1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Berufsorientierungspraktikum bei der Polizei

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Daniela Haase (dh) und Hannes Augustin (ha)
Stand: 11.12.2019, 13:40 Uhr

 

Berufsorientierungspraktikum bei der Polizei

Polizeidirektion Görlitz
09.03.2020 - 13.03.2020

Sie wollen erfahrene Polizisten bei der Arbeit begleiten oder selbst ein Gesetzeshüter werden? Suchen Sie nach Ihrer Berufung oder möchten sich neu orientieren? Interessiert Sie ein abwechslungs-reicher, spannender Beruf? Dann sollten Sie sich noch heute bewerben!

Die Bewerbungsfrist für junge Erwachsene ab 18 Jahren für das Berufsorientierungspraktikum bei der Polizei läuft noch bis zum Mittwoch, den 15. Januar 2019. Es ist ein Angebot für alle Interessenten, die keiner Schulpflicht unterliegen aber nicht älter als 32 Jahre sind.

Die Registrierung für das Praktikum erfolgt dieses Jahr zentral. Das heißt eine Zuweisung auf die jeweiligen Reviere der Polizeidirektion Görlitz erfolgt im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.

Sie bekommen die Möglichkeit, Beamte bei ihrer täglichen Arbeit und bei Einsätzen zu begleiten. Wobei schnell ersichtlich sein wird, dass „Alltag“ kaum der richtige Begriff für die vielseitigen und spannenden Tätigkeitsfelder eines Polizisten ist. Außerdem erhalten Sie Einblick in verschiedene Polizeidienststellen, gehen mit auf Streife und blicken hinter die Kulissen der Ermittlungsarbeit. Auch werden Sie mit der Struktur und den Aufgabenbereichen vertraut gemacht.

Wie Sie sich bewerben können, welche Voraussetzungen Sie erfüllen sollten sowie Erfahrungsberichte ehemaliger Praktikanten finden Sie hier: https://www.polizei.sachsen.de/de/54797.htm (ha)

 

Bürger stoppt betrunkenen Autofahrer

Elsterheide, OT Bluno, B 156
10.12.2019, 06:45 Uhr

Ein 48-jähriger Mann hat sich am Dienstagmorgen bei der Polizei gemeldet, weil er einem Kia hinterherfuhr, dessen Lenker offensichtlich nicht verkehrstüchtig war. Dem Mann gelang es, den in Schlangenlinien Fahrenden auf S 234 in Höhe Klein Partwitz zu stoppen.

Dabei äußerte der Fahrer des Kia, einen Unfall gebaut zu haben. Die hinzugerufenen Beamten stellten bei dem gestoppten Autofahrer deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Außerdem bemerkten sie an seinem Fahrzeug einen Schaden, der auf einen Crash hindeutete. Ein Atemalkoholtest beim Lenker des Kia Carens ergab einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille und bedeutete, dass er die Beamten zur Blutprobe begleiten musste.

Sein Führerschein zogen die Ordnungshüter ein und erstatteten Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit Verkehrsunfallflucht. Angaben zum genauen Unfallort konnte der Deutsche nicht machen. Auch ist der zweite Unfallbeteiligte bislang unbekannt. Der Schaden am Verursacherfahrzeug belief sich auf geschätzte 500 Euro. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Polizei bedankt sich für das hartnäckige Eingreifen des Zeugen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verlorene Ladung verursacht Verkehrsunfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
10.11.2019, 06:55 Uhr

Durch einen Zeugenhinweis hat die Verkehrspolizei am Dienstagmorgen erfahren, dass auf der BAB 4 von Görlitz in Richtung Dresden, in Höhe der Anschlussstelle Burkau, Fahrzeugteile auf der Fahrbahn liegen sollen.

Eine sofort eingesetzte Streife des Autobahnpolizeireviers stellte fest, dass es sich hierbei um einen vormals größeren Holzbalken handelte. Dieser wurde mehrfach überfahren und zerteilt.

Vermutlich gehörte der Balken zur Ladung eines Lkw, welcher sein Transportgut verlor. Die Polizisten sicherten die Gefahrenstelle ab und beseitigten die gröbsten Holzstücke. Die Autobahnmeisterei führte im Anschluss noch eine endgültige Beräumung und Säuberung durch.

In der Zwischenzeit meldeten sich zwei Kraftfahrer, die das Holzteil überfahren hatten und nun vermuteten, Schäden am Fahrzeug zu haben. Die Ordnungshüter nahmen Kontakt zu ihnen auf und trafen sie auf dem Parkplatz Rödertal. Hier konnten die Beamten zunächst keine Beschädigungen feststellen. Sie nahmen jedoch die Personalien der Geschädigten auf, falls eine genauere Prüfung doch noch Beschädigungen aufbringt. Außerdem meldete sich im Polizeirevier Zittau-Oberland ein Geschädigter, bei welchem durch das Überfahren der Radkasten Schaden genommen hatte.

Die Polizei sucht nunmehr nach Zeugen, die Angaben zum Verursacher oder dem Fahrzeug machen können, welches den Holzbalken verloren hat. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Gedopt und nicht fahrberechtigt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Wiesaer Forst
10.12.2019, 09:20 Uhr

Eine aufmerksame Streife der Bundespolizei hat am Dienstagmorgen einen Opel Astra bemerkt, der die BAB 4 in Richtung Görlitz befuhr. Am Parkplatz Wiesaer Forst zog sie den 23-Jährigen aus dem Verkehr. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die hinzugerufenen Beamten der Autobahnpolizei führten zudem einen Drogenschnelltest durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Die Ordnungshüter untersagten dem Kraftfahrer die Weiterfahrt und leiteten Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinfluss ein. (dh)

 

Geschwindigkeit überwacht

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
10.12.2019, 07:15 Uhr - 12:15 Uhr

Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Dienstagvormittag auf der BAB 4 am Königshainer Tunnel die Geschwindigkeit der Durchfahrenden kontrolliert. Das Tempolimit liegt dort bei 80 km/h. Während der fünfstündigen Messung erfasste die Lichtschranke rund 2.100 Fahrzeuge. Davon waren 26 zu schnell unterwegs. Schnellster war ein in Spanien zugelassener BMW, der mit 134 km/h unterwegs war. Auf den Fahrer wird ein einmonatiges Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte in der Flensburger Kartei zukommen. Die Zentrale Bußgeldstelle wird die Ahndung der festgestellten Verstöße übernehmen. (dh)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Pkw-Anhänger auf Abwegen

Bautzen, OT Burk, Strandpromenade
23.11.2019 - 10.12.2019, 09:00 Uhr

In den vergangenen Wochen haben Unbekannte sich einen Autoanhänger in Burk zu Eigen gemacht. Dieser stand auf einem Betriebsgelände an der Strandpromenade. Das amtliche Kennzeichen des Stehlgutes lautete BZ BJ 661. Der nach drei Seiten kippbare Zentralachsenanhänger von Saris hatte einen Wert von rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Zigaretten aus Gaststätte gestohlen

Radibor
09.12.2019, 17:00 Uhr - 10.12.2019, 09:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Gaststätte in Radibor eingebrochen. Darin öffneten sie einen Zigarettenautomaten und einen separaten Container gewaltsam. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von circa 3.500 Euro. Zu ihrem Diebesgut gehörten Barmittel, Tabakwaren, Süßigkeiten und ein Akku. Es entstand ein finanzieller Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen

Bautzen, Steinstraße
10.12.2019, 15:20 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben Beamte des örtlichen Reviers einen Opel-Fahrer auf der Steinstraße in Bautzen kontrolliert. Der 28-Jährige war ohne gültige Ausweisdokumente unterwegs. Ein mitgeführter Militärausweis ohne behördlich abgestempeltem Passbild war zur eindeutigen Identitätsfeststellung nicht zugelassen. Ebenso hatte der Astra-Lenker keine Fahrerlaubnis bei sich. Die Polizisten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt und nahmen ihn mit auf das Polizeirevier Bautzen.

Eine Überprüfung ergab, dass sein Führerschein bereits in Polen beschlagnahmt wurde. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest ergab zudem noch, dass er auch noch unter dem Einfluss eines Betäubungsmittels, vermutlich Amphetamine, das Fahrzeug geführt hatte. Gegen den polnischen Bürger leiteten die Ordnungshüter Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss von Drogen ein. (dh)

 

Brand in Lagerhalle

Bautzen, OT Nadelwitz, Baschützer Straße
10.12.2019, 16:00 Uhr

Am Dienstsagnachmittag sind Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in einer Lagerhalle an der Baschützer Straße in Nadelwitz geeilt. Offenbar waren mehrere Autoreifen in Flammen aufgegangen. Die Kameraden brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Die Höhe der Schadenssumme ist bisher noch nicht beziffert. Ein Brandursachenermittler wird sich am Mittwoch mit den Umständen des Brandes befassen. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Skoda gestohlen

Bautzen, Leibnizstraße
10.12.2019, 17:30 Uhr - 19:05 Uhr

Autodiebe haben sich am Dienstagabend einen Skoda an der Leibnizstraße in Bautzen zu Eigen gemacht. Der graue Octavia mit dem amtlichen Kennzeichen BZ PD 512 hatte einen Wert von rund 10.000 Euro. Die Soko Kfz nahm sich des Falls an und leitete die internationale Fahndung nach dem sieben Jahre alten Wagen ein. (al)

 

Katalysator demontiert

Kamenz, Schillstraße
07.12.2019, 10:00 Uhr - 10.12.2019, 08:30 Uhr

Bei einem Opel an der Schillstraße in Kamenz haben Unbekannte in den vergangenen Tagen den Katalysator demontiert und gestohlen. Sachschaden entstand dabei nicht. Jedoch hatte das Diebesgut einen Wert von rund 1.400 Euro. Die Soko Argus wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Einbruch in Unternehmen

Pulsnitz, OT Friedersdorf, Königsbrücker Straße
09.12.2019, 22:45 Uhr - 10.12.2019, 05:15 Uhr

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Dienstag gewaltsam Zugang zu einem Unternehmen an der Königsbrücker Straße in Friedersdorf verschafft. Die Täter brachen im Inneren weitere Türen auf und durchsuchten die Räume. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Langfinger erbeuteten eine Spardose sowie weitere Barmittel in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Drei Haftbefehle vollstreckt

Radeberg, Lotzdorfer Straße
10.12.2019, 08:50 Uhr

Unerwarteten Besuch hat am Dienstagmorgen ein 30-Jähriger an der Lotzdorfer Straße in Radeberg erhalten. Beamte des Kamenzer Reviers eröffneten dem Deutschen einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Görlitz. Der Verurteilte beglich den ausstehenden Betrag und konnte so einer Haftstrafe entgehen.

Großröhrsdorf, Damaschkestraße
10.12.2019, 09:45 Uhr

Ebenfalls einen Haftbefehl der Görlitzer Staatsanwaltschaft erhielt ein 34-Jähriger an der Damaschkestraße in Großröhrsdorf am Dienstagvormittag. Der Deutsche bezahlte seine Schulden in Höhe von etwa 2.000 Euro und konnte so einen Einzug in die Justizvollzugsanstalt noch einmal abwenden.

Radeberg, Zeppelinstraße
10.12.2019, 13:30 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz überbrachten am Dienstagnachmittag einen weiteren Haftbefehl. Sie suchten einen 35-jährigen Deutschen an der Zeppelinstraße in Radeberg auf. Auch dieser war in der Lage die ausstehende Summe zu entrichten und einen Haftantritt zu verhindern. (al)

 

Widerstand geleistet und Bedrohungen geäußert…

Lauta, Wendenstraße
10.12.2019, 09:30 Uhr

… hat am Dienstagvormittag ein 37-Jähriger in der Lautaer Wendenstraße. Eine Bürgerin rief die Polizei zur genannten Anschrift, weil der Mann im Haus derart randalierte und herumgebrüllte, dass sich Mitbewohner nicht mehr aus ihren vier Wänden trauten.

Als die Beamten eintrafen, ging der Betroffene sie sofort verbal, in der weiteren Folge auch handgreiflich an. Die Polizisten fixierten ihn damit er angriffsunfähig war. Aufgrund seines Verhaltens bestand der Verdacht, dass der Deutsche unter dem Einfluss von berauschenden Substanzen stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte dies, denn er schlug positiv auf Cannabis an.

Da der aggressive Mann auch eine Frau massiv bedroht hatte, nahmen die Ordnungshüter ihn zunächst mit zum Revier. Dort veranlasste ein Arzt die Einweisung in eine Spezialklinik. Polizisten kehrten im Laufe des Tages nochmal zur Wohnung des Herrn zurück, um dort nach weiteren Drogen und Waffen zu suchen. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Sachverhalt beschäftigen und hat die weiteren Maßnahmen übernommen. (al)

 

Stallanlagen geöffnet

Königswartha, OT Commerau, Zur Feldscheune
09.12.2019, 19:00 Uhr - 10.12.2019, 08:00 Uhr

Am Dienstagmorgen hat der Inhaber eines Betriebes an der Straße Zur Feldscheune in Commerau festgestellt, dass Unbekannte mehrere Absperrgitter an den Stallanlagen seines Hofes herausgerissen und Fanggitter entwendet hatten. Dadurch gelangten mehrere Rinder aus den Ställen ins Freie und entfernten sich vom Hof. Mehrere Tiere hatte der Landwirt bereits wieder einfangen können, jedoch war zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch eine Vielzahl von Rindern verschwunden.

Diese fanden eingesetzte Polizisten schließlich im Bereich der Ortschaften Ralbitz und Cunnewitz. Sie halfen, diese in die Ställe zurückzutreiben. Wie der Geschädigte angab, demontierten und stahlen die Täter in der vorangegangenen Nacht offensichtlich circa zwanzig Fang- bzw. Absperrgitter im Wert von etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Arbeitsunfall mit Kohlenmonoxidvergiftung

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Ernst-Thälmann-Straße
10.12.2019, 07:10 Uhr - 07:45 Uhr

In einem Betrieb an der Ernst-Thälmann-Straße in Knappenrode ist es am Dienstagmorgen zu einem Arbeitsunfall gekommen. Offenbar trat an einer Heizanlage Gas aus. Der Monteur, welcher an der betreffenden Anlage arbeitete erlitt dadurch eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung. Ein Kollege brachte den bewusstlosen 52-Jährigen nach draußen und verständigte die Feuerwehr. Diese evakuierte das Gebäude. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Den leicht Verletzten brachten Sanitäter in ein Krankenhaus. Nachdem die Gefahr beseitigt wurde, konnten die Mitarbeiter ihre Arbeit fortsetzen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrrad aus Keller gestohlen

Görlitz, Emmerichstraße
05.12.2019, 12:00 Uhr - 10.12.2019, 15:00 Uhr

In einen Keller an der Emmerichstraße in Görlitz sind in den vergangenen Tagen Unbekannte eingebrochen. Die Täter stahlen ein blau/gelb/graues Herrenrad der Marke Winora. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 900 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Mit dem Handy am Steuer

Stadtgebiet Görlitz
10.12.2019, 12:30 Uhr - 19:30 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben im Stadtgebiet am Dienstag insgesamt fünf Kraftfahrer erwischt, welche mit dem Handy hinter dem Lenkrad hantierten. Die Ertappten erwarten ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg. (al)

 

Einbruch in Bungalow

Leutersdorf, Aloys-Scholze-Straße
25.11.2019 - 07.12.2019, 10:30 Uhr

Ein Bungalow an der Aloys-Scholze-Straße in Leutersdorf war in den vergangenen Wochen das Ziel von Einbrechern. Die Täter drangen gewaltsam in das Häuschen ein und durchsuchten es nach Wertgegenständen. Ob und was die Langfinger mitnahmen, ist bisher noch nicht klar. Der Sachschaden belief sich auf rund 100 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Tresor entwendet

Olbersdorf
10.12.2019, 10:00 Uhr - 21:00 Uhr

Einbrecher sind am Dienstag gewaltsam in ein Wohnhaus in Olbersdorf eingedrungen. Die Täter brachen einen Tresor von der Wand, ließen ihn jedoch im Haus zurück. Einen weiteren Safe rissen sie aus der Verankerung im Boden und nahmen ihn mit. Der Stehlschaden belief sich auf einen fünfstelligen Betrag. Der Sachschaden ist bisher noch nicht beziffert. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen zu diesem Einbruch. (al)

 

Autofahrer unter Alkohol 

Boxberg/O.L., Ernst-Thälmann-Straße
10.12.2019, 22:45 Uhr

Am Dienstagabend war ein 38-Jähriger mit seinem Daimler auf der Ernst-Thälmann-Straße in Boxberg unterwegs. Eine Polizeistreife stoppte das Fahrzeug zur Kontrolle. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,42 Promille. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (dh)

 

Fahrrad gestohlen

Weißwasser/O.L., Lutherstraße/Bruno-Brügel-Straße
09.12.2019, 15:45 Uhr - 17:30 Uhr

Am Montagnachmittag haben Unbekannte an einer Schule an der Lutherstraße in Weißwasser ein Fahrrad entwendet. Bei dem Zweirad handelte es sich um ein graues 28-Zoll-Herrenfahrrad der Marke Pegasus im Wert von zirka 600 Euro. Der 79-jährige Besitzer erstattete Anzeige. Nach dem Fahrrad wird gefahndet. (dh)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106