1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrkartenautomat beschädigt/Versuchter Einbruch in Fahrradgeschäft – Täter gestellt/Wenn das Hotel verschlossen ist

Verantwortlich: Alexander Bertram, Philipp Jurke
Stand: 02.01.2020, 16:43 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Im Zuge der Silvesternacht wurden im Stadtgebiet von Leipzig mehrere Automaten beschädigt.

Fahrkartenautomat beschädigt                                            

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Wilhelm-Liebknecht-Platz
Zeit:     01.01.2020, gegen 02:10 Uhr

Durch unbekannte Täter wurde ein Fahrkartenautomat der Leipziger Verkehrsbetriebe vermutlich mittels Pyrotechnik gesprengt. Der Automat wurde dadurch massiv beschädigt. Der entstandene Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Ermittlungen wegen dem Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion wurden eingeleitet. (Jur)

 

Parkscheinautomat beschädigt                                     

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Berliner Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 01:30 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde vermutlich mithilfe von Pyrotechnik ein Parkscheinautomat gesprengt. Dabei entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Der Stehlschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.  (Jur)

 

Geldautomat beschädigt                                                  

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Karl-Heine-Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 16:30 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde das Kartenlesegerät eines frei stehenden Geldautomaten mittels eines pyrotechnischen Gegenstands beschädigt. Das Fach der Geldausgabe blieb unbeschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen dem Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. (Jur)

 

Pkw in Brand gesetzt                                                                  

Ort:      Leipzig (Holzhausen), Stötteritzer Landstraße/Christian-Gruhnert-Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 02:15 Uhr bis gegen 02:30 Uhr

Ein unbekannter Täter zerstörte mittels eines Ziegelsteins die Seitenscheibe eines Mercedes-Benz C-Klasse und warf einen derzeit noch unbekannten Brandsatz in das Innere des Pkw. Dieser fing daraufhin Feuer und brannte im weiteren Verlauf komplett aus. Der Sachschaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. (Jur)

 

Versuchter Einbruch in Fahrradgeschäft – Täter gestellt        

Ort:      Leipzig (Burghausen-Rückmarsdorf)
Zeit:     01.01.2020, gegen 04:10 Uhr

Ein Mann versuchte mittels eines Brecheisens die hölzerne Türfüllung einer straßenseitigen Zugangstür zu einem Fahrradgeschäft aufzuhebeln, um sich Zutritt zu den Geschäftsräumen zu verschaffen und ein Fahrrad zu entwenden. Der 28-jährige Täter wurde jedoch während der Tathandlung durch Polizeibeamte am Ort gestellt. Bei der Durchsuchung wurden bei ihm ein Cliptütchen mit einer kristallinen betäubungsmittelverdächtigen Substanz sowie Pyrotechnik gefunden, deren Besitz in Deutschland unzulässig ist. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl erließ. Im Anschluss wurde der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Gegen ihn wird wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls,  wegen unerlaubtem Besitz von Betäubungsmitteln und wegen einem Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. An der Türfüllung der Zugangstür entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. (Jur)

 

Briefkasten vor Wahlkreisbüro gesprengt                                 

Ort:      Leipzig (Grünau-Mitte), Stuttgarter Allee
Zeit:     01.01.2020, gegen 00:20 Uhr

Durch zwei unbekannte männliche Täter wurde vor der Eingangstür eines Wahlkreisbüros der Partei „Die Linke“ ein Standbriefkasten durch Einwerfen eines pyrotechnischen Gegenstands aufgesprengt. Dabei hielt einer der Täter die Briefkastenklappe auf, während der andere den Gegenstand hineinwarf. Durch die Sprengung wurde der Standbriefkasten sowie die drei Briefkastentüren abgerissen und deformiert. Die Höhe des Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. (Jur)

Personenbeschreibung der beiden Täter:

1. Person (warf den Gegenstand in den Briefkasten):

- Alter: ca. 25 bis 30 Jahre
- Größe: ca. 1,80 m bis 1,85 m

- Statur: kräftige, füllig

- Bekleidung: dunkelgraue Jacke mit Kapuze (aufgesetzt) und weißem Aufdruck

 

2. Person (hielt die Briefkastenklappe auf):

- Alter: ca. 25 bis 30 Jahre

- Größe: ca. 1,80 m bis 1,85 m

- Statur: kräftig

- Bartträger

- Bekleidung: dunkle Jacke mit Kapuze (aufgesetzt)

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zu den beiden unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden.

 

Taxifahrer bestohlen                                                                       

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Erich-Köhn-Straße
Zeit:     02.01.2020, gegen 01:30 Uhr

Zwei Unbekannte ließen sich in der Nacht zum Donnerstag von einem Taxifahrer von der Karl-Liebknecht-Straße in die William-Zipperer-Straße fahren. Beim Bezahlen riss der vorn sitzende Fahrgast dem Fahrer die Geldbörse mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag aus der Hand. Die Geldbörse war mit einer Kette gesichert. Die zerriss jedoch, da der Dieb so stark daran zog. Dann liefen beide in eine unbekannte Richtung davon. Der Taxifahrer rief die Polizei. (Ber)

 

Wenn das Hotel verschlossen ist                                                   

Ort:      Leipzig (Anger-Crottendorf), Wurzner Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 06:10 Uhr

Stark angetrunken erreichte der Gast eines Hotels am Mittwochmorgen die gebuchte Behausung. Diese fand er aber verschlossen vor. Da er seinen Schlüssel nicht finden konnte, nahm er kurzerhand Anlauf, um so die Tür zu öffnen. Das gelang nur teilweise - das Glas der Eingangstür zerbrach. Allerdings verletzte sich der 22–Jährige dabei und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. In das Hotel gelangte er dennoch nicht. Eine zweite fest verschlossene Tür war noch im Weg. Erst nach der erfolgten Behandlung und der Anzeigenaufnahme konnte er durch Mitarbeiter eingelassen werden. Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung muss er für die Scheibe finanziell aufkommen. (Ber)


 

Landkreis Leipzig

Sachbeschädigung an Parteibüro                                               

Ort:      Borna, Grabengasse
Zeit:     31.12.2019, gegen 20:00 Uhr bis 01.01.2020, gegen 10:30 Uhr

Ein unbekannter Täter beschädigte insgesamt drei Fensterscheiben eines Büros der Partei „AfD - Alternative für Deutschland“. Die Scheiben wurden beschädigt, jedoch nicht durchschlagen. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet. (Jur)

 

Gartenlaube in Flammen                                                        

Ort:      Böhlen, Waldstraße/Am Streitteich
Zeit:     31.12.2019, gegen 18:55 Uhr

Ein unbekannter Täter zündete ein Feuerwerk, welches eine Hecke in Brand setzte. Das Feuer griff anschließend auf eine Gartenlaube über. Der Brand konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren von Böhlen und Großdeuben gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. Ermittlungen wegen fährlässiger Brandstiftung wurden aufgenommen. (Jur)

 

Brand in Einfamilienhaus                                                           

Ort:      Brandis, Beuchaer Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 03:35 Uhr

Auf bislang unbekannte Art und Weise fing der Vorbau im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses Feuer. Das Feuer breitete sich auf das Wohnhaus aus, wobei vier Bewohner (zwei Erwachsene und zwei Kleinkinder) eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Hinweisgeber des Brandes erlitt bei seiner Hilfeleistung ebenfalls eine Rauchgasvergiftung. Alle Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Sowohl am Einfamilienhaus als auch am Vorbau entstand erheblicher und derzeit nicht bezifferbarer Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Jur)

 

Brand eines Buswartehäuschens                                               

Ort:      Trebsen/Mulde, Grimmaische Straße/Markt
Zeit:     01.01.2020, gegen 21:10 Uhr

Durch einen unbekannten Täter wurde zunächst die Holzbank eines Buswartehäuschens in Brand gesetzt. Infolge des Brandes der Bank geriet auch das Dach in Brand und wurde dabei weitgehend zerstört. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren von Trebsen und Altenhain kamen zum Ort und löschten den Brand. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Ermittlungen wegen Brandstiftung wurden eingeleitet. (Jur)

 

Auf dem Heimweg angegriffen                                                          

Ort:      Markranstädt, Zwenkauer Straße
Zeit:     01.01.2020, gegen 01:00 Uhr bis gegen 01:30 Uhr

Als ein 19-Jähriger in der Silvesternacht auf dem Heimweg war, wurde er von zwei Mopedfahrern unsanft vom Fahrrad gestoßen. Die Angreifer, zwei ihm bekannte 16- und 18-Jährige, hielten ihm dann eine Pistole vor und verlangten Geld. Da er keins hatte, zwangen sie ihn zum Automaten zu gehen und einen dreistelligen Bargeldbetrag abzuheben. Mit dem Geld verschwanden sie dann. Der Ausgeraubte rief die Polizei. Diese ermittelt nun gegen die beiden Genannten wegen räuberischer Erpressung. (Ber)

 

 

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in Bäckerei                                                                 

Ort:      Laußig
Zeit:     30.12.2019, gegen 18:10 Uhr bis 31.12.2019, gegen 05:50 Uhr

Ein unbekannter Täter hebelte die Tür zu einem Verkaufspavillon auf und drang in eine Bäckereifiliale ein. Im Anschluss durchsuchte der Täter alles, brach die Registrierkasse auf und entwendete ein Wertgelass mit den Tageseinnahmen. Des Weiteren stahl der Täter einen hochwertigen Kaffeeautomaten sowie mehrere Torten aus dem Kühlschrank. Durch den Einbruch entstanden jeweils ein Stehl- und ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls. (Jur)

                                              

Einbruch in Einfamilienhaus                                                      

Ort:      Krostitz (Krensitz)
Zeit:     31.12.2019, gegen 19:00 Uhr bis 01.01.2020, gegen 01:45 Uhr

Unbekannte Täter brachen ein Kellerfenster auf und verschafften sich somit Zugang zu einem Einfamilienhaus. Anschließend durchsuchten sie die Räume und das Inventar und entwendeten mehrere Armbanduhren sowie diversen Schmuck. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl in Wohnraum. (Jur)

                                              

Fahrlässige Brandstiftung an Kindergarten                               

Ort:      Jesewitz, Schulstraße
Zeit:     01.01.2020, gegen 04:50 Uhr

Ein unbekannter Täter setzte zehn an der Giebelseite eines Kindergartens stehende Container in Brand. Die Container brannten komplett nieder. Durch die Flammen wurden ein Sichtschutzzaun aus Holz und auch das Gebäude des Kindergartens in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr öffnete ein Stück Dach, um Glutnester zu bekämpfen. Der Sachschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung wurden aufgenommen. (Jur)

 

Einbrecher erwischt                                                                            

Ort:      Eilenburg (Kospa), Am Schanzberg
Zeit:     01.01.2020, gegen 06:30 Uhr

In Kospa ertappte der Inhaber einer Lagerhalle einen Einbrecher, der sich verschiedene Gegenstände aus dem Objekt zurechtgelegt hatte. Unter anderem eine Geige. Um in das Lager zu gelangen, hatte er eine Zugangstür gewaltsam geöffnet. Das hatte der Inhaber mitbekommen und ihn gestellt. Der Eindringling hatte versucht zu fliehen und musste festgehalten werden. Den hinzugerufenen Beamten war er bereits wegen zahlreicher ähnlicher Delikte bekannt. Aber auch ihnen gegenüber war er unkooperativ und wertete die polizeilichen Handlungen als unnötig, da er nur zufällig hier wäre und mit dem Einbruch nichts zu tun hätte. Dies war wenig glaubhaft. So wurde seine Wohnung durchsucht. Dort fanden die Beamten Zahlkarten aus vorangegangenen Diebstählen und Böller ohne erforderliche Kennzeichnung. Vermutlich wurden diese illegal nach Deutschland eingeführt. Nun muss sich der 32-Jährige wegen Einbruchsdiebstahl und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. (Ber)

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Auffahrunfall mit Leichtverletzten                                                 

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße/Mörikestraße
Zeit:     02.01.2020, gegen 02:15 Uhr

Ein 18-jähriger Fahrer eines Audi A6 Avant befuhr hinter einem 20-jährigen Fahrer eines Mercedes-Benz C180 und einem 47-jährigen Fahrer eines Opel die Delitzscher Straße in südliche Richtung. In Höhe der Mörikestraße musste der Fahrer des Mercedes seine Geschwindigkeit reduzieren, da der Opelfahrer langsam fuhr. Der Audifahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den Mercedes auf und schob diesen auf den Opel. Die weiblichen Insassen des Audifahrers wurden dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (Jur)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005