1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geraubter VW aufgefunden

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks), Torsten Jahn (tj)
Stand: 04.12.2019, 14:15 Uhr

 

Geraubter VW aufgefunden

Markersdorf, OT Holtendorf, B 6, Am Güterbahnhof
03.12.2019, gegen 12:30 Uhr

Zgorzelec
02.12.2019, 14:30 Uhr Polizei bekannt

Am Dienstagmittag haben Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße im Gewerbegebiet Am Güterbahnhof in Holtendorf einen in Polen geraubten VW festgestellt. Die GFG Neiße setzt sich aus Beamten der polnischen und sächsischen Polizei zusammen.

Ein 34-Jähriger und sein zwei Jahre älterer Komplize entwendeten den silbernen Golf gewaltsam seinem Fahrer. Die polnischen Täter flüchten mit dem Fahrzeug bis nach Schlauroth und ließen es dort zurück.

Die Ermittler der Soko Argus stellten den Wagen sicher und verständigten ihre Kollegen in Zgorzelec. Ein Abschlepper nahm den VW an den Haken. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der Pkw an die Eigentümerin übergeben. Die weiteren Ermittlungen führt die polnische Polizei. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zwei Verletzte nach Unfall

Löbau, Äußere Bautzener Straße
03.12.2019, 09:50 Uhr

Am Dienstagvormittag haben sich zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall in Löbau verletzt, einer davon schwer.

Der 58-jährige Fahrer eines VW Golf übersah offenbar wegen der tiefstehenden Sonne an der Äußeren Bautzener Straße eine Baustellenabsperrung. Er durchbrach diese und fuhr frontal gegen einen dort abgestellten Baustellen-Lkw. Der Pkw schob den Lkw dadurch nach hinten. Ein 47-jähriger Bauarbeiter stand zwischen dem Mercedes-Laster und einem Kleinbagger. Er erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Golf verletzte sich leicht. Der Sachschaden belief sich auf insgesamt circa 7.000 Euro. Die Äußere Bautzener Straße musste für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst hat vor Ort die Ermittlungen übernommen. (ks)

 

Unfall an der Anschlussstelle

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz
03.12.2019, 14:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag sind auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Pulsnitz zwei Pkw zusammengestoßen.

Eine 40-jährige Fahrerin eines Ford kam aus Richtung Dresden. Sie beabsichtigte nach links auf die Staatsstraße 95 aufzufahren. Dabei missachtete die S-Max-Lenkerin die Vorfahrt eines in Richtung Pulsnitz fahrenden 36-jährigen Golf-Fahrers. Beide Automobile kollidierten. Es verletzte sich niemand. (ks)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Landkreis Görlitz, B 115, Abzweig Ödernitz
03.12.2019, 14:45 Uhr - 19:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes fünf Stunden lang an der B 115 die Geschwindigkeit in Richtung Kodersdorf kontrolliert.

Am Abzweig Ödernitz passierten 1.200 Fahrzeuge den dortigen 70 km/h-Bereich. 22 Verkehrsteilnehmer fuhren zu schnell. Die Ordnungshüter leiteten 13 Verwarn- und neun Bußgeldverfahren ein. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 117 km/h. Der VW-Lenker mit NOL-Kennzeichen muss mit einem Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. Alle Betroffenen werden in den kommenden Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises erhalten. (ks)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schulweg kontrolliert

Neukirch/Lausitz, Parkstraße
03.12.2019, 07:00 Uhr - 07:30 Uhr

Am Dienstagmorgen hat die Polizei in Neukirch den Schulweg an der Parkstraße kontrolliert.

Die Beamten prüften das Verhalten der Verkehrsteilnehmer vor der Oberschule. Die Ordnungshüter beanstandeten in fünf Fällen die Beleuchtung der Fahrzeuge. In einem Fall war der Sicherheitsgurt nicht angelegt. (ks)

 

Touran beschädigt

Bischofswerda, Stolpener Straße
03.12.2019, 08:00 Uhr - 09:00 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagvormittag in Bischofswerda einen VW beschädigt.

Der 67-jährige Besitzer hatte sein Fahrzeug kurz zum Einkaufen verlassen. Die Täter zerkratzten in dieser Zeit den Pkw mit einem unbekannten Gegenstand auf einer Länge von 30 Zentimetern. Der Sachschaden betrug mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Fahrbahn mit Steinen beworfen - Zeugen gesucht

Bautzen, Neusalzaer Straße
03.12.2019, 14:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben sich mehrere Verkehrsteilnehmer in Bautzen wohl mächtig erschrocken, als eine 47-Jährige Steine auf die Fahrbahn der Neusalzaer Straße geworfen hatte.

Mindestens ein Stein traf eines der vorbei fahrenden Autos. Darüber hinaus betrat die Frau die Fahrbahn und zwang damit einen Pkw-Lenker zu einer Notbremsung.

Die Verkehrsermittler des Bautzener Reviers führen Untersuchungen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bitten um Zeugenhinweise. Insbesondere wer als Fahrzeugführer ebenso betroffen war, wird gebeten sich beim Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 3560 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Gelber Lkw fährt Spiegel ab - Zeugen gesucht

Kamenz, Königsbrücker Straße, Höhe Friedhof
02.12.2019, 06:55 Uhr

Bereits am Montagmorgen hat offenbar ein gelber Lkw auf der Königsbrücker Straße in Kamenz den linken Außenspiegel eines Volvo abgefahren und ist anschließend geflüchtet.

Der Fahrer des Lkw war dabei gegen 06:55 Uhr stadtauswärts unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam es auf Höhe des Friedhofs zur Kollision mit dem entgegenkommenden schwarzen XC60. Ein Sachschaden von etwa 800 Euro entstand.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht nach dem Fahrer sowie seinem gelben Lkw. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. dem Unfallverursacher machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Kamenz unter der Rufnummer 03578 3520 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Erneut Enkeltrickversuche

Bezug: 2. Medieninformation vom 3. Dezember 2019

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad, Zum Sportplatz und Friedensstraße
02.12.2019, 11:15 Uhr - 12:00 Uhr
03.12.2019 Polizei bekannt

Erneut haben Gauner am Montag im Kamenzer Revierbereich ältere Menschen mit betrügerischer Absicht angerufen.

Die Anzeigen erreichten die Polizei am Mittwoch. In Liegau-Augustusbad versuchten unbekannte Täter zwei Senioren zu prellen. In den Mittagstunden riefen sie eine 90-Jährige sowie einen ebenso alten Mann an und gaben sich wieder als deren vermeintliche Enkel aus.

In einem Fall versuchten die Täter zunächst 4.000 Euro und später 10.000 Euro für einen Wohnungskauf zu erschwindeln. Im zweiten Fall schilderte der falsche Enkel dem Opfer eine Notsituation und forderte 20.000 Euro. Zu einer Geldübergabe kam es in beiden Fällen durch das umsichtige Verhalten der Rentner nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei bittet erneut um erhöhte Wachsamkeit. (ks)

 

Ford Transit aufgebrochen

Hoyerswerda, An der Mühle
02.12.2019, 17:00 Uhr - 03.12.2019, 07:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind unbekannte Täter in Hoyerswerda in einen Ford Transit eingebrochen.

Die Diebe schlugen eine Seitenscheibe des Fahrzeuges an der Straße An der Mühle ein und durchsuchten den Kleintransporter. Anschließend entkamen die Langfinger unerkannt. Angaben zu eventuellen Stehlschäden lagen noch nicht vor. Der verursachte Sachschaden betrug etwa 500 Euro. Die Polizisten sicherten Spuren an dem Wagen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Tätliche Auseinandersetzung

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
03.12.2019, 19:15 Uhr

Eine Schlägerei hat am Dienstagabend die Polizei in Hoyerswerda beschäftigt.

Die Ordnungshüter eilten an die Liselotte-Herrmann-Straße. Ein 21-jähriger und ein 25 Jahre alter Iraker gerieten in Streit. Der Jüngere griff seinen Landsmann mit einer Bierflasche an. Der Ältere verletzte sich dabei. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus ein. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen/Wittichenauer Straße
03.12.2019, 22:30 Uhr

Beamte des Polizeirevieres Hoyerswerda haben am späten Dienstagabend einen Mann ohne Fahrerlaubnis erwischt.

Der 33-jährige Deutsche fuhr mit seinem Pkw auf dem Kamenzer Bogen. Dort kontrollierten ihn die Ordnungshüter. Gegen den Fahrzeugführer lag ein rechtskräftiges Fahrverbot vor. Die Polizisten zogen den Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt. Außerdem belehrten sie den Verkehrsteilnehmer und zeigten die Straftat an. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

In Keller eingebrochen

Görlitz, Gobbinstraße
26.11.2019 - 02.12.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in Görlitz einen Keller aufgebrochen und daraus ein Kinderlaufrad gestohlen.

Ein 30-jähriger Geschädigter bemerkte den Einbruch erst am Montagmorgen und meldete den Diebstahl der Polizei. Die Gauner öffneten gewaltsam das Vorhängeschloss des Abstellraumes. Sie entwendeten ein Kinderfahrrad von Puky und ein Laufrad. Der Diebstahlschaden betrug 260 Euro. Mit fünf Euro schlug der Sachschaden zu Buche. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks) 

 

Diebe suchen Wohnwagen und Bungalow heim

Horka, OT Biehain, Kaltwasserstraße
30.11.2019, 14:00 Uhr - 03.12.2019, 11:30 Uhr

Unbekannte Täter haben zwischen Samstag und Dienstag in Biehain einen Wohnwagen und ein Bungalow aufgebrochen.

Die Diebe drangen gewaltsam in den Caravan und die Laube ein. Dort stahlen sie zwei Taschenlampen und zwei Fernbedienungen.  Der Diebstahlschaden lag bei circa 20 Euro. Mit 250 Euro fiel der Sachschaden weitaus höher aus. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Ohne Fahrerlaubnis erwischt

Görlitz, Uferstraße/Neißstraße
03.12.2019, 16:00 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben am Dienstagnachmittag in der Uferstraße einen 63-Jährigen ohne Fahrerlaubnis erwischt.

Die Ordnungshüter kontrollierten den Mann mit seinem Skoda. Dabei konnte der Deutsche keinen Führerschein vorweisen. Bereits vor elf Jahren entzog ihm eine Behörde die Fahrerlaubnis. Die Polizisten fertigten eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (ks)

 

Diebstahl eines Baggers misslingt

Löbau, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
02.12.2019, 16:45 Uhr - 03.12.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag in Löbau versucht einen Bagger zu stehlen.

Die Diebe nahmen die Arbeitsmaschine an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße ins Visier und versuchten sie zu starten. Das Vorhaben misslang und die Langfinger entkamen unerkannt. Es entstand kein  Sachschaden. Polizisten sicherten Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Drehmaschine brennt

Zittau, Oberseifersdorfer Straße
03.12.2019, 17:30 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag hat in Zittau eine Arbeitsmaschine gebrannt.

Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen sofort. Ursache war mutmaßlich ein technischer Defekt. Personen verletzten sich nicht. (ks)

 

Von gescheiterten Dieben und einem brennenden Pkw

Herrnhut, OT Strahwalde, Löbauer Straße
04.12.2019, 06:00 Uhr

Unbekannte sind am Mittwochmorgen auf einem Geschäftsgrundstück in Strahwalde offenbar bei dem Versuch, einen Anhänger zu entwenden, gescheitert.

Die Langfinger hingen die Beute an der Löbauer Straße an ihren Passat, um sie über eine Böschung zu ziehen. Dabei löste sich der Anhänger und der Wagen der Täter landete an einem Baum. Später ging er in Flammen auf. Die Diebe suchten das Weite und ließen den VW zurück. Die örtliche Feuerwehr löschte den Brand. Wie das Feuer entstand, ist noch zu ermitteln. Zuvor hatten die Täter mutmaßlich vier auf dem Grundstück befindliche Fahrzeuge angegriffen.

Die Polizei sicherte Spuren und stellte den völlig ausgebrannten Passat sicher. Bei den ersten Ermittlungen zeigte sich, dass die angebrachten Kennzeichen mutmaßlich gefälscht waren. Mit den weiteren Untersuchungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106