11.2019, 15:15 Uhr

Diese Überladung war nicht zu übersehen. Kräfte des Verkehrsüberwachungsdienstes staunten nicht schlecht, als sie am Montagnachmittag einen Kleintransporter auf der BAB 4 in Richtung Dresden sahen. Die „besondere Tieflage“ führte zur Wägung des Fahrzeuges. Satte 104 Prozent Überladung zeigte die Waage an. Damit war auch für den 50-jährigen Polen die Fahrt zu Ende. Neben einer Anzeige gegen ihn und den Halter, musste der Fahrer nun auf ein weiteres Fahrzeug warten und das Umladen organisieren. (al)

 

Mercedes-Fahrer unter Drogen erwischt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg
04.11.2019, 17:25 Uhr

Kräfte des Zolls haben einen 36-jährigen Fahrer eines Mercedes Titan am Montagnachmittag auf dem Parkplatz Am Wacheberg kontrolliert. Auf Grund verschiedener Auffälligkeiten zogen die Beamten die Autobahnpolizei hinzu. Ein Drogenschnelltest schlug positiv auf die Einnahme von Amphetaminen an. Damit war für den Polen die Fahrt zu Ende und es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Ihm drohen nun 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Frechheit führte zur Untersagung der Weiterfahrt

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Hermsdorf und Dresden-Nord
05.11.2019, 01:30 Uhr

Der Fahrer eines Klein-Lkw hat in der Nacht zu Dienstag zwei Kontroll-Fahrzeuge der Polizei verbotenerweise rechts überholt. Das hätte er besser nicht getan. Die sofortige Kontrolle war die Folge. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer seit vorgestern nur eine Ruhezeit von viereinhalb Stunden eingelegt hatte. Seine Lenkzeit betrug demnach 21 Stunden. Es folgte nicht nur eine Anzeige sondern auch eine verordnete Zwangspause von elf Stunden. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkoholisiert aufgefahren

Bautzen, Stieberstraße, B 156
04.11.2019, 07:10 Uhr

Am Montagmorgen ist es in Bautzen zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 58-Jähriger war mit seinem Mitsubishi auf der Stieberstraße unterwegs. In Höhe der Einmündung Goethestraße bemerkte er offenbar einen verkehrsbedingt haltenden Dacia zu spät und fuhr auf. Glücklicherweise verletzte sich bei dem Zusammenstoß niemand.

Die Beamten ließen den Fahrzeugführer im Zuge der Unfallaufnahme „pusten“. Der Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,62 Promille. Das bedeutete für den 58-Jährigen eine Blutentnahme. Auch seinen Führerschein stellten die Polizisten vorerst sicher. Der Sachschaden belief sich auf rund 1.000 Euro. (al)

 

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Göda, OT Prischwitz, S 100
04.11.2019, 21:20 Uhr

Am Montagabend ist es auf der S 100 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos gekommen. Ein 31-Jähriger befuhr die Staatsstraße in Richtung Prischwitz und überholte verbotswidrig dort im Kurvenbereich ein weiteres Fahrzeug. Dabei kollidierte der Seat Leon mit einem entgegenkommenden Wagen, ebenfalls ein Seat Leon einer 53-Jährigen. Rettungskräfte brachten beide Insassen zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und kamen an den Haken eines Abschleppers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der 31-Jährige durfte seinen Führerschein abgeben und erhält nun eine Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. (al)

 

Vandalen auf Spielplatz und im Jugendclub

Pulsnitz, Fabrikstraße
31.10.2019, 16:00 Uhr - 03.11.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Spielplatz an der Fabrikstraße in Pulsnitz verwüstet. Die Täter rissen eine Hinweistafel von einem Stein sowie Warnbaken aus ihren Halterungen. Anschließend verteilten sie die Gegenstände auf der Kinderspielfläche. Die Vandalen hinterließen einen Sachschaden von rund 400 Euro.

Pulsnitz, Goethestraße
02.11.2019, 15:30 Uhr - 18:00 Uhr

Einen Jugendclub an der Goethestraße in Pulsnitz hat es am Samstagnachmittag ebenfalls getroffen. Hier stießen die Täter eine Tür gewaltsam auf und traten mehrere Bretter aus einer Holzhütte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.

Die Kriminalpolizei eröffnete in beiden Fällen ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Diesel aus Baufahrzeug abgezapft

Elsterheide, OT Bluno, Bahnhofstraße
30.10.2019, 16:30 Uhr - 04.11.2019, 06:45 Uhr

Die arbeitsfreien letzten Tage haben offenbar unbekannte Dieseldiebe genutzt und sich an Maschinen einer Baustelle in Bluno zu schaffen gemacht. Wie ein Mitarbeiter am Montagmorgen bei Arbeitsbeginn feststellte, zapften die Täter aus den Tanks zweier Bagger insgesamt circa 400 Liter des Kraftstoffs im Wert von rund 500 Euro ab. Der verursachte Sachschaden liegt bei etwa 20 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Kellereinbrüche gemeldet

Hoyerswerda, Johannes-R.-Becher-Straße
01.11.2019, 12:00 Uhr - 04.11.2019, 13:00 Uhr

Den Einbruch in zwei Keller seines Hauseinganges in der Johannes-R.-Becher-Straße hat am Montagmittag ein betroffener Mieter gemeldet. Unbekannte verschafften sich auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu den Kellerverschlägen und öffneten zwei Abteile gewaltsam. Aus dem Verschlag des 61-jährigen Anzeigenerstatters fehlte ein Akkuschlagschrauber der Marke Parkside und ein 28-Zoll Damen-City-Rad der Marke Prophete im Wert von etwa 400 Euro. Der zweite Geschädigte stellte keine fehlenden Gegenstände aus seinem Keller fest. Hier nahmen die Täter lediglich das Vorhängeschloss mit. Die Ermittlungen zu den Einbrüchen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Tempolimit kontrolliert

Königswartha, OT Neudorf, B 96, am Abzweig Neudorf in beide Richtungen
04.11.2019, 09:00 Uhr - 12:30 Uhr

Auf der B 96 am Abzweig Neudorf gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h, welche der Verkehrsüberwachungsdienst am Montagvormittag dreieinhalb Stunden genauer unter die Lupe nahm. 835 Fahrzeuge durchfuhren die Mess-Stelle und 13 Fahrzeuglenker missachteten die Beschränkung. Elf Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form einer Verwarnung davon. Zwei Fahrzeugführer überschritten die zulässige Geschwindigkeit jedoch erheblich und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Den negativen Tagesrekord stellte der Fahrer eines Ford auf, welchen das System mit 94 km/h erfasste. Ihm drohen 70 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Yamaha auf Abwegen

Horka, Görlitzer Straße
03.11.2019, 17:00 Uhr - 04.11.2019, 10:30 Uhr

Diebe haben sich in der Nacht zu Montag auf einem Grundstück an der Görlitzer Straße in Horka herumgetrieben. Sie klauten ein Motorrad der Marke Yamaha XT 600. Das Kraftrad mit dem Baujahr 1992 und dem amtlichen Kennzeichen NOL V 86 hatte einen Wert von ungefähr 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Fußgänger übersehen

Görlitz, Reichenbacher Straße
04.11.2019, 11:45 Uhr

Ein 37-Jähriger hat am Montagmittag einen Fußgänger an der Reichenbacher Straße in Görlitz offenbar zu spät gesehen. Der Mann wollte mit seinem Skoda einen Parkplatz verlassen und stieß dabei gegen einen von rechts kommenden 85-Jährigen. Der Senior kam zu Fall und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte nahmen ihn in ihre Obhut. Sachschaden entstand nicht. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
04.11.2019, 13:10 Uhr - 14:40 Uhr

Beamte des Polizeirevieres Görlitz haben am Montagnachmittag an der Heiligen-Grab-Straße die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h kontrolliert. Rund 50 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke. Darunter erfasste das System vier Überschreitungen. Die Polizisten ahndeten die Verstöße direkt vor Ort. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 50 km/h. (al)

 

Handtaschenraub - Zeugen gesucht

Görlitz, Obermarkt
05.11.2019, 06:30 Uhr

Am zeitigen Dienstagmorgen hat ein bislang Unbekannter eine 60-Jährige auf dem Obermarkt in Görlitz überfallen. Die Frau lief auf dem Fußweg der Breite Straße in Richtung des Obermarktes, als ihr ein Mann auf einem Fahrrad entgegen kam. Im Vorbeifahren griff sich der Täter die Tasche seines Opfers und wollte ihr sie entreißen. Die 60-Jährige versuchte noch ihr Hab und Gut festzuhalten, verletzte sich dabei aber leicht und ließ schließlich los.

Der Räuber floh mit seiner Beute in Richtung Jägerkaserne. Eine Nahbereichsfahndung blieb bislang erfolglos. Daher bittet die Kriminalpolizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer hat den Vorfall beobachtet, den Täter mit dunkler Jacke und Fahrrad gesehen oder kann Angaben zu dem Raubüberfall machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Fahrrad stößt auf Fußgängerin - Ersthelfer gesucht

Zittau, Dresdener Straße/Rietschelstraße
07.10.2019, 15:00 Uhr

Bereits am 7. Oktober 2019 ist es an der Kreuzung Dresdener Straße und Rietschelstraße in Zittau zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Verkehrsteilnehmerinnen gekommen.

Eine 48-Jährige befuhr mit ihrem Drahtesel den Radweg an der Dresdener Straße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Rietschelstraße kam es zum Zusammenstoß mit einer 75-jährigen Fußgängerin. Die Seniorin zog sich dabei Verletzungen zu. Rettungskräfte nahmen sie zur Behandlung mit in ein Krankenhaus.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand eilten nach dem Unfall zwei bislang unbekannte Zeugen der verletzten Rentnerin zu Hilfe. Sie versorgten sie und verständigten den Notarzt. Die Polizei bittet die Ersthelfer sich im Revier Zittau-Oberland persönlich oder unter der Rufnummer 03583 62 - 0 zu melden. (al)

 

Opel Vivaro gestohlen

Mittelherwigsdorf, Am Gemeindeamt
03.11.2019, 22:00 Uhr - 04.11.2019, 06:00 Uhr

Ein schwarzer Transporter ist in der Nacht zu Montag in Mittelherwigsdorf verschwunden. Der Opel mit dem amtlichen Kennzeichen GR DS 43 stand an der Straße Am Gemeindeamt. Der sieben Jahre alte Vivaro hatte einen Wert von rund 20.000 Euro. Die Soko-Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem Fahrzeug. (al)

 

Fahrzeuganhänger entwendet

Zittau, Martin-Wehnert-Platz
30.10.2019, 15:00 Uhr - 04.11.2019, 06:30 Uhr

Unbekannte haben in im Zeitraum zwischen dem vergangenen Mittwochnachmittag und Montagmorgen einen Anhänger samt mobilem Notstromaggregat in Zittau gestohlen. Der Hänger stand zum Zeitpunkt des Diebstahls auf einem Parkplatz am Martin-Wehnert-Platz. Der schwarz-rote Stromerzeuger hatte einen Wert von rund 12.000 Euro.

Zittau, An den Kaiserfeldern
01.11.2019, 08:00 Uhr - 04.11.2019, 08:00 Uhr

Langfinger haben sich am vergangenen Wochenende auf ein Firmengrundstück An den Kaiserfeldern in Zittau begeben und einen Fahrzeuganhänger von ATEC mit dem amtlichen Kennzeichen HAM SO 122 gestohlen. Die Täter verursachten Sachschaden am Zaun in Höhe von circa 500 Euro. Der Wert des Diebesguts belief sich auf rund 5.000 Euro.

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Geschwister-Scholl-Straße
03.11.2019, 19:00 Uhr - 04.11.2019, 08:00 Uhr

Auch an der Geschwister-Scholl-Straße in Eckartsberg hat der Besitzer eines Anhängers am Montagmorgen das Fehlen seines Eigentums festgestellt. Unbekannte stahlen den Anhänger des Herstellers Stema mit dem amtlichen Kennzeichen GR KV 94 und verursachten einen finanziellen Schaden von rund 100 Euro.

Die Kriminalpolizei übernahm in allen Fällen die Ermittlungen. (al)

 

Einhaltung des Tempolimits überprüft

Löbau, OT Eiserode, B 6, in Richtung Löbau
04.11.2019, 14:15 Uhr - 16:45 Uhr

Auf der B 6 in Eiserode gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h, welche am Montagnachmittag zweieinhalb Stunden lang überwacht wurde. Rund 810 Fahrzeuge durchfuhren die Mess-Stelle. Davon missachteten vier Fahrzeuglenker die Beschränkung. Zwei Fahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Zwei Fahrzeugführer überschritten die zulässige Geschwindigkeit jedoch erheblich und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines Volvo mit DN-… Kennzeichen, welcher mit 89 km/h geblitzt wurde. Ihm drohen 100 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Drei Fahrräder entwendet

Weißwasser/O.L., Wolfgangstraße
04.11.2019, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Unbekannte entwendeten am Montag aus dem Fahrradständer ein in der Wolfgangstraße in Weißwasser abgestelltes silberfarbenes Damenfahrrad. Der Wert des Zweirades lag bei zirka 350 Euro.

Rietschen, Görlitzer Straße
04.11.2019

Auch in Rietschen stahlen Unbekannte ein an der Görlitzer Straße abgestelltes Zweirad im Wert von rund 850 Euro.

Weißwasser/O.L., Lutherstraße
04.11.2019, 14:15 Uhr - 14:45 Uhr

Vor einem Wohnhaus an der Lutherstraße in Weißwasser entwenden Fahrraddiebe ein 28 Zoll Damen City Rad von Prophete, in der Farbe schwarz-grau. Das Bike hatte einen Wert von etwa 800 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu den drei Taten auf. (tj)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106