1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

28-Jähriger schwer verletzt - Tatverdächtiger festgenommen u. a. Meldungen

Medieninformation: 735/2019
Verantwortlich: Stefan Grohme (sg), Lukas Reumund (lr)
Stand: 17.12.2019, 13:46 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

28-Jähriger schwer verletzt – Tatverdächtiger festgenommen


Zeit:     16.12.2019, 22.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei hat in der vergangenen Nacht einen 36-Jährigen festgenommen, der in Verdacht steht einen Mann (28) schwer verletzt zu haben.

Die beiden irakischen Staatsangehörigen waren in einem Imbiss an der Kesseldorfer Straße in Streit geraten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich nach draußen, wo der 28-Jährige mit einem Messer schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn zu Versorgung seiner lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 36-Jährige wurde in seiner Wohnung festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. (sg)

Mutmaßlichen Dieseldieb festgenommen

Zeit:     13.12.2019, 22.15 Uhr
Ort:      Dresden-Rähnitz

Dresdner Polizeibeamte haben in der Nacht zum vergangenen Samstag auf einer Baustelle an der Straße An der Bartlake einen mutmaßlichen Dieseldieb (42) festgenommen.

Der 42-Jährige hatte offenbar ein Zaunsfeld aufgeschraubt und einen Dieseltank aufgebrochen. Aus diesem zapfte er ca. 40 Liter Diesel. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Die Beamten konnten den 42-Jährigen auf der Baustelle stellen und festnehmen. Er hatte neben Einbruchswerkzeug auch ein Messer dabei.

Gegen den Deutschen wird nun wegen Diebstahls mit Waffen ermittelt. (sg)

Marktmitarbeiter bedroht

Zeit:     16.12.2019, 20.40 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Dresdner Polizeibeamte haben gestern Abend einen Mann (19) festgenommen, der zuvor unter anderem einen Mitarbeiter (26) eines Lebensmittelmarktes bedroht hatte.

Der 19-Jährige hatte sich im Markt am Straßburger Platz Alkohol und Obst im Wert von rund 60 Euro eingesteckt und ohne zu bezahlen die Kasse passiert. Als der 26-Jährige ihn festhielt, schlug der mutmaßliche Dieb nach ihm und beide kamen zu Fall. In der Folge bedrohte der 19-Jährige den Mitarbeiter mit einer Glasscherbe, bevor er mit Hilfe von Passanten zu Boden gebracht werden konnte.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den iranischen Staatsangehörigen fest. Gegen ihn wird wegen räuberischen Diebstahls und Bedrohung ermittelt. (sg)

Mann getreten – Zeugen gesucht

Zeit:     15.12.2019, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

Am Sonntagabend ist ein Mann (31) von einem Unbekannten in einer Straßenbahn der Linie 2 geschlagen und getreten worden.

Der 31-jährige Tunesier war mit einer Bekannten unterwegs. In Höhe der Zwinglistraße rempelte ihn der Unbekannte zunächst an. Als er diesen zur Rede stellen wollte, schlug ihn der Täter und trat auf ihn ein. Der 31-Jährige wurde dabei verletzt. Der Angreifer trug eine schwarze Wollmütze, eine grüne Jacke und schwarze Hosen mit aufgesetzten Beintaschen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Angriff oder dem unbekannten Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     16.12.2019, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Am Montag sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Seegraben eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 1.500 Euro beziffert. (sg)

Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:     13.12.2019, 11.00 Uhr bis 16.12.2019, 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Unbekannte haben versucht einen Dresdner Senior (80) am Telefon zu betrügen.

Eine unbekannte Frau offerierte dem 80-Jährigen am Freitag einen Gewinn von 49.900 Euro. Im Gegenzug sollte er 900 Euro Gebühren in Form von Playstationkarten bezahlen. Am Montag rief eine weitere Frau bei ihm an und erkundigte sich, ob er die Karten besorgt hätte. Der Mann ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Straßenbahn stößt mit Radfahrerin zusammen

Zeit:     17.12.2019, 08.10 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Am Dienstagmorgen ist eine Fahrradfahrerin (22) auf der Reichenbachstraße mit einer Straßenbahn (Fahrer 62) zusammen gestoßen und verletzte sich.

Die Frau fuhr auf der Reichenbachstraße in Richtung Ackermannstraße. An der Kreuzung der Fritz-Löffler-Straße wollte sie die Gleise der Straßenbahn überqueren. Offenbar übersah sie dabei eine rote Ampel und wurde von einer Straßenbahn der Linie 3, die in Richtung Plauen fuhr, angefahren. Sie stürzte und verletzte sich.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfall übernommen. (lr)


Landkreis Meißen

Fußgängerin schwer verletzt

Zeit:     17.12.2019, 09.10 Uhr
Ort:      Weinböhla

Heute Vormittag ist eine Fußgängerin (82) bei einem Verkehrsunfall auf dem Kirchplatz schwer verletzt worden.

Die 82-Jährige überquerte mit einem Rollator die Straße in Höhe der St. Martins-Kirche. Dabei wurde sie von einem Opel Meriva (Fahrer 83) erfasst, der in Richtung Hauptstraße unterwegs war. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (sg)

Erdkabel gestohlen

Zeit:     15.12.2019, 23.00 Uhr bis 16.12.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Zeithain

Unbekannte haben rund 250 Meter Erdkabel von einem Grundstück an der Moritzer Straße gestohlen. Die Täter zerschnitten einen Zaun und stahlen das verlegebereite Kabel im Wert von rund 8.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 300 Euro beziffert. (sg)
 
Gegen Baum gefahren

Zeit:     16.12.2019, 14.30 Uhr
Ort:      Riesa

Am Montagnachmittag ist eine Frau (55) mit ihrem Skoda auf der Heydaer Straße gegen einen Baum gefahren und hat sich dabei leicht verletzt.

Die 55-Jährige fuhr von Heyda in Richtung Riesa und kam aus bislang unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Skoda prallte gegen einen Baum und blieb auf dem Feld stehen. Die Fahrerin kam in ein Krankenhaus. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 10.000 Euro. (lr)

Aufgefahren

Zeit:     16.12.2019, 15.50 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

Auf der Riesaer Straße kam es am Montagnachmittag zu einem Unfall zwischen einem Suzuki Swift und einem Mercedes Sprinter.

Die Fahrerin (64) des Suzuki kam aus Riesa und wollte nach links in Richtung Röderau abbiegen. Der Fahrer (63) des Kleintransporters bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Kleinwagen auf. Verletzt wurde niemand. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 12.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebstahl aus Rohbau

Zeit:     13.12.2019, 14.15 Uhr bis 16.12.2019, 06.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen in Bau befindlichen Anbau eines Bürogebäudes an der Pirnaer Straße eingedrungen.

Die Täter kletterten über das Gerüst durch eine Maueröffnung und stahlen zwei bereits verlegte Elektrokabel. Darüber hinaus hebelten sie die Tür einer Lagerraums auf und stahlen weitere Kabel. Der Wert der Leitungen wurde mit über 1.200 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. (sg)

Clio prallte gegen Baum

Zeit:     16.12.2019, 07.35 Uhr
Ort:      Königstein/Sächs. Schweiz

Am Montagmorgen verunglückte ein 18-Jähriger mit seinem Renault Clio auf der Hohe Straße.

Der Mann war von Langhennersdorf in Richtung Krietzschwitz unterwegs. In einer Kurve kam er aus unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 18-Jährige verletzte sich dabei. Am Renault entstand Totalschaden. (lr)

Unfall mit Verletzten

Zeit:     15.12.2019, 18.20 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Am Sonntagabend kam es auf der Dresdner Straße zu einem Unfall zwischen einem Mazda und einem Fußgänger (35).

Die Fahrerin (31) des Mazda fuhr auf einem Tankstellengelände rückwärts und kollidierte mit dem 35-Jährigen. Dieser stürzte und verletzte sich dabei. Die Mazdafahrerin fuhr davon, konnte aber später ermittelt werden.

Sie muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (lr)

Einbruch in Firma

Zeit:     17.12.2019, 00.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Prossen

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Firma an der Hohnsteiner Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Eingangstür auf, zerstörten die Beleuchtung des Eingangsbereiches und durchsuchten die Räume. Aus einem Tresor stahlen sie unter anderem eine Schreckschusswaffe, mehrerer Fahrzeugschlüssel sowie einen Laptop. Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen noch nicht vor. (lr)

Unfall

Zeit:     16.12.2019, 10.55 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Am Montagvormittag fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Audi auf dem Markt gegen einen Ford. Die Frau parkte mit dem Audi A3 aus und streifte dabei den dahinter geparkten Mondeo. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (lr)

Marginalspalte

Pressestelle

Die Pressestelle der Polizeidirektion Dresden

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233