1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Baumaschinen und Diesel gestohlen u.a. Meldungen

Medieninformation: 710/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.12.2019, 10:17 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Wohnhaus


Zeit:     03.12.2019, 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gönnsdorf

Im Verlauf des gestrigen Tages sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus am Zachengrundring eingebrochen.

Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten im Anschluss die Wohnräume. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch unbekannt. Der bei dem Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. (ir)

Einbruch in Atelier

Zeit:     03.12.2019, 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Am Dienstagmorgen hebelten Unbekannte die Eingangstür zu einem Atelier an der Königsbrücker Straße auf und stahlen unter anderem einen Laptop, ein Handy, diverse Schlüssel sowie ein mobiles Navigationsgerät. Der Stehlgutschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. (ir)

Brand auf Terrasse

Zeit:     03.12.2019, 17.40 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Am Dienstagabend geriet aus bislang unbekannter Ursache die Bepflanzung einer Terrasse eines Mehrfamilienhauses an der Boxberger Straße in Brand. Das Feuer griff auf die Sichtschutzverkleidung über und beschädigte zudem die Fassade des Wohnhauses. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ir)

Autoeinbrüche

Zeit:     02.12.2019, 15.00 Uhr bis 03.12.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt, -Äußere Neustadt, -Leipziger Vorstadt

Unbekannte schlugen an fünf Fahrzeugen der Marke Audi, VW, Ford und Toyota auf der Bautzner Straße, Königsbrücker Straße, Nieritzstraße, Stetzsche Straße und der Johann-Meyer-Straße jeweils eine Scheibe ein und stahlen ein mobiles Navigationsgerät sowie eine Geldbörse. Dabei entstanden über 2.000 Euro Sachschaden. (ir)

Linienbus beschädigt - Zeugen gesucht

Zeit:     02.12.2019, 18.50 Uhr
Ort:      Dresden-Reick

Am Montagabend zerschlug ein Unbekannter von außen eine Scheibe der hinteren Tür eines Busses der Linie 65, der auf der Lohrmannstraße an der Haltestelle S-Bahnhof Reick hielt. Der Täter fuhr anschließend mit einem gelben Fahrrad in Richtung Gasanstaltstraße davon. Er trug einen orangefarbenen Regenüberwurf.
Am Bus blieb ein Schaden von ca. 1.000 Euro zurück.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Unbekannten machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Baumaschinen und Diesel gestohlen

Zeit:     02.12.2019, 16.30 Uhr bis 03.12.2019, 07.15 Uhr
Ort:      Radeburg, OT Berbisdorf

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag mehrere Baumaschinen von einer Baustelle an der BAB 13 gestohlen.

Die Täter brachen in einen Radlader ein und rissen mit diesem die Tür eines Baucontainers auf. Anschließend stahlen sie aus diesem Geräte im Wert von über 10.000 Euro. Darüber hinaus entwendeten sie etwa 70 Liter Diesel aus einem Bagger. Der Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betonsäge gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     03.12.2019, 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Kurort Berggießhübel

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag auf der Straße Oberer Landweg eine Beton-Handsäge der Marke Husqvarna gestohlen. Bauarbeiter hatten die Maschine im Wert von ca. 1.000 Euro kurzzeitig auf den Gehweg abgelegt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder zum Verbleib der Säge machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Pirna entgegen. (sg)

Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233