1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 25.11.2019, 14:45 Uhr

 

Zwei Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hauptstraße
24.11.2019, 15:25 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind der Polizei in Neugersdorf zwei Einbrecher auf frischer Tat ins Netz gegangen. Streifen des Reviers Zittau-Oberland eilten nach Zeugenhinweisen zu einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße. Die Ordnungshüter nahmen einen 45 Jahre alten Mann sowie seinen 19-jährigen Komplizen vorläufig fest.

Damit verhinderten die Beamten, dass die beiden Tschechen bereits zum Abtransport zurecht gelegte Kupferrohre, Heizungsteile sowie Badarmaturen entwenden konnten. Zuvor waren die Diebe gewaltsam in das unbewohnte Haus eingedrungen. Dort brachen sie Türen auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Die Polizei stellte das Diebesgut sicher. Darüber hinaus nahmen die Ordnungshüter Spuren am Tatort sowie an den Beschuldigten in Form einer erkennungsdienstlichen Behandlung und der Sicherung von DNA-Material. Die Kriminalpolizei befasst sich mit den weiteren Ermittlungen. (kk)

 

Berufsberatung in der Agentur für Arbeit in Weißwasser am 26.11.2019 um 16:00 Uhr

Weißwasser/O.L., Straße der Einheit 2, Bundesagentur für Arbeit (BA)
05.09.2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Am 26. November 2019 präsentiert sich die Polizei Sachsen in der Straße der Einheit in Weißwasser all jenen, die Interesse am Beruf der Polizistin oder des Polizisten haben.

Polizeioberkommissarin Michaela Böttcher, Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, wird ab 16:00 Uhr eine Stunde lang Fragen zur vielfältigen Arbeit der Gesetzeshüter beantworten und über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, die Einstellungsvoraussetzungen sowie das Auswahlverfahren der Polizei Sachsen informieren.

Die Agentur für Arbeit bittet um eine vorherige telefonische Anmeldung im BIZ in Bautzen. Hierzu ist folgende Telefonnummer zu nutzen: 03591 66 14 10.

Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt?

Am 26. November um 16:00 Uhr stellen wir uns in der BA Weißwasser Deinen/Ihren Fragen. Nähere Infos zum Beruf/Praktikum sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.polizei.sachsen.de/de/3592.htm

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fußgänger auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, in Höhe der Anschlussstelle Burkau
24.11.2019, 18:10 Uhr

Glimpflich ist am Sonntagabend ein Unfall zwischen einem Fußgänger und einem Renault auf der BAB 4 bei Burkau ausgegangen. Der 42-jährige Pole war zu Fuß auf dem Standstreifen in Richtung Görlitz unterwegs und versuchte Autos anzuhalten. Dabei touchierte ihn der Seitenspiegel des Pkw. Der Mann blieb dabei unverletzt. Der Schaden am Kadjar belief sich auf circa 500 Euro. Die Autobahnpolizei ermittelt wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (kk)

 

Fuchs auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Ohorn
24.11.2019, 22:00 Uhr

Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn ist am Sonntagabend ein Fuchs unterwegs gewesen. Das Tier kreuzte den Weg eines VW Golf, der auf der BAB 4 in Richtung Görlitz fuhr. Tier und Auto stießen aneinander. Der 59-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken und rund 1.000 Euro Schaden am Pkw davon, der Fuchs verendete. (kk)

 

Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Görlitz - Dresden, Raststätte Oberlausitz
24.11.2019, 11:30 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Sonntagmittag auf der Rastanlage Oberlausitz bei Bautzen einen 36-jährigen polnischen Seat-Fahrer gestoppt. Der Mann stand offenbar unter dem Einfluss von Amphetaminen und hatte zudem eine geringe Mange Betäubungsmittel bei sich. Die Autobahnpolizei übernahm den Tatverdächtigen, leitete Verfahren ein und unterband die Weiterfahrt. Neben dem Verdacht unter dem Einfluss von Drogen Auto gefahren zu sein, war der Lenker nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Diese hatte ihm eine polnische Behörde bereits im Mai diesen Jahres entzogen. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Berauschte Fahrten beendet

Bautzen, Dresdener Straße
24.11.2019, 06:20 Uhr

Eine Streife des Bautzener Reviers hat am Sonntagmorgen einen 31-Jährigen mit seinem Seat Ibiza an der Dresdener Straße gestoppt. Bei der Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test wies auf die Einnahme von Amphetaminen bzw. Methamphetaminen hin.

Bautzen, Stieberstraße
24.11.2019, 20:30 Uhr

Am Abend stoppten Beamte einen Renault an der Stieberstraße und kontrollierten den 30-jährigen Fahrzeugführer. Hier zeigte ein Drogentest, dass der Mann offenbar Kokain konsumiert hatte.

Die Polizisten untersagten in beiden Fällen die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Den Männern drohen jeweils ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg. (al)

 

Diebe in die Flucht geschlagen

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
24.11.2019, gegen 18:00 Uhr

Am Sonntagabend ging beim Wachschutz einer Firma an der Hoyerswerdaer Straße in Bautzen der Einbruchsalarm ein. Beamte eilten vor Ort und fanden etwa 50 Kilogramm zum Abtransport bereitgelegtes Buntmetall. Unbekannte Täter waren über den Zaun der Firma gestiegen und hatten das Diebesgut in spe offenbar dort abgelegt. Die Gegenstände hatten einen Wert von circa 100 Euro. Durch das Eintreffen der Polizisten vermutlich aufgeschreckt, ergriffen die Täter die Flucht. Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
24.11.2019, 14:25 Uhr - 15:25 Uhr

Polizisten des Kamenzer Reviers haben am Sonntagnachmittag die Geschwindigkeit auf der Bahnhofstraße in Gersdorf kontrolliert. Innerhalb einer Stunde passierten 22 Pkw die Messstelle. Sieben Lenker waren laut Laser zu schnell unterwegs. Sie überschritten die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h im Verwarngeldbereich. Den Maximalwert erreichte ein Fahrer mit 70 km/h. Damit wurde ein Verwarngeld von 35 Euro fällig. Die Beamten hielten alle Betroffenen an und ahndeten nicht nur die Ordnungswidrigkeit, sondern suchten vor allem das Gespräch. (kk)

 

Eingebrochen

Panschwitz-Kuckau, Mittelweg
23.11.2019, 19:00 Uhr - 24.11.2019, 17:00 Uhr

Unbekannte sind zwischen Samstag und Sonntag in eine Apotheke in Panschwitz-Kuckau eingebrochen. Die Täter entwendeten Bargeld, Betäubungsmittel und technische Geräte. Der genaue Wert des Diebesgutes ist noch nicht abschließend beziffert. Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstand. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Autos und Fassaden besprüht…

Hoyerswerda, August-Bebel-Straße, Gerhard-Hauptmann-Straße, Pestalozzistraße
23.11.2019, 19:30 Uhr - 24.11.2019, 02:10 Uhr

…haben Unbekannte in der Zeit von Samstagabend bis zum frühen Sonntagmorgen in der Hoyerswerdaer Altstadt. Bewohner der August-Bebel-, Gerhard-Hauptmann- und der Pestalozzistraße meldeten die Schmierereien an Balkonverkleidungen, Hauswänden und mehreren Fahrzeugen bei der Polizei. Insgesamt „verzierten“ die Täter 21 Fahrzeuge mit pinker Farbe und auch die Hauswände an vier Wohnhäusern erhielten Sprüche in demselben Anstrich. Der entstandene Sachschaden belief sich nach ersten Erkenntnissen auf mindestens 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den bislang noch nicht bekannten Schmierfinken. (al)

 

Handtasche aus dem Auto gestohlen

Hoyerswerda, Am Bahndamm
24.11.2019, 09:45 Uhr - 11:00 Uhr

Den Diebstahl ihrer Handtasche aus ihrem Am Bahndamm abgestellten Skoda Fabia hat am Sonntagvormittag eine 64-Jährige festgestellt. Unbekannte drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und griffen sich dann die Tasche, in welcher sich persönliche Dokumente, Fahrzeugpapiere, ein Handy der Marke Samsung sowie circa 80 Euro Bargeld befanden. Den entstandenen Diebstahlschaden bezifferte die bestohlene Frau mit circa 400 Euro. Außerdem verursachten die Täter am Auto einen Schaden von etwa 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Nissan entwendet

Görlitz, Querstraße
23.11.2019, 17:00 Uhr - 24.11.2019, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag ist in der Querstraße in Görlitz ein Nissan verschwunden. Der Qashqai war drei Jahre alt und hatte einen Wert von etwa 15.000 Euro. Die Polizei fahndet international nach dem braunen Wagen. Die Ermittlungen dazu führt die Soko Kfz. (kk)

 

Verkehrsunfall mit Rollstuhlfahrer

Niesky, OT See, Martin-Voß-Straße
24.11.2019, 09:25 Uhr

Am Sonntagvormittag hat sich auf der Martin-Voß-Straße im Nieskyer Ortsteil See ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 84-Jähriger fuhr mit seinem Audi in Richtung S 121. Am Fahrbahnrand lief in gleicher Richtung eine 52-Jährige, welche einen Rollstuhl mit einem 86-Jährigen vor sich herschob.

In einer Linkskurve beeinträchtigte offenbar die Sonne die Sicht des Autofahrers und es kam zur Kollision zwischen dem Pkw und dem Rollstuhl. Dieser drehte sich um die eigene Achse und kippte schließlich um. Durch den Zusammenstoß und die Drehbewegung des Rollstuhls, wurde er der Pflegekraft aus der Hand gerissen. Dadurch kam auch sie zu Fall. Die Fußgängerin zog sich leichte und der Rollstuhlfahrer schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf circa 7.500 Euro. (al)

 

Zwei Haftbefehle realisiert

Görlitz, Salomonstraße
24.11.2019, 13:55 Uhr

Am Sonntagnachmittag hat eine Streife des Görlitzer Reviers einen per Haftbefehl gesuchten 26-Jährigen an der Salomonstraße aufgesucht. Die Beamten nahmen den Deutschen mit in eine Justizvollzugsanstalt, wo er nun seine Strafe verbüßen wird.

Görlitz, Hartmannstraße
24.11.2019, 14:45 Uhr

Etwa eine Stunde später erhielt auch ein 42-Jähriger Besuch von den Ordnungshütern, dieses Mal an der Hartmannstraße in Görlitz. Der deutsche Staatsbürger bezahlte den ausstehenden Betrag von etwa 350 Euro und konnte so der Erzwingungshaft noch einmal entgehen. (al)

 

Kontrolle mit Folgen

Oppach, August-Bebel-Straße
24.11.2019, 10:10 Uhr

Eine Streife des Reviers Zittau-Oberland hat am Sonntagvormittag einen VW Fox an der August-Bebel-Straße gestoppt und kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass das Fahrzeug der 26-jährigen Lenkerin nicht pflichtversichert war. Hinzu kam, dass weder sie noch das fünfjährige Mädchen auf dem Rücksitz angeschnallt waren. Die Beamten belehrten die Insassen und erstatteten Anzeige wegen Verstoßes gegen die Anschnallpflicht und das Pflichtversicherungsgesetz. (al)

 

VW Golf weg

Zittau, Max-Müller-Straße
23.11.2019, 22:30 - 24.11.2019, 04:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte einen grauen VW in Zittau entwendet. Der 15 Jahre alte Golf war an der Max-Müller-Straße abgestellt und hatte noch einen Wert von etwa 3.000 Euro. Die Polizei fahndet international nach dem Fahrzeug. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Unfall fordert leicht Verletzte

Weißwasser/O.L., Kreuzung Bautzener Straße/Hermann-Moritz-Jacobi-Straße
24.11.2019, 18:30 Uhr

Am Sonntagabend ist es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 24-Jähriger war mit seinem VW auf der Bautzener Straße von Boxberg in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zur gleichen Zeit beabsichtigte eine 70-Jährige mit ihrem Toyota aus der Hermann-Moritz-Jacobi-Straße heraus auf den Prof.-Wagenfeld-Ring aufzufahren. Hierbei übersah die Seniorin offenbar den Volkswagen. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich.

Dabei stieß der Toyota gegen eine Ampelanlage. Ein Abschleppunternehmen nahm ihn später an den Haken. Die Verursacherin erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Sanitäter brachten sie zur Versorgung in ein Krankenhaus. Der 24-Jährige blieb ohne Verletzungen. Der Sachschaden belief sich auf insgesamt rund 7.100 Euro. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106