1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Meerane: 79-Jährige wird um hohe Bargeldsumme betrogen – 13 weitere Betrugsversuche im Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis

Verantwortlich: Christina Friedrich, Christian Schünemann
Stand: 06.12.2019, 14:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

79-Jährige wird um hohe Bargeldsumme betrogen – 13 weitere Betrugsversuche

Zeit:     05.12.2019, 11:00 Uhr bis 16:15 Uhr
Ort:      Meerane | Zwickau | Lichtenstein | Limbach-Oberfrohna | Elsterberg | Kirchberg, OT Saupersdorf

Am Donnerstag erhielt eine 79-jährige Meeranerin gegen 14:30 Uhr einen Anruf einer Unbekannten, die sich als Schwägerin ausgab. Die Anruferin erklärte, sie würde 40.000 Euro als Anzahlung zum Erwerb einer Eigentumswohnung benötigen. Die Geschädigte hatte nicht die volle Summe, jedoch zumindest einen niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag zur Verfügung. Direkt nach dem Gespräch klingelte ein unbekannter Mann bei der 79-Jährigen und sie übergab ihm das Geld, woraufhin der Unbekannte das Haus wieder verließ.

Die 79-Jährige beschrieb den unbekannten, männlichen Geldboten wie folgt:

  • circa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • circa 45 bis 50 Jahre alt
  • kräftige Gestalt, leicht untersetzt
  • gepflegtes Äußeres
  • trug eine dunkle Mütze mit Schild sowie eine dunkle Jacke
  • sprach hochdeutsch ohne Akzent

Gibt es Zeugen, welche am Donnerstag zwischen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr in der Nähe der Badener Straße oder des Teichplatzes einen Mann gesehen haben, auf den die Beschreibung passt? Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Zwickau zu wenden, Telefon 0375 428 4480.

Außerdem wurden der Polizeidirektion Zwickau am Donnerstag 13 Betrugsversuche bekannt, bei denen die unbekannten Täter ähnlich vorgegangen waren, jedoch zum Glück erfolglos blieben. In einigen Fällen stellte sich der unbekannte Anrufer als „Manfred“ vor und bat um Geldbeträge zwischen 20.000 und 60.000 Euro. Die Geschädigten, welche zwischen 65 und 93 Jahren alt waren, reagierten jedoch richtig und gingen nicht auf die Forderungen ein.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie am Telefon um Geld gebeten werden – es könnte sich um eine Betrugsmasche handeln. Benachrichtigen Sie Ihre Angehörigen und im Zweifel die Polizei. Lassen Sie keinesfalls Unbekannte in Ihre Wohnung und übergeben Sie weder Bargeld noch andere Wertgegenstände. Die Polizei bittet auch jüngere Menschen, ihre Eltern oder Großeltern für dieses Thema zu sensibilisieren. (cf)

 

Vogtlandkreis

Diebstahl aus Bauwagen

Zeit:     04.12.2019, 17:30 Uhr bis 05.12.2019, 06:50 Uhr
Ort:      Neuensalz, OT Zobes

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Baustellengelände an der Schönauer Straße. Aus einem dort abgestellten Bauwagen entwendeten die Täter zwei Universalzangen sowie diverses Bauzubehör im Gesamtwert von rund 510 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf etwa 50 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Baustellengeländes gesehen haben oder sonstige Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Geldbörse aus Handtasche gestohlen

Zeit:     05.12.2019, 11:15 Uhr bis 11:30 Uhr
Ort:      Plauen

Am Donnerstagvormittag entwendeten Unbekannte aus einem Einkaufsmarkt an der Dürerstraße eine Geldbörse. Diese war von ihrer 78-jährigen Eigentümerin in einer Handtasche im Einkaufswagen verstaut worden. An der Kasse bemerkte die Dame dann, dass ihre Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld im Gesamtwert von rund 400 Euro gestohlen wurde.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cs)

 

Rucksack aus Lkw gestohlen

Zeit:     05.12.2019, 8:30 Uhr bis 10:00 Uhr
Ort:      Plauen

Am Donnerstagvormittag entwendeten Unbekannte von der Ladefläche eines Lkw, der nahe der Beethovenstraße abgestellt war, einen Rucksack. Darin befanden sich persönliche Dokumente, ein Ladekabel, ein Fahrradschloss, Schlüssel sowie Kleidungstücke im Gesamtwert von rund 150 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     05.12.2019, 06:45 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort:      Tirpersdorf

Am Donnerstag wurde ein Volvo beschädigt, der auf einem Parkplatz an der Goldenen Höhe abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Volvo entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cs)

 

Unbekannte stehlen Bargeld

Zeit:     05.12.2019, 18:15 Uhr bis 06.12.2019, 07:30 Uhr
Ort:      Steinbach, OT Rothenkirchen

In der Nacht zu Freitag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Geschäft an der Stützengrüner Straße ein. Aus einem darin befindlichen Büro entwendeten die Täter einen mittleren vierstelligen Bargeldbetrag. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben und Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

 

80-Jähriger fährt gegen geöffnete Fahrzeugtür

Zeit:     05.12.2019, 11:00 Uhr
Ort:      Lengenfeld

Am Donnerstagvormittag hatte eine 69-Jährige ihren Hyundai auf dem Parkstreifen auf der Poststraße abgestellt und entlud anschließend das Fahrzeug. Dazu hatte sie die Hintertür auf der Fahrerseite geöffnet. Ein 80-Jähriger befuhr die Poststraße in Richtung Stadtzentrum, übersah dabei die geöffnete Tür am Hyundai und fuhr mit seinem Ford dagegen. Der entstandene Sachschaden an beiden Pkw beläuft sich auf insgesamt rund 7.000 Euro. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Junge Männer machen sich an Weihnachtsbäumen zu schaffen

Zeit:     05.12.2019, 23:40 Uhr
Ort:      Zwickau

Auf dem Hauptmarkt haben vier Männer zwei Weihnachtsbäume aus der Verankerung gezogen, welche als Dekoration mit Kabelbinder an einer Bude befestigt waren. Sie trugen die Bäume ein paar Meter und legten sie dann wieder ab. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bemerkte dies und rief die Polizei. Die Personalien der vier Männer im Alter zwischen 23 und 32 Jahren wurden festgestellt. Sachschaden war jedoch keiner entstanden. (cf)

 

49-Jähriger fährt mit falschen Kennzeichen und ohne Führerschein

Zeit:     05.12.2019, 23:05 Uhr
Ort:      Zwickau

Auf einer Streifenfahrt am Donnerstagabend stellten Polizeibeamte im Bereich Lengenfelder Straße/Geinitzstraße einen VW fest, dessen Kennzeichen für ein anderes, inzwischen stillgelegtes Fahrzeug vergeben war. Sie hielten den Fahrer an und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei stellte sich heraus, dass der 49-Jährige nicht nur mit falschen Kennzeichen, sondern auch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Gegen ihn wurden Anzeigen aus mehreren Gründen erstattet: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie die Abgabenverordnung. (cf)

 

19-Jähriger kommt von Fahrbahn ab

Zeit:     05.12.2019, 15:53 Uhr
Ort:      Hirschfeld

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 19-jähriger Renault-Fahrer die Hauptstraße aus Richtung S 282 kommend. Kurz nach der Einmündung Talsperrenweg kam er auf glatter Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Am Renault entstand jedoch ein Sachschaden von etwa 6.500 Euro und das Fahrzeug musste abgeschleppt werden, da es nicht mehr fahrbereit war. (cf)

 

Hund rennt auf Straße und kollidiert mit Auto

Zeit:     06.12.2019, 00:10 Uhr
Ort:      Werdau

Die 19-jährige Fahrerin eines Ford war in der Nacht zum Freitag, kurz nach Mitternacht, auf der Plauenschen Straße stadteinwärts unterwegs. Aus einer Firmeneinfahrt zwischen den Hausgrundstücken 15 und 13 rannte plötzlich ein Hund auf die Straße. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung kollidierte der Pkw mit dem Hund. Der Hund stand daraufhin wieder auf und lief in unbekannte Richtung davon. Am Ford entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Halter des Hundes ist bisher nicht bekannt. Die 19-Jährige beschrieb ihn als eine Art Kurzhaar-Schäferhund.

Der Halter des Hundes sowie Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Vorfahrt missachtet: Zwei Personen werden bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     05.12.2019, 17:20 Uhr
Ort:      Meerane

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der Hohen Straße ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden, darunter ein siebenjähriges Kind.
Ein 62-Jähriger befuhr mit einem Citroen-Transporter die Hohe Straße in Richtung Guteborner Allee und bog nach links in die Einfahrt zum Parkplatz eines Einkaufsmarkts ab. Dabei stieß er frontal mit einem entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Peugeot zusammen. Der 39-jährige Pkw-Fahrer sowie dessen siebenjährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Am Citroen und am Peugeot entstand ein Gesamtschaden von circa 23.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cf)

 

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Zeit:     05.12.2019, 13:34 Uhr
Ort:      Meerane

Ein 28-jähriger Seat-Fahrer war am frühen Donnerstagnachmittag auf der Gablenzer Straße in Richtung Seiferitzer Allee unterwegs. Circa 50 Meter vor dem Kreisverkehr Gablenzer Straße/Seiferitzer Allee stockte der Verkehrsfluss. Dies bemerkte der 28-Jährige jedoch zu spät und fuhr auf den Opel eines 79-Jährigen auf, welcher durch den Aufprall noch auf einen VW einer 47-Jährigen geschoben wurde. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden, der auf insgesamt etwa 7.000 Euro geschätzt wurde. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt