1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Auffahrunfall führt zu hohem Sachschaden

Medieninformation: 756/2019
Verantwortlich: Patrick Franke, Christian Schünemann
Stand: 19.12.2019, 11:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Auffahrunfall führt zu hohem Sachschaden

Zeit:     18.12.2019, 16:15 Uhr
Ort:      Plauen

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Fahrzeug der Marke Tec Caravan die Dresdener Straße in stadtauswärtiger Richtung und bremste kurz nach der Einmündung zum Friesenweg verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender 29-jähriger Toyota-Fahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 9.000 Euro geschätzt. Der Toyota war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Vogtlandkreis

Versuchter Wohnungseinbruch

Zeit:     18.12.2019, 14:45 Uhr bis 15:45 Uhr
Ort:      Plauen

Am Mittwochnachmittag versuchten Unbekannte in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straßberger Straße einzudringen. Dies gelang den Tätern nicht. Jedoch entstand an der Tür ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Buntmetall aus ehemaligen Einkaufsmarkt gestohlen

Zeit:     04.12.2019, 11:30 Uhr bis 18.12.2019, 11:00 Uhr
Ort:      Plauen

Während der vergangenen zwei Wochen drangen Unbekannte in einen ehemaligen Einkaufsmarkt an der Reißiger Straße ein. Daraus entwendeten die Täter Kupferkabel in noch nicht beziffertem Wert. Der dabei entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

Zwei Einbrüche in Getränkemärkte

Zeit:     18.12.2019, 03:05 Uhr bis 03:20 Uhr
Ort:      Netzschkau

Unbekannte Täter drangen am Mittwochmorgen durch ein Fenster in die Küche eines Imbisses an der Straße Am Mylauer Berg ein. Von hier gelangten sie in den Verkaufsraum des angrenzenden Getränkemarktes und entwendeten fünf Flaschen Schnaps. Aus dem Büro stahlen sie eine Geldkassette mit 250 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden wurde auf  550 Euro geschätzt.

Zeit:     18.12.2019, 18:10 Uhr bis 19.12.2019, 03:15 Uhr
Ort:      Reichenbach OT Mylau

In der Nacht zu Donnerstag gelangten Unbekannte in einen Getränkemarkt an der Reichenbacher Straße. Aus dem Inneren entwendeten die Täter Tabakwaren sowie Alkoholika. Der Stehlschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Der Sachschaden hingegen, wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Ob die beiden Taten denselben Tätern zuzuordnen sind, wird im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Wer die Täter beobachten konnte oder sonstige sachdienliche Hinweise zu den Taten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (pf/cs)

 

Landkreis Zwickau

18-Jähriger weicht Tier aus

Zeit:     18.12.2019, 20:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Am Mittwochabend befuhr ein 18-jähriger VW-Fahrer die Crossener Straße in Richtung Crossen. Etwa 400 Meter nach dem Ortsausgangsschild von Zwickau wich er einem Tier aus, das seinen Angaben nach die Fahrbahn überquerte. In Folge dieses Manövers kam er mit seinem Pkw ins Rutschen und streifte einen Baum. Verletzt wurde niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Unfall beim Ausparken

Zeit:     18.12.2019, 16:05 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Am Mittwochnachmittag fuhr eine 64-jährige VW-Fahrerin auf einem Parkplatz an der Dortmunder Straße aus einer Parklücke. Dabei stieß sie gegen einen abgeparkten VW. Verletzt wurde niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.100 Euro geschätzt. (cs)

 

Nötigung im Straßenverkehr

Zeit:     18.12.2019, gegen 08:05 Uhr
Ort:      Werdau, OT Leubnitz

Am Mittwochmorgen befuhr eine 35-Jährige mit ihrem Pkw die Wettiner Straße. Nach ihren Angaben ist sie dabei von einem 50-Jährigen überholt und in der Folge an der Weiterfahrt gehindert worden. Der 50-Jährige stieg aus seinem Fahrzeug aus und geriet mit der 35-Jährigen in Streit. Außerdem soll er die Frau beleidigt haben. Anschließend ließ er von der 35-Jährigen ab und fuhr davon.
Nach ersten Erkenntnissen kannten sich die Beiden schon vorher und waren bereits in der Vergangenheit in Streit geraten. Ein Unbekannter mit einem Kleintransporter der hinter der 35-jährigen gehalten hatte, könnte den Sachverhalt beobachtet haben.

Dieser und andere Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Sperrmüllhaufen angezündet

Zeit:     18.12.2019 21:00 Uhr bis 21:40 Uhr
Ort:      Reinsdorf OT Vielau

Sperrmüll, der an der Hauptstraße zur Abholung bereitgestellt war, wurde am Mittwochabend durch unbekannte Täter in Brand gesetzt. Die Täter zündeten eine abgestellte Matratze an. Das dadurch entstandene Feuer beschädigte die Fassade eines Hauses. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Der Sachschaden wird derzeit auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, oder verdächtige Personen in der Nähe beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, 03761 7020. (pf)

 

Unbekannter driftet auf landwirtschaftlicher Nutzfläche

Zeit:     15.12.2019, gegen 14:15 Uhr
Ort:      Fraureuth, OT Ruppertsgrün

Wie der Polizei am Mittwoch angezeigt wurde, hat ein Unbekannter am Sonntagnachmittag Teile einer landwirtschaftlichen Nutzfläche nahe der Steinpleiser Straße, im sogenannten Römertal zerstört. Der Täter driftete mit seinem Fahrzeug darauf und beschädigte die Fläche auf etwa 10.000 Quadratmetern. Dabei entstanden auch massive Schäden an der Saat. Der Unbekannte soll mit einem blau-grünen Fahrzeug unterwegs gewesen sein. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Wildunfall

Zeit:     18.12.2019, 07:15 Uhr
Ort:      Werdau OT Steinpleis

Am Mittwochmorgen befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Ford Focus die Stiftstraße in Richtung Werdau. Circa 200 Meter vor dem Kreisverkehr überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn. Der Ford-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und kollidierte mit dem Tier. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein verstarb noch an der Unfallstelle. (pf)

 

Einbruch in Keller – Fahrrad gestohlen

Zeit:     17.12.2019, 18:00 Uhr bis 18.12.2019, 07:30 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Unbekannte drangen in der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen in einen Kellerverschlag eines Hauses am Heinrich-Mauerberger-Ring ein und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 100 Euro. Aus dem Inneren des Kellerabteils entwenden die Täter ein schwarzes 26-Zoll-Mountainbike im Wert von 150 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640. (pf)

 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     18.12.2019, 20:15 Uhr
Ort:      Glauchau

Am Mittwochabend befuhr eine 49-jährige VW-Fahrerin die Waldenburger Straße in Richtung Auestraße. An der Kreuzung zur Hochuferstraße musste sie an der dortigen Ampel auf Grund von rotem Lichtzeichen halten. Hinter ihr hielt ein 57-Jähriger mit seinem VW ebenso an. Ein nachfolgender 27-Jähriger bemerkt die beiden vor ihm haltenden Pkw zu spät und fuhr mit seinem Skoda auf den VW des 57-Jährigen auf. Dieser wurde in der Folge auf den vor ihm stehenden VW der 49-Jährigen geschoben. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8.500 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme, führten die Beamten bei dem 27-Jährigen einen Atemalkoholtest durch und stellten dabei eine Atemalkoholkonzentration von 0,54 Promille fest. Eine Blutentnahme wurde im Krankenhaus durchgeführt und eine entsprechende Anzeige erstattet. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt