1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neuensalz / BAB 72: 55.000 Euro Schaden durch Unfall

Medieninformation: 34/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christian Schünemann
Stand: 17.01.2020, 12:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

55.000 Euro Schaden durch Unfall

Zeit:     16.01.2020, gegen 07:55 Uhr
Ort:      Neuensalz /BAB 72

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 49-jähriger VW-Fahrer die BAB 72 in Richtung Leipzig. In Höhe des Kilometers 43 kollidierte er dabei mit dem Audi eines 42-jährigen, der kurz vor ihm auf seine Fahrspur wechselte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 55.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

 

Vogtlandkreis

Dieseldiebstahl

Zeit:     15.01.2020, 15:00 Uhr bis 16.01.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Plauen, OT Alt Chrieschwitz

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte aus einem Lkw, der an der Äußeren Reichenbacher Straße abgestellt war etwa 200 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 260 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei kein weiterer Sachschaden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

 

41-jähriger stürzt mit Fahrrad

Zeit:     16.01.2020, 17:45 Uhr
Ort:      Plauen, OT Reißiger Vorstadt

Am Donnerstagabend befuhr ein 41-jähriger Radfahrer die Chamissostraße in stadtauswärtiger Richtung. Beim Versuch auf den Radweg zu wechseln stürzte der Radfahrer und verletzte sich am Kopf. Die hinzugerufenen Beamten des Plauener Reviers führten vor Ort mit dem 41-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

 

Verkehrsunfall mit 8.000 Euro Schaden

Zeit:     16.01.2020, 14:24 Uhr
Ort:      Auerbach

Am frühen Donnerstagnachmittag befuhr ein 79-Jähriger mit seinem Audi die Göltzschtalstraße in Richtung Falkenstein. Hier befuhr er zunächst die rechte Fahrspur, welche für den Verkehr in Richtung Falkenstein freigegeben ist. Der Audi-Fahrer entschied sich spontan und rechtswidrig nach links zu wenden. Dabei ließ er die ihm oberliegende besondere Vorsicht außer Acht und übersah den links neben ihm, in gleiche Richtung fahrenden, 44-jährigen VW-Fahrer. Es kam zum Unfall. Der Gesamtsachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt. (pf)

 

Einbruch in Haus – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     16.01.2020, gegen 21:45 Uhr
Ort:      Reichenbach

Unbekannte drangen am Donnerstagabend in ein im Ausbau befindliches Haus am Solbrigplatz ein. Daraus entwendeten die Täter verschiedene Baugeräte. Der genaue Sach- und Stehlschaden ist bislang noch nicht bekannt. Eine Zeugin hatte sich bei der Polizei gemeldet und angegeben, drei Personen beim Einbruch beobachtet zu haben.
Die eingesetzten Beamten des Auerbacher Reviers konnten vor Ort eine 25-jährige Greizerin feststellen. Sie steht nun im Verdacht mit zwei weiteren Tatverdächtigen in das Haus eingebrochen zu sein. Außerdem fanden die Polizeibeamten mehrere Substanzen und Tabletten bei der 25-Jährigen (vermutlich Betäubungsmittel). Die beiden anderen Tatverdächtigen konnten flüchten. Die junge Frau wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Wer die Täter beobachten konnte oder sonstige sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (pf/cs)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     16.01.2020, 06:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Ort:      Klingenthal

Am Donnerstag wurde ein Opel beschädigt, der an der Kirchstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfallflucht

Zeit:     16.01.2020, 11:30 Uhr bis 12:05 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Donnerstagmittag stellte ein 67-Jähriger seinen Peugeot auf dem Parkplatz eines Discounters an der Marienthaler Straße ordnungsgemäß ab. Als er kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellt der Mann einen Schaden in Höhe von 500 Euro an der hinteren Stoßstange fest. Der unbekannte Unfallverursacher hat sich mit seinem Fahrzeug bereits vom Unfallort entfernt. Vermutlich streifte der Unbekannte beim Ein- oder Ausparken den Peugeot des 67-Jährigen.

Wer Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (pf)

 

Polizei sucht Unfallzeuge

Zeit:     16.01.2020, 15:01 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Marienthal

Am Donnerstagnachmittag gegen 15:00 Uhr wollte ein 20-Jähriger mit seinem VW Golf von der Galileistraße nach links in Richtung Werdauer Straße abbiegen. Dabei übersah er am dortigen Fußgängerüberweg eine 50-jährige Pedelec-Fahrerin. Diese überquerte die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, wodurch die 50-Jährige verletzt und in der Folge in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Zum Unfallzeitpunkt soll sich im unmittelbaren Umfeld ein Lkw mit einer blauen Plane befunden haben, dessen Fahrer den Unfall beobachtet haben könnte. Die Polizei bittet darum das sich der Fahrer des Lkw oder sonstige Zeugen die den Unfallhergang beobachten konnten, bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (pf)

 

Diebstahl von Baustelle

Zeit:     16.01.2020, 07:25 Uhr bis 14:30 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Donnerstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Baustellengelände an der Großen Biergasse. Von dort entwendeten die Täter einen Oberflurhydranten im Wert von rund 1.300 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei kein weiterer Sachschaden.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

 

Diebstahl einer Mauerabdeckung

Zeit:     15.01.2020, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Ort:      Crimmitschau

Unbekannte entwendeten circa fünf Meter einer aufgeklebten Mauerabdeckung. Die ineinandergreifenden Metallplatten einer Mauer an der Lindenstraße, haben eine Einzelgröße von 100 x 50 cm. Der Diebstahlschaden wird auf rund 2.500 Euro beziffert.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder verdächtige Personen in der Nähe beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (pf)

 

Verkehrsunfallflucht

Zeit:     15.01.2020, 17:30 Uhr bis 16.01.2020, 07:35 Uhr
Ort:      Wildenfels

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen mit Fahrzeug, vermutlich beim Rückwärtsfahren, einen an der Hartensteiner Straße abgestellten VW. Im Anschluss verließ der Unbekannte pflichtwidrig die Unfallstelle, ohne sich zuvor um eine Verkehrsunfallaufnahme zu kümmern. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu dem Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (pf)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Lkw-Fahrer

Zeit:     17.01.2020,  gegen 05:15 Uhr
Ort:      Werdau

Am Freitagmorgen befuhr ein 43-jähriger VW-Fahrer die Westtrasse aus Richtung Fraureuth in Richtung Crimmitschau. In Höhe des Bahnhofs fuhr er dabei über den Standfuß einer Warnbake, der sich auf der Fahrbahn befand. Verletzt wurde niemand. Der dabei entstandene Sachschaden am Pkw wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt.
Nach ersten Erkenntnissen war in der Nacht zu Freitag ein Unbekannter mit einem Lkw gegen die Warnbake, welche zur Baustellenabsicherung auf der Gegenspur stand, gefahren und hatte diese beschädigt. Dabei wurde der Fuß der Bake auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Die vor Ort aufgefundenen Lkw-Teile lassen darauf schließen, dass es sich um einen weißen MAN-Lkw gehandelt hat.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall, auf den Lkw-Fahrer oder auf den von ihm genutzten Lkw geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

 

Zaun beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     16.01.2020, gegen 18:30 Uhr
Ort:      Neukirchen

Am Donnerstagabend wurde der Zaun eines Grundstücks am Pleissen-Anger beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen verursachte ein Unbekannter die Beschädigungen mit seinem Pkw und entfernte sich anschließend, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cs)

 

Sachbeschädigung durch Graffiti

Zeit:     15.01.2020, 02:30 Uhr bis 16.01.2020, 08:50 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Der bekannte Tatverdächtige (39/deutsch) besprühte mittels schwarzer Farbe eine Wohnungstür, weiterhin die Fassade des Wohnhauses an der Fritz-Heckert-Siedlung und die Balkonverkleidung mit diversen Schriftzügen. Weiterhin brachte er an der Wohnungstür vermutlich Klebstoff in den Schließzylinder ein. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt. (pf)

 

Erneut eine Schildkröte gesprüht

Zeit:     13.01.2020, 16:30 Uhr bis 16.01.2020, 10:20 Uhr
Ort:      Hohenstein-Ernstthal

Unbekannte Täter sprühten an der Dresdner Straße zwischen Montagnachmittag und Donnerstagvormittag ein Graffiti in Form einer Schildkröte (1,20 x 1,20 m) an die Rückwand eines Lagerschuppen für Gasflaschen. Wie auch in der Vergangenheit wurden die Farben schwarz und grün verwendet. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt