1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Langfinger dank Zeugin gestellt

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al)
Stand: 10.12.2019, 14:50 Uhr

 

Langfinger dank Zeugin gestellt

Görlitz, Sonnenstraße
10.12.2019, 00:05 Uhr

Eine aufmerksame Bürgerin hat in der Nacht zu Dienstag maßgeblich dazu beigetragen, einen Dieb zu fassen.

Gegen Mitternacht machte sich ein zunächst Unbekannter an einem Mitsubishi an der Sonnenstraße in Görlitz zu schaffen. Er schlug eine Scheibe ein und stahl eine Tasche sowie einen Eishockeyschläger aus dem Fahrzeug. Er verursachte dabei einen Schaden in Höhe von rund 50 Euro.

Der Langfinger nahm die Beine in die Hand und floh. Dies geschah jedoch nicht unbeobachtet. Eine aufmerksame Zeugin sah die Straftat und informierte über den Notruf die Polizei.

Eine sofort eingesetzte Streife des Polizeireviers Görlitz griff in unmittelbarer Tatortnähe einen Verdächtigen auf. Die erste Annahme, es könnte sich um den gesuchten Täter handeln, bestätigte sich. Der 36-Jährige trug das Diebesgut im Wert von rund 150 Euro bei sich.

Nun klickten die Handschellen. Die Beamten stellten die gestohlenen Gegenstände sicher und übergaben sie später an den rechtmäßigen Eigentümer. Der polnische Staatsbürger wird sich nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten müssen.

Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Zeugin für ihren Hinweis. (al)

 

Mit gestohlenem Skoda in Tschechien verunfallt

Tschechische Republik, Rumburk
10.12.2019, 04:45 Uhr

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
09.12.2019, 18:30 Uhr - 10.12.2019, 02:50 Uhr

Die gute Zusammenarbeit der deutschen und tschechischen Polizei hat sich in einem aktuellen Fall am Dienstag wieder einmal gezeigt.

Am frühen Morgen fanden tschechische Beamte einen Skoda unverschlossen und mit laufendem Motor in einem Straßengraben bei Rumburk. Der Octavia war augenscheinlich zuvor gegen einen Baum gefahren. Vom Fahrzeugführer fehlte jede Spur.

Daraufhin meldete sich das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice-Schwandorf bei den deutschen Kollegen. Es stellte sich heraus, dass das Auto aus einer Firma an der Rumburger Straße in Seifhennersdorf fehlte. Unbekannte waren in der Nacht zu Dienstag in eine Werkstatt eingedrungen. Dort durchwühlten sie alle Schränke. Sie fanden eine Kasse mit einem vierstelligen Betrag und den Fahrzeugschlüssel des Skoda.

Offenbar kamen die Einbrecher jedoch nicht weit. Die tschechischen Polizisten stellten das stark beschädigte Fahrzeug sicher. Sie erstatteten außerdem Anzeige wegen des Verdachts der Hehlerei gegen Unbekannt. Die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall wird die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz übernehmen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gegen die Leitplanke geknallt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
09.12.2019, 21:35 Uhr

Auf der Fahrt nach Polen ist am Montagabend ein 36-jähriger Pkw-Fahrer auf der A 4 verunfallt.

Zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst kam er mit seinem Renault Megane erst nach links und dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend kollidierte er mit der Mittelschutzplanke. Er und sein 24-jähriger Beifahrer blieben dabei unverletzt. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro, an der Leitplanke von rund 2.000 Euro. Ein Abschleppdienst barg den nicht mehr fahrbereiten Wagen. (al)

 

Aufgefahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
09.12.2019, 16:20 Uhr

Zu spät hat eine 23-jährige VW-Fahrerin am Montagnachmittag auf der Autobahn zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla bemerkt, dass der vor ihr fahrende Ford bremste. Mit ihrem Golf krachte sie in das Heck des Focus. Der 48-jährige Ford-Lenker und sie selbst kamen ohne gesundheitliche Schäden davon. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden betrug circa 5.000 Euro. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Land Rover beschädigt - Zeugen gesucht

Bautzen, OT Kleinwelka, Hoyerswerdaer Straße
06.12.2019, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr

Vergangenen Freitagmittag hat ein Unbekannter offenbar mit seinem Wagen einen abgestellten Land Rover auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Hoyerswerdaer Straße in Kleinwelka beschädigt. An dem grauen Wagen entstand Sachschaden an der gesamten rechten Seite in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Verursacher suchte anschließend das Weite. Hinweise zu diesem oder dem Unfallhergang nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

 

Verfassungsfeindliches Symbol an Baum entdeckt

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
06.12.2019, 12:00 Uhr - 09.12.2019, 13:00 Uhr

Unbekannte Täter haben in den vergangenen Tagen mit Hilfe von schwarzer Farbe ein verfassungsfeindliches Symbol auf einem Baum an der Albert-Einstein-Straße in Bautzen hinterlassen. Das Zeichen hatte eine Größe von circa 20 mal 20 Zentimetern. Der Sachschaden ist bislang unbekannt. Das Dezernat Staatsschutz der Polizeidirektion Görlitz übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Wer hat den Weihnachtsbaum entschmückt?

Bezug: 1. Medieninformation vom 9. Dezember 2019

Bautzen, Clara-Zetkin-Straße/Schliebenstraße/Dresdener Straße
08.12.2019, 06:45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben am Wochenende in Bautzen einen Weihnachtsbaum entschmückt. Am Kreisverkehr Clara-Zetkin-Straße/Schliebenstraße/Dresdener Straße rissen die Täter die Lichterkette und mehrere Sterne vom Baum. Damit entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Die Kriminalpolizei sucht nach den Verursachern. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)

 

Firmeneinbruch

Bautzen, OT Oberkaina, Eduard-Mörike-Straße
08.12.2019, 10:30 Uhr - 09.12.2019, 06:00 Uhr

Eine Firma an der Eduard-Mörike-Straße in Oberkaina ist in der Nacht zu Montag das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Täter drangen gewaltsam in das Gebäude ein und brachen Schränke sowie Spinde auf. Sie erbeuteten ein Radio, ein Nivelliergerät sowie eine Kasse mit einem geringen Bargeldbetrag darin. Insgesamt betrug der Stehlschaden etwa 500 Euro. Der Sachschaden ist bisher nicht beziffert. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Lkw umgekippt - stundenlange Vollsperrung

Großdubrau, OT Sdier, B 156
09.12.2019, 14:45 Uhr

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Montagnachmittag ein Lkw auf der B 156 in Sdier von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

Der Volvo mit Auflieger hatte Gasbetonsteine geladen, welche nun auf der Fahrbahn und im Straßengraben verteilt waren. Der 28-jährige deutsche Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Zur Bergung der Ladung und des Lkw sperrten die Einsatzkräfte die Bundesstraße voll. Erst gegen 00:30 Uhr waren die Maßnahmen beendet und der Verkehr konnte wieder rollen. Am Bankett, dem Brummi und der Ladung entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. (al)

 

Gewinnversprechen durchschaut

Malschwitz, OT Baruth
09.12.2019, 18:00 Uhr

Unbekannte haben am Montagabend die Nummer eines 71-Jährigen in Baruth gewählt und versucht, den Mann zu betrügen. Die Anrufer verkündeten, der Senior habe 39.000 Euro gewonnen. Um das Geld zu bekommen, soll er zuvor jedoch 1.200 Euro „Transportkosten“ bezahlen. Dies durchschaute der Angerufene und beendete das Gespräch. Es kam zu keinem finanziellen Schaden. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Weihnachtsdekoration gestohlen

Kamenz, OT Deutschbaselitz, Piskowitzer Straße
07.12.2019, 22:30 Uhr - 08.12.2019, 09:00 Uhr

Nebelschütz, OT Piskowitz, Kamenzer Straße
08.12.2019, 01:00 Uhr - 08:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Diebe wenig besinnlich gehandelt. Sie stahlen an der Piskowitzer Straße in Deutschbaselitz und an der Kamenzer Straße in Piskowitz Weihnachtsdeko von den Grundstücken. Die erbeutete Weihnachtsbaumbeleuchtung, der Weihnachtsstern und die Weihnachtsmannfigur hatten einen Gesamtwert von circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit den Fällen beschäftigen. (al)

 

Geldbörse aus Einkaufskorb gestohlen

Schwepnitz, Dresdner Straße
09.12.2019, 16:00 Uhr - 16:30 Uhr

Erneut haben Unbekannte das Vertrauen und die Unaufmerksamkeit von Kunden in einem Einkaufsmarkt ausgenutzt. Die Diebe bestahlen eine 69-Jährige, welche Besorgungen in dem Markt an der Dresdner Straße in Schwepnitz machte. In einem unbeobachteten Augenblick griffen sie in die offene Handtasche der Frau und entwendeten ihre Geldbörse. Die Tasche befand sich im Einkaufskorb der Geschädigten. Diese beklagte einen finanziellen Verlust von circa 100 Euro. Auch diverse Papiere waren im Portmonee.

Die Polizei weist eindringlich darauf hin, auch beim Einkaufen achtsam zu sein. Lassen Sie Ihr Hab und Gut nicht aus den Augen oder unbeaufsichtigt in Ihren Einkaufskörben. Außerdem sollten Sie Ihre Taschen gut verschlossen halten, um Dieben keine günstige Gelegenheit zu bieten. (al)

 

Weihnachtliche Beleuchtungen verschwunden

Hoyerswerda, Spremberger Vorstadt
05.12.2019, 20:00 Uhr - 06.12.2019, 12:00 Uhr

Hoyerswerda, OT Zeißig, Lärchenweg
07.12.2019, 20:00 Uhr - 08.12.2019, 10:00 Uhr

Gleich zwei Diebstähle weihnachtlicher Beleuchtung haben Geschädigte aus Hoyerswerda am Montag bei der Polizei angezeigt.

Bereits am Freitag letzter Woche stellte der Eigentümer eines Wohnhauses an der Spremberger Vorstadt fest, dass Unbekannte seine Weihnachtsbeleuchtung im Vorgarten gestohlen hatten. Es handelte sich um zehn kleine gelb-rote Herrnhuter Sterne, die an einem Baum befestigt waren. Die nun nicht mehr leuchtenden Himmelsboten hatten nach Angaben des Geschädigten einen Wert von circa 120 Euro.

Auch in Zeißig am Lärchenweg verschwand zwischen Samstag und Sonntag der unter dem Carport eines 67-Jährigen angebrachte gelbe Herrnhuter Weihnachtsstern. Unbekannte trennten diesen von der Halterung und ließen ihn mitgehen. Der Stern mit einem Durchmesser von etwa 68 Zentimetern hatte einen Wert von etwa 100 Euro.

Ob es sich bei den Dieben der dekorativen Beleuchtungsobjekte um sogenannte „Weihnachtsmuffel“ handelte, ermittelt nun die Kriminalpolizei. Bereits in den vergangenen Jahren waren immer wieder Diebstähle dieser Art angezeigt worden und hatten die Geschädigten nicht nur verärgert, sondern auch ihre vorweihnachtlichen Freude getrübt. (al)

 

Einbrecher in Gartenanlage

Hoyerswerda, OT Bröthen/Michalken, Am Wasserturm
07.12.2019, 11:00 Uhr - 09.12.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende ihr Unwesen in einer Gartensparte Am Wasserturm getrieben. Am Montagmittag stellte ein Ehepaar fest, dass ihr Garten gewaltsam geöffnet und auch zwei weitere Gärten offensichtlich von Einbrechern heimgesucht wurden. Aus der durchwühlten Laube des Paares verschwanden zwei Gasflaschen, ein Akku-Kompressor sowie mehrere Päckchen Kaffee im Wert von circa 300 Euro. Zum Diebstahlsschaden kommt außerdem der Sachschaden hinzu, welcher durch das rabiate Vorgehen der Täter entstand. Dieser wird für alle angegriffenen Gärten auf insgesamt 400 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unfallflucht - Dunkelblauer Wagen mit Biene gesucht

Niesky, Bautzener Straße
14.11.2019, 08:55 Uhr

Am Donnerstag, den 14. November 2019, hat sich eine 70-Jährige bei einem Unfall in Niesky leicht verletzt. Die Frau befand sich gegen 08:55 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bautzener Straße, als sie ein dunkelblauer Pkw beim rückwärts ausparken anfuhr. Die Seniorin stürzte. Als auffälliges Zeichen befand sich auf der Heckscheibe des Fahrzeugs ein Aufkleber mit einer Biene.

Der Lenker des Autos hingegen fuhr weiter in Richtung Ausfahrt Bautzener Straße. Zu klären, ob er den Unfall bemerkte, ist unter anderem Bestandteil der Ermittlungen. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten sich beim Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (kk)

 

Sprinter verschwunden

Niesky, Am Bahnhof
07.12.2019, 22:00 Uhr - 09.12.2019, 08:30 Uhr

Ein Mercedes Sprinter ist am vergangenen Wochenende von der Straße Am Bahnhof in Niesky verschwunden. Der weiße Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen NY AZ 1000 hatte einen Wert von rund 20.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet international nach dem vier Jahre altem Wagen. (al)

 

Fahndungstage der Soko Argus in Görlitz fortgeführt

Revierbereich Görlitz
07.12.2019, 22:00 Uhr - 09.12.2019, 05:00 Uhr

Die Sonderkommission Argus hat vom 7. bis 9. Dezember 2019, jeweils im Zeitraum von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr, im Bereich des Polizeireviers Görlitz einen Einsatz durchgeführt.

Sowohl Kräfte der Soko als auch Beamte des Görlitzer Reviers und des Bereitschaftspolizeipräsidiums waren in den Fahndungstag involviert.

Das Hauptaugenmerk des Einsatzes lag auf der Bekämpfung der Eigentums- sowie der Betäubungsmittelkriminalität. Insgesamt überprüften die Ordnungshüter rund 170 Personen und 125 Fahrzeuge.

In der Nacht zu Montag kontrollierten die Ordnungshüter einen 30-Jährigen auf dem Brautwiesenplatz in Görlitz. Bei ihm fanden die Beamten ein Cliptütchen mit verdächtigen Substanzen sowie ein Röhrchen mit ähnlichen Anhaftungen. Den polnischen Staatsbürger erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die mutmaßlichen Drogen beschlagnahmen die Polizisten.

Im Zuge des Einsatzes unterstützen die Ordnungshüter auch polizeilichen Maßnahmen im Revierbereich Zittau-Oberland. Dort stellten sie zwei tschechische Staatsbürger im Alter von 31 und 23 Jahren, welche im Verdacht standen, einen Einbruch begangen zu haben. Gegen die beiden bestand ein Haftbefehl. Die Polizisten nahmen die Männer fest und übergaben sie an das Polizeirevier Zittau-Oberland.

Die Soko Argus wird auch in Zukunft gemeinsam mit der Unterstützung der Bereitschaftspolizei in der Grenzregion Präsenz zeigen und verstärkt kontrollieren. (al)

 

Zwei leicht verletzte Audi-Fahrer

Markersdorf, OT Friedersdorf, S 111
09.12.2019, 07:45 Uhr

Am Montagmorgen ist es auf der S 111 bei Friedersdorf zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Ein 76-Jähriger befuhr mit seinem Mercedes die Ortsstraße in Friedersdorf von Schönau-Berzdorf kommend. An der Kreuzung zur S 111 übersah er offenbar einen aus Richtung Friedersdorf kommenden, vorfahrtsberechtigten Audi eines 39-Jährigen. Es kam zur Kollision. Dabei wurde der Audi gegen einen weiteren Audi einer 31-Jährigen geschoben. Letzterer stand an der Kreuzung aus Richtung Markersdorf kommend.

Durch den Zusammenstoß zogen sich die beiden Audi-Lenker jeweils leichte Verletzungen zu. Alle drei Autos waren nicht mehr fahrbereit und kamen an den Haken eines Abschleppers. Der Sachschaden belief sich auf rund 19.000 Euro. (al)

 

Berauschte Fahrt beendet

Görlitz, Jonas-Cohn-Straße
09.12.2019, 11:00 Uhr

Ein 21-Jähriger ist am Montagvormittag in eine allgemeine Verkehrskontrolle in Görlitz geraten. Die Beamten stoppten den Renault an der Jonas-Cohn-Straße. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann unter dem Einfluss von verbotenen Substanzen stand. Ein Test wies auf den Konsum von Cannabis hin. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Den Deutschen erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Radfahrer beim Überholen touchiert - Zeugen gesucht

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Amtsgerichtsstraße/Fuchsstraße
04.12.2019, 08:00 Uhr

Am vergangenen Mittwochmorgen hat in Ebersbach ein heller Pkw einen Radfahrer beim Überholen touchiert. Der 15-jährige Zweirad-Lenker war gegen 08:00 Uhr auf der Amtsgerichtsstraße in Richtung Fuchsstraße unterwegs, als er auf Grund der Berührung strauchelte und stürzte. Das Auto mit Görlitzer Kennzeichen fuhr davon. Der Jugendliche kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zu dem hellen Wagen und Fahrer machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (kk)

 

Mountainbike entwendet

Zittau, Külzufer
06.12.2019, 19:00 Uhr - 09.12.2019, 09:45 Uhr

Als der Besitzer eines Mountainbikes am Montagmorgen zu seinem Rad zurückkehrte, stellte er fest, dass es verschwunden war. Unbekannte hatten es offenbar in den vergangenen Tagen mitgenommen. Das Bike hatte einen Wert von etwa 1.900 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Laptop aus Firma gestohlen

Zittau, Lindenstraße
07.12.2019, 18:00 Uhr - 09.12.2019, 08:45 Uhr

Einbrecher haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zugang zu einer Firma an der Lindenstraße in Zittau verschafft. Die Langfinger versuchten erfolglos eine Kasse aufzubrechen und einen Tresor aus einem Schrank zu hebeln. Dabei hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. Schließlich wurden sie doch noch fündig und stahlen einen Laptop im Wert von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Einbruch in Restecontainer

Zittau, Löbauer Straße
07.12.2019, 19:30 Uhr - 09.12.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende an einem Mülltonnenlagerungsplatz zu schaffen gemacht. Die Täter versuchten gewaltsam hinein zu gelangen. Als dies nicht funktionierte, kletterten sie über die Tür und kamen so an ihr Ziel. Im Innern stahlen sie diverse Lebensmittel im Gesamtwert von circa 50 Euro. Ihr Einbruchsversuch verursachte einen Schaden von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

E-Bike gestohlen

Weißwasser/O.L., Gutenbergstraße
09.12.2019, 16:10 Uhr - 17:15 Uhr

Am Montagnachmittag hat die Besitzerin eines E-Bikes bemerkt, dass ihr Rad nicht mehr an der Gutenbergstraße in Weißwasser stand. Die Langfinger stahlen das dunkelbraune E-Bike der Marke Prophete, inklusive der zwei Gepäcktaschen von Trixi und Nordwind. Es entstand ein finanzieller Schaden von ungefähr 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm den Fall und schrieb das Bike zur Fahndung aus. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106