1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Haftbefehl realisiert

Verantwortlich: Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 17.12.2019, 16:10 Uhr

 

Haftbefehl realisiert

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
16.12.2019, 20:45 Uhr

Während einer Personenkontrolle haben Beamte des örtlichen Polizeireviers am Montagabend einen 22-jährigen Mann libyscher Herkunft auf dem Lausitzer Platz festgestellt. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor.

Nachdem die Polizisten dem Mann diesen eröffneten und ihm die entsprechende Belehrung in seiner Landessprache übergaben, brachte der Libyer sein Unbehagen darüber eindrucksvoll zum Ausdruck. Er zerriss das Schriftstück, beleidigte die Beamten und verhielt sich unkooperativ. Die Ordnungshüter nahmen den Verurteilten fest und lieferten ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein. Da er gegen die Maßnahmen Widerstand leistete, begleiteten weitere Beamte den Transport. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Diesel abgezapft

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser
16.12.2019, 20:00 Uhr - 17.12.2019, 03:00 Uhr

Ein polnischer Kraftfahrer hat am Montagabend auf dem Parkplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 mit seinem Sattelzug DAF seine Ruhepause eingelegt. Als er gegen 03:00 Uhr weiter fahren wollte, stellte er fest, dass Unbekannte den Schließzylinder am Tank seines Gefährts aufgebrochen hatten. Außerdem fehlten rund 150 Liter Diesel. Der entstandene Schaden wird auf circa 200 Euro geschätzt. Weitere Fahrzeuge griffen die Täter nicht an. (al)

 

Spanischer Sattelzug in misslicher Lage

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Wiesaer Forst
17.12.2019, 02:00 Uhr - 04:15 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit haben Beamte in der Nacht zu Dienstag auf der Beschleunigungsspur des Rastplatzes Wiesaer Forst einen äußerst schräg stehenden spanischen Sattelzug entdeckt. Dieser war beim Befahren des Banketts zum Zwecke des Parkens abgesackt und kam aus eigener Kraft nicht mehr auf die Fahrbahn zurück. Auf Wunsch des 28-jährigen spanischen Fahrzeugführers forderten die Ordnungshüter ein Abschleppunternehmen an, welches den Sattelzug aus seiner misslichen Lage befreite.

Anlage: Zwei Fotos des Sattelzuges (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Eiche erneut in Flammen

Malschwitz, OT Niedergurig, Großer Ziegelteich
16.12.2019, 19:00 Uhr

Am Montagabend hat an der Straße Großer Ziegelteich im Malschwitzer Ortsteil Niedergurig erneut eine historische Eiche gebrannt.

Ein Zeuge bemerkte die Flammen und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Malschwitz und Pließkowitz löschten das Feuer schnell. Dennoch entstand ein Schaden an dem etwa 800 Jahre alten Baum von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen aufgrund des Verdachts der Brandstiftung auf. Ein Brandursachenermittler wird sich am Dienstag mit den Umständen des Brandes befassen. (al)

 

Polizei nimmt Störenfried in Gewahrsam

Bautzen, Töpferstraße
16.12.2019, 21:10 Uhr

Die Bautzener Polizei hat am Montagabend einen Störenfried in Gewahrsam genommen. Der 23-Jährige hatte zuvor offenbar an der Töpferstraße auf Fahrzeuge geschlagen, die an einer Ampel hielten. Als die Beamten die Personalien des Afghanen feststellen wollten, trat und spuckte dieser nach ihnen. Darüber hinaus beleidigte er die Ordnungshüter. Um weitere Straftaten zu verhindern, verbrachte der offensichtlich Alkoholisierte die Nacht im Revier. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, Beleidigung sowie wegen Widerstands gegen Vollzugsbeamte aufgenommen. (kk)

 

Trunkenheitsfahrt beendet

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße
16.12.2019, 23:15 Uhr

Eine Streife hat am Montagabend in Neukirch die Trunkenheitsfahrt eines 40-Jährigen beendet. Die Beamten wollten den Citroen-Fahrer an der Hauptstraße kontrollierten, als dieser versuchte zu entkommen. Dabei beschädigte der Flüchtige einen Zaun. Auf einem Parkplatz stellten die Ordnungshüter den Mann, nachdem er noch zu Fuß probierte das Weite zu suchen. Ein Test wies umgerechnet 1,24 Promille bei dem Beschuldigten aus. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und untersagten die Weiterfahrt. Über die weiteren strafrechtlichen Konsequenzen wird die Staatsanwaltschaft Görlitz entscheiden. (kk)

 

Werkzeuge weg

Neukirch/Lausitz, Karl-Weickert-Straße
15.12.2019, 15:00 Uhr - 16.12.2019, 06:45 Uhr

Zwischen Sonntag und Montag haben Unbekannte Werkzeuge und Maschinen aus einem Transporter an der Karl-Weickert-Straße in Neukirch/Lausitz entwendet. Zuvor drangen die Diebe gewaltsam in den Ford ein. Zur Beute der Langfinger gehörten unter anderem eine Motorsäge, ein Bohrhammer, ein Winkelschleifer und ein Lasermessgerät. Zum Stehlschaden in Höhe von etwa 3.150 Euro summierte sich am Transit ein Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Stofffasern in Brand

Kirschau, Fabrikstraße
17.12.2019, 00:10 Uhr

In der Nacht zu Dienstag ist in einer Firma an der Fabrikstraße in Kirschau ein Brand ausgebrochen. Das Feuer befand sich im Außenbereich. Dort gingen offenbar Stofffasern in Flammen auf. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht beziffert. Ein Brandursachenermittler wird sich im Laufe des Dienstages mit den Umständen des Feuers befassen. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (al)

 

Baucontainer angegriffen

Radeberg, Großröhrsdorfer Straße
15.12.2019, 10:00 Uhr - 16.12.2019, 07:30 Uhr

Ein Baucontainer in Radeberg ist zwischen Sonntag und Montag ins Visier von Unbekannten geraten. Aus dem Behältnis an der Großröhrsdorfer Straße stahlen die Täter verschiedene Werkzeuge und Arbeitsgeräte im Wert von circa 4.500 Euro. Ein Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro entstand ebenso. Polizisten sicherten Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Einbruch in ein Geschäft

Kamenz, An der Windmühle
14.12.2019, 22:00 Uhr - 16.12.2019, 07:00 Uhr

Am Wochenende sind Unbekannte in ein Geschäft An der Windmühle in Kamenz eingebrochen. Die Täter entwendeten den Inhalt eines Tresors. Ein Stehlschaden von mehreren hundert Euro entstand. Mit rund 5.000 Euro schlug der Sachschaden zu Buche. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Werkzeuge aus Werkhalle gestohlen

Ottendorf-Okrilla, Dresdener Straße
12.12.2019, 15:00 Uhr - 16.12.2019, 11:30 Uhr

Unbekannte haben zwischen Donnerstag und Montag Werkzeuge aus einer Werkhalle an der Dresdener Straße in Ottendorf-Okrilla entwendet. Die Beute der Täter bestand aus mehreren Werkzeugcontainern, einem Schweißgerät, einem Klimagerät und verschiedenen Kleinwerkzeugen. Stehlschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Polizisten sicherten Spuren. Mit deren Auswertung sowie den weiteren Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Geschwindigkeit gemessen

Lohsa, S 108 in Richtung Uhyst und Hoyerswerda
16.12.2019, 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Ein Messteam hat am Montagvormittag die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften in Lohsa kontrolliert. Dabei durchfuhren in Richtung Uhyst rund 650 Fahrzeuge die Messstelle. Darunter erfasste das System 20 Überschreitungen. In Richtung Hoyerswerda waren es 690 gemessene Fahrzeuge und ebenso 20 Überschreitungen. Insgesamt kamen 35 Fahrzeugführer mit einem blauen Auge in Form eines Verwarngeldes davon. Fünf waren wesentlich schneller als erlaubt und erhalten demnächst Post von der Bußgeldstelle. Tagesschnellster war ein VW aus Hoyerswerda mit 82 km/h. Ihn erwarten 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (al)

 

Nach Zusammenstoß vom Unfallort entfernt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen/Karl-Liebknecht-Straße
16.12.2019, 16:00 Uhr

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ist es am Montagnachmittag im Bereich des Kamenzer Bogens in Hoyerswerda, an der Einfahrt zu einem Einkaufsmarkt, gekommen.

Hier beachtete der Fahrer eines Toyota Avensis das bestehende Rechtsfahrgebot offenbar nicht ausreichend. Denn der zunächst Unbekannte fuhr gegen den Audi A1 einer 27-Jährigen.

Ohne sich um den Unfall zu kümmern, suchte der Toyota-Fahrer das Weite. Die Geschädigte und zwei weitere Zeugen merkten sich jedoch das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges und übergaben dieses der hinzugerufenen Polizei.

Die Beamten ermittelten anschließend den Unfallfahrer und suchten ihn an seiner Wohnung auf. Die Polizisten konfrontierten ihn mit dem Sachverhalt. Der 75-Jährige wird sich nun wegen Verursachens eines Verkehrsunfalls mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu verantworten haben. Der Sachschaden, welcher an den beiden Fahrzeugen entstand, belief sich auf circa 14.000 Euro. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden. (al)

 

Betrunkenen Radfahrer erwischt

Lauta, Oststraße, Radweg B 96, Abzweig Schwarzkollm
16.12.2019, 16:05 Uhr

Eine Polizeistreife hat am Montagnachmittag auf einem Radweg entlang der B 96 in Lauta einen Radfahrer entdeckt und diesen kontrolliert. Der 40-Jährige hatte sich auf seinen Drahtesel geschwungen, obwohl er zuvor offenbar ordentlich „getankt“ hatte.

Dies stellten die Ordnungshüter fest, als sie den Mann vor Ort „pusten“ ließen. Der Alcomat zeigte einen umgerechneten Wert von 2,38 Promille an. Bevor die Beamten ihm seine noch mitgeführte Bierflasche abnehmen konnten, nahm der Radler noch einen beherzten Schluck. Es folgte die Entnahme einer Blutprobe. Die Ordnungshüter erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Autoeinbrüche

Görlitz, Arndtstraße
13.12.2019, 19:00 Uhr - 15.12.2019, 15:00 Uhr

Ein Renault war am vergangenen Wochenende das Ziel von Langfingern. Sie versuchten in den Megane einzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Dennoch verursachen sie dabei einen Schaden von circa 500 Euro.

Görlitz, OT Hagenwerder, Nickrischer Straße
14.12.2019, 11:30 Uhr - 16.12.2019, 11:30 Uhr

Im Zeitraum zwischen Samstag- und Montagmittag haben sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einem umzäunten Firmengelände an der Nickrischer Straße in Hagenwerder verschafft. Dort drangen sie in einen Lkw ein und durchsuchten den Innenraum. Die Täter stahlen nichts und versuchten offenbar auch nicht den Renault Traffic zu starten. Zurück blieb ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Waldhufen, OT Nieder-Seifersdorf, Hauptstraße
16.12.2019, 05:45 Uhr - 17:10 Uhr

Am Dienstag traf es einen VW, welcher an der Hauptstraße in Nieder-Seifersdorf parkte. In diesem Fall brachen die Täter den Tankdeckel auf und zerschnitten zusätzlich die Benzinleitung des Golf. Sie zapften circa 25 Liter Superbenzin ab. Der Schaden belief sich auf rund 300 Euro.

Spezialisten sicherten in allen Fällen Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Rohrpresse gestohlen

Zittau, Rietschelstraße
16.12.2019, 06:10 Uhr

Am Montagmorgen haben Unbekannte verschiedene Gegenstände aus einem Firmenfahrzeug an der Rietschelstraße in Zittau gestohlen. Die Täter fuhren rückwärts auf ein Grundstück und griffen nach einer Rohrpresse und einem Werkzeugkoffer. Letzterer fiel den Langfingern herunter, so dass sie ihn am Tatort zurückließen. Ohne Licht fuhren sie mit ihrem roten VW Golf in unbekannte Richtung davon. Das Diebesgut hatte einen Wert von etwa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Transporter aufgebrochen

Zittau, Südstraße
17.12.2019, 05:10 Uhr

Der Besitzer eines Citroen Jumper hat am Dienstagmorgen an der Südstraße in Zittau bemerkt, dass sich Unbekannte an seinem Fahrzeug zu schaffen machten. Sie brachen in den Transporter ein und stahlen eine Pressmaschine, eine Schlagbohrmaschine von Bosch, einen Messkoffer, eine Bockleiter, einen Handwerkzeugkoffer, einen Ersatzteilkoffer sowie einen Makita Akkuschrauber. Offenbar flohen die Diebe mit einem silberfarbenen Audi ohne Licht in Richtung der Innenstadt. Zurück blieb ein finanzieller Schaden von rund 5.000 Euro. Auch ein Sachschaden von etwa 100 Euro schlug zu Buche. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Verkehrsunfall mit hohem Blechschaden

Weißwasser/O.L., Halbendorfer Weg/Kromlauer Weg
16.12.2019, 12:00 Uhr

Am Montagmittag hat sich in Weißwasser ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 78-jähriger BMW-Lenker befuhr den Kromlauer Weg und beabsichtigte an der Einmündung zum Halbendorfer Weg nach links abzubiegen. Hier missachtete er offenbar die Vorfahrt eines Ford. Dieser fuhr aus Richtung Halbendorf kommend zur Käthe-Kollwitz-Straße. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden im Gesamtwert von rund 11.000 Euro. Alle Beteiligten blieben unverletzt. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Spanischer Sattelzug (2)

Download: Download-IconSpanischerXSattelzugXX2X.jpg
Dateigröße: 1944.11 KBytes
Pressefoto
Spanischer Sattelzug

Download: Download-IconSpanischerXSattelzug.jpg
Dateigröße: 2570.14 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106