1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ziemlich dreist!/E-Scooter aus Supermarkt entwendet/Beim Wenden nicht aufgepasst, …

Verantwortlich: Birgit Höhn, Katharina Geyer, Uwe Voigt, Philipp Jurke
Stand: 04.12.2019, 14:59 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ziemlich dreist!                                                                

Ort:      Leipzig (Gohlis), Lindenthaler Straße
Zeit:     03.12.2019, gegen 07:10 Uhr

Am frühen Morgen betrat ein Mann eine Bäckereifiliale. Gegenüber einer Mitarbeiterin äußerte er sich, dass er die Brot- und Brötchenkisten in das Fahrzeug bringen möchte und erkundigte sich nach den Einnahmen, die er mitnehmen wolle. Der Mann sprach dabei im gebrochenen Deutsch. Die Mitarbeiterin hatte diesen noch nie gesehen. Die Lieferungen holt eigentlich immer derselbe Fahrer ab. Durch das resolute Auftreten der Mitarbeiterin verließ dann der Mann das Geschäft und hielt sich noch kurz vor dem Geschäft auf. Dann entfernte er sich. Dass dies die richtige Entscheidung war, zeigte sich wenig später. Da kam der richtige Fahrer. Den Mann, der sich als Gehilfe des Fahrers vorstellte, konnte wie folgt beschrieben werden:

- ca. 35 Jahre alt
- ca. 1,75 m Körpergröße
- kräftige, korpulente Statur
- dunkle längere kurze Haare, nach hinten gegelt
- Schnauzbart in 3-Tagebartlänge
- dunkle Hautfarbe
- bekleidet mit grüner Camouflage-Jacke. (Vo)

 

Fahrzeugdiebe gestellt!                                                 

Ort:      Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße
Zeit:     02.12.2019, gegen 20:00 Uhr bis 03.12.2019, gegen 06:00 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten mit hoher Wahrscheinlichkeit unbemerkt zwei Originalschlüssel in einer Filiale einer Autovermietung in Leipzig (Thonberg-Reudnitz) aus einem Büro. In der Nacht vom 2. auf den 3. Dezember 2019 entwendeten diese vom Parkplatz dann die beiden Fahrzeuge (einen Mercedes Benz E Klasse und eine Mercedes Benz V Klasse) in einem Wert von ca. 130.000 Euro. Dazu bauten sie noch eine Schranke ab, die das Gelände sichern sollte. Durch sofort eingeleitete polizeiliche Maßnahmen der Polizeidirektion Leipzig und der Sonderkommission „ Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen in Zusammenarbeit mit der Zentrale der Autovermietung gelang es Beamten der Polizeidirektion Cottbus, die beiden Fahrzeuge und Tatverdächtigen zu stellen. Die weiteren Ermittlungen führt die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (Vo)

 

Ein kurzer Moment…

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Karl-Heine-Straße
Zeit:     03.12.2019, gegen 17:35: Uhr bis 17:45 Uhr

… reichte einem unbekannten Täter schon aus. Eine 43-jährige Halterin eines Renault Espace stellte ihr Fahrzeug am Straßenrand ab und begab sich anschließend für wenige Minuten in den Kindergarten, um ihr Kind aus diesem abzuholen. Als sie zurückkam, musste sie feststellen, dass die Seitenscheibe der Beifahrerseite gewaltsam geöffnet wurde. Auf den Beifahrersitz lagen zwei Handtaschen, die der unbekannte Täter entwendete. In den Handtaschen befanden sich unter anderem, Personalausweis,  Kredit- und EC-Karten, Führerschein sowie Bargeld in einem mittleren zweistelligen Bereich. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro und der Stehlschaden auf ca.  1.500 Euro. (Vo)

 

Einbruch in Büro                                                                            

Ort:      Leipzig (Lößnig), Joh.-R.-Becher-Straße
Zeit:     02.12.2019, gegen 15:30 Uhr bis 03.12.2019, gegen 06:30 Uhr

Vom Montag zum Dienstag verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zu einer öffentlichen Einrichtung. Dort öffnete er gewaltsam ein Büro und versuchte, einen in der Wand befestigten Tresor aufzuschweißen. Dies misslang, der Einbrecher flüchtete. Am Dienstagmorgen stellte der Hausmeister den Einbruch fest und setzte die Polizei in Kenntnis. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

 

Teures Rad gestohlen                                                                      

Ort:      Leipzig (Zentrum), Schletterstraße
Zeit:     03.12.2019, zwischen 09:30 Uhr und 13:30 Uhr

Vom Schulgelände des Evangelischen Schulzentrums verschwand ein E-Bike. Dessen Besitzer (17) hatte es am Dienstagvormittag ordnungsgemäß gesichert mit einem weiß-schwarzen Stahlgliederschloss abgestellt. Als er es gegen 13:30 Uhr wieder nutzen wollte, musste er dessen Fehlen feststellen. Am Abstellort fand er nur das aufgebrochene Stahlgliederschloss. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Bei dem Rad handelt es sich um ein schwarzes Unimoke 500W V 5 des Herstellers Urban Drivestyle GmbH. Das E-Bike ist eine limitierte Sonderedition mit einer kleinen Tasche unter dem Sattel. Dem Eigentümer entstand ein Schaden in Höhe von 3.650 Euro. Kripobeamte haben das E-Bike zur Sachfahndung ausgeschrieben. (Hö)

 

Brand in Gaststätte                                                                

Ort:      Leipzig (Connewitz), Wolfgang-Heinze-Straße
Zeit:     04.12.2019, gegen 00:05 Uhr

Zwei aufmerksame Bürger liefen an einer Gaststätte vorbei und sahen durch ein Fenster, dass auf dem Tresen der geschlossenen Gaststätte ein kleines Feuer brannte. Daraufhin verständigten sie die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Wache Süd) kamen zum Ort, verschafften sich Zugang zu der Gaststätte und löschten das Feuer. Auf dem Tresen war ein Kerzengesteck angebrannt. Der Tresen wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt wegen einer fahrlässigen Brandstiftung. (Jur)

 

Landkreis Leipzig

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs...

Ort:      Naunhof (Lindhardt), Blaufichtenweg
Zeit:     04.12.2019, gegen 02:15 Uhr

… war heute Nacht die Fahrerin (28) eines VW Golf. Polizeibeamte stoppten die Autofahrerin und unterzogen sie einer Kontrolle. Die Frau konnte nur ihren Personalausweis und den Fahrzeugschein vorweisen. Sie gab an, wegen eines Drogenverstoßes nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Die Beamten führten einen freiwilligen Drugwipetest durch. Dieser reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Die Blutentnahme wurde angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Die 28-Jährige hat sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln zu verantworten. (Hö)

 

Verbale und tätliche Auseinandersetzung                             

Ort:      Grimma, Bahnhofstraße
Zeit:     03.12.2019, gegen 17:00 Uhr

Gestern Nachmittag kam es im Rahmen von Streitigkeiten zweier Gruppierungen auf dem Bahnhofvorplatz zu Beleidigungen und Schlägen. Ein 13- und ein 15-Jähriger beleidigten eine Frau aus einer Gruppe, schlugen dann auf einen Mann ein und traten danach einer 18-Jährigen gegen den Körper. Diese stürzte, verletzte sich am Kopf und blieb bewusstlos liegen. Anschließend soll ein Dritter der anderen Gruppierung hinzugekommen und auf den Mann eingeschlagen haben. Jener konnte aber unerkannt flüchten. Eine Zeugin hatte die Polizei informiert. Die verletzte 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Das Kind und den Jugendlichen nahmen die Beamten mit aufs Revier. Der 13-Jährige wurde seinem Vater übergeben. Die Ermittlungen sind aufgrund unterschiedlicher Tatbeteiligungen noch nicht abgeschlossen. (Hö)

 

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Spielothek                                                            

Ort:      Bad Düben
Zeit:     03.12.2019, 04:00 Uhr

Zwei Täter brachen die Tür am Hintereingang einer Spielothek auf, durchsuchten das Objekt und versuchten mit vorgefundenen Schlüsseln diverse Automaten zu öffnen sowie einen Tresor aufzuflexen. Doch sowohl die Öffnung der Automaten als auch das Aufflexen des Tresors scheiterten. Dabei entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt. (Jur)

                                              

E-Scooter aus Supermarkt entwendet                                   

Ort:      Eilenburg, Ziegelstraße
Zeit:     03.12.2019, gegen 10:30 Uhr

Ein unbekannter Täter begab sich in einen Supermarkt und entwendete dort einen E-Scooter. Danach verließ er eilig den Supermarkt und stieg zu einer weiteren Person in einen Skoda Octavia. Danach verließen sie mit dem Skoda den Ort. Am Nachmittag stellte ein Polizeibeamter im Stadtgebiet von Eilenburg einen Pkw fest, dessen Kennzeichen als gestohlen gemeldet waren. In dem Fahrzeug saß ein junger Mann hinter dem Steuer, welcher kurz zuvor einen weiteren jungen Mann in der Hartmannstraße, am Arbeitsamt, abgesetzt hatte. Dieser wurde, während seines Aufenthaltes im Wartezimmer des Arbeitsamtes, durch Polizeibeamte aufgesucht. Anhand der Kleidung des 28-Jährigen konnte dieser sowohl mit dem Diebstahl des E-Scooters als auch mit dem Einbruch in die Spielothek in Bad Düben in Verbindung gebracht werden.

Währenddessen wurde auch der Fahrer des Skoda kontrolliert. Hierbei fanden die Beamten Diebesgut und mögliche Tatwerkzeuge, die mit dem Einbruch in der o. g. Spielothek in Bad Düben im Zusammenhang stehen. Des Weiteren stellten die Beamten fest, dass nicht nur die Kennzeichen, sondern auch der Skoda gestohlen worden war. Außerdem bemerkten die Beamten, dass der 23-jährige Fahrer des Pkw nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein durchgeführter Drogentest schlug positiv auf Amphetamine an. Der Fahrer und sein 28-jähriger Komplize wurden vorläufig festgenommen. Es wurden Ermittlungen u. a. wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Diebstahl eingeleitet. (Jur)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

Fahrradfahrerin kollidiert mit geöffneter Autotür                 

Ort:      Leipzig (Connewitz), Bornaische Straße
Zeit:     03.12.2019, 16:45 Uhr

Ein 68-Jähriger parkte mit seinen Renault Clio ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Als er die Fahrertür öffnete, um in sein Fahrzeug zu steigen, übersah er vermutlich eine vorbeifahrende 30-jährige Fahrradfahrerin. In der Folge kollidierte die 30-Jährige mit der Autotür. Dabei zog sie sich Verletzungen zu. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Gegen den 68-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (Jur)

 

Beim Wenden nicht aufgepasst, …                  

 

Ort:      Leipzig (Zentrum), Gerberstraße, Höhe Grundstück Nr. 16

Zeit:     03.12.2019, gegen 08:00 Uhr

… hatte gestern Morgen die Fahrerin (28) eines VW. Sie war von der Gerberstraße in den Verbindungsweg zur Kurt-Schumacher-Straße abgebogen. Nach wenigen Meter wollte sie im Bereich der Einmündung zum Wohnblock Gerberstraße wenden. Dafür lenkte sie zunächst nach rechts auf den Gehweg und dann zügig nach links. Ein hinter ihr fahrendes Taxi (Fahrer: 45) konnte nicht mehr reagieren und kollidierte mit dem Pkw. Dabei verletzten sich sowohl die VW-Fahrerin als auch der Taxi-Fahrer und mussten  ambulant in Krankenhäusern behandelt werden. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Gegen die 28-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

 

Auto kollidierte mit Fahrradfahrerin                                           

Ort:      Leipzig (Schönefeld), Löbauer Straße
Zeit:     03.12.2019, gegen 07:15 Uhr

Eine Zeugin verständigte die Polizei über einen Unfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Der VW-Caddy-Fahrer (41) befuhr die Löbauer Straße in Richtung Volksgartenstraße. Er musste verkehrsbedingt halten. Beim Abbiegen erfasste er eine Fahrradfahrerin (34), welche auf der Löbauer Straße in Richtung Bautzner Straße unterwegs war. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht, benötigte jedoch keine ärztliche Behandlung. Am Rad entstand ein Schaden von etwa 50 Euro. Gegen den VW-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

 

Pkw erfasste Fußgängerin                                                          

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße/Max-Liebermann-Straße
Zeit:     03.12.2019, gegen 11:20 Uhr

Der Fahrer (32) eines Skoda fuhr auf der Max-Liebermann-Straße und bog dann bei „Grün“ nach rechts auf die Delitzscher Straße ab. Während des Abbiegens stieß er mit einer Fußgängerin (69) zusammen, welche bei „Grün“, vom Gehweg kommend, über die Fußgängerfurt zur Straßenbahnhaltestelle ging. Aufgrund des Zusammenpralls stürzte die Frau und verletzte sich leicht; sie wurde ambulant behandelt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Skoda-Fahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

 

Pkw bringt Fahrradfahrerin zu Fall                                     

Ort:      Leipzig (Stötteritz), Papiermühlstraße
Zeit:     03.12.2019, gegen 07:35 Uhr

Eine 41-jährige Fahrradfahrerin beabsichtigte, von der Papiermühlstraße nach links auf die Schönbachstraße abzubiegen. Im weiteren Verlauf wurde die 41-Jährige von einem 68-jährigen Fahrer eines BMW 316i angefahren. Dadurch stürzte sie und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (Jur)

 

Landkreis Leipzig

Polizei sucht nach Geschädigtem einer Unfallflucht             

Ort:      Zwenkau, Parkplatz an der Bundesstraße 186
Zeit:     03.12.2019, gegen 14:50 Uhr

Ein 67-jähriger Fahrer eines Renault Laguna fuhr beim Ausparken auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 186, gegenüber der Ortschaft Zitzschen, vermutlich gegen ein bisher unbekanntes Fahrzeug. Zunächst hatte der 67-Jährige den Schaden an der Kofferraumklappe seines Renault scheinbar nicht bemerkt, den Sachverhalt aber im Nachgang beim Polizeirevier in Borna angezeigt.

Die Polizei sucht nun nach dem möglichen Geschädigten und nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Jur)

 

Autobahn

Wieder schwerer Verkehrsunfall auf der A 9                             

Ort:      Autobahn A 9, Abzweig Wiedemar, in Richtung Berlin
Zeit:     04.12.2019, gegen 09:15 Uhr

Der Fahrer eines Sattelzuges Volvo stand mit seinem Lkw im Stau mit eingeschalteter Warnblinkanlage. Ein nachfolgender Volvo-Sattelzug hielt hinter diesem an und schaltete ebenfalls seine Warnblinkanlage ein. Der 31-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot 207 näherte sich dem Stauende und verringerte seine Geschwindigkeit. Der dem Pkw folgende Renault-Sattelzug des 60-jährigen Fahrers fuhr auf den Pkw auf schob diesen nach links unter dem Auflieger des stehenden Sattelzuges hindurch. Nachfolgend kollidierte er mit dem Volvo-Sattelzug und schob diesen auf den davor stehenden Sattelzug. Im Pkw erlitten der Fahrer (31) sowie der Beifahrer (31) schwere Verletzungen. Die auf der Rückbank sitzenden beiden weiblichen Insassen (45) erlitten lebensbedrohliche Verletzungen. Der 60-jährige Verursacher des Renault Sattelzuges erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Ein 31-jähriger Fahrer eines der VOLVO-Sattelzüge leichte Verletzungen. Die Autobahn musste gesperrt werden. Polizei, Rettungskräfte, ein Notarzt waren schnell vor Ort. Die Kameraden der Feuerwehr Wiedemar befanden sich mit sieben Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften am Unfallort. Zwei Rettungshubschrauber brachten die Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser. Sachverständige der DEKRA wurden hinzugezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf über 100.000 Euro. (Vo)

 

Sonstiges

Traurige Gewissheit

Am 5. Juli 2019 veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig eine Vermisstenfahndung nach einem 57-jährigen Mann aus Leipzig. Der Gohliser wurde damals zu einer Geburtstagsfeier erwartet, auf der er jedoch nicht erschien.

Am 16. November 2019 entdeckten Kanuten einen leblosen Körper, der im Markkleeberger See trieb. Der Leichnam wurde durch die Feuerwehr geborgen und zur Identifizierung und Klärung der Todesursache in die Gerichtsmedizin gebracht. Mittlerweile steht fest, dass es sich bei dem Toten um den vermissten 57-Jährigen handelt. An seiner Leiche wurden keine Verletzungen festgestellt, die auf eine Straftat hinweisen. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann in suizidaler Absicht ertrunken ist.

Die Polizei bedankt sich bei den Medien für die Unterstützung bei der Suche nach dem vermissten Mann und bittet darum, die in diesem Zusammenhang versandten Bilder zu löschen beziehungsweise sie unkenntlich zu machen. (KG)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005