1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit gestohlenem Fahrzeug unterwegs, u.a. Meldungen

Medieninformation: 044/2020
Verantwortlich: Lukas Reumund, Stefan Grohme
Stand: 21.01.2020, 10:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mit gestohlenem Fahrzeug unterwegs


Zeit:     20.01.2020, 02.04 Uhr
Ort:      Dresden / Riesa

Montagnacht kontrollierten Polizeibeamte auf der Ostra-Allee einen Citroen C4 (Fahrer 18).

Der 18-jährige Deutsche konnte weder Führerschein noch Fahrzeugschein vorlegen. Zur Herkunft des Fahrzeuges machte er widersprüchliche Angaben. Am Fahrzeug befanden sich Kennzeichen, die auf einen Audi ausgegeben waren.

Eine Überprüfung ergab, dass der Citroen im Wert von rund 30.000 Euro und auch die Kennzeichen am Wochenende in Riesa vom Gelände eines Autohauses gestohlen wurden.

Der Fahrer muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie wegen besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten. (lr)

Einbruch in Bäckerei

Zeit:     20.01.2020, 19.45 Uhr bis 20.50 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte sind am Montagabend in eine Bäckerei an der Waldschlößchenstraße eingebrochen.

Offenbar versteckten sich die Täter während der Öffnungszeiten im Gebäude. Sie kappten nach Ladenschluss die Stromversorgung und versuchten einen Tresor zu öffnen, was nicht gelang. Aus einer Kasse stahlen sie rund 200 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro. (lr)

Einbruch in Bäckereifiliale

Zeit:     19.01.2020, 13.00 Uhr bis 20.01.2020, 04.20 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

An der Nürnberger Straße sind Unbekannte in eine Bäckereifiliale eingebrochen.

Die Täter hebelten die Tür auf, drangen in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten diese. Einen vorgefundenen Tresor brachen sie auf und entwendeten Bargeld in unbekannter Höhe. Der entstanden Sachschaden wurde mit rund 3.500 Euro angegeben. (lr)

Einbruch in Firma

Zeit:     17.01.2020, 18.15 Uhr bis 18.01.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Samstag drangen Unbekannte in eine Firma an der Petrikirchstraße ein.

Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen Computertechnik, Bekleidung und Firmenunterlagen. Wie die Täter in das Objekt gelangten ist Gegenstand der Ermittlungen. Angaben zum Wert des Stehlgutes liegen nicht vor. (lr)

Rucksäcke gestohlen

Zeit:     20.01.2020, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Unbekannte sind am Montag auf der Reitbahnstraße in einen Reisebus eingebrochen und haben mehrere Rucksäcke gestohlen.

Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in den Bus und stahlen eine Tasche des Busfahrers sowie mindestens sechs Rucksäcke der Reisegruppe. In diesen waren unter anderem ein Laptop und persönliche Dokumente. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. (lr)


Landkreis Meißen

Mit Diebesgut auf der Autobahn unterwegs

Zeit:     20.01.2020, 02.00 Uhr festgestellt
Ort:      Wilsdruff, BAB 4 Raststätte Dresdner Tor

Am frühen Montagmorgen kontrollierten Beamte des Autobahnpolizeirevieres auf der Raststätte Dresdner Tor einen rumänischen Transporter und wurden fündig.

Der Mercedes Sprinter war voll beladen, unter anderem mit Fahrrädern, Felgen und Werkzeugkoffern. Eine Überprüfung ergab, dass zumindest ein Teil der Gegenstände aus einem Einbruch in Nordrhein-Westfalen stammten. Der rumänische Fahrer (25) wurde daraufhin festgenommen. Das Fahrzeug samt Diebesgut wurde sichergestellt.

Die Beteiligung des 25-Jährigen an den Einbrüchen ist Gegenstand der Ermittlungen, Er wird sich zumindest wegen Hehlerei verantworten müssen. (lr)

Verfassungswidrige Parolen gerufen

Zeit:     20.01.2020, 08.15 Uhr
Ort:      Meißen

Am Montagmorgen hat ein Mann (57) vor einem Markt auf der Schützenstraße für Aufsehen gesorgt.

Der im Bademantel bekleidete Mann belästigte offenbar alkoholisiert mehrere Passanten. Als ihn der Marktleiter (41) zur Rede stellte und ihn des Platzes verweisen wollte, zeigte der Mann den Hitlergruß und skandierte verfassungsfeindlichen Sprüche. Der 41-Jährige nahm ihn daraufhin mit in den Markt und verständigte die Polizei. Der 57-Jährige wehrte sich gegen das Festhalten und schlug den Marktmitarbeiter, der dabei leicht verletzt wurde. Mit Hilfe eines Detektives konnte der Mann festgehalten und den Beamten übergeben werden. Diese fertigten Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Körperverletzung. Der 57-jährige Deutsche wurde zur Untersuchung in medizinische Obhut übergeben. (lr)

Wohnmobil und Transporter gestohlen

Zeit:     18.01.2020, 18.20 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:      Weinböhla

Samstagabend entwendeten Unbekannte vom Gelände eines Autohauses auf der Köhlerstraße zwei Fahrzeuge.

Die Täter stahlen einen Transporter Fiat Ducato und ein Wohnmobil Fiat im Wert von insgesamt rund 72.000 Euro. Von zwei weiteren Fahrzeugen entwendeten sie die Kennzeichen. Das Wohnmobil wurde zwischenzeitlich in Polen verlassen aufgefunden. Nach dem Transporter wird gefahndet. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Werkzeuge gestohlen

Zeit:     17.01..2020, 16.00 Uhr bis 20.01.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Dohma, OT Cotta

Unbekannte sind am Wochenende in einen Baucontainer an der Straße Cotta B eingebrochen.

Die Täter zerschlugen ein Fenster und durchsuchten den Container. Sie stahlen unter anderem eine Motorsense, eine Kettensäge, einen Trennschleifer und weitere Werkzeuge im Gesamtwert von rund 2.400 Euro. An einem weiteren Container wurde die Außenjalousie beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (lr)

Elfjährige bedroht

Zeit:     20.01.2020, 16.20 Uhr
Ort:      Sebnitz

Am Montagnachmittag hat ein Junge (14) auf dem Markt eine Elfjährige bedroht.

Zunächst bespuckte der 14-Jährige das Mädchen. Als sie in seine Richtung zurückspuckte, zog er ein Taschenmesser und drohte ihr. Die elfjährige Irakerin flüchtete daraufhin. Gegen den 14-Jährigen Deutschen wird nun unter anderem wegen Bedrohung und Beleidigung ermittelt. (sg)

Achtung Betrug - Gewinnversprechen

Zeit:     20.01.2020, 14.00 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen, OT Oberottendorf

Eine unbekannte Frau rief am Montag eine Frau (78) aus Neustadt i. Sa. an und offerierte einen Gewinn in Höhe von 77.000 Euro. Zur Übergabe wäre eine Gebühr in Höhe von 950 Euro zu entrichten. Die 78-Jährge blieb misstrauisch und verständigte die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233