1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Limbach-Oberfrohna: Betrug am Telefon

Medieninformation: 723/2019
Verantwortlich: Patrick Franke, Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 04.12.2019, 13:35 Uhr

Ausgewählte Meldung

Betrug am Telefon

Zeit:     02.12.2019, gegen 18:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Ein Unbekannter meldete sich am Montagabend telefonisch bei einem 54-Jährigen und gab vor, ein Mitarbeiter des Kreditinstituts zu sein, bei welchem der Angerufene Kunde ist. Während des Telefonates erklärt der vermeintliche Bankangestellte, dass es Unregelmäßigkeiten auf dem Konto des Mannes gegeben haben soll und empfahl die Sperrung des Kontos für Auslandsüberweisungen. Dazu fragte der Anrufer eine TAN vom 54-Jährigen ab. In der Folge wurde unbefugt ein hoher vierstelliger Betrag vom Konto des Geschädigten ins Ausland überwiesen.

Die Polizei rät: Geben Sie bei solchen oder ähnlichen Anrufen keine persönlichen Daten oder PIN- bzw. TAN-Nummern heraus. Es könnte sich um einen Betrugsversuch handeln. Benachrichtigen Sie im Zweifel die Polizei. (pf)

 

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung

Zeit:     03.12.2019, 01:30 Uhr
Ort:      Plauen

In der Nacht zum Dienstag, gegen 01:30 Uhr, ereignete sich an der Eugen-Fritsch-Straße, zwischen Stresemann- und Heinrichstraße, eine Sachbeschädigung. Unbekannte Täter warfen Steine und Flaschen und beschädigten damit die Nebeneingangstür eines Hauses sowie die Scheibe eines in der Baustelle abgeparkten Baggers. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro.
Ob die Tat im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung am Spielcasino steht, welche kurze Zeit später in derselben Straße stattfand (siehe Medieninformation Nr. 720/2019 vom 03.12.2019), wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Wer die Sachbeschädigung beobachtet hat und Hinweise auf die Identität der Unbekannten geben kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

 

Lkw-Plane aufgeschnitten

Zeit:     03.12.2019, 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort:      BAB 72/Weischlitz

Unbekannte Täter schlitzten am Dienstag in der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr die Plane eines Sattelaufliegers auf. Das Gespann stand zur Tatzeit auf dem Parkplatz Großzöbern an der BAB 72 in Richtung Leipzig, als die Täter eine etwa 10 x 10 Zentimeter große Öffnung in die Plane schnitten. Da der Auflieger leer war, entstand lediglich Sachschaden, dessen Höhe auf rund 50 Euro geschätzt wurde.

Wer Hinweise geben kann oder verdächtige Personen beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei in Reichenbach zu melden, Telefon 03765 500. (pf)

 

Unfallflucht

Zeit:     01.12.2019, 18:50 Uhr bis 02.12.2019, 21:45 Uhr
Ort:      Bad Elster; OT Sohl

Zwischen Sonntag- und Montagabend wurde ein grauer Honda Civic beschädigt, welcher an der Straße Schwarzenbrunn abgestellt war. Vermutlich hat ein unbekannter Fahrzeugführer beim Vorbeifahren den Honda beschädigt und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 3.000 Euro zu kümmern.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

 

Einbruch in Autohaus

Zeit:     29.11.2019, 18:00 Uhr bis 30.11.2019, 09:00 Uhr
Ort:      Auerbach

Unbekannte Täter hebelten in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen ein Fenster eines Autohauses an der Schönheider Straße auf. Die Täter gelangten dadurch ins Innere und entwendeten dort eine Geldkassette mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Zum Sachschaden kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach, 03744 2550 (pf)

 

Versuchter Enkeltrick

Zeit:     03.12.2019, 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:      Rodewisch

Am Dienstagnachmittag nahm eine Unbekannte telefonisch Kontakt zu einer 83-jährigen Rodewischerin auf. Am Telefon gab sie an, deren Enkelin und in Leipzig in einen Unfall verwickelt worden zu sein. Aus diesem Grund würde sie Geld bei einem Notar hinterlegen müssen. 7.000 Euro forderte die vermeintliche Enkelin von der älteren Dame. Diese zweifelte jedoch am Wahrheitsgehalt der Geschichte und beendete das Telefonat. Ein Rückruf bei der tatsächlichen Enkelin brachte ans Licht, dass die Zweifel berechtigt waren: Die Enkelin befand sich nicht in einer Notlage. Glücklicherweise entstand der 83-Jährigen kein Schaden. (pf)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     03.12. 2019, 09:00 Uhr bis 10:00 Uhr
Ort:      Auerbach

Am Dienstagvormittag wurde ein Citroen beschädigt, der auf einer Parkfläche am Friedensring abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Citroen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach, 03744 2550. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Unfallflucht dank Zeugenhinweis aufgeklärt

Zeit:     03.12.2019, gegen 16:45 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Baumarkts am Brander Weg eine Unfallflucht, die dank eines Zeugenhinweises schnell aufgeklärt werden konnte.
Gegen 16:45 Uhr beschädigte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten BMW und verursachte rund 2.000 Euro Sachschaden. Danach verließ er die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Polizeibeamte konnten daraufhin den 63-jährigen Unfallverursacher ermitteln und stellten an seiner Wohnanschrift auch Beschädigungen an seinem Renault fest, die augenscheinlich vom Unfall auf dem Parkplatz stammen. Gegen den 63-Jährigen wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. (cf)

 

Vorfahrt nicht beachtet

Zeit:     03.12.2019, gegen 13:40 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Eckersbach

Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Kosmonautenstraße/Scheffelstraße ein Verkehrsunfall.
Eine 19-Jährige befuhr mit einem Opel die Scheffelstraße aus Richtung Auerbacher Straße kommend und wollte an der Kosmonautenstraße geradeaus auf der Scheffelstraße weiterfahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von links von der Kosmonautenstraße kommenden 53-Jährigen und stieß mit deren VW zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch ein Gesamtschaden von circa 4.000 Euro. (cf)

 

Einbruch in Gartenhaus

Zeit:     01.12.2019 bis 02.12.2019, 15:30 Uhr
Ort:      Neukirchen, OT Lauterbach

In der Zeit von Sonntag bis Montagnachmittag drangen Unbekannte in eine Finnhütte an der Lauterbacher Hauptstraße ein. Die Täter gelangten durch ein Fenster in das Innere und entwendeten eine Kettensäge im Wert von etwa 200 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 50 Euro geschätzt.

Wer verdächtige Personen im näheren Umfeld gesehen hat oder Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (pf)

 

Unfallflucht – Polizei sucht Geschädigten

Zeit:     03.12.2019, gegen 07:50 Uhr
Ort:      Reinsdorf

Am Dienstagmorgen streifte ein 20-Jähriger mit einem Audi auf der Straße der Befreiung in Höhe des Hausgrundstücks 47 beim Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Nach kurzer Wartezeit verließ er die Unfallstelle. Der beschädigte Pkw konnte bisher nicht festgestellt werden.

Gibt es Personen, die ihr Fahrzeug am Dienstagmorgen auf der Straße der Befreiung geparkt hatten und eine Beschädigung an der linken Fahrzeugseite festgestellt haben? Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Mopedfahrer erfasst fünfjähriges Mädchen

Zeit:     03.12.2019, 07:05 Uhr
Ort:      Werdau

Am Dienstagmorgen wurde bei einem Verkehrsunfall an einer Bushaltestelle ein fünfjähriges Kind verletzt.
Das Mädchen war mit seiner Mutter (27) im Bus unterwegs. Nachdem dieser auf der Uhlandstraße an der Haltestelle „Gedächtnisplatz“ angehalten hatte, stiegen beide aus und das Kind lief unvermittelt über die Straße. Ein 16-jähriger Mopedfahrer fuhr gerade an dem Bus vorbei und bemerkte das Kind zu spät, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Fünfjährige stürzte, verletzte sich und wurde anschließend stationär im Krankenhaus aufgenommen. (cf)

 

Motorroller gestohlen

Zeit:     02.12.2019, 17:00 Uhr bis 03.12.2019, 07:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen einen Motorroller. Das Kleinkraftrad „Rex Milano“ in den Farben Silbergrau und Schwarz war gesichert an der Straße Am Pappelhain abgestellt und trug das Versicherungskennzeichen TSA 454. Der Stehlschaden beträgt rund 1.000 Euro.

Wer Hinweise zur Tat, den Tätern oder zum Verbleib des Rollers geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt