1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendiebe von Streife geschnappt und nun hinter Gittern

Verantwortlich: Kai Siebenäuger (ks), Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 05.12.2019, 15:10 Uhr

 

Ladendiebe von Streife geschnappt und nun hinter Gittern

Görlitz, Berliner Straße
03.12.2019, 17:05 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Dienstagnachmittag zwei mutmaßliche Ladendiebe geschnappt. Nun sitzen die beiden hinter Gittern.

Zuvor hatten der 42 Jahre alte Pole und sein neun Jahre älterer Komplize drei Jacken und Handschuhe aus einem Geschäft an der Berliner Straße gestohlen.  Anschließend flüchteten sie mit ihrer etwa 540 Euro teuren Beute zu Fuß in Richtung Postplatz.

Die Beamten eilten nach Zeugenhinweisen zum Tatort und nahmen die Langfinger noch auf der Berliner Straße vorläufig fest. Kriminalisten behandelten die Beschuldigten erkennungsdienstlich. Dazu fertigten sie Fotos von ihnen und nahmen Fingerabdrücke.

Am Mittwochnachmittag bestätigte ein Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz die Festnahme der Tatverdächtigen. Polizisten brachten sie in eine Justizvollzugsanstalt. (kk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lkw nicht versichert und mit falschen Kennzeichen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
04.12.2019, 12:00 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein 34-jähriger Pole auf der Autobahn 4 ein Lkw ohne Versicherungsschutz geführt.

Das stellten Beamte der Bundespolizei am Parkplatz Wiesaer Forst fest und verständigten die Kollegen der Autobahnpolizei. Der Beschuldigte versah zudem seinen Transporter mit Kurzzeitkennzeichen, die für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren. Die Kontrolle brachte außerdem ein altes Fahrrad zum Vorschein, welches seit 2012 zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs sowie Hehlerei verantworten. Die Autobahnpolizei ermittelt. (ks)

 

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
05.12.2019, 03:45 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein polnischer Staatsangehöriger auf der Autobahn 4 einen Sattelzug geführt und war dabei nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Der 57-Jährige fiel Beamten des Zolls an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf auf. In der Kontrolle stellten die Ordnungshüter die abgelaufene Fahrerlaubnis fest. Die Autobahnpolizei übernahm den Sachverhalt und zeigte den Lkw-Fahrer an. (ks) 

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Glühweinstand angegriffen

Bautzen, Kornmarkt
03.12.2019, 21:00 Uhr - 04.12.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch versucht einen Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt zu beschädigen.

Die Täter wollten eine Flasche Feuerzeuggas durch einen Böller entzünden. Dabei zielten sie auf die Beschädigung der Hütte ab. Die Flasche ging jedoch nicht kaputt. Es entstand kein Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Geldbeutel weg

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Köblitzer Straße
04.12.2019, 10:45 Uhr

Eine 61-jährige Frau hat am Mittwochvormittag ihre Geldbörse beim Einkauf in Weigsdorf-Köblitz eingebüßt.

Dies zeigte die Geschädigte bei der Polizei an. Ihre Handtasche hing am Einkaufswagen. Die unbekannten Täter griffen in einem günstigen Moment zu und entkamen mit dem Portemonnaie inklusive 50 Euro Bargeld, Personalausweis und diversen Dokumenten. Die Kriminalpolizei ermittelt und rät zu erhöhter Wachsamkeit. (ks)

 

Polizei schenkt Bernhardiner Obdach und sucht Besitzer

Bautzen, OT Kleinwelka, Großdubrauer Straße
04.12.2019, 22:10 Uhr

Ein Bernhardiner hat die Nacht zu Donnerstag im Polizeirevier Bautzen verbracht. Doch verbrochen hatte er nichts.

Die Fellnase war einem Mann auf einem Grundstück an der Großdubrauer Straße in Kleinwelka zugelaufen. Da kein Besitzer weit und breit zu entdecken war, verständigte er die Ordnungshüter. Eine Streife nahm das Tier mit. Am nächsten Morgen ging es für den friedlichen Hund in das Tierheim Bautzen-Bloaschütz. Wer den Vierbeiner vermisst, wird gebeten sich telefonisch unter der Rufnummer 035937 80290 zu melden oder sich persönlich an das Tierheim zu wenden. (kk)

Anlage: zwei Fotos des Bernhardiners

 

Computer sabotiert und erpresst

Königsbrück, Höckendorfer Straße
30.11.2019, 11:00 Uhr

Königsbrück, Markt
03.12.2019, 00:00 Uhr

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Königsbrücker Straße
04.12.2019, 03:40 Uhr

Unbekannte Täter haben zurückliegend in drei Fällen im Bereich des Polizeireviers Kamenz fremde Computer sabotiert und versucht Geld zu erpressen.

In Königsbrück griffen die  Banditen auf den Server des Geschädigten zu und verschlüsselten bedeutende Dateien. Sie drohten die Daten nur bei Zahlung von mehreren tausend Euro wieder freizugeben.

Ebenfalls in Königsbrück ging bei den Betroffenen eine E-Mail ein. In dieser täuschten die Erpresser vor, eine Schadsoftware hätte ein Video mit kompromittierendem Inhalts auf dem Rechner aufgenommen. Sie forderten die Leittragenden zum Transfer von mehreren tausend Euro innerhalb einer bestimmten Zeit auf, um die Verbreitung des Videos zu verhindern.

In Friedersdorf arbeiteten die Täter ähnlich. Auch hier erpressten die Schurken einen Geschädigten mit mutmaßlich bloßstellenden Inhalten und forderten mehrere tausend Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt und rät zu erhöhter Wachsamkeit. (ks)

 

Handtaschendieb unterwegs

Königsbrück, Weißbacher Straße
04.12.2019, 09:45 Uhr

Am Mittwochvormittag hat ein Dieb eine ältere Dame in Königsbrück beim Einkaufen bestohlen.

Der Langfinger nutzte einen unbeobachteten Moment und entwendete das Portemonnaie der 82-Jährigen an der Weißbacher Straße. Die Handtasche der Frau hing am Einkaufswagen. Der Täter stahl Bargeld und mehrere Ausweise. Die Kriminalpolizei ermittelt und rät Wertgegenstände auch während des Einkaufs nicht aus den Augen zu lassen. (ks)

 

Mopedfahrer ohne Fahrerlaubnis und verletzt

Haselbachtal, OT Reichenbach, Seitenweg
04.12.2019, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat ein junger Mopedfahrer in Reichenbach einen Verkehrsunfall verursacht und sich dabei verletzt.

Der Teenager fuhr auf dem Seitenweg und blieb offenbar mit der Fußraste an einem Lichtmast hängen. Er kam zu Fall und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 14-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. (ks)

 

Leergut entwendet

Lauta, OT Torno, Friedensstraße
03.12.2019, 17:00 Uhr - 04.12.2019, 06:30 Uhr

Ein Dieb hat in der Nacht zu Mittwoch in Torno an der Friedensstraße Leergut im Wert von circa 100 Euro gestohlen und einen Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro angerichtet.

In diesem Zusammenhang trafen Beamte des örtlichen Polizeireviers am Mittwoch einen polizeibekannten 19-jährigen Syrer in der Mittelstraße an. Er fuhr mit einem mutmaßlich in Hoyerswerda gefundenen Fahrrad mit Anhänger. Ein mitgeführter Pfandbon ließ die Beamten aufhorchen und sie schauten genauer nach. Die Polizisten stellten das Zweirad und  mitgeführtes Werkzeug sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die näheren Umstände. (ks)

 

Zwei Seniorinnen beim Einkauf bestohlen

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
04.12.2019, 13:15 Uhr

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
04.12.2019, 14:00 Uhr

Nur kurze Momente der Unaufmerksamkeit sind zwei 78-jährigen Rentnerinnen am Mittwoch beim Einkauf in Hoyerswerda zum Verhängnis geworden.

Eine Geschädigte ließ ihr Portmonee für kurze Zeit unbeaufsichtigt in Schwarzkollm im Einkaufswagen. Die Diebe nutzten die Situation aus und stahlen die Geldbörse nebst persönlichen Dokumenten, Bankkarte und circa 200 Euro Bargeld.

Ähnlich erging es einer Betroffenen an der Frederic-Joliot-Curie-Straße.  Sie ließ für einen Augenblick den an ihrem Rollator befindlichen Einkaufsbeutel außer Acht. Die Täter griffen zu und entkamen mit der Geldbörse inklusive 150 Euro und dem Personalausweis.

Die Kriminalpolizei ermittelt und rät zu erhöhter Vorsicht. (ks)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruchversuch in Mehrfamilienhaus

Görlitz, Hilgerstraße
04.12.2019, 02:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben drei Täter in Görlitz versucht in ein Mehrfamilienhaus an der Hilgerstraße einzubrechen.

Die Banditen brachen die Hofeingangstür auf und manipulierten am Schloss der Haustür. Polizisten sicherten Spuren am Tatort. Der entstandene Schaden betrug etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Zweimal unter Drogen unterwegs

Görlitz, Girbigsdorfer Straße
04.12.2019, 22:00 Uhr

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
05.12.2019, 02:15 Uhr

Am späten Mittwochabend und in den frühen Morgenstunden des Donnerstags haben Polizisten in Görlitz zwei Drogenfahrten gestoppt.

Ein 33-jähriger polnischer Daimler-Lenker fuhr auf der Girbigsdorfer Straße unter dem Einfluss von Amphetaminen. Dies zeigte der Drogentest. Etwas später kontrollierten die Ordnungshüter einen 19 Jahre alten polnischen Landsmann in seinem BMW. Auch in diesem Fall reagierte der Drogentest positiv auf Amphetamine. In beiden Fällen ordneten die Beamten eine Blutentnahme an und unterbanden die Weiterfahrt. (ks)

 

Transporter gestohlen

Zittau, Neue Burgstraße
03.12.2019, 18:15 Uhr - 04.12.2019, 06:45 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch einen Renault Trafic in Zittau an der Burgstraße entwendet.

Die Diebe klauten den 2011 gebauten grauen Lieferwagen mit dem Kennzeichen ZI JC 2015 an der Burgstraße. Der 45-jährige Geschädigte bezifferte den Zeitwert des Kleinbusses mit circa 6.000 Euro. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ks)

 

Verkehrsunfall mit Linienbus

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring
04.12.2019, 13:20 Uhr

Am frühen Montagnachmittag hat ein Pkw-Fahrer in Zittau am Karl-Liebknecht-Ring einen Unfall mit einem Linienbus verursacht.

Der 65-jährige Mitsubishi-Lenker befuhr die Rosa-Luxemburg-Straße. Er bog nach rechts auf den Karl-Liebknecht-Ring ab und missachtete offenbar die Vorfahrt eines von links kommenden Kraftomnibusses. Die Fahrzeuge kollidierten. Der Unfallverursacher fuhr zunächst weiter und blieb in Höhe des Theaters stehen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zittau mussten den Mann aus seinem Pkw befreien, da er durch die Kollision in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Sowohl der Pkw-Fahrer, als auch eine 87-jährige Mitfahrerin verletzten sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. (ks)

 

Fahrraddiebstähle

Bad Muskau, Berliner Straße
02.12.2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weißwasser/O.L., Schulstraße
03.12.2019, 10:00 Uhr - 04.12.2019, 09:45 Uhr

Weißwasser/O.L., Lausitzer Straße
04.12.2019, 22:15 Uhr - 01:00 Uhr

Seit Montag haben Fahrraddiebe im Revierbereich von Weißwasser mehrfach zugeschlagen.

In Bad Muskau stahlen Unbekannte am Montagnachmittag ein graues Mountainbike der Marke MTX. Das 26-Zoll-Rad stand an der Berliner Straße und hatte einen Wert von rund 100 Euro.

Zwischen Dienstag- und Mittwochvormittag verschwanden an der Schulstraße in Weißwasser aus einem verschlossenen Keller zwei Drahtesel. Es fehlte ein rotes Damenfahrrad der Marke Maxcycle im Wert von rund 1.500 Euro. Auch ein schwarzes Damenrad von City Lite im Wert von circa 1.700 Euro nahmen die Diebe mit.

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Langfinger ein weißes Zweirad der Marke Stevens, welches in einem Hinterhof an der Lausitzer Straße in Weißwasser stand. Hier blieb ein finanzieller Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zurück.

In allen Fällen übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen und fahndet international nach den Bikes. (al)

 

Versuchte räuberische Erpressung - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Schweigstraße, Gehweg zwischen Boulevard und Parkplatz an der Schwimmhalle
04.12.2019, 12:10 Uhr

Am Mittwoch hat ein bislang Unbekannter in Weißwasser versucht eine Frau um ihr Geld zu bringen. Die 59-Jährige spazierte gegen 12:10 Uhr den Gehweg zwischen Boulevard und Parkplatz an der Schwimmhalle entlang, als ihr ein Mann entgegen kam. Er näherte sich aus dem Durchgang zur Rosa-Luxemburg-Straße. Der Gauner lief direkt auf sein Opfer zu, stieß ihr mit beiden Händen gegen den Oberkörper und forderte „Geld her, Geld her!“. Als die Geschädigte sagte, sie habe kein Geld, packte ihr Gegenüber sie an der Jacke und wiederholte seine Forderung.

Die Frau schrie um Hilfe. Daraufhin ließ der Täter von ihr ab und entfernte sich in Richtung Schweigstraße. Die 59-Jährige kam unverletzt und mit dem Schrecken davon. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Der Tatverdächtige wird folgendermaßen beschrieben:

  • männlich
  • circa 1,80 Meter groß
  • 20 bis Mitte 30 Jahre alt
  • dunkles Kapuzenshirt oder Jacke, Kapuze in das Gesicht gezogen, hellere Hose

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung aufgenommen. Alle Zeugen, die sich zur Tatzeit in Tatortnähe aufhielten und Hinweise zum Sachverhalt oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch beim Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Denkmal beschmiert

Weißwasser/O.L., Rosa-Luxemburg-Straße
04.12.2019, Polizei bekannt 15:00 Uhr

Unbekannte haben in den letzten Tagen ein Denkmal der Glasmacher in Weißwasser mit einem verfassungsfeindlichen Symbol beschmiert.

Die Täter trugen mit schwarzer Farbe und einem Durchmesser von etwa zehn Zentimetern das verbotene Zeichen auf den Betonsockel auf. Polizisten sicherten Spuren und beseitigten die Schmierereien. Der eingetretene Schaden ist bislang nicht beziffert. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Wem gehört dieser Hund2

Download: Download-IconWemXgehXrtXdieserXHund2.jpg
Dateigröße: 113.95 KBytes
Pressefoto
Wem gehört dieser Hund1

Download: Download-IconWemXgehXrtXdieserXHund1.jpg
Dateigröße: 199.29 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106