1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Entwendeter Audi A 6 nach Verfolgung gestellt - Täter festgenommen

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Torsten Jahn (tj) und Anja Leuschner (al)
Stand: 22.11.2019, 14:00 Uhr

 

Entwendeter Audi A 6 nach Verfolgung gestellt - Täter festgenommen

Rietschen, OT Daubitz, Dorfstraße/Podrosche
22.11.2019, 02:35 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat ein aufmerksamer Anwohner der Polizei mitgeteilt, dass ein schwarzer Audi aus dem Raum Chemnitz mit hoher Geschwindigkeit durch Rietschen in Richtung Grenze gefahren sei.

Als der A 3 etwa eine halbe Stunde später in Podrosche ankam und eine Streife der Bundespolizei erblickte, wendete er und fuhr in Richtung Priebus davon. Dort kam ihm aber bereits ein Streifenwagen des Reviers Weißwasser entgegen. Der Lenker wechselte erneut die Fahrtrichtung. Kurz darauf stoppten ihn die Beamten jedoch. Nun klickten die Handschellen und die Polizisten nahmen den Verdächtigen vorläufig fest.

Es stellte sich heraus, dass der 19-jährige Pole den Audi im Wert von 50.000 Euro aus einem Autohaus in Chemnitz gestohlen hatte. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für seinen hilfreichen Hinweis. (al)

 

Ladendieb gefasst

Görlitz, Scultetusstraße
21.11.2019, 16:30 Uhr

Ein Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes an der Scultetusstraße in Görlitz hat am Donnerstagnachmittag einen Kunden dabei beobachtet, wie er verschiedene Waren einsteckte. Er erweckte den Anschein, die Gegenstände stehlen zu wollen. Dieser Eindruck sollte sich bestätigen. Der Angestellte verständigte die Polizei, welche den 32-Jährigen an der Kasse stellte.

Die Handschellen klickten und die Beamten nahmen den Langfinger vorläufig fest. Das Diebesgut, Spirituosen und Kosmetik im Wert von circa 300 Euro, erhielt der Mitarbeiter des Kaufhauses umgehend zurück. Bei der Durchsuchung des polnischen Bürgers kamen noch weitere mutmaßlich gestohlene Gegenstände zum Vorschein. Es handelte sich dabei um elektronische Waren. Die Ordnungshüter stellten diese sicher. Der 32-Jährige erhält nun die entsprechende Anzeige wegen Ladendiebstahls. Die Ermittlungen dauern an. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Sanitärgeschäft heimgesucht

Bautzen, Zeppelinstraße
19.11.2019, 19:00 Uhr - 21.11.2019, 04:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Sanitärgeschäft an der Zeppelinstraße in Bautzen eingedrungen. Die Täter entwendeten nach erstem Überblick aus zwei Registrierkassen das Wechselgeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Streit endet im Krankenhaus

Wilthen, Am Mühlendamm
21.11.2019, gegen 15:15 Uhr

Eine familiäre Auseinandersetzung Am Mühlendamm in Wilthen hatte am Donnerstagnachmittag eine Einlieferung ins Krankenhaus und einen zunächst flüchtigen Tatverdächtigen zur Folge.

Ein verbaler Streit geriet offenbar aus den Fugen, denn ein 46-Jähriger ging schließlich mit einem Messer auf einen 69-Jährigen los. Dabei verletzte er sein Gegenüber am Bauch. Der nunmehr Tatverdächtige ergriff die Flucht. Rettungskräfte brachten den verletzten 69-jährigen Deutschen indes in ein Krankenhaus.

Am Abend begab sich der ebenfalls deutsche Angreifer schließlich freiwillig in das Bautzener Revier und stellte sich. Trotzdem die Verletzungen des Geschädigten nicht lebensgefährlich waren, erwartet den jüngeren der beiden Kontrahenten nun eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (al)

 

Kennzeichen Marke „Eigenbau“

Radeberg, An den Dreihäusern
21.11.2019, 15:45 Uhr

Eine Streife des Kamenzer Reviers hat am Donnerstagnachmittag einen Volvo mit einem selbst hergestellten Kennzeichen aus dem Verkehr gezogen. Ein 42-Jähriger hatte die Tafel mit der Phantasiekennung RIS RM 77 inklusive Reichsflagge statt EU-Kennung an seinem Fahrzeug angebracht. Außerdem war der Volvo nicht pflichtversichert. Der deutsche Fahrer erhielt Anzeigen aufgrund des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen missbräuchlichen Herstellens von Kennzeichen. (al)

 

Berauschte Fahrten beendet

Ottendorf-Okrilla, Gaswerkstraße
21.11.2019, 21:00 Uhr

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
21.11.2019, 23:00 Uhr

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße
22.11.2019, 00:45 Uhr

Eine Kamenzer Polizeistreife hat am Donnerstagabend und in der Nacht zu Freitag gleich drei Alkoholfahrten in Ottendorf-Okrilla beendet.

Zunächst kontrollierten die Beamten einen 43-jährigen VW-Caddy-Fahrer an der Gaswerkstraße. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von umgerechnet 0,84 Promille.

Zwei Stunden später ließen die Polizisten einen 39-Jährigen pusten, welcher mit seinem Skoda auf der Radeburger Straße unterwegs war. Hier zeigte der Alcomat eine Alkoholkonzentration von umgerechnet 0,62 Promille an.

Auf die Betroffenen kommt nun ein Bußgeldverfahren zu.

In der Nacht ging den Ordnungshütern an der Radeburger Straße dann noch ein 33-Jähriger mit seinem Audi A 3 ins Netz. Ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm einen Wert von umgerechnet 1,12 Promille an.

Die Beamten stellten den Führerschein des 33-Jährigen sicher, untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Der Ertappte erhält nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (al)

 

Betrunken Unfall verursacht

Königsbrück, Dresdner Straße
21.11.2019, 23:00 Uhr

Am Donnerstagabend ist es an der Dresdner Straße in Königsbrück zu einem Unfall gekommen. Ein 44-Jähriger fuhr mit seinem Toyota Corolla gegen einen geparkten VW Golf. Dabei entstand an den Autos ein Schaden von insgesamt 5.000 Euro. Der bulgarische Verursacher stand offenbar unter dem Einfluss von Alkohol. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Den 44-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (al)

 

Jugendliche belästigt - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, in Höhe Burgplatz 5
13.11.2019, gegen 19:45 Uhr

Bereits am Mittwoch, den 13. November 2019, gegen 19:45 Uhr, ist es in Hoyerswerda zu einem Übergriff auf eine 14-Jährige gekommen. Das Mädchen hielt in Höhe des Burgplatzes Nummer 5, auf der kleinen Straße zwischen dem Tierparkgelände und der Kinder- und Jugendfarm, mit ihrem Fahrrad aufgrund eines Defekts an.

Daraufhin näherten sich zwei männliche Personen und berührten sie unsittlich. Es kam zu einem Gerangel, welches ein zufällig vorbeikommender Jogger bemerkte. Als die jungen Männer den Zeugen sahen, ließen sie von der Jugendlichen ab und entfernten sich.

Die Polizei sucht nun nach den Tätern, welche circa 18 Jahre alt, dunkel gekleidet und vermummt waren. Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Unbekannten machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder in einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Schwarze Kawasaki weg - Wer hat etwas gesehen?

Bezug: 1. Medieninformation vom 18. November 2019

Görlitz, Obermarkt
17.11.2019, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Eine schwarze Kawasaki ist am späten Sonntagnachmittag am Obermarkt in Görlitz verschwunden. Wer hat etwas beobachtet oder kann anderweitig Hinweise zum Verbleib des Motorrades geben? Die schwarze elf Jahre alte Vulkan VN 2000 war mit zwei ebenfalls schwarzen Ledertaschen ausgestattet und hatte einen Wert von etwa 11.200 Euro. Es ist möglich, dass mehrere Täter am Werk waren. Ebenso könnten die Diebe zuvor in der Nähe des Tatortes eigene Fahrzeuge abgestellt haben.

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 - 468 100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

 

Diesel aus Bagger abgezapft und Kupferkabel entwendet

Reichenbach/O.L., Paulsdorfer Straße
19.11.2019, 19:00 Uhr - 21.11.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen auf das umzäunte Betriebsgelände einer Firma in Reichenbach gelangt. Aus einem Bagger an der Paulsdorfer Straße zapften die Täter etwa 100 Liter Diesel ab. Auch einen Container brachen die Langfinger auf und entwendeten aus diesem etwa eine Tonne Kupferkabel. Neben einem Stehlschaden von zirka 1.500 Euro entstand etwa 100 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Drei Transporter verschwunden

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Straße der Republik
19.11.2019, 18:45 Uhr - 21.11.2019, 06:55 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag an der Straße der Republik in Niederoderwitz drei Transporter Fiat Ducato gestohlen. Die weißen Fahrzeuge hatten einen Wert von etwa 70.000 Euro. Auch zwei weitere Transporter und einen Fiat Panda brachen die Täter auf. Hier hinterließen sie einen Sachschaden von einigen hundert Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (tj)

 

Einbruch in Firma

Kottmar, OT Niedercunnersdorf, Am Steinbruch
19.11.2019, 22:00 Uhr - 21.11.2019, 05:00 Uhr

Unbekannte sind in den vergangen Tagen gewaltsam in das umfriedete Betriebsgelände einer Firma in Niedercunnersdorf eingedrungen. Dabei zerstören die Täter den Zaun sowie das Tor der Einfahrt Am Steinbruch. Sie brachen einen Stahlcontainer auf, zerstörten zwei darin befindliche Kompressoren und entwendeten Druckschläuche. Neben einem Stehlschaden von rund 100 Euro hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

In Firmengebäude eingedrungen

Weißwasser/O.L., Braunsteichweg
21.11.2019, 01:50 Uhr

Das Knallgeräusch eines zu Bruch gehenden Fensters hat einen Anwohner in der Nacht zu Donnerstag in Weißwasser geweckt. Die Polizei stellte ein zerstörtes Toilettenfenster am Gebäude einer Firma am Braunsteichweg fest. Die unbekannten Täter verschafften sich im Inneren gewaltsam Zugang zu weiteren Räumen und suchten dort nach Beute. Was konkret fehlte, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden wird bisher mit 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. (kk)

 

Simson gestohlen

Weißwasser/O.L, Berliner Straße
21.11.2019, 19:15 Uhr - 20:30 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstagabend an der Berliner Straße in Weißwasser ein Kleinkraftrad Simson S 51 geklaut. Das silberne Zweirad mit dem Versicherungskennzeichen 182 HAR hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von rund 1.700 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Krad. (tj)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106