1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autos beschädigt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 718/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.12.2019, 10:18 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Autos beschädigt


Zeit:     07.12.2019, 23.30 Uhr bis 08.12.2019, 05.45 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag Seitenscheiben von 14 Autos in Trachau eingeschlagen. 

Die Täter schlugen unter anderem auf der Tichatschekstraße, der Wilder-Mann-Straße sowie der Böttgerstraße die Scheiben der Fahrertüren ein. Gestohlen wurde nach erster Übersicht nichts. Der Schaden wurde mit rund 7.000 Euro beziffert. (lr)

Buntmetall gestohlen

Zeit:     07.12.2019, 16.30 Uhr bis 08.12.2019, 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Loschwitz

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein in Rekonstruktion befindliches Mehrfamilienhaus an der Grundstraße ein. Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe und stahlen etwa 18 Meter Kupferkabel aus den Räumen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Diesel gestohlen

Zeit:     07.12.2019, 19.00 Uhr bis 08.12.2019, 12.30 Uhr
Ort:      Nossen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag rund 300 Liter Diesel aus einem Lkw auf der Lindigtstraße gestohlen. Die Täter brachen das Schloss des Tanks auf und zapften den Treibstoff im Wert von rund 400 Euro ab. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. (lr)

Alkoholfahrer gestoppt

Zeit:     07.12.2019, 19.50 Uhr
Ort:      Röderaue, OT Frauenhain

Am Samstagabend stoppten Riesaer Polizisten auf der Gröditzer Straße einen Mann (31), der seinen VW Multivan unter der Einwirkung von Alkohol gefahren hatte.

Die Beamten wollten den Kleintransporter in Gröditz kontrollieren. Der Fahrer hielt jedoch nicht an. Er stoppte erst in Frauenhain und wollte danach sofort vom Fahrzeug weglaufen. Die Beamten verhinderten dies. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-Jährige mit einem Alkoholwert von ca. 1,5 Promille unterwegs war. Zudem besaß er keine Fahrerlaubnis.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand in Mehrfamilienhaus – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:     08.12.2019, 05.15 Uhr
Ort:      Pirna

Nach einem Brand in einem Wohnheim an der Glashüttenstraße haben Beamte des Polizeireviers Pirna am Sonntagmorgen einen Mann (41) festgenommen.

Offenbar wurde im Flur einer Wohnung im ersten Obergeschoss ein Karton angezündet. Hausbewohner löschten die Flammen, bevor sich das Feuer weiter ausbreiten konnte. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Im Zuge der ersten Ermittlungen geriet ein 41-jähriger Hausbewohner ins Visier der Polizisten. Der Deutsche wurde vorläufig festgenommen. Ob er sich für weitere Brände in der Vergangenheit im Wohnheim verantworten muss, ist Gegenstand der Ermittlungen. (sg)

Anhänger gestohlen

Zeit:     02.12.2019, 22.15 Uhr bis 08.12.2019, 18.20 Uhr
Ort:      Freital, OT Burgk

Unbekannte stahlen in den vergangenen Tagen einen Pkw-Anhänger der Marke Auwaerter von einem Grundstück an der Cunnersdorfer Straße. Die Täter zerschnitten einen Zaun und entwendeten den Hänger im Wert von rund 650 Euro. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (lr)

Gegen parkenden Kia gefahren

Zeit:     08.12.2019, 14.20 Uhr
Ort:      Stolpen

Am Sonntagnachmittag ist eine 48-Jährige mit einem Kia auf der Parkstraße gegen einen weiteren Kia gestoßen. Die Frau kam aus Richtung Kirchgasse und kollidierte beim Rangieren mit dem geparkten Wagen. An den Autos entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233