1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lkw rammt Pkw und fährt davon - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Petra Denkhoff (pd) und Petra Kirsch (pk)
Stand: 29.11.2019, 13:45 Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lkw rammt Pkw und fährt davon - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
26.11.2019, 17:20 Uhr

Bereits am Dienstag, dem 26. November 2019, fuhr eine 35-Jährige mit ihrem Renault Megane an der Anschlussstelle Pulsnitz auf die A 4 in Richtung Görlitz auf. Vor ihr befanden sich zwei Lkw.

Kurz nach dem Auffahren wechselte plötzlich ein unbekannter Lkw, der sich bereits auf der Autobahn befand, von der linken in die rechte Fahrspur. Dabei übersah er offenbar das Fahrzeug der Geschädigten und touchierte dieses. Es kam zum Unfall mit einem Sachschaden von circa 4.000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Der unbekannte Laster fuhr ohne anzuhalten oder sich um das Geschehene zu kümmern weiter.

Das Polizeirevier Kamenz hat zu dem Verkehrsunfall Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise bezüglich des unbekannten Fahrzeuges und des Fahrzeugführers. Hinweise werden im Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 03578 352 - 0 oder persönlich entgegengenommen. (al)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
28.11.2019, 22:45 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am späten Donnerstagabend einen Audi-Fahrer am Rastplatz Löbauer Wasser gestoppt. Wie sich herausstellte, besaß der 33-jährige polnische Kraftfahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse B. Er durfte den A 6 Avant entsprechend nicht weiter gen Polen fahren und hat nun ein Strafverfahren zu erwarten. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in mehrere Bankfilialen - Zeugen gesucht

Demitz-Thumitz, Hauptstraße
26.11.2019, gegen 17:45 Uhr - 29.11.2019, 06:15 Uhr

Cunewalde, Hauptstraße
28.11.2019 - 29.11.2019, 05:15 Uhr

Wilthen, Bahnstraße
29.11.2019, 00:40 Uhr polizeiliche Feststellung

Erneut kam es im Revierbereich von Bautzen zu mehreren Einbrüchen in Bankfilialen. In allen Fällen verschafften sich die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zugang zu den Gebäuden. Im Inneren brachen sie zahlreiche Schränke auf.

Was sie erbeuteten, ist noch nicht abschließend bekannt. Die Bankmitarbeiter müssen sich erst gemeinsam mit ihren Kunden einen Überblick verschaffen. Auch der Sachschaden ist bisher nicht beziffert.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zu den Einbrüchen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat in den Tatzeiträumen etwas Verdächtiges gesehen oder kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Ungebetene Garten-Gäste

Bautzen, Schreberweg
27.11.2019 - 28.11.2019

Gartenbesitzer haben der Polizei am Donnerstag Einbrüche in drei Lauben einer Bautzener Kleingartenanlage am Schreberweg gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen verschwand aus einem Schuppen ein Akkuschrauber der Marke Makita samt Koffer im Wert von circa 400 Euro. Die exakte Diebstahls- und Sachschadenshöhe konnte bislang noch nicht ermittelt werden. (pd)

 

Ohne Licht zur Schule

Bischofswerda, Schulstraße
28.11.2019, 07:00 Uhr - 07:30 Uhr

Ordnungshüter haben Donnerstagmorgen an der Bischofswerdaer Schulstraße vor der Grund- und Mittelschule den Schulweg kontrolliert. Elf Kinder und Jugendliche waren mit Fahrrädern unterwegs, die keine ausreichende bzw. gar keine Beleuchtung hatten. Auch registrierten die Beamten zwei Auto-Fahrer, die keinen Sicherheitsgurt während der Fahrt angelegt hatten. (pd)

 

In Schlangenlinien gefahren - Zeugen und Betroffene gesucht

Dresdener Heide, Richtung Radeberg
25.11.2019, gegen 17:50 Uhr

Das Polizeirevier Kamenz ermittelt gegenwärtig in einem Fall der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen einen 69-Jährigen. Dieser war am 25. November 2019 gegen 17:50 Uhr mit seinem VW Golf in der Dresdener Heide Richtung Radeberg unterwegs.

Zeugenaussagen zufolge fuhr er dabei derart in Schlangenlinien, dass teilweise der Gegenverkehr stark abbremsen und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Das Polizeirevier Kamenz bittet in diesem Zusammenhang, dass sich weitere Zeugen melden, die entweder selbst von dieser Gefahrensituation betroffen oder Angaben zur Fahrweise des besagten Pkw machen können.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Lasterfahrer kommt vom Weg ab und stoppt im Straßengraben

Radeberg, S 177
28.11.2019, gegen 06:15 Uhr

Der Fahrer eines Iveco-Lasters war am Donnerstagmorgen auf der S 177 in Richtung Radeberg unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Pillnitzer Straße offenbar gesundheitliche Probleme bekam. Weil er dadurch vermutlich nicht mehr in der Lage war, den Laster sicher zu führen, geriet das Gefährt nach links auf die Gegenfahrbahn. Schließlich stoppte er in einem abschüssigen Straßengraben. Am Lkw entstand bei dem Unfall Totalschaden, an Straßenrand bzw. -graben Flurschaden. Der 59-Jährige erlitt Verletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in eine Klinik. (pd)

 

Mit Promille an Baum und aufs Feld - 29-Jähriger bei Unfall verletzt

Neukirch, OT Koitzsch, Reichenbacher Straße
29.11.2019, gegen 00:25 Uhr

Von der Fahrbahn abgekommen ist in der Nacht zu Freitag ein 29-Jähriger mit seinem Opel Insignia. Der Wagen war auf der Reichenbacher Straße (kurz vor dem Ortseingang Koitzsch) unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dann prallte das Auto gegen einen Baum, wurde auf ein angrenzendes Feld geschleudert und kam dort auch zum Stillstand. Der junge Mann erlitt Verletzungen. Rettungssanitäter brachten ihn nach der Rettung in eine Klinik. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von umgerechnet 2,16 Promille. Der Unfallschaden wird mit über 20.000 Euro taxiert. (pd)

 

Diebe machen sich an Forstmaschine zu schaffen

Königsbrück, OT Röhrsdorf, Waldstück
28.11.2019, gegen 11:30 Uhr polizeibekannt

Wie der Polizei am Donnerstag bekannt wurde, haben Unbekannte an einem Harvester zehn LED-Scheinwerfer, drei Kameras und eine Radioantenne ausgebaut und mitgenommen. Auch einen Feuerlöscher entleerten die Täter. Stehl- und Sachschaden zusammen werden mit etwa 4.500 Euro beziffert. (pd)

 

Hund beißt Mann und Kind beim Spaziergang

Spreetal, OT Spreewitz, Verbindungsstraße Richtung Kraftwerk Schwarze Pumpe
16.11.2019, 11:00 Uhr

Bereits vor zwei Wochen hat ein Hund einen 57-jährigen Mann und ein zweijähriges Kind während eines Spaziergangs in Spreewitz angefallen und verletzt. Erst jetzt teilte der Geschädigte der Polizei den Vorfall mit.

Er lief mit dem Kleinkind auf dem Arm die Verbindungsstraße in Richtung Kraftwerk entlang. Plötzlich fiel ein freilaufender Hund den Mann von hinten an und biss ihn in beide Unterschenkel und später auch in den linken Oberschenkel. Offensichtlich hatte es der Vierbeiner jedoch auf das Kind abgesehen. Er sprang an dem Herrn hoch, welcher versuchte, das Kind durch Hochhalten vor dem Tier zu schützen. Schließlich legte der Angegriffene den Jungen hinter einem Grundstückszaun ab, um einen Angriff zu verhindern. Der Hund kroch jedoch unter dem Zaun hindurch, stürzte sich auf das Kind und biss es ins Gesicht. Nach der Beißattacke begaben sich die Geschädigten zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus, um ihre Wunden versorgen zu lassen.

Das Tier trug kein Halsband. Die Kriminalpolizei beschäftigt sich nun mit dem Sachverhalt und geht der Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den Hundehalter nach. (pk)

 

Einbruch gescheitert

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße
27.11.2019, 18:00 Uhr – 28.11.2019, 07:30 Uhr

Nachdem ein Mieter am Donnerstagmorgen Hebelspuren an den Eingangstüren eines Mehrfamilienhauses in der Alten Berliner Straße bemerkte, alarmierte er die Polizei. Unbekannte hatten offenbar vergeblich versucht, die vordere und hintere Tür des Hauses gewaltsam zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Durch den Einbruchsversuch entstand Sachschaden von zirka 300 Euro an den Haustüren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Grabeinfassung gestohlen - Zeugen gesucht

Görlitz, Schanze
25.10.2019, 10:00 Uhr polizeiliche Feststellung
02.11.2019 - 03.11.2019

Bereits zum zweiten Mal haben sich unbekannte Täter auf einen Friedhof an der Schanze in Görlitz begeben und dort ihr Unwesen getrieben. Im Oktober 2019 stahlen sie vom Grab eines ehemaligen Görlitzer Stadtrates zwei schmiedeeiserne Tore sowie eine fest im Boden verankerte Grabeinfassung. Anfang November verschwand dann noch das verbliebene Mittelstück von derselben historischen Grabstätte. Der Stehlschaden belief sich auf insgesamt rund 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und sucht nun nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen geben können. Wer etwas gesehen hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Anlage: Ein Foto des zuletzt entwendeten Zaunstücks (al)

 

Fahrraddiebe in Kellern und am Museum

Görlitz, Anton-Saefkow-Straße
27.11.2019, 19:30 Uhr - 28.11.2019, 10:00 Uhr

Görlitz, Am Museum
18.11.2019, 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Gewaltsam hatten sich unbekannten Täter in der Nacht zu Donnerstag Zutritt zu Kellerräumen eines Wohnhauses an der Anton-Saefkow-Straße in Görlitz verschafft. Die Bewohner bemerkten das Fehlen von zwei hochwertigen Fahrrädern fest. Zudem stellten die Einbrecher mehrere Werkzeugkoffer für den Abtransport bereit. Diese nahmen sie jedoch nicht mit.

Zum Diebesgut gehörten ein schwarzes 26-Zoll-Mountainbike der Marke VOTEC im Wert von rund 1.800 Euro und ein weißes 28-Zoll-Rennrad der Marke Cube im Wert von zirka 1.000 Euro.

Bereits in der vergangenen Woche hatten Diebe ein an einem Museum abgestelltes schwarzes 26-Zoll-Mountainbike der Marke Steppenwolf entwendet. Der Wert des Rades mit rund 300 Euro beziffert.

Zu den angezeigten Diebstählen ermittelt die Kriminalpolizei. (pk)

 

Autodiebe schlugen in Görlitz zu

Görlitz, Heinrich-Heine-Straße
27.11.2019, 18:30 Uhr - 28.11.2019, 09:25 Uhr

Autodiebe stahlen in der Nacht zu Donnerstag an der Görlitzer Heinrich-Heine Straße einen Nissan Qashqai. Der schwarze Pkw mit dem Baujahr 2018 und dem amtlichen Kennzeichen GR RS 444 hat einen Zeitwert von knapp 22.000 Euro. Nach Entdecken des Diebstahls alarmierte der Fahrzeugbesitzer die Polizei. Spezialisten der Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf. Neben Anzeigenaufnahme, Zeugenbefragung und Spurensuche am Tatort leiteten die Beamten auch die sofortige grenzüberschreitende Fahndung nach dem Fahrzeug ein. (pk)

 

In Zittau gestohlen - Polizei fahndet nach Audi

Zittau, Albertstraße
27.11.2019, 16:00 Uhr - 28.11.2019, 06:45 Uhr

Die Polizei fahndet seit Donnerstag nach einem rotlackierten Audi A 4 (Baujahr 2005) mit dem Kennzeichen GR EN 999, der zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen von der Zittauer Alberstraße gestohlen worden war. Der Wagen soll einen Zeitwert von etwa 4.000 Euro haben. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international. (pd)

 

VW-Diebstahl scheitert in Zittau

Zittau, Leipziger Straße
27.11.2019, 16:00 Uhr - 28.11.2019, 06:45 Uhr

Fehlgeschlagen ist offenbar der Diebstahl eines VW T 5, der an der Zittauer Leipziger Straße stand. Der Eigentümer informierte die Polizei am zeitigen Donnerstagmorgen. Beim Versuch, das Fahrzeug zu entwenden, rissen die Täter das Zündschloss heraus und beschädigten es dabei. Geschätzter Sachschaden: rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (pd)

 

Opel kollidiert mit E-Bike - Verletzter muss in Klinik

Zittau, Hochwaldstraße/Schliebenstraße
29.11.2019, gegen 06:00 Uhr

Bei einer Kollision zwischen einem E-Bike und einem Opel hat sich der Fahrer des Zweirades am Freitagmorgen in Zittau schwere Verletzungen zugezogen. Der 64-Jährige war mit seinem Rad auf der Hochwaldstraße unterwegs, der 23-jährige Opel-Fahrer wollte von der Schliebenstraße in die Hochwaldstraße einbiegen. Aufgrund seiner Verletzungen brachten Rettungskräfte den E-Bike-Fahrer in eine Klinik. Ersten Schätzungen zufolge wird der Unfallschaden mit insgesamt 5.000 Euro beziffert. (pd)

 

Keller geplündert - Surf-Ausrüstung geklaut

Bad Muskau, Bahnhofstraße
06.11.2019 - 28.11.2019

Auf Wassersportgeräte hatten es Einbrecher abgesehen, die in einem Keller eines Hauses an der Bad Muskauer Bahnhofstraße eingebrochen waren. Die Eigentümer meldeten die Straftat am Donnerstag der Polizei. Aus dem Keller verschwanden drei Kites und zwei Boards einer Surfausrüstung. Der Stehlschaden wird mit circa 4.000 Euro, der Sachschaden mit rund 10 Euro angegeben. (pd)

 

Auto-Anhänger gestohlen I

Krauschwitz, OT Klein Priebus, Podroscher Straße
27.11.2019, 21:00 Uhr - 28.11.2019, 06:30 Uhr

Von einem Krauschwitzer Grundstück ist in der Nacht zu Donnerstag ein Auto-Anhänger des Typs Humbaur verschwunden. Der gestohlene Anhänger hat das Kennzeichen GR TO 15 und einen geschätzten Zeitwert von rund 1.600 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit etwa 80 Euro angegeben. (pd)

 

Auto-Anhänger gestohlen II

Krauschwitz, Muskauer Straße
27.11.2019, 19:00 Uhr - 23:30 Uhr

Von einem Gelände an der Muskauer Straße in Krauschwitz ist am Mittwochabend ein Pkw-Anhänger von Tima mit dem Kennzeichen GR SD 43 gestohlen worden. Der Leichtbau-Anhänger, der für den Transport von Fahrzeugen gedacht ist, wird mit einem Zeitwert von rund 8.000 Euro beziffert. Die Diebe hinterließen ein zerstörtes Kastenschloss und einen Sachschaden von rund 100 Euro. (pd)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Grabeinfassung

Download: Download-IconGrabeinfassung.png
Dateigröße: 778.02 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106