1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Soko Argus: Unbelehrbare Diebe in Haft

Verantwortlich: Monika Küttner (mk), Susanne Heise (sh), Kai Siebenäuger (ks)
Stand: 27.12.2019, 14:30 Uhr

Soko Argus: Unbelehrbare Diebe in Haft

Bezug: 1. Medieninformation vom 20.12.2019

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
19.12.2019, 21:30 Uhr

Görlitz, Gobbinstraße
23.12.2019

Wegen ihrer Unbelehrbarkeit müssen zwei Diebe Weihnachten und Silvester hinter Gittern verbringen.

Am Donnerstagabend, den 19.12.2019, beobachteten Zeugen die polnischen Männer im Alter von 25 und 30 Jahren an der Otto-Nagel-Straße in Bautzen. Die Täter trennten ein Katalysator an einem BMW ab und wurden durch die Ordnungshüter gestellt. Die Beschuldigten kamen vorübergehend mit einem „blauen Auge“ davon. Sie blieben nach Abschluss der Ermittlungsmaßnahmen auf freiem Fuß.

Gelernt hatten sie daraus offenbar nicht. Nach Entlassung aus den polizeilichen Maßnahmen entwendeten die Männer in der Dresdener Straße ein Moped, um bequem ihr am vormaligen Festnahmeort an der Autobahn in Weißenberg stehendes Auto zu erreichen. Dem nicht genug, begaben sie sich am 20.12.2019 für weitere Diebstahlshandlungen zum Husarenhof nach Bautzen. Dort entwendete einer der beiden in einer Drogerie zwei Packungen elektrische Zahnbürsten im Wert von rund 160 Euro. Der Täter hatte Pech, er wusste nicht, dass er zwei leere Ausstellungspackungen mit elektronischem Sicherungsetikett ausgewählt hatte. Polizisten kontrollierten den Mann im Außenbereich und nahmen ihm das gestohlene Gut ab.

In der Folge stellte sich heraus, dass das Duo bereits Waren im Wert von rund 1.000 Euro im nahe gelegenen Einkaufsmarkt zum Herausschmuggeln vorbereitet hatte. Zur Vollendung der Tat kam es nicht.

Die Soko Argus übernahm die Ermittlungen, welche offenbarten, dass das durch die Männer genutzte Fahrzeug mit polnischer Zulassung vermutlich im Zusammenhang mit weiteren Straftaten steht.

So wurde es in Radibor gesichtet, als dort die Tankklappe eines VW Golf aufgebrochen und Kraftstoff abgezapft wurde. Die Tarnung des Tatfahrzeuges mittels gestohlener Kennzeichen aus dem Raum Dresden war kein sicherer Schutz gegen die Identifizierung.

Das Amtsgericht Bautzen erließ Haftbefehl gegen die Diebe. (sh)

 

Bank überfallen - Täter auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Postplatz
27.12.2019, 10:00 Uhr

Am Freitagvormittag hat ein Mann am Postplatz in Görlitz eine Bank überfallen und wurde auf frischer Tat gestellt.

Der 49-jährige tschechische Staatsangehörige bedrohte eine Bankangestellte unter Vorhalt eines spitzen Gegenstandes und verlangte Geld. Ein Zeuge und Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beobachtete die Tat und überwältigte den Räuber. Ordnungshüter nahmen den Täter fest. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt. Aufgrund der Schwere der Tat wird derzeit geprüft, ob der wohnsitzlose Beschuldigte in Haft genommen wird. (ks)

 

DocStop - Weihnachtsaktion

BAB 4, Görlitz - Dresden
25.12.2019, 09:00 - 14:00 Uhr

Alle Jahre wieder… Dass etliche Brummi - Fahrer und inzwischen auch Brummi-Fahrerinnen die Weihnachtsfeiertage auf Autobahn-Rastplätzen verbringen müssen, ist unumgänglich. Gerade diesen widmet sich seit Jahren auch in unserer Region der DocStop e. V. In einer gemeinsamen Aktion mit der hiesigen Autobahnpolizei werden die Weihnachts-Gestrandeten in ihren Lkw besucht und mit kleinen Geschenken bedacht.

Am diesjährigen ersten Weihnachtsfeiertag brachten PHK Kaczmarek und seine Kolleginnen und Kollegen 50 mit Leckereien gefüllte DocStop - Taschen für die meist osteuropäischen Lkw-Fahrer (Polen, Lettland, Litauen, Ukraine, Serbien) auf den Rastplätzen bei Bautzen mit. Die waren dankbar für die willkommene Abwechslung und den angenehmen Kontakt zur Polizei.

An der Aktion nahmen zum ersten Mal auch Mitglieder des Fernfahrer-Nothilfe-Vereins aus Weißwasser teil. Neben Geschenken boten sie den Kraftfahrern an, die Feiertage kostenlos und mit Verpflegung in einer Pension zu verbringen, was von fünf Fahrern gern angenommen wurde.

Anlage: zwei Bilder der DocStop - Weihnachtsaktion (mk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Rundreise mit Hindernissen

BAB 4, Görlitz - Dresden
23.12.2019, 10:35 Uhr

Am 23. Dezember 2019 sorgten Zoll und Verkehrspolizei im Namen der Sicherheit für eine Reiseverzögerung. So hatte sich der weißrussische Busunternehmer das sicher nicht gedacht: Die von ihm angebotene Rundreise Minsk - Wroclaw - Dresden - Prag - Minsk musste wegen des makabren Zustandes seines 17 Jahre alten Neoplan-Busses an der A 4 bei Görlitz unterbrochen werden. Der Zoll kontrollierte den Reisebus und zog nach einem ersten Blick unter das Fahrzeug sofort die Lkw-Kontrolleure der Polizei hinzu. Wegen Materialrissen im Hauptrahmen und lockeren Teilen am Fahrgestell stuften die Beamten unter Hinzuziehung eines Gutachters den betagten Bus als verkehrsunsicher ein. Der Unternehmer konnte für die 32 Reisegäste immerhin schnell einen deutschen Ersatzbus organisieren, so dass die Rundreise noch fortgesetzt wurde. Er wird sich in einem Bußgeldverfahren zu verantworten haben. (mk)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Pilzsucher finden versteckte Uhren - Zeugenaufruf

B156, Waldstück zwischen Commerau und Lieske
14.10.2019 Polizei bekannt

Am Montag, den 14.10.2019, haben Pilzsucher an der B156 zwischen Commerau und Lieske in einem Waldstück mehrere in einem Erdloch versteckte Uhren und Uhrenteile aufgefunden.

Es handelt sich ausschließlich um Fabrikate der Marke Mühle/Glashütte. Sieben von ihnen sind noch mit Armbändern versehen. Unbekannte entfernten alle Ziffernblätter. Von zehn weiteren Uhren fanden die Zeugen Gehäuse und Deckel. Anhand der Nummern auf den Deckeln ermittelten die Beamten ein Herstellungsdatum zwischen den Jahren 2000 und 2006.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise zu den Uhren nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Anlage: zwei Bilder der aufgefundenen Uhren (ks)

 

In Wohnhaus eingebrochen

Hochkirch, OT Plotzen
22.12.2019, 15:00 Uhr - 26.12.2019, 13:00 Uhr

Eine böse Überraschung erwartete am zweiten Weihnachtsfeiertag die Eigentümer eines Wohnhauses in Plotzen. Irgendwann zwischen vergangenem Sonntag und dem Feiertag waren unbekannte Täter gewaltsam ins Haus eingedrungen und hatten alle Räume durchwühlt. Es fehlten mindestens ein Fernglas und zwei Jeanshosen. Der Stehlschaden lag bei etwa 160 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 100 Euro. (mk)

 

Vorbildliche Verkehrsteilnehmer

Bautzen, Steinstraße
26.12.2019, 22:30 Uhr - 23:30 Uhr

Auch an den Weihnachtsfeiertagen dürfen keine Ausnahmen gemacht werden. Deshalb nahmen Beamte des Polizeireviers Bautzen in den späten Abendstunden am Donnerstag die Verkehrsteilnehmer in der Steinstraße genauer unter die Lupe. Lobenswerter Weise gab keiner der Fahrzeugführer Grund zur Beanstandung. (mk)

 

Heimelektronik verschwunden

Kamenz, Nordstraße
25.12.2019, 12:00 Uhr - 26.12.2019, 10:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einer Wohnung an der Kamenzer Nordstraße in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag einen Fernseher der Marke Samsung im Wert von circa 500 Euro sowie eine Endstufe einer Musikanlage. Die näheren Umstände zur Tat ermittelt die Kriminalpolizei. Zum Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden. (mk)

 

Restmülltone abgebrannt

Haselbachtal, OT Reichenbach, An der Pulsnitz
27.12.2019, 00:15 Uhr

Eine am Nachmittag an der Straße zur Abholung abgestellte, 120 Liter fassende, Restmülltonne geriet in der Nacht zum Freitag im Haselbachtaler OT Reichenbach auf unbekannte Art und Weise in Brand und wurde dadurch komplett zerstört. Die danebenstehende Biomülltonne wurde ebenfalls durch das Feuer beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 100 Euro.

Bereits am Montagabend brannte im OT Reichenau auf dem Hermann-Richter-Weg eine Mülltonne, wobei dort offensichtlich heiße Asche für die Brandauslösung ursächlich war. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)

 

Laterne umgefahren

Großröhrsdorf, Bandweberstraße
26.12.2019, 16:40 Uhr

Ein 65-jähriger Golf-Lenker befuhr am zweiten Weihnachtsfeiertag die Bandweberstraße in Großröhrsdorf. Auf Höhe der Hausnummer 96 gelangte das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache zu weit nach links. Beim Versuch Gegenzusteuern stieß der Pkw an den rechten Bordstein und kollidierte in der Folge mit einer am rechten Straßenrand stehenden Laterne. Diese geriet beträchtlich in Schieflage und musste letztlich stromlos geschalten und durch die Feuerwehr beseitigt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (mk)

 

Einbruch in Kindergarten

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße
24.12.2019, 11:00 Uhr - 26.12.2019, 10:15 Uhr

Unerwünschten Besuch hatte eine Kindertagesstätte in Hoyerswerda. Am zweiten Weihnachtsfeiertag musste festgestellt werden, dass unbekannte Täter sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten des Kindergartens verschafft hatten. Neben einem angegriffenen Fenster beklagten die Geschädigten auch beschädigte Türen und Schäden an einer Schließfachanlage. Ob aus der Einrichtung etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht klar. Der entstandene Sachschaden wurde vorerst auf mindestens 1.500 Euro beziffert. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort. (mk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Mülltonnen brennen

Görlitz, Nonnenstraße, Fischmarkt
27.12.2019, 02:40 Uhr

Unbekannte Täter haben am frühen Freitagmorgen an der Nonnenstraße und am Fischmarkt in Görlitz jeweils eine Mülltonne angezündet.

Im ersten Fall brannte die Mülltonne auf dem Gehweg komplett herunter. Auch im zweiten Fall setzten die unbekannten Zündler die Mülltonne auf dem Gehweg in Brand. Kameraden der Feuerwehr löschten das Feuer. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 120 Euro. Ein Brandursachenermittler nahm seine Arbeit auf. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Fahrzeugspiegel abgebrochen

Niesky, Gersdorfstraße
26.12.2019, 05:30 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat in Niesky ein unbekannter Täter den linken Außenspiegel von einem in der Gersdorfstraße abgestellten Pkw Ford Fiesta abgebrochen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 200 Euro. Motiv und Täter gilt es nun zu ermitteln. (mk)

 

Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Niesky, B 115
26.12.2019, 17:00 Uhr

Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer kam am späten Donnerstagnachmittag nicht seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nach. Ein 26-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Skoda Octavia im Bereich Niesky die B 115 in Richtung Rietschen. Ein unbekannter Pkw im Gegenverkehr striff unweit der Aral-Tankstelle den Skoda. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Unfallgegner fuhr ohne Reaktion weiter. (mk)

 

Einbruch in Transporter scheitert

Zittau, Hörnitzer Straße
25.12.2019 - 26.12.2019, 01:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter versucht zwei auf dem Freigelände eines Autohauses an der Hörnitzer Straße in Zittau abgestellte Transporter aufzubrechen.

Die Diebe gelangten nicht in das Innere und hinterließen bei den Fahrzeugen von Mercedes Benz einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Ordnungshüter sicherten Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Diebe verwüsten Wohnung

Zittau, Reitbahnstraße
26.12.2019, 10:30 Uhr - 26.12.2019, 13:00 Uhr

Unbekannte Täter sind am zweiten Weihnachtsfeiertag in eine Wohnung eingebrochen und haben diese verwüstet.

Die Diebe drangen gewaltsam in die Wohnräume ein und durchwühlten die Schränke. Sie entwendeten einen kleinen Tresor mit Barmitteln und einer Münzsammlung im Wert von circa 2.500 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ks)

 

Schwarzkittel verursacht Sachschaden

Weißwasser, Halbendorfer Weg
26.12.2019, 19:50 Uhr

Etwa 1.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Zusammenstoßes zwischen einem Wildschwein und einem BMW. Das Fahrzeug befuhr am Donnerstagabend in Weißwasser den Halbendorfer Weg in stadtauswärtiger Richtung, als der Schwarzkittel plötzlich die Fahrbahn querte. Trotz Gefahrenbremsung konnte der 37-jährige Fahrzeuglenker den Zusammenprall mit dem Tier nicht verhindern. Personen wurden keine verletzt. Das Wildschwein flüchtete von der Unfallstelle. (mk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
DocStop-Weihnachtsaktion BAB 4 I

Download: Download-IconDocStop-WeihnachtsaktionXBABX4XI.jpg
Dateigröße: 1568.90 KBytes
Pressefoto
DocStop-Weihnachtsaktion BAB 4 II

Download: Download-IconDocStop-WeihnachtsaktionXBABX4XII.jpg
Dateigröße: 1560.10 KBytes
Pressefoto
Aufgefundene Uhren I

Download: Download-IconAufgefundeneXUhrenXI-637130546744844004.jpg
Dateigröße: 1199.42 KBytes
Pressefoto
Aufgefundene Uhren II

Download: Download-IconAufgefundeneXUhrenXII-637130545901974901.jpg
Dateigröße: 1592.52 KBytes

Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106