1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dresdner Polizei sucht Neugeborenes - Erstinformaton

Medieninformation: 740/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner (tg), Lukas Reumund (lr)
Stand: 19.12.2019, 23:00 Uhr

Stand 19.12.2019, 23.00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dresdner Polizei sucht Neugeborenes – Erstinformation


Zeit:     19.12.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Dresden

Am Nachmittag wurde eine Frau (36) in ein Dresdner Krankenhaus eingeliefert. Die Untersuchung ergab, dass sie kurz zuvor ein Kind entbunden hatte. Dieses war jedoch nicht bei ihr. Zudem gab es keinen Hinweis auf dessen Verbleib.

Die Polizei leitete umgehend umfangreiche und intensiven Ermittlungen und Suchmaßnahmen ein. Unter anderem waren Spürhunde, ein Hubschrauber sowie zahlreiche Einsatzkräfte in die Suche involviert. In der Folge fanden eingesetzte Kräfte das leblose Kind.

 

Gegenwärtig sichert die Polizei Spuren. Gleichzeitig werden weitere Vernehmungen durchgeführt. Die 36-jährige Deutsche wird derzeit von Einsatzkräften im Krankenhaus bewacht.

Die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. (lr)


Marginalspalte

Pressestelle

Die Pressestelle der Polizeidirektion Dresden

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233