1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hitlergruß gezeigt u.a. Meldungen

Medieninformation: 9/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.01.2020, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Hitlergruß gezeigt


Zeit:     05.01.2020, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann (49), der zuvor gegenüber Mitarbeitern der Dresdner Verkehrsbetriebe den Hitlergruß gezeigt hatte.

Die Mitarbeiter hatten den 49-Jährigen und seinen Begleiter (42) zuvor aufgefordert, eine Straßenbahn zu verlassen, die die beiden verunreinigt hatten. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Identität der Männer fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den Deutschen ein.

Er muss sich wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. (sg)

30-Jähriger beraubt

Zeit:     05.01.2020, 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Am Sonntagmorgen ist ein Mann (30) auf der Budapester Straße von einem Unbekannten beraubt worden.

Der Täter sprach den 30-Jährigen von hinten an und griff gleichzeitig nach dessen Portmonee in der Hosentasche. Als sich dieser umdrehte, sprühte der Unbekannte ihm Pfefferspray ins Gesicht und schlug nach ihm. Anschließend flüchtete er mit dem Portmonee mit rund 100 Euro. Der 30-Jährige wurde leicht verletzt. (sg)

Simson gestohlen

Zeit:     04.01.2020, 21.05 Uhr bis 23.35 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag eine grüne Simson S 53 von der Leisniger Straße gestohlen. Der Wert des fast 20 Jahre alten Kleinkraftrades wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

Einbruch in VW-Transporter

Zeit:     04.01.2020, 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort:      Riesa

Am Samstag sind Unbekannte in einen VW T5 auf einem Parkplatz an der Pausitzer Straße eingebrochen. Die Täter schlugen die Heckscheibe des Wagens ein und stahlen einen Koffer sowie ein Hoverboard. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1.800 Euro und die Höhe des Sachschadens auf ca. 500 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Zeit:     05.01.2020, 21.45 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Am Sonntagabend unterbanden Sebnitzer Polizisten auf der S 156 die Weiterfahrt eines Mannes (50).

Der 50-Jährige war mit einem Ford Fiesta auf der Bischofswerdaer Straße unterwegs und wurde von den Beamten kontrolliert. Dabei konnte er keinen Führerschein vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wird sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233