1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Einbruch in Spielothek/Aggressiver Fahrgast/Transporter fährt auf Lkw auf

Verantwortlich: Birgit Höhn, Philipp Jurke, Alexander Bertram, Andreas Loepki
Stand: 05.11.2019, 15:50 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Versuchter Einbruch in Spielothek                              

Ort:      Leipzig (Engelsdorf), Hans-Weigel-Straße
Zeit:     04.11.2019, gegen 02:50 Uhr

Gestern Nacht beobachtete ein Zeuge zwei unbekannte Täter, die gerade versuchten, in eine Spielothek einzudringen. Sofort setzte er den Notruf ab. Die Einbrecher hantierten mit einem Werkzeug an der Eingangstür, welche jedoch den Versuchen der Täter Stand hielt. Als Polizeibeamte am Tatort eintrafen, wollte das Duo mit einem Kleinkraftrad flüchten – wieder vergeblich. Beide bekamen „flinke Füße“. Einem gelang die Flucht, der andere konnte gestellt werden. Bei ihm handelt es sich um einen Leipziger (20). Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Beim Überprüfen des Mopeds stellte sich heraus, dass dieses als gestohlen gemeldet war; es wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

Umkleideschränke aufgebrochen                                     

Ort:      Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Untere Mühlenstraße
Zeit:     02.11.2019, gegen 12:30 Uhr bis 04.11.2019, gegen 06:30 Uhr

Mittels Aufhebeln einer Tür verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu den  Räumlichkeiten einer Physiotherapie. Dort öffnete er gewaltsam mehrere Umkleidespinde der Beschäftigten. Eine Mitarbeiterin hatte morgens die offene Tür bemerkt und sogleich die Polizei in Kenntnis gesetzt. Nach erstem Überblick fehlt eine dreistellige Summe im unteren Bereich. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Gaststätte                                                     

Ort:      Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf)
Zeit:     03.11.2019, gegen 12:30 Uhr bis 04.11.2019, gegen 17:40 Uhr

Ein unbekannter Täter brach das Schloss einer Hintertür auf und drang in ein Lokal ein. In der Gaststätte wurde anschließend der Tresor aufgebrochen und ein Zigarettenautomat sowie ein Bierfass komplett entwendet. Aus dem Tresor fehlen die Tageseinnahmen und Wechselgeld vom Vortag. Weiterhin fehlen Alkohol und Zigaretten. Das Aufbrechen eines Spielautomaten scheiterte. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen unteren fünfstelligen und der Sachschaden auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (Jur)

Pkw-Fahrer ohne Fahrerlaubnis                                                

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Prager Straße
Zeit:     04.11.2019, gegen 21:25 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte auf der Prager Straße einen 22-jährigen Fahrer eines BMW 316 i fest, welcher in stadtauswärtige Richtung fuhr. Bei der anschließend durchgeführten Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten, dass der 22-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (Jur)

Aggressiver Fahrgast                                                                    

Ort:      Leipzig (Leutzsch), Rückmarsdorfer Straße
Zeit:     04.11.2019,  gegen 12:00 Uhr

In der Buslinie 131 bedrohte am Montagmittag ein Fahrgast den Busfahrer, um ihn unterwegs zum Halten zu bewegen. Der Bus fuhr auf der Merseburger Landstraße in Richtung Sachsen-Anhalt, als auf Höhe Rückmarsdorfer Straße ein Mann zum Fahrer trat und ihn zum Halten aufforderte. Der Fahrer lehnte das ab und verwies auf die Haltestellen. Der Fahrgast wurde daraufhin aggressiv, drohte die Bustüren zu zerschlagen und dem Busfahrer mit Schlägen. Der rief die Polizei. Während des Streits fuhr der Bus bis zur Haltestelle Nova Eventis. Erst dort stieg der aggressive Fahrgast aus und begab sich in das Einkaufszentrum. Die zwischenzeitlich eingetroffene Polizei suchte dort nach ihm, fand ihn aber im Einkaufstrubel nicht. Der Busfahrer erstattete Anzeige wegen Nötigung. (Ber)

Aggressiver Tankstellenkunde                                                    

Ort:      Leipzig (Miltitz), Straße am See
Zeit:     04.11.2019, gegen 17:20 Uhr

Am späten Montagnachmittag wurde die Polizei in eine Tankstelle in Grünau gerufen. Dort hatte ein Mann randaliert, mehrere Bierflaschen zerschlagen und gegen Regale sowie die Glastür getreten. Als die Polizei zum Ort kam, fanden die Beamten einen äußerst aggressiven 39-Jährigen vor. Er hatte mehr als 2,2 Promille Alkohol in der Atemluft. Da er eine Gefahr für sich und die Öffentlichkeit darstellte, musste er die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen. Am frühen Dienstagmorgen konnte er die Dienststelle wieder verlassen. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Vorfahrt nicht beachtet – zwei Verletzte                                    

Ort:      Leipzig (Großzschocher), Albersdorfer Weg/Rippachtalstraße (S 46)
Zeit:     04.11.2019, gegen 07:15 Uhr

Der Fahrer (56) eines VW Passat befuhr den Albersdorfer Weg und bog nach links auf die Rippachtalstraße ab. Dabei beachtete er allerdings einen entgegenkommenden VW Multivan (Fahrer: 50) nicht. Beide Fahrzeuge kollidierten, beide Fahrer erlitten Verletzungen und mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Der 56-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Fußgängerin im Krankenhaus                                                         

Ort:      Leipzig (Leutzsch), Otto-Schmiedt-Straße/Hans-Driesch-Straße
Zeit:     04.11.2019, gegen 15:30 Uhr

Am Montagnachmittag fuhr die Fahrerin (32) eines VW Passat auf der untergeordneten Otto-Schmiedt-Straße. Beim Linksabbiegen auf die Hans-Driesch-Straße erfasste sie eine Fußgängerin (75), die gerade, ein E-Bike mit sich führend, die Straße überqueren wollte. Die Frau stürzte samt Rad und verletzte sich. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An E-Bike und VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Gegen die 32-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Radfahrerin tödlich verletzt                                                            

Ort:      Machern (Altenbach), B 6, ca. 500 m vor Ortseingang Machern
Zeit:     04.11.2019, gegen 12:10 Uhr

Am Montagmittag waren eine Radfahrerin und ein Autofahrer auf der B 6 in Richtung Machern unterwegs. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang erfasste der Opel Zafira (Fahrer: 81) die Fahrradfahrerin (60). Aufgrund des Zusammenpralls erlitt die Frau schwerste Verletzungen und verstarb noch am Unfallort. Der Opel-Fahrer wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An Rad und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Gegen den 81-Jährigen wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. (Hö)

Unfall unter Betäubungsmitteln                                                    

Ort:      Grimma (Mutzschen), Obere Hauptstraße
Zeit:     04.11.2019, gegen 08:30 Uhr

Der Fahrer eines Citroën Space Tourer missachtete beim Abbiegen auf der Oberen Hauptstraße einen entgegenkommenden bevorrechtigten Opel Corsa. Die Fahrerin versuchte, eine Kollision durch Ausweichen zu vermeiden, kam hierbei von der Fahrbahn ab, fuhr gegen ein Verkehrsschild und kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Die 54-jährige Fahrerin wurde verletzt und musste medizinisch behandelt werden. Ein Drogentest beim Unfallverursacher reagierte positiv auf Amphetamine. Er musste zur Blutentnahme. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Vorfahrt missachtet – ein Schwerverletzter                                 

Ort:      Wiedemar, S 1

Zeit:     04.11.2019, gegen 09:50 Uhr

Der Fahrer (30) eines DAF-Sattelzuges befuhr die S 1 aus Richtung Delitzsch kommend. Beim Linksabbiegen auf die BAB 9 in Richtung München beachtete er einen entgegenkommenden Kleintransporter Iveco (Fahrer: 35) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Der 35-Jährige wurde in dem Kleintransporter eingeklemmt. Er musste durch Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Gegen den 30-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Auto kollidierte mit Vorwegweiser                                                 

Ort:      Mockrehna, S 16
Zeit:     04.11.2019, gegen 14:00 Uhr

Von Probsthain nach Audenhain war am Montagnachmittag der Fahrer (50) eines Mazdas unterwegs. Wahrscheinlich aus Unaufmerksamkeit kam er nach links von der Straße ab und stieß gegen einen Vorwegweiser. In diesem Moment fuhr ein Pkw-Fahrer vorbei, dessen Audi von herunterfallenden Teilen des Vorwegweisers beschädigt wurde. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Mazda-Fahrer hat nun ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zu zahlen. (Hö)

Autobahnpolizeirevier

Auto überschlug sich                                                                     

 

Ort:      Wiedemar (Rabutz), BAB 14, in Richtung Dresden
Zeit:     04.11.2019, gegen 17:00 Uhr

Am Montagnachmittag fuhr der Fahrer (25) eines Toyota Avensis im mittleren Fahrstreifen der BAB 14 von Halle in Richtung Leipzig. In Höhe Kilometer 99,0 geriet er wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und des Genusses alkoholischer Getränke ins Schleudern, touchierte den im mittleren Fahrstreifen fahrenden VW Passat (Fahrer: 57) und prallte anschließend gegen einen in der rechten Fahrspur fahrenden Sattelzug Volvo. Danach kam der Toyota nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Beide Autofahrer wurden verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beim 25-Jährigen nahmen Polizeibeamte Alkoholgeruch wahr. Der Vortest mit dem Atemalkoholgerät ergab einen Wert von 1,32 Promille. Deshalb wurde die Blutentnahme angeordnet und später im Krankenhaus durchgeführt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ungefähr 30.000 Euro. Der Toyota-Fahrer hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Transporter fährt auf Lkw auf                                                    

Ort:      Bundesautobahn 9, Kilometer 115,5 in Richtung München
Zeit:     04.11.2019, gegen 08:05 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Mercedes Sprinter befuhr die Bundesautobahn 9 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung München. In Höhe des Kilometers 115,5 fuhr er auf einen vorausfahrenden Lkw DAF vom Typ LF 260 FA mit einem 56-jährigen Fahrer auf. Durch den Aufprall geriet der Lkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kippte um. Der Fahrer des Transporters kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in einem Krankenhaus behandelt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war eine Vollsperrung der Autobahn erforderlich. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 50.000 Euro. (Jur)

Sonstiges

Information anlässlich des Besuchs des US-Außenministers

Ort:      Leipzig (Zentrum)
Zeit:     07.11.2019, Nachmittag      

Am kommenden Donnerstag besucht der Außenminister der Vereinigten Staaten von Amerika, Herr Mike Pompeo, die Stadt Leipzig.

Sein Empfang und nachfolgende Termine werden im Bereich des Leipziger Zentrums stattfinden, weshalb es dort – insbesondere rings um das Alte Rathaus, den Nikolaikirchhof und die Grimmaische Straße – zu Einschränkungen von Fahr-, Park- und Gehmöglichkeiten sowie zum Aufbau von Trennelementen (Gittern) kommen wird.

Wenngleich die Einschränkungen örtlich und zeitlich auf ein Minimum begrenzt sein werden, wird es dennoch nicht allzeit möglich sein, jeden Ort der Leipziger Innenstadt unkompliziert zu erreichen.

Stadt Leipzig und Polizeidirektion Leipzig bitten um Verständnis. (Loe)

 

 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005