1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Werkzeuge und Kabel gestohlen, u.a. Meldungen

Medieninformation: 720/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.12.2019, 10:19 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Werkzeuge und Kabel gestohlen


Zeit:     06.12.2019, 14.30 Uhr bis 09.12.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Coschütz

Unbekannte brachen am Wochenende in einen Baucontainer an der Stuttgarter Straße ein.

Die Täter durchtrennten die Kette eines Tores und gelangten auf das Gelände. Danach zerstörten sie das Schloss eines Containers, durchsuchten diesen und stahlen mehrere Baumaschinen. Zudem entwendeten sie Kabel vom Gelände. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 10.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.000 Euro angegeben. (lr)

Einbruch in Physiotherapie

Zeit:     06.12.2019 bis 09.12.2019
Ort:      Dresden-Leuben

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Physiotherapie an der Breitscheidstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und drangen in die Räume ein. In der Folge stahlen sie eine Geldkassette mit rund 50 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (ml)

Diebstahl aus Büro

Zeit:     08.12.2019, 23.00 Uhr bis 09.12.2019, 10.55 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in das Büro einer Gaststätte an der Rudolf-Leonhard-Straße eingebrochen.

Die Täter verschafften sich durch ein Kellerfenster Zugang in das Gebäude. Sie stahlen einen zuvor in der Wand verschraubten Tresor mit mehreren tausend Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Fernsehgeräte aus Vereinsgebäude gestohlen

Zeit:     09.12.2019, 08.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Seidnitz

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte sechs Fernsehgeräte aus einem Vereinsgebäude an der Oskar-Röder-Straße gestohlen.

Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt in das Gebäude und schraubten die Geräte von der Wand. Ihr Wert wurde bislang nicht beziffert. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (sg)

Hakenkreuzschmiererei

Zeit:     09.12.2019, 16.10 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Cossebaude

Unbekannte haben die Fassade eines Gebäudes an der Bahnhofstraße mit drei Hakenkreuzen besprüht. Die Schmierereien waren jeweils 30 cm x 40 cm groß. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)


Landkreis Meißen

Werkzeuge gestohlen

Zeit:     06.12.2019 bis 09.12.2019
Ort:      Meißen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in zwei Transporter sowie einen Baucontainer auf einem Firmengelände an der Ziegelstraße eingebrochen und haben verschiedene Elektrowerkzeuge gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Modelleisenbahn aus Keller gestohlen

Zeit:     04.12.2019, 15.00 Uhr bis 09.12.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Zeithain

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Modelleisenbahn aus dem Keller einer Mehrfamilienhauses an der Nikopoler Straße gestohlen.

Die Täter brachen die Kellerbox auf und entwendeten die Bahn samt Zubehör im Wert von rund 600 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Tierheim

Zeit:     08.12.2019, 19.30 Uhr bis 09.12.2019, 06.30 Uhr
Ort:      Pirna, OT Krietzschwitz

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in ein Tierheim an der Straße Krietzschwitz eingebrochen.

Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume. Auch Schränke wurden gewaltsam geöffnet, offenbar aber nichts gestohlen. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233