1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Soko Argus: Pkw-Diebstahl aufgeklärt - Täter in Haft

Verantwortlich: Katharina Korch (kk), Anja Leuschner (al) und Torsten Jahn (tj)
Stand: 17.01.2020, 13:40 Uhr

 

Soko Argus: Pkw-Diebstahl aufgeklärt - Täter in Haft

Bezug: Medieninformationen vom 14. und 16. Januar 2020

Görlitz, Emmerichstraße, Blumenstraße
14.01.2020, gegen 04:20 Uhr

Görlitz, Am Schützenhaus
15.01.2020, gegen 20:20 Uhr

Der 40-jährige Gartenlaubeneinbrecher, den Anwohner am Mittwochabend in einer Datsche Am Schützenhaus in Görlitz stellten und der Polizei übergaben, zeigte sich bei der Vernehmung durch die Soko Argus geständig.

Der polnische Bürger räumte gegenüber der Ermittlerin weitere begangene Straftaten ein. Er gab zu, in zwei Lauben eingebrochen zu sein. Auch der Diebstahl des Renault am Dienstagmorgen an der Emmerichstraße in Görlitz, mit dem er auf der Blumenstraße verunfallte und zwei Pkw beschädigte, ging auf sein Konto. Der Beschuldigte war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Er wird sich nun wegen mehrfachen besonders schweren Diebstahls mit Waffen in Kleingärten, des Diebstahls von Kraftfahrzeugen und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie für den verursachten Schaden durch den Unfall verantworten müssen.

Am Donnerstagnachmittag erfolgte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz die Haftprüfung gegen den Geständigen. Der zuständige Richter ordnete die Untersuchungshaft an. Der Beschuldigte zog noch am Nachmittag in eine Justizvollzugsanstalt ein. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zusammenstoß auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, nahe der Anschlussstelle Burkau
16.01.2020, 16:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist eine 62-Jährige auf der BAB 4 mit einem VW gegen einen Sattelzug gestoßen. Die Frau war auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Burkau in Richtung Görlitz unterwegs, als sie beim Auffahren offenbar das Gespann eines 44-Jährigen übersah. Ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro entstand. (kk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Betrunkener täuscht Notlage vor

Bautzen, Dresdener Straße
17.01.2020, 02:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat die Polizei in Bautzen einen Notruf von einem angeblich hilflosen Mann erhalten. Dieser gab an, er sei an der Dresdener Straße überfallen worden. Er sei auch verletzt, da die Täter ihm auf den Kopf geschlagen hätten. Auch seine Geldbörse sei weg.

Sofort machten sich Polizei und Rettungsdienst auf den Weg zum vermeintlichen Tatort. Dort angekommen erwartete die Einsatzkräfte ein unverletzter, jedoch stark alkoholisierter 37-Jähriger. Umgerechnet 3,18 Promille zeigte der Alcomat. Der Deutsche befand sich keineswegs in einer Notlage. Ein Überfall hatte ebenfalls nicht stattgefunden. Offenbar benötigte der Mann lediglich eine Mitfahrgelegenheit oder suchte eine Übernachtungsmöglichkeit. Die Beamten brachten ihn in eine Notunterkunft.

Den nunmehr Tatverdächtigen erwarten Anzeigen wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat sowie des Notrufmissbrauchs. Ein solcher Anruf ist keineswegs ein dummer Jungenstreich. Die Notrufleitungen sind, wie der Name schon sagt, ausschließlich für Notsituationen vorgesehen. Wer sie wissentlich blockiert, wird für sein strafbares Handeln zur Verantwortung gezogen. (al)

 

Unfälle mit verletzten Radfahrern

Bautzen, Steinstraße
16.01.2020, 12:00 Uhr

Am Donnerstagmittag ist es an der Steinstraße in Bautzen zu einem Unfall zwischen zwei Verkehrsteilnehmern gekommen. Ein 52-jähiger Suzuki-Fahrer beabsichtigte von der Steinstraße nach links auf den Kirchplatz abzubiegen. Dabei missachtete er offenbar die Vorfahrt eines entgegenkommenden Radfahrers. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge erlitt der 53-jährige Radler leichte Verletzungen. Der Sachschaden belief sich auf rund 450 Euro.

Bautzen, Jan-Skala-Straße
17.01.2020, 05:20 Uhr

Am Freitagmorgen war es erneut ein Suzuki-Lenker, welcher eine Radlerin übersah. Der 64-Jährige fuhr vom Parkplatz der Schwimmhalle in Bautzen in den fließenden Verkehr der Jan-Skala-Straße ein. Dort übersah er vermutlich eine vorfahrtberechtigte 57-jährige Fahrradfahrerin. Es kam zur Kollision, wobei sich die Radfahrerin leichte Verletzungen zuzog. Rund 200 Euro Schaden entstand an Auto und Bike. (al)

 

Gefährliches Überholmanöver

Bautzen, Siemensstraße, B 96
16.01.2020, 13:10 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat ein 65-Jähriger offenbar aufgrund eines risikoreichen Überholmanövers auf der B 96 einen Verkehrsunfall verursacht.

Der Mann war mit seinem VW von Hoyerswerda in Richtung Bautzen unterwegs. Kurz hinter dem Tunnel der Westtangente überholte er trotz unklarer Verkehrslage einen Lkw. Ein im Gegenverkehr befindlicher 54-jähriger Transporter-Fahrer machte eine Gefahrenbremsung. Damit gelang es ihm einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hinter dem Transporter befand sich jedoch eine 30 Jahre alte Mazda-Fahrerin. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und kam an den Haken eines Abschleppers. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der Passat-Lenker erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. (al)

 

Betriebseinbruch

Lichtenberg, Steinstraße
15.01.2020, 16:00 Uhr - 16.01.2020, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Diebe in einen Betrieb an der Steinstraße in Lichtenberg eingestiegen.

Die Täter drangen in alle Räume ein, durchsuchten Schränke sowie Schubladen und brachen zudem mehrere Spinde auf. Auch einen Bewegungsmelder zerstörten die Unbekannten. Ihre Beute bestand aus einem Bargeldbetrag von etwa 200 Euro. Der Sachschaden betrug rund 1.500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei. (al)

 

Geschwindigkeitskontrolle mit der Laserpistole

Haselbachtal, OT Gersdorf, Bahnhofstraße
16.01.2020, 13:20 Uhr - 14:45 Uhr

Reichlich eine Stunde lang haben Beamte des Polizeireviers Kamenz am Donnerstagnachmittag an der Bahnhofstraße im Haselbachtaler Ortsteil Gersdorf verbracht. Dort überprüften sie mittels Laserpistole die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Während dieser Zeit stellten sie vier Verstöße fest. Der höchste gemessene Wert betrug 67 km/h bei erlaubten 50 km/h. Des Weiteren ahndeten die Ordnungshüter einen Gurtverstoß sowie Mängel an einer Beleuchtungseinrichtung. (al)

 

Feuerwehr befreit Fahrrad

Kamenz, Garnisonsplatz, Macherstraße
16.01.2020, gegen 15:30 Uhr

Ein etwas ungewöhnlicher Unfall hat sich am Donnerstagnachmittag an der Kamenzer Macherstraße ereignet.

Ein 60-Jähriger beabsichtigte mit seinem Dacia vom Garnisonsplatz nach rechts auf die Macherstraße aufzufahren und übersah dabei einen Radfahrer. Der 35-Jährige stand mit seinem Bike rechts neben dem Duster und wollte die Einmündung überqueren. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer zum Glück unverletzt blieb. Allerdings verkeilte sich die Pedale des Drahtesels dermaßen zwischen Ölwanne und Unterfahrschutz des Autos, dass die Kamenzer Feuerwehr zum Einsatz kam. Die Kameraden befreiten das Zweirad. Der Sachschaden von circa 50 Euro ist im Vergleich zum Aufwand der „Pedal-Bergung“ minimal. (al)

 

Berufsberatung in der Agentur für Arbeit in Hoyerswerda

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße 47, Bundesagentur für Arbeit
21.01.2020, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Verdächtig gute Jobs!

Am Dienstag, den 21. Januar 2020 präsentiert sich die Polizei Sachsen an der Albert-Einstein-Straße in Hoyerswerda all jenen, die Interesse am Beruf der Polizistin oder des Polizisten haben.

Polizeioberkommissarin Michaela Böttcher, Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, wird ab 16:00 Uhr eine Stunde lang Fragen zur vielfältigen Arbeit der Gesetzeshüter beantworten und über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, die Einstellungsvoraussetzungen sowie das Auswahlverfahren der Polizei Sachsen informieren.

Die Agentur für Arbeit bittet um eine vorherige telefonische Anmeldung im BIZ in Bautzen. Hierzu ist folgende Telefonnummer zu nutzen: 03591 66 14 10.

Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt?

Am 21. Januar um 16:00 Uhr stellen wir uns in der BA Hoyerswerda Deinen/Ihren Fragen. Nähere Infos zum Beruf/Praktikum sind unter folgendem Link zu finden (kk):

https://www.polizei.sachsen.de/de/3592.htm

 

Einfamilienhaus heimgesucht

Lohsa, OT Weißkollm
16.01.2020, 07:00 Uhr - 17:15 Uhr

Die Abwesenheit der Hauseigentümer haben sich unbekannte Einbrecher am Donnerstag zunutze gemacht. Die Täter drangen gewaltsam in das Einfamilienhaus samt Nebengelass in Weißkollm ein. Dort durchkämmten sie sämtliche Räume, durchsuchten Schränke und rissen die darin befindlichen Sachen heraus. Neben einem Laptop im Wert von circa 800 Euro, fehlten nach ersten Erkenntnissen EC-Karten sowie Schmuck von bislang noch nicht bekanntem Wert. Aufgrund der vorhandenen Spuren kamen Kriminaltechniker zum Tatort. Über die Schadenshöhe konnten die Bewohner zum Zeitpunkt der Feststellung des Einbruchs noch keine genauen Angaben tätigen. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Friseurutensilien gestohlen

Bernsdorf, Pestalozzistraße
16.01.2020, 08:00 Uhr polizeibekannt

Am Donnerstagmorgen hat sich eine Frau bei der Polizei in Hoyerswerda gemeldet, um den Einbruch in ihren Pkw anzuzeigen. Unbekannte drangen gewaltsam in ihr Fahrzeug ein und stahlen darin befindliche Friseurutensilien. Es fehlten unter anderem zwei Haarschneidemaschinen und drei Scheren sowie weiterer Friseurbedarf. Den Diebstahlsschaden bezifferte die Geschädigte mit rund 500 Euro. Der am Auto verursachte Schaden belief sich auf etwa 200 Euro. Mit dem Sachverhalt wird sich die Kriminalpolizei befassen. (al)

 

Moped-Fahrerin schwer verletzt

Hoyerswerda, Kolpingstraße, Kreuzungsbereich Alte Berliner Straße, Am Elsterbogen
16.01.2020, 14:00 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person ist es am frühen Donnerstagnachmittag in Hoyerswerda gekommen.

Die 31-jährige Lenkerin eines VW Polo war, vom Kreisverkehr kommend, auf der Alte Berliner Straße unterwegs und beabsichtigte, die Kolpingstraße in Richtung Zoo zu queren. Dabei missachtete sie offenbar die Vorfahrt der von rechts kommenden 52-jährigen Kleinkraftradfahrerin, die geradeaus weiter in Richtung Straße Am Elsterbogen fahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem die Moped-Fahrerin schwere Verletzungen erlitt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus. Die Straße musste für die Rettung der Verletzten kurzzeitig gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.800 Euro geschätzt. (al)

 

Einbrecher auf Betriebsgelände

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
16.01.2020, 23:00 Uhr - 17.01.2020, 04:15 Uhr

Der Mitarbeiter eines landwirtschaftlichen Betriebes an der Wittichenauer Straße in Hoyerswerda hat am Freitagmorgen festgestellt, dass Unbekannte offensichtlich in der Nacht eingebrochen waren.

Die Täter betraten das umfriedete Grundstück und verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Verwaltungsgebäude. Im Inneren brachen die Langfinger weitere Türen auf und durchwühlten Büros sowie Umkleideräume. Die Spinde in der Umkleide öffneten sie ebenfalls gewaltsam. Der Versuch, einen vorgefundenen Tresor zu öffnen, misslang. Nach erster Erkenntnis fehlten ein Laptop sowie eine Bargeldkassette. Das Diebesgut hatte einen Wert in vierstelliger Höhe. Ob weitere Gegenstände verschwanden, muss noch geprüft werden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 10.000 Euro angegeben. Kriminaltechniker begaben sich zur Spurensicherung zum Tatort, die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Verfassungsfeindliche Schmiererei

Görlitz, Wilhelmsplatz
15.01.2020 - 16.01.2020, 12:00 Uhr

Zwischen Mittwoch und Donnerstag haben Unbekannte auf dem Görlitzer Wilhelmsplatz ein Schild mit einem verfassungsfeindlichen Symbol beschmiert. Ein Sachschaden von etwa 20 Euro entstand. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Feuer in Wohnung gelegt

Görlitz, Hussitenstraße
16.01.2020, 12:30 Uhr

Donnerstagmittag sind Feuerwehr und Polizei zu einer Wohnung an der Hussitenstraße in Görlitz geeilt. Rauch drang aus einem Fenster. Offenbar hatte die 43-jährige Bewohnerin in den Räumlichkeiten ein Feuer gelegt und Unrat angebrannt. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Ein Rettungswagen brachte die deutsche Staatsangehörige zur Behandlung in ein Krankenhaus. Mit den Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung befasst sich die Kriminalpolizei. (kk)

 

Haftbefehl durchgesetzt

Niesky, Richard-Neumann-Straße
16.01.2020, 15:40 Uhr

Eine nicht gezahlte Geldstrafe hat am Donnerstagnachmittag einen 45-Jährigen ins Gefängnis gebracht. Eine Streife fand den per Haftbefehl Gesuchten an der Richard-Neumann-Straße in Niesky. Da der Säumige die Summe immer noch nicht aufbringen konnte, brachten ihn die Beamten in ein Gefängnis. Dort wird der Deutsche nun seine Strafe absitzen. (kk)

 

Raser im Visier

Görlitz, Paul-Mühsam-Straße, Richtung Kunnerwitz
16.01.2020, 14:30 Uhr - 18:30 Uhr

In Görlitz hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizei am Donnerstagnachmittag Raser ins Visier genommen. Dabei passierten über 400 Fahrzeuge die Lichtschranke an der Paul-Mühsam-Straße in Richtung Kunnerwitz. Bei innerorts erlaubten 50 km/h waren 31 Lenker zu schnell unterwegs. In 29 Fällen erwartet die Betroffenen ein Verwarngeld. Auf zwei Lenker kommt ein Bußgeldverfahren zu. Die höchste gemessene Überschreitung erbrachte ein Zittauer Audi mit 82 km/h. Alle Betroffenen werden in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises erhalten. (kk)

 

Abgeschmückt

Rosenbach, OT Bischdorf
14.01.2020, 21:45 Uhr - 15.01.2020, 06:30 Uhr
16.01.2020, 11:30 Uhr polizeibekannt

Ein Grundstückseigentümer im Rosenbacher Ortsteil Bischdorf hat in der Nacht zu Mittwoch unfreiwillig Unterstützung beim Abschmücken seiner Weihnachtsdekoration bekommen. Unbekannte stahlen eine Lichterkette mit zehn Herrnhuter Sternen daran. Der finanzielle Schaden betrug etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren. (al)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Korch, Frau Leuschner
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106