1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versammlungsgeschehen am 13. Dezember 2019

Verantwortlich: Uwe Voigt
Stand: 13.12.2019, 22:49 Uhr

Versammlungsgeschehen am 13. Dezember 2019

Am heutigen Freitag führte die Polizeidirektion Leipzig aufgrund einer Versammlungsanmeldung der „Initiative gegen Polizeigewalt und Willkür“ einen Polizeieinsatz durch. Das Motto lautete: „Gegen Gentrifizierung, Bullen & Faschismus“. Gegen 18:20 Uhr begann die  Auftaktkundgebung, nach der Bekanntgabe der Auflagen der Versammlungsbehörde durch den Versammlungsleiter mit ca. 350 Teilnehmern am Südplatz. Danach setzte sich der Demonstrationszug in Bewegung. Zeitgleich wurden mehrere „Böller“ gezündet und zum Teil in Richtung von Polizeibeamten geworfen.Auf der weiteren Demonstrationstrecke wuchs dann die Teilnehmerzahl, laut Versammlungsbehörde, auf etwa 550 Teilnehmer an. Aus dem Demonstrationszug wurden immer  wieder verschiedenste  Parolen gerufen (u.a. „ACAB“ und „Bullenschweine“), welche sich gegen die Polizei in herabwürdigender Art richteten.Trotz dieser menschenverachtenden Ausdrucksweisen haben die vor Ort tätigen Polizeibeamten ihrem gesetzlichen und neutralen Auftrag folgegeleistet, die Inanspruchnahme von Grundrechten zu gewährleisten.Auf dem Weg der Demonstration kam es zu vereinzelten Ereignissen, die polizeiliches Handeln erforderten und durch die Versammlungsbehörde an den Versammlungsleiter angetragen wurden, um die Beschränkungen der Versammlungsbehörde umzusetzen.  Diese konnten rein kommunikativ gelöst werden. Im Verlauf der Demonstration kam es noch zu weiteren Böllerwürfen.Am Wiedebachplatz kam es zur Sachbeschädigung eines Polizeifahrzeuges durch einen Steinwurf. Im Ergebnis wurden fünf verletzte Polizeibeamte durch Böller und Steinwürfe festgestellt. Der Aufzug lief bis zum Connewitzer Kreuz am Werk II. Hier wurde die Abschlusskundgebung durchgeführt. Die Versammlung war um 20:00 Uhr beendet. Fazit: Vier Straftaten wurden bisher bekannt. (eine Sachbeschädigung sowie drei Körperverletzungsdelikte) (Vo)

 

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005