1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Soko Argus: Über die Grenzen hinweg - Täter in Haft

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Katharina Korch (kk), Kai Siebenäuger (ks), Torsten Jahn (tj)
Stand: 16.12.2019, 15:30 Uhr

 

Soko Argus: Über die Grenzen hinweg - Täter in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 2. Dezember 2019

Kodersdorf, Särichener Straße
30.11.2019, 18:15 Uhr - 01.12.2019, 09:15 Uhr

Kałużna und Lubań
02.12.2019 - 06.12.2019

Drei inhaftierte Personen, vier beschlagnahmte Fahrzeuge, mehrere Fahrzeugschlüssel und gestohlene Kennzeichen sind das Ergebnis erfolgreicher grenzüberschreitender Zusammenarbeit im Dezember 2019. Intensive Ermittlungen und Durchsuchungen der polnischen Kriminalpolizei aus Lubań, der Bezirkspolizei in Wrocław und der Soko Argus der Polizeidirektion Görlitz führten zu drei Fahrzeugdieben im Alter von 30, 31 und 38 Jahren.

Den Tätern auf der Spur

Auf die Spur der Täter kam die polnische Polizei bereits am 2. Dezember 2019 nach einem Einbruchsdiebstahl in der polnischen Stadt Kałużna. Von dort waren die zunächst unbekannten Diebe mit einem Audi A4 geflüchtet. Polizisten des Streifendienstes in Lubań stellten das Fahrzeug und nahmen die polnischen Insassen fest.

Bei den Ermittlungen stellte sich schnell heraus, dass es sich bei dem A 4 um den in der Nacht zum 1. Dezember 2019 in Kodersdorf an der Särichener Straße entwendeten Wagen handelte. Die polnische Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und zog die Soko Argus zur Unterstützung hinzu. Bei der Durchsuchung eines Grundstücks am 5. Dezember 2019 in Lubań fanden die Beamten dann die anderen drei am selben Tag in Kodersdorf entwendeten Autos.

Pkw zurückgegeben

Den Audi A 4 sowie den Opel Astra, den Mercedes C 200 und den C 180 im Gesamtwert von rund 20.000 Euro stellten die Polizisten sicher. Am Nikolaustag übergaben sie die Fahrzeuge, nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchungen, an ihre rechtmäßigen Eigentümer.

Tatverdächtige in Haft

Die Polizei führte die drei polnischen Tatverdächtigen am 6. Dezember 2019 dem zuständigen Richter vor. Dieser erließ gegen die Männer Haftbefehl wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Pkw-Diebstahls in vier Fällen. (tj)

 

Soko Argus: Entwendete Sprinter sichergestellt

Weißwasser/O.L, Industriestraße West
Polen, Zary und Chojnow
15.12.2019 - 16.12.2019, 06:20 Uhr

Die Soko Argus hat am Montagmorgen, gemeinsam mit polnischen Kriminalpolizisten, zwei entwendete Mercedes Sprinter in Zary und Chojnow sichergestellt. Unbekannte entwendeten die Transporter in der Nacht zu Montag an der Industriestraße West in Weißwasser. Intensive Ermittlungen führten nach Polen. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gelang es polnischen und deutschen Fahndern die Fahrzeuge aufzuspüren. Nach Abschluss der kriminaltechnischen Untersuchungen wird die Polizei die Kraftfahrzeuge an ihre rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Die Ermittlungen der Soko Argus dauern an.

Anlage: Einer der aufgefundenen Sprinter (tj)

 

Widerspenstiger Dieb nach beschleunigtem Verfahren in Haft

Görlitz, Am Stadtpark
13.12.2019, 21:20 Uhr

Görlitz, Bahnhof
14.12.2019, 17:40 Uhr

Bereits am Freitag haben Bundespolizisten Am Stadtpark in Görlitz eine Person kontrolliert und dabei verdächtige Entdeckungen gemacht.

Ertappt - Teil I

Der 30-jährige Pole hatte eine Tasche mit Kleidung, Kosmetik und Spirituosen bei sich. Einige der Kleidungsstücke waren noch mit einer Diebstahlsicherung versehen. Der Verdacht kam auf, dass es sich bei dem Inhalt der Tasche um Diebesgut handeln könnte. Die Sachen hatten einen Wert von etwa 150 Euro. Einen Eigentumsnachweis konnte der nunmehr Tatverdächtige nicht erbringen. Dafür trug er mehrere Messer bei sich. Die Bundespolizisten zogen die Kollegen der Landespolizei hinzu. Die Beamten behandelten den Mann erkennungsdienstlich und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen.

Ertappt - Teil II

Gleich am darauffolgenden Samstagabend stießen erneut Bundespolizisten auf den 30 Jahre alten polnischen Bürger, dieses Mal am Bahnhof in Görlitz. Der Mann trug dieselbe Tasche wie am Tag zuvor bei sich und wieder war sie prall gefüllt mit etikettierter Kleidung. Das mutmaßliche Diebesgut hatte wiederrum einen Wert von etwa 150 Euro. Während der polizeilichen Maßnahme griff der Tatverdächtige plötzlich die Polizisten an. Die Ordnungshüter brachten den Mann unter Kontrolle und ließen die Handschellen klicken.

Hinter Gittern

Beamte der Landespolizei übernahmen den Sachverhalt und brachten den mutmaßlichen Dieb in eine Zelle. Ein Richter ordnete am Sonntag im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens den Einzug in eine Justizvollzugsanstalt an. Der Ertappte wird sich nun dem erneuten Vorwurf des Diebstahls sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gegenübersehen. Die Ermittlungen dauern an. (al)

 

Offenbar nicht dazu gelernt

Görlitz, Wilhelmsplatz
15.12.2019, 23:35 Uhr

Polizisten haben in der Nacht zu Sonntag in Görlitz einen 23-Jährigen vorläufig festgenommen. Die Beamten des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz fanden vier durchsichtige Verpackungen mit Drogen bei dem Mann, als sie ihn auf dem Wilhelmsplatz kontrollierten. Tüten

Zuvor versuchte der polnische Staatsbürger davon zu laufen, doch die Ordnungshüter waren schneller. Bei der Überprüfung des Inhalts der Tüten wies ein Test Betäubungsmittel aus. Außerdem hatte der Beschuldigte offenbar nicht dazu gelernt, war er doch erst vor wenigen Tagen aus dem Gefängnis entlassen worden.

Die Beamten stellten die Rauschmittel sicher und behandelten den Tatverdächtigen erkennungsdienstlich. Dazu fertigten sie Fotos von ihm und nahmen Fingerabdrücke. Mit den Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

Anlage: Bild der vier durchsichtigen Verpackungen mit Drogen

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ziviles Polizeifahrzeug im Einsatz

BAB 4, Görlitz - Dresden, beide Fahrtrichtung
13.12.2019, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Während des Einsatzes eines zivilen Polizeifahrzeuges mit Videotechnik, haben Verkehrspolizisten am Freitag auf der BAB 4 fünf Ordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet. Zwei Fahrer eines Sattelzuges hielten sich nicht an das bestehende Überholverbot zwischen Pulsnitz und Hermsdorf. Zwei weitere Fahrzeugführer benutzten missbräuchlich ein Handy während der Fahrt und ein weiterer überholte verbotswidrig rechts. Die Beamten konfrontierten alle fünf Verkehrssünder mit ihrem Fehlverhalten und fertigten Anzeigen. (al)

 

Berauscht auf dem Heimweg

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
16.12.2019, 03:25 Uhr

Eine Zollstreife hat in der Nacht zu Montag eine 40-Jährige mit ihrem Suzuki an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf kontrolliert. Dabei stellten die Ordnungshüter fest, dass die Polin ihren Swift unter Einwirkung von berauschenden Mitteln führte. Ein Test wies auf den Konsum von Amphetaminen hin. Beamte des Autobahnpolizeireviers veranlassten eine Blutentnahme bei der Fahrerin und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Der Frau drohen 500 Euro Bußgeld sowie ein Monat Fahrverbot in der Bundesrepublik Deutschland. (al)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verfassungsfeindliche Zeichen hinterlassen

Bautzen, Kornmarkt
13.12.2019, 16:00 Uhr - 15.12.2019, 17:20 Uhr

Unbekannte „Schmierfinken“ haben sich am Wochenende auf einen Innenhof am Kornmarkt in Bautzen begeben. Dort hinterließen sie mit roter Farbe zwei verfassungswidrige Symbole, ein Zeichen sowie einen Schriftzug. Der Sachschaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Garage aufgebrochen

Neukirch/Lausitz, Moserweg
14.12.2019, 17:00 Uhr - 15.12.2019, 09:20 Uhr

Eine Garage am Moserweg in Neukirch ist in der Nacht zu Sonntag das Ziel von Einbrechern gewesen. Die Täter öffneten das Gebäude  gewaltsam und stahlen zwei Kettensägen der Marke Stihl. Die Arbeitsgeräte hatten einen Wert von etwa 800 Euro. Zusätzlich hinterließen die Ganoven einen Sachschaden von circa 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Rotlicht missachtet

Bautzen, Siemensstraße, Neustädter Straße
15.12.2019, 11:10 Uhr

Der 76-jährige Fahrer eines Toyota Yaris war am Sonntagvormittag auf der Siemensstraße in Bautzen stadteinwärts unterwegs. Die Ampel zeigte beim Passieren Rot. Eine 39-jährige VW-Lenkerin befuhr zur gleichen Zeit die Neustädter Straße aus Richtung Spreebad kommend und wollte bei Grün die Siemensstraße überqueren. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrer zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden belief sich auf rund 10.000 Euro. (al)

 

Vom Unfallort geflüchtet - Zeugenaufruf

Radeberg, Schönfelder Straße
12.12.2019, 23:00 Uhr - 13.12.2019, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat ein Unbekannter einen in Radeberg abgestellten graubraunen Ford Focus mit Dresdener Kennzeichen beschädigt. Anschließend verließ er die Unfallstelle unerlaubt.

Ein 62-jähriger Geschädigter stellte sein Fahrzeug am Donnerstagabend gegen 23:00 Uhr an der Schönfelder Straße auf Höhe der Hausnummer 9 an der Fahrbahn ab. Als er am nächsten Morgen zu seinem Pkw kam, stellte er erhebliche Beschädigungen im linken Frontbereich fest. Nach ersten Schätzungen betrug der Sachschaden circa 1.500 Euro.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. dem Unfallverursacher machen kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (ks)

 

Kita-Einbruch

Arnsdorf, OT Fischbach
13.12.2019, 17:00 Uhr - 14.12.2019, 09:15 Uhr
15.12.2019, 10:20 Uhr polizeibekannt

Am Sonntag hat die Kamenzer Polizei von einem Einbruch in eine Kita in Fischbach erfahren. Die Täter verschafften sich offenbar in der Nacht zu Samstag gewaltsam Zugang zu der Betreuungseinrichtung. Nach einem ersten Überblick fehlte offenbar nichts. Jedoch verursachten die Unbekannten einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Handtasche aus VW gestohlen

Ralbitz-Rosenthal, OT Schönau, Reichenstraße
15.12.2019, 07:15 Uhr - 07:50 Uhr

Unbekannte Täter haben sich am Sonntagmorgen an einem VW an der Reichenstraße im Ortsteil Schönau zu schaffen gemacht. Sie brachen in den Polo ein und stahlen eine Handtasche vom Beifahrersitz. Darin befanden sich unter anderem Bargeld, die EC-Karte sowie weitere Dokumente. Auch ein iPad gehörte zum Diebesgut. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 500 Euro. Ein Sachschaden in gleicher Höhe schlug ebenfalls zu Buche.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und rät eindringlich davon ab, Wertgegenstände im Auto zurückzulassen. Dies gilt auch, wenn es sich nur um einige Minuten handelt. Mehr Zeit benötigen die Langfinger oftmals nicht. Bieten Sie ihnen keine günstige Gelegenheit. (al)

 

Pkw überschlägt sich und landet auf dem Feld

Leppersdorf, S 95
15.12.2019, 09:40 Uhr

Glück im Unglück hat ein 39-jähriger Pkw-Fahrer am Sonntagmorgen auf der S 95 bei Leppersdorf gehabt.

Der Verkehrsteilnehmer fuhr von Pulsnitz kommend in Richtung Radeberg. Kurz nach der Einmündung Kleinröhrsdorf kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich zweimal und landete circa 70 Meter abseits der Straße auf dem angrenzenden Feld. Der Fahrer stieg selbständig aus und erlitt eine Kopfplatzwunde. Rettungssanitäter versorgten ihn. Am Pkw entstand  ein Sachschaden von etwa 12.000 Euro. (ks)

 

Versuchter Kellereinbruch

Hoyerswerda, Senftenberger Straße
13.12.2019, 20:00 Uhr - 14.12.2019, 09:00 Uhr

Eine 64-jährige Frau hat am Samstagmorgen erschrocken festgestellt, dass sich Unbekannte an ihrem Kellerverschlag an der Senftenberger Straße in Hoyerswerda zu schaffen gemacht hatten. Offenbar versuchten die Täter mit Gewalt, die Kellertür zu öffnen. Jedoch scheiterte dieser Versuch. An der Kellertür entstand Sachschaden von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Kellnerin bestohlen

Hoyerswerda, Bautzener Allee
14.12.2019, 17:00 Uhr - 15. Dezember 2019, 01:15 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Sonntag an der Handtasche einer 24-jährigen Kellnerin vergriffen, während diese ihrer Arbeit in einem Restaurant an der Bautzener Allee in Hoyerswerda nachging. Die Tasche der jungen Frau, in welcher sich neben ihrer Geldbörse mit Ausweisen, EC-Karte und Bargeld auch ihr Smartphone befand, war zum Tatzeitpunkt im Personalbereich des Lokals abgelegt. Wie die Täter unbemerkt an die Tasche gelangen konnten, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Der Schaden für die Frau betrug circa 700 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Briefkästen beschädigt

Görlitz, Struvestraße
14.12.2019, 16:00 Uhr - 15.12.2019, 16:00 Uhr

Unbekannte Vandalen haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Briefkästen an der Struvestraße in Görlitz angegriffen. Dies passierte schon zum wiederholten Mal. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt aufgrund der Sachbeschädigungen. (al)

 

Haftbefehl vollstreckt

Görlitz, Scultetusstraße
15.12.2019, 10:00 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben am Sonntagvormittag einer 40-Jährigen an der Scultetusstraße einen Besuch abgestattet. Gegen die Deutsche lag ein Haftbefehl vor. Die Verurteilte bezahlte den ausstehenden Betrag von rund 200 Euro und konnte so einer Haftstrafe noch einmal entgehen. (al)

 

Roter Kleinwagen nimmt Radfahrer die Vorfahrt - Zeuge gesucht

Zittau, B 99, Kreuzung Ostritzer Allee
04.12.2019, 05:30 Uhr

Am Mittwoch, den 4. Dezember 2019 sind im Zittauer Gewerbegebiet Weinau an der B 99 ein roter Pkw und ein Radfahrer zusammengestoßen. Der 47-jährige Zweirad-Lenker war gegen 05:30 Uhr auf dem Radweg in Richtung Zittau unterwegs, als ihm der Pkw-Fahrer an der Einmündung zu einem Firmengelände offenbar die Vorfahrt nahm. Der Radler bremste stark, kam zu Fall und stieß mit der Hand an die Heckscheibe des roten Wagens.

Das Auto fuhr mit Vollgas davon und kam dabei einem Straßengraben erkennbar nah. Der 47-Jährige Fahrradfahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Ein unbekannter Auto-Lenker beobachtete den Unfall und stoppte kurz.

Dieser Zeuge wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 620 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (kk)

 

Versuchter Einbruch in Betrieb

Löbau, Badergasse
14.12.2019, 17:00 Uhr - 15.12.2019, 15:00 Uhr

Langfinger haben in der Nacht zu Sonntag an der Badergasse in Löbau ihr Unwesen getrieben. Sie versuchten an mehreren Stellen gewaltsam in einen Betrieb einzudringen. Dies misslang jedoch. Dennoch blieb ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro zurück. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Briefkasten gesprengt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach/Sa., Thüringer Straße
14.12.2019, 22:00 Uhr - 15.12.2019, 00:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte eine Briefkastenanlage in Ebersbach auf bislang unbekannte Art und Weise gesprengt. Die zwölf Fächer gehörten zu einem Mehrfamilienhaus an der Thüringer Straße. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Berauschte Fahrt beendet

Krauschwitz, Bautzener Straße
16.12.2019, 05:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Montagmorgen an der Bautzener Straße in Krauschwitz einen 19-Jährigen mit seinem BMW gestoppt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Heranwachsende berauscht durch die Nacht gefahren war. Ein Drogentest zeigte die Einnahme von Amphetaminen an. Eine Blutentnahme folgte. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Sprinter WSW

Download: Download-IconSprinterXWSWX16X12X2019.jpg
Dateigröße: 207.41 KBytes
Pressefoto
Foto 4 durchsichtige Verpackungen mit Drogen

Download: Download-IconFotoX4XdurchsichtigeXVerpackungenXmitXD.jpg
Dateigröße: 40.15 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106