1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher erbeuten Schmuck aus Wohnhaus

Verantwortlich: Corina Fröhlich (cf), Thomas Grohme (tg)
Stand: 07.12.2019, 11:49 Uhr

Einbrecher erbeuten Schmuck aus Wohnhaus

Olbersdorf, Gartenweg
06.12.2019, 05:45 Uhr – 14:50 Uhr

Als die Hauseigentümerin am Freitagnachmittag von der Arbeit nach Hause kam, realisierte sie, dass das Garagentor unüblicher Weise offen war und dass das in der Garage befindliche Motorrad an anderer Stelle stand. Im Wohnhaus selber bemerkte sie ein eingeschlagenes Küchenfenster. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass die unbekannten Täter die Scheibe des Küchenfensters mit einem auf dem Grundstück liegenden Betonstein einschlugen. In der weiteren Folge wurden im Haus in mehreren Räumen die Schränke durchwühlt. Aus einem Kästchen in der Schlafstube nahmen die Diebe Schmuck im Wert von ca. 500 Euro mit, außerdem noch Bekleidung von bisher unbekanntem Wert. Mittels aufgefundener Fernbedienung öffneten die Tatverdächtigen die auf dem Grundstück befindliche Doppelgarage und versuchten ein Motorrad der Marke Honda zu entwenden, was aber scheiterte. Der Stehlschaden beträgt ca. 1.000 Euro und der Sachschaden wird mit ca. 300 Euro beziffert. (cf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Keine Beute für Einbrecher

Bischofswerda, Am Hof
06.12.2019, 05:50 Uhr – 06:15 Uhr

Ein Einbruch in ein Friseursalon in Bischofswerda blieb für die noch unbekannten Täter nach bisherigen Erkenntnissen erfolglos. Diese verschafften sich zunächst gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten und durchsuchten diese nach Wertgegenständen. Dabei geriet auch ein Tresor ins Visier der Einbrecher. Jedoch mühten sie sich erfolglos, denn der Tresor wiederstand allen Anstrengungen und gab nicht nach. Die Täter zogen ohne Beute ab, hinterließen jedoch einen geschätzten Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (tg)

 

Einbruch in zwei Apotheken

Großröhrsdorf
05.12.2019, 20:00 Uhr – 06.12.2019, 07:00 Uhr

In Großröhrsdorf wurden in der Nacht zum Nikolaustag zwei Apotheken das Ziel von derzeit noch unbekannten Einbrechern.

Auf der Mühlstraße verschafften sich die Täter durch das Aufbrechen von Türen Zugang zu den Betriebsräumen. Es wurde ein Tresor mit einer noch unbekannten Menge von Betäubungsmitteln entwendet. Zur Höhe des Schadens liegen der Polizei noch keine Informationen vor.

Auf der Walther-Rathenau-Straße versuchten die Täter die Eingangstür einer weiteren Apotheke aufzuhebeln, was jedoch misslang. Die Täter zogen unverrichteter Dinge ab. Der Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tg)

 

Trunkenheit am Steuer führt zu Verkehrsunfall

Räckelwitz, Ortsverbindung Neudörfel - Schmeckwitz
06.12.2019, 19:25 Uhr

Ein 67-jähriger Fahrer eines VW Golf befuhr die Ortsverbindungsstraße zwischen Neudörfel und Schmeckwitz. Beim Einbiegen auf die Fahrbahn missachtete ein 25-jähriger VW Caddy-Fahrer die Vorfahrt des Golf-Fahrers und stieß mit diesem zusammen. Glücklicherweise kamen beide mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten jedoch fest, dass der Unfallfahrer unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 0,34 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. (tg)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Entwendete Fahrräder durch Bürger im Wald entdeckt

Neißeaue OT Kaltwasser, Horkaer Straße
05.12.2019, 20:00 - 06.12.2019, 05:10 Uhr

Am Freitagmorgen stellte ein Hauseigentümer in Kaltwasser fest, dass die Hintertür eines Nebengebäudes offen stand. Unbekannte Täter hatten die Tür aufgehebelt und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Aus diesem wurden ein E-Bike der Marke Victoria im Wert von 2.000 Euro  und ein 28 Zoll-Herrenrad der Marke Rabeneick für 300 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Dank aufmerksamer Bürger wurden noch am selben Tag die Räder in einem Gebüsch im Waldgebiet zwischen Kaltwasser und Groß-Krauscha aufgefunden und der Geschädigte über den Fund informiert. (cf)

 

Schuppen angegriffen und Messing entwendet

Görlitz, Neugasse
04.12.2019, 15:00 Uhr - 06.12.2019, 15:15 Uhr

Auf Messing hatten es die Täter in Görlitz abgesehen. Dazu öffneten sie auf einem Grundstück gewaltsam eine fest verzurrte Plane eines Schuppens um in diesen zu gelangen. Im Schuppen zerstörten die unbekannten Diebe dann den oberen Teil einer alten gusseisernen Wäscheschleuder und entwendete den Messingeinsatz. Weiterhin wurden die Schiebetüren eines weiteren Schuppens gewaltsam geöffnet und daraus ein Messingübertopf mitgenommen. Der Stehlschaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. (cf)

 

Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Weißkeißel, Meisenweg
06.12.2019, 14:00 Uhr

Ein Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Pkw ereignete sich am Freitagnachmittag in Weißkeißel. Der 41-jährige Fahrer eines Skoda Superb befuhr den Meisenweg und beabsichtigte nach rechts in die Straße des Fortschritts einzubiegen. Da er auf der untergeordneten Straße unterwegs war und die Sicht nach links und rechts auf Grund einer hohen Hecke eingeschränkt war, hielt der Skodafahrer an. Im Verkehrsspiegel erkannte der 41-Jährige keine querenden Fahrzeuge und setzte seine Fahrt fort. In diesem Moment kam von links aus Richtung Teichstraße ein Fahrradfahrer, welcher gegen die linke hintere Tür des Skoda stieß und dadurch zu Fall kam. Der 67-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Sowohl beim Pkw, als auch am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro. (cf)

 

Alkoholfahrt beendet

Krauschwitz, Kornblumenweg
06.12.2019, 13:55 Uhr

Den richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Weißwasser, als sie einen Transporter Citroen in Krauschwitz auf dem Kornblumenweg stoppten und einer Kontrolle unterzogen. Der wahrgenommene Alkoholgeruch beim 57-jährigen Fahrzeugführer veranlasste die Beamten zu einem Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 0,60 Promille ergab. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt. Dem Verkehrssünder blühen nun zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Geldstrafe und ein Monat Fahrverbot. (cf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106