1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Friseur beraubt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 667/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.11.2019, 10:18 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Friseur beraubt


Zeit:     13.11.2019, 19.45 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Am Mittwochabend ist ein Friseursalon an der Pfotenhauerstraße von einem Unbekannten überfallen worden.

Ein mit einem Tuch maskierter Mann betrat kurz vor Ladenschluss das Geschäft, bedrohte einen Angestellten (37) mit einer Pistole und verlangte Geld. In der Folge erhielt er einen niedrigen dreistelligen Betrag. Mit der Beute verließ er den Laden und floh mit einem Fahrrad.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung setzte die Polizei unter anderem einen Fährtenhund und einem Hubschrauber ein. Die Beamten fanden das genutzte Mountainbike und stellten es sicher. Der Täter ist weiter flüchtig.

Er war ca. 18-25 Jahre alt, ungefähr 175 cm groß, schlank und hatte sehr helle Haut. Während der Tat hatte er ein schwarzes Tuch vor dem Gesicht. Zudem trug er eine dunkle Jacke, einen Kapuzenpullover sowie eine dunkle Jogginghose.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischer Erpressung und fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33. (lr)

Einbruch in Kleintransporter

Zeit:     13.11.2019, 00.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch auf der Schillingstraße in zwei Kleintransporter eingebrochen.

Die Täter schlugen jeweils eine Seitenscheibe der Transporter ein und durchsuchten die Fahrzeuge. Sie stahlen unter anderem ein Tablet im Wert von rund 350 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. (lr)


Landkreis Meißen

Einbruch in Arztpraxen

Zeit:     11.11.2019, 17.00 Uhr bis 13.11.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in zwei Arztpraxen an der Radebeuler Straße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus und zerstörten die Schlösser zweier Praxen. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen unter anderem Bargeld sowie einen Drucker. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (lr)

Hakenkreuzschmiererei

Zeit:     13.11.2019, 09.00 Uhr festgestellt
Ort:      Meißen

In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte ein Hakenkreuz auf einen Brückenpfeiler an der Fabrikstraße gesprüht. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)

Falscher Enkel – Achtung Betrug

Zeit:     13.11.2019, 10.45 Uhr
Ort:      Lommatzsch

Ein Unbekannter hat am Mittwochvormittag versucht eine Seniorin (78) zu betrügen. Der Mann gab sich am Telefon als Enkel aus, der 20.000 Euro für den Erwerb einer Eigentumswohnung benötigen würde. Die Frau ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfall

Zeit:     13.11.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Postelwitz

Am Mittwochnachmittag kam es auf der Straße Elbufer zu einem Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (64) eines VW Beetle fuhr in Richtung Schmilka. An einer Engstelle kam ihr ein 46-Jähriger mit einem Lkw Mitsubishi entgegen. Die Autos stießen zusammen. In der Folge prallte der Mitsubishi noch gegen einen geparkten Ford Focus. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 8.000 Euro. (lr)

 

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233