1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bissiger Räuber gefasst - Geschädigte Kundin gesucht

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 19.12.2019, 15:10 Uhr

 

Bissiger Räuber gefasst - Geschädigte Kundin gesucht

Zittau, Christian-Keimann-Straße
18.12.2019, 11:15 Uhr

Bei einem räuberischen Diebstahl ist am Mittwochvormittag ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes leicht verletzt worden.

Ein zunächst Unbekannter begab sich in den Markt an der Christian-Keimann-Straße in Zittau und griff sich mehrere Tabakwaren. Damit passierte er ohne zu bezahlen den Kassenbereich. Zwei Mitarbeiter hielten ihn auf und sprachen ihn auf seine Tat an. Daraufhin versuchte der Täter seine Beute mit Gewalt zu verteidigen und wollte fliehen. Er schlug und biss um sich. Sowohl der 30- als auch der 63-jährige Angestellte erlitten bei der Rangelei leichte Verletzungen.

Eine Streife des Bautzener Polizeireviers eilte vor Ort und nahm den 21-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Der Georgier hatte versucht, Waren im Wert von etwa 140 Euro zu stehlen.

Während der Täter versuchte zu fliehen, schlug er mit seinen Fäusten nicht nur die beiden Mitarbeiter. Auch eine Kundin erhielt einen Schlag ins Gesicht. Das Polizeirevier Zittau-Oberland bittet die Geschädigte sich persönlich oder unter der Rufnummer 03583 62 - 0 zu melden. Auch weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich an die Polizei zu wenden.

Am Donnerstag entscheidet ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz über eine Untersuchungshaft für den jungen Mann. (al)

 

Von Angesicht zu Angesicht…

Görlitz, Gobbinstraße 5
09.12.2019

… können sich Bürger und Polizisten nun wieder in Görlitz sehen. In der vergangenen Woche hat das Revier an der Gobbinstraße die neue Wache in Betrieb genommen.

Die Ordnungshüter und Besucher der Dienststelle sind sehr zufrieden mit der Neugestaltung. Die Umstellung verlief reibungslos. Damit hat die Kommunikation mit den Bürgern über Telefon und Kamera ein Ende. Dies war die Übergangslösung in den vergangen Monaten.

In dieser Zeit erfolgte die komplette Renovierung der Räumlichkeiten. Die Zimmer für den Dienstgruppenführer und seinen Wachhabenden wurden zum leichteren Informationsaustausch zusammengelegt. Neue höhenverstellbare und ergonomische Tische sowie zahlreiche moderne Technik sind in den Wachbereich eingezogen. Darüber hinaus optimierten Handwerker die Akustik in den Räumen.

Die Beamtinnen und Beamten des Streifendienstes freuen sich über ihre neue Wache, mit der sie ihre anspruchsvollen Aufgaben täglich leichter bewältigen können.

Anlage: Foto der neuen Wache (kk)

 

Alkohol und Drogen bei Verkehrskontrollen im Visier

Landkreise Bautzen und Görlitz
09.12.2019 - 15.12.2019

Die Polizei hat zwischen dem 9. und 15. November 2019 Alkohol- und Drogenkonsum im Straßenverkehr besonders ins Visier genommen. Im Rahmen der europaweiten TISPOL-Aktion kontrollierten Beamte der Polizeidirektion Görlitz über 320 Fahrzeuglenker in den Landkreisen Bautzen und Görlitz.

Dabei deckten die Ordnungshüter 14 Alkoholfahrten auf. In sechs Fällen droht ein Bußgeldverfahren. Neun davon lagen über der 1,1 Promille-Grenze. Damit eröffneten die Polizisten Strafverfahren gegen die Beschuldigten. Bei weiteren 14 Lenkern stellten die Uniformierten Drogeneinfluss fest und zeigten die Ordnungswidrigkeiten an.

Bei fünf Unfällen fanden die Polizisten heraus, dass Rauschmittel im Spiel waren. Außerdem stießen die Ordnungshüter bei einer Verkehrskontrolle auf Drogen. (kk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kleintransporter überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
18.12.2019, 09:00 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes haben am Mittwochmorgen an der Anschlussstelle Bautzen-Ost dem Lenker eines überladenen Kleintransporters die Weiterfahrt untersagt.

Der Verkehrsteilnehmer transportierte Krankenbetten und Elektro-Rollstühle. Das Fahrzeug brachte bei zulässigen 3.500 Kilogramm ein Gewicht von 4.560 Kilogramm auf die Waage. Die Ordnungshüter ahndeten die 30-prozentige Überladung und setzten das Fahrzeug fest. (ks)

 

Autobahn voll gesperrt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst am Taucher
18.12.2019, 18:00 Uhr

Eine 26-jährige tschechische Skoda-Fahrerin hat am Mittwochabend offenbar einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 verursacht. Damit sorgte sie für eine zweistündige Vollsperrung.

Sie fuhr auf den vor ihr verkehrsbedingt bremsenden BMW eines 39-jährigen Deutschen auf. Dadurch knallte dieser auf den davor fahrenden Skoda eines 21-jährigen Polen. Dieser wiederum beschädigte einen weiteren VW Passat eines 33-jährigen polnischen Fahrers. Die Verursacherin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 22.500 Euro. (ks)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebstahl, Körperverletzung und verbotenes Tattoo

Bautzen, Reichenstraße, Kornmarkt
18.12.2019, 16:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen auf dem Kornmarkt eine körperliche Auseinandersetzung beendet.

Ein 27-jähriger Iraker stahl an der Reichenstraße ein Cuttermesser aus einem Geschäft. Außerdem ging er aus bislang unbekannten Gründen auf einen 39-jährigen Deutschen los. Der Tatverdächtige schlug auf sein Gegenüber ein und griff ihn mit dem Messer an. Dabei erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen, welche ambulant behandelt wurden. Auch der Angreifer zog sich leichte Verletzungen bei dem Kampf zu.

Beamte nahmen den alkoholisierten Iraker vorläufig fest. Dabei entdeckten sie auf der Hand des Mannes ein verfassungsfeindliches Symbol. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Unfall unter Alkohol

Göda, OT Dreistern, S 111, S 106
18.12.2019, 17:15 Uhr

Am Mittwochabend hat ein 27-jähriger deutscher Passat-Fahrer einen Unfall im Kreisverkehr in Dreistern verursacht.

Er missachtete die Vorfahrt eines 30-jährigen deutschen Transporter-Lenkers. Die Ordnungshüter stellten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Verursacher fest. Ein Test ergab umgerechnet 1,1 Promille. Die Polizisten brachten den Beschuldigten zur Blutentnahme und behielten seinen Führerschein ein. Es entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. (ks)

 

Alkoholfahrt beendet

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, Oberlausitzer Straße
18.12.2019, 22:00 Uhr

Eine Bautzener Streife hat am Mittwochabend eine Alkoholfahrt beendet. Die Beamten kontrollierten einen 35-jährigen VW-Fahrer an der Oberlausitzer Straße in Weigsdorf-Köblitz. Dabei stellten die Ordnungshüter Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Test wies umgerechnet 0,68 Promille aus. Damit verstieß er gegen die 0,5 Promille-Grenze. Die Beamten untersagten vorerst die Weiterfahrt und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Dem Betroffenen drohen 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister. In den kommenden Wochen wird die Bußgeldstelle des Landkreises Post dazu versenden. (kk)

 

Baustellen angegriffen

Radeberg, Kamenzer Straße
17.12.2019, 16:00 Uhr - 18.12.2019, 06:15 Uhr

Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch vier Baucontainer an der Kamenzer Straße in Radeberg angegriffen.

Die Täter brachen drei Werkzeug- und einen Unterkunftscontainer auf und durchsuchten alles nach Wertvollem. Sie erbeuteten eine Kabeltrommel, einen Schnurgerüsthalter und einen Reinigungssauger. Ein weiterer Container hielt den Einbruchsversuchen der Langfinger stand. Der Stehlschaden belief sich auf rund 650 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Wachau, OT Leppersdorf, K 9254
17.12.2019, 16:00 Uhr - 18.12.2019, 07:45 Uhr

Auch im Ortsteil Leppersdorf haben Ganoven auf einer Baustelle ihr Unwesen getrieben. Sie machten sich an zwei Baucontainern zu schaffen, gelangten jedoch nicht ins Innere. Außerdem durchtrennten sie etwa 70 Meter Starkstrom- und 20 Meter Krankabel und stahlen diese. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 1.000 Euro. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 300 Euro.

In beiden Fällen führt die Kriminalpolizei die Ermittlungen. (al)

 

Zigaretten aus Einkaufsmarkt gestohlen

Kamenz, Siedlungsweg
17.12.2019, 19:45 Uhr - 18.12.2019, 08:45 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam die Tür zu einem Einkaufsmarkt am Siedlungsweg in Kamenz aufgebrochen. Die Langfinger griffen sich eine größere Menge Zigaretten und suchten das Weite. Der Wert der Ware ist bisher nicht beziffert. Der Sachschaden betrug rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Sternendiebe unterwegs

Hoyerswerda, Kolpingstraße
16.12.2019, 22:00 Uhr - 17.12.2019, 16:00 Uhr

Hoyerswerda, Breitscheidstraße
17.12.2019, 19:50 Uhr - 18.12.2019, 05:30 Uhr

Erneut haben unbekannte Diebe zwei Herrnhuter Weihnachtssternen in der Hoyerswerdaer Altstadt gestohlen.

In der Nacht zu Dienstag entwendeten die Täter an der Kolpingstraße einen rot-weißen Stern. Der Wert betrug etwa 85 Euro.

Auch in der Breitscheidstraße schlugen die Gauner zu und nahmen einen weißen Adventsstern mit. Der Stehlschaden belief sich auf ungefähr 60 Euro. Durch das Zerschneiden der Stromzuleitung  entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 Euro.

In beiden Fällen ermittelt nun die Kriminalpolizei. (ks)

 

Mit drei Wildschweinen kollidiert

Elsterheide, OT Neuwiese-Bergen, S 234
18.12.2019, 06:00 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen ist ein Fahrzeugführer in Neuwiese-Bergen mit drei Wildschweinen zusammengestoßen.

Der 48-Jährige konnte den Schwarzkitteln an der S 234 vermutlich nicht mehr ausweichen. Die Tiere verendeten an der Unfallstelle. Ein Abschleppdienst barg den Pkw. Der Sachschaden betrug circa 4.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (ks)

 

Schwerer Verkehrsunfall

Hoyerswerda, Kühnichter Straße, S 108
18.12.2019, 13:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat sich in Hoyerswerda ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 87-jähriger Peugeot-Lenker befuhr die Kühnichter Straße. Er bog nach links auf die S 108 in Richtung Lohsa ab und kollidierte mit einer vorfahrtberechtigten 88-jährigen Mercedes-Fahrerin. Beide Unfallbeteiligten sowie eine 84-jährige Insassin im Daimler verletzten sich schwer. Rettungskräfte fuhren sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug etwa 10.000 Euro. Die Ordnungshüter sperrten die Straße für mehrere Stunden. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz ermittelt. (ks)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

E-Bike verschwunden

Görlitz, Blumenstraße
17.12.2019, 19:00 Uhr - 18.12.2019, 07:00 Uhr

Der Besitzer eines E-Bikes hat am Mittwochmorgen eine unschöne Überraschung erlebt, als er den Diebstahl seines E-Bikes feststellte. Unbekannte stahlen es aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Blumenstraße in Görlitz. Das elektrisch betriebene Rad von Cube hatte einen Wert von rund 1.700 Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Bike. (al)

 

Brüderlich getäuscht

Niesky, Muskauer Straße
18.12.2019, 17:40 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag ist ein Verkehrsteilnehmer in Niesky ohne Fahrerlaubnis in eine Polizeikontrolle geraten.

Die Ordnungshüter prüften den Führerschein des 45-jährigen VW-Fahrers und bemerkten die Täuschung. Die Fahrerlaubnis gehörte dem Bruder des Beschuldigten. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer eigenen Berechtigung. Er muss sich nun für sein Handeln verantworten. (ks)

 

Falschen Fünfziger entdeckt

Görlitz, OT Klingewalde, Robert-Bosch-Straße
18.12.2019, 18:20 Uhr

Eine aufmerksame Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes hat am Mittwochabend zwei polnische Bürger auf frischer Tat ertappt.

Die beiden wollten ihre Waren mit einem 50-Euro-Schein bezahlen. Dieser stellte sich jedoch als Fälschung heraus, als die Angestellte ihn auf ihr Prüfgerät legte.

Herbeigerufene Polizisten ergriffen die 48-Jährige sowie ihren zwei Jahre älteren Begleiter vor Ort und erhoben ihre Personalien. Die Ordnungshüter erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des Inverkehrbringens von Falschgeld.

Die Polizei bedankt sich bei der aufmerksamen Mitarbeiterin. (al)

 

Zwei Pkw beschädigt - Täter gestellt

Zittau, Mandaustraße
18.12.2019, 02:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hat ein Mann in Zittau an der Mandau-straße zwei Fahrzeuge beschädigt.

Eine Zeugin beobachtete den 27-jährigen Deutschen beim Treten gegen die Außenspiegel von zwei Fahrzeugen und verständigte die Polizei. Die Ordnungshüter stellten den Mann in Tatortnähe. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Wochenendhaus durchwühlt

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
27.11.2019 - 18.12,2019, 11:00 Uhr

Einbrecher haben sich in den vergangenen Wochen gewaltsam Zugang zu einem Wochenendhaus an der Hauptstraße in Eibau verschafft. Die Täter brachen weitere Türen im Innern des Hauses auf und durchwühlten alle Schränke. Fündig wurden sie offenbar nicht. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von circa 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)

 

Transporter aufgebrochen

Zittau, Wittgendorfer Straße
13.12.2019, 19:30 Uhr - 18.12.2019, 07:00 Uhr

Ein Fiat Ducato, welcher an der Wittgendorfer Straße in Zittau stand, ist in den vergangenen Tagen das Ziel von Langfingern gewesen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zugang zu dem Transporter und stahlen daraus Werkzeug. Dieses hatte einen Wert von rund 2.500 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Selbst gestellt

Seifhennersdorf, Zollstraße
18.12.2019, 14:00 Uhr

Ein 29-jähriger tschechischer Staatsangehöriger hat sich am Mittwochnachmittag im Polizeistandort Seifhennersdorf selbst gestellt.

Der Mann bat an der Zollstraße darum, seine 100-tägige Ersatzfreiheitsstrafe antreten zu können. Die Beamten entsprachen seinem Wunsch und lieferten den Säumigen in eine Justizvollzugsanstalt ein. (ks)

 

Beamer aus Sporthalle entwendet

Zittau, OT Hirschfelde, Görlitzer Straße
15.12.2019, 20:00 Uhr - 18.12.2019, 17:35 Uhr

Eine Sporthalle an der Görlitzer Straße in Hirschfelde ist in den zurückliegenden Tagen ins Visier von Einbrechern geraten.

Die Täter brachen in das Gebäude ein und öffneten im Inneren weitere Türen gewaltsam. Mit ihrem rabiaten Vorgehen verursachen sie einen Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro. Zur Beute der Langfinger zählten ein Beamer, eine Bohrmaschine sowie weitere Werkzeugmaschinen. Der Wert des Diebesguts betrug rund 750 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Altkleidercontainer beschmiert

Oppach, OT Lindenberg, Lindenberger Straße
Unbekannt - 18.12.2019, 06:00 Uhr

Am Mittwochmorgen haben Zeugen an einem Altkleidercontainer an der Lindenberger Straße in Lindenberg ein verfassungsfeindliches Symbol entdeckt. Unbekannte hatten es dort mittels brauner Farbe hinterlassen. Der Sachschaden ist bisher nicht beziffert. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (al)

 

Zwei Linienbusse beschädigt - Täter gestellt

Weißwasser/O.L., Bahnhofstraße
18.12.2019, 06:45 Uhr

Am frühen Mittwochmorgen hat ein Mann in Weißwasser die Beherrschung verloren.

Er beschädigte zwei Busse, griff einen Busfahrer mit der Faust an und beleidigte Polizisten. Der 19-jährige alkoholisierte Deutsche  schlug an der Bahnhofstraße auf die Frontscheiben der Fahrzeuge ein. Er verletzte einen eingreifenden Buslenker. Der Randalierer ließ sich nicht durch die Ordnungshüter beruhigen. Die Polizisten nahmen den Mann daher in Gewahrsam. Der Sachschaden an den Beförderungsmitteln betrug circa 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Nach Unfall geflüchtet - Geschädigter gesucht

Weißwasser/O.L., Schmiedestraße
18.12.2019, 16:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat ein Polizist eine Unfallflucht in Weißwasser beobachtet.

Der Ordnungshüter befand sich nicht im Dienst. Eine 79-jährige Golffahrerin setzte an der Schmiedestraße gegen den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw und fuhr danach weiter. Eine Polizeistreife stellte die Verursacherin. Den Geschädigten mit seinem Auto trafen sie nicht mehr an.

Die Polizei bittet den Fahrer oder Halter des beschädigten Wagens sich bei der Polizei in Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ks)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto der neuen Görlitzer Wache

Download: Download-IconRevierXGXrlitzX-XneueXLeitzentrale.jpg
Dateigröße: 4947.38 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106