1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung vor Dönerimbiss u.a. Meldungen

Medieninformation: 36/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.01.2020, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auseinandersetzung vor Dönerimbiss


Zeit:     17.01.2020, 01.20 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht ist es auf der Alaunstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (24, 47) gekommen.

Der 24-Jährige hatte zunächst mit Pfefferspray durch die Fensterausgabe eines Dönerimbisses gesprüht und dabei einen Verkäufer (34) leicht verletzt. Daraufhin bedrohte der 47-jährige türkische Staatsangehörige den 24-Jährigen Tunesier mit einer Schreckschusspistole, bis die Polizei eintraf.

Die Beamten stellten die Waffe sicher und leiteten Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ein. (sg)

Frau in Bus gestürzt und verstorben - Zeugen gesucht

Zeit:     13.01.2020, 14.45 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall vom vergangenen Montag.

Am Mittwoch verstarb eine 77-Jährige in ihrer Wohnung. Im Rahmen der Untersuchung stellte sich heraus, dass die Verstorbene am Montagnachmittag auf der Räcknitzhöhe in einem Bus im Bereich der Haltestelle Rubensweg gestürzt war und sich verletzt hatte. Die Verkehrspolizei ermittelt derzeit, ob ein Zusammenhang zwischen dem Sturz und dem Tod der Frau besteht.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sturz der Frau machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Landkreis Meißen

Zweiter Tatverdächtiger nach Überfall festgenommen

Zeit:     15.01.2020, 19.30 Uhr
Ort:      Riesa

Nach einem Überfall am vergangenen Dienstag haben Riesaer Polizeibeamte auch den zweiten Tatverdächtigen (18) gestellt (siehe Medieninformation Nr. 31/20 vom 15. Januar 2020).

Die Polizisten nahmen den 18-jährigen Rumänen am Mittwochabend in einer Wohnung in Zeithain fest. Ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Zwischenzeitlich befindet er sich, ebenso wie sein 24-Jähriger Komplize (deutscher Staatsangehöriger), in einer Justizvollzugsanstalt. (sg)

Einbruch in Gartenlauben

Zeit:     15.01.2020, 11.00 Uhr bis 16.01.2020, 10.15 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind in mehrere Lauben einer Gartensparte an der Schweriner Straße eingebrochen.

Die Täter zerschlugen die Scheiben der Gartenhäuser und durchsuchten diese. Sie stahlen unter anderem Werkzeuge, Einrichtungsgegenstände sowie Küchenausstattungen. Nach einer ersten Übersicht beträgt der Sachschaden rund 1.400 Euro. Der Stehlschaden wurde auf ca. 400 Euro beziffert. (lr)

Auf Golf aufgefahren

Zeit:     16.01.2020, 13.05 Uhr
Ort:      Riesa, OT Seerhausen

An der Kreuzung der B 6 und der B 169 sind am Donnerstag zwei VW zusammen gestoßen. Der Fahrer (54) eines VW Golf kam auf der B 6 aus Richtung Oschatz und wollte auf die B 169 in Richtung Riesa abbiegen. Ihm folgte der Fahrer (43) eines VW T5. An der Kreuzung hielt der 54-Jährige an. Der 43-Jährige fuhr mit dem T5 auf den Golf auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro. Die Fahrer wurden nicht verletzt. (lr)

Unfall mit zwei Verletzten

Zeit:     17.01.2020, 08.50 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Rödern

Am Freitagmorgen sind eine Frau (70) und ein Jugendlicher (14) bei einem Unfall auf der Kreisstraße 8534 verletzt worden.

Die Frau fuhr mit einem Smart auf der Hauptstraße von Rödern in Richtung Ebersbach. In einer Kurve kam sie von der Straße ab und überschlug sich auf einem angrenzenden Feld. Sie selbst, wie auch der 14-jährige Beifahrer verletzten sich. Am Smart entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Werkstatt

Zeit:     15.01.2020, 16.55 Uhr bis 16.01.2020 07:45 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte sind in eine Werkstatt an der Großlugaer Straße eingedrungen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Innere. Sie entwendeten Computertechnik und Motorsteuergeräte im Wert von 10.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro (sg)

Auto beschädigt

Zeit:     14.01.2020, 14.00 Uhr bis 15.01.2020 02.30 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte beschädigten ein Mitsubishi Lancer an der Dohnaer Straße.

Sie brachen den Heckscheibenwischer ab und zerkratzten die rechte Fahrzeugseite. Darüber hinaus ritzten sie ein 10 cm mal 10 cm großes Hakenkreuz in den Lack. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (sg)

Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit:     16.01.2020, 17.05 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel

Am Donnerstagabend kam es auf der Straße Oberer Ladenberg zu einem Verkehrsunfall, wobei eine Frau verletzt wurde.

Der Fahrer (41) eines Ford Fiesta bremste sein Fahrzeug. Die nachfolgende Audifahrerin (21) konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf.
Die 21-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Schaden von 7.000 Euro. (sg)

Trunkenheitsfahrt

Zeit:     17.01.2020, 00.50 Uhr
Ort:      Königstein

Donnerstagnacht kontrollierten Polizeibeamte auf der Bielatalstraße einen BMW.

Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer (31) fest. Ein Alkoholtest ergab rund 1,5 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, leiteten eine Blutentnahme ein und stellten den Führerschein sicher.

Der 31-Jährige muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (sg)

Frau bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     17.01.2020, 07.10 Uhr
Ort:      Dohna

Am Freitagmorgen kollidierten auf der B 172a ein Ford KA und ein Seat.

Die Fordfahrerin (29) befuhr die linke Fahrspur und überholte den Seat (Fahrer 64). Beim Wiedereinscheren kam es zur Berührung beider Fahrzeuge. Die 29-Jährige verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich.  Die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von schätzungsweise 12.000 Euro. (sg)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:     16.01.2020, 12.00 Uhr
Ort:      Altenberg, OT Bärenstein

Am Donnerstagmittag stießen ein Bus und Auto auf der Mühlenstraße zusammen.

Der Bus des Regionalverkehrs fuhr von Glashütte in Richtung Bärenstein. In einer Kurve kam ihm ein Auto entgegen. Vermutlich handelte es sich um einen Dacia. Die Fahrzeuge streiften sich jeweils auf der linken Seite und entfernten sich vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem beteiligten Pkw machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:     16.01.2020, 16.50 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf

Am Donnerstagnachmittag hat sich die Fahrerin (22) eines Hyundai bei einem Unfall auf der S 160 leicht verletzt.

Die Frau war von Wilschdorf in Richtung Dresden unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie nach rechts auf den Seitenstreifen. In der Folge drehte sich der Hyundai und schleuderte in den Straßengraben. Die 22-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Schaden am Auto beträgt rund 5.000 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233