1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

42-Jähriger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Medieninformation: 045/2020
Verantwortlich: Lukas Reumund, Stefan Grohme
Stand: 21.01.2020, 14:44 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungseinbruch


Zeit:     20.01.2020, 09.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Am Montag sind Unbekannte in eine Wohnung an der Straße Altplauen eingebrochen.

Die Täter versuchten die Wohnungstür aufzuhebeln, was nicht gelang. Sie hebelten daraufhin ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick stahlen sie Ersatzschlüssel. Eine Übersicht über weiteres Diebesgut liegt noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf rund 250 Euro geschätzt. (lr)

Sexuelle Belästigung

Zeit:     19.01.2020, 02.25 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

In der Nacht zum Sonntag hat ein Unbekannter eine Frau (21) am Rubensweg sexuell belästigt.

Die 21-Jährige stand an der Haustür und wollte diese gerade aufschließen, als sie der Täter von hinten umgriff und sie unsittlich berührte. Die Frau schrie laut, woraufhin der Unbekannte von ihr abließ und flüchtete. Die Polizei ermittelt wegen des sexuellen Übergriffs. (lr) 

In Fahrzeug und Wohnung eingebrochen

Zeit:     20.01.2020, 06.45 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz / Meißen

Unbekannte schlugen am Montagmorgen auf der Wilhelm-Franke-Straße die Scheibe eines VW Crafter ein. Sie stahlen vom Beifahrersitz einen Rucksack mit Geldbörse und diversen persönlichen Dingen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 70 Euro. Der Sachschaden am Fahrzeug konnte nicht beziffert werden.

Am späten Vormittag versuchten Unbekannte in die Wohnung des Transporterfahrers in Meißen einzudringen. Sie flüchteten als sie von Nachbarn bemerkt wurden. Sowohl an der Hauseingangstür des Mehrfamilienhauses als auch an der Wohnungstür entstanden Schäden von rund 300 Euro. (lr)

Werkzeuge entwendet

Zeit:     18.01.2020, 13.00 Uhr bis 20.01.2020, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte entwendeten während des Wochenendes hochwertige Werkzeuge und Maschinen von einer Baustelle an der Großenhainer Straße. Die Täter brachen dazu einen Baucontainer auf. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 7.800 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. (lr)

BMW gestohlen

Zeit:     20.01.2020, 03.55 Uhr
Ort:      Dresden-Cossebaude

Am frühen Sonntagmorgen entwendeten Unbekannte ein 3-er BMW-Coupe im Wert von ca. 15.000 Euro von der Straße Am Osterberg. Das im Jahr 2012 zugelassene Auto stand unter einem Carport im Grundstück. (lr)

Buntmetall gestohlen

Zeit:     17.01.2020, 18.00 Uhr bis 20.01.2020, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pennrich

Unbekannte brachen auf der Gompitzer Höhe in einen im Umbau befindlichen Supermarkt ein und entwenden Buntmetall. Die Täter drückten eine Schiebetür auf und drangen so in den Markt ein. Sie stahlen Metallschienen und bereits installiertes Kupferkabel im Gesamtwert von rund 6.000 Euro. (lr)

Schwalbe gestohlen

Zeit:     19.01.2020, 21.00 Uhr bis 20.01.2020, 05.30 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Montag entwendeten Unbekannte eine rote Simson Schwalbe von der Clara-Zetkin-Straße. Das Moped im Wert von rund 1.500 Euro war mit einem Schloss gesichert abgestellt. (lr)


Landkreis Meißen

Gegen Begrenzung gefahren


Zeit:     20.01.2020, 19.45 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Dienstag ist ein 72-Jähriger auf der Poppitzer Landstraße mit seinem Skoda gegen eine Brückenbegrenzung gefahren.

Der Mann war in Richtung Heyda unterwegs, als er aus bislang unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit Abgrenzungen der Brücke kollidierte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von ca. 1.400 Euro. (lr)

Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren

Zeit:     20.01.2020, 23.45 Uhr
Ort:      Riesa

Riesaer Polizisten haben in der vergangenen Nacht auf der Lommatzscher Straße einen Skodafahrer (35) kontrolliert und festgestellt, dass er sein Auto unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren hatte. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Gegen den 35-jährigen Deutschen wurde die Blutentnahme angeordnet. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss verantworten. (lr)  

Rollator gestohlen

Zeit:     20.01.2020, 11.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte haben den Rollator einer 71-Jährigen von der Radeburger Straße gestohlen. Diesen hatte die Seniorin während des Einkaufs vor einem Supermarkt abgestellt. Der Wert des Rollators beträgt rund 200 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

E-Bike entwendet

Zeit:     20.01.2020, 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Unbekannte Täter entwendeten ein doppelt gesichertes E-Bike der Marke Kalkhoff von der Dresdner Straße. Das Rad im Wert von 2.000 Euro war mit zwei Schlössern an einem Balkonpfeiler und einer Regenrinne gesichert. Den Tätern gelang es trotz allem das Fahrrad zu entwenden. (lr)

Fußgängerin angefahren

Zeit:     20.01.2020, 18.15 Uhr
Ort:      Freital, OT Potschappel

Am Montagabend ist eine Fußgängerin (29) bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße leicht verletzt worden. Der Fahrer (51) eines Lkw MAN übersah die 29-Jährige offenbar beim Linksabbiegen. Diese stürzte und verletzte sich dabei leicht. (lr)

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Zeit:     20.01.2020, 09.30 Uhr
Ort:      Freital

Montagvormittag kam es auf der Kesselsdorfer Straße zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen.

Der Fahrer (38) eines VW Touran musste verkehrsbedingt stoppen. Der dahinter fahrende 52-Jährige hielt mit einem Quad ebenfalls. Der nachfolgende 70-Jährige fuhr mit seinem BMW auf das Quad auf, das in der Folge auf den VW geschoben wurde.

Der 38-Jährige und der 52-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (sg)

42-Jähriger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Zeit:     21.01.2020, 04.20 Uhr
Ort:      Sebnitz

Heute Morgen ist ein Skoda-Fahrer (42) nach einem Unfall auf der S 154 verstorben.  Zuvor hatte er versucht sich einer Kontrolle zu entziehen.

Polizeibeamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen von Bundes- und Landespolizei stellten auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zwei Skoda Octavia fest. Als die Polizisten sie kontrollieren wollten, verließ einer der Wagen die Autobahn an der Anschlussstelle Burkau und flüchtete in Richtung Sebnitz.

Bei Rugiswalde kam der Skoda auf der S 154 nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Anschließend blieb er im rechten Straßengraben liegen. Der 42-jährige Fahrer (tschechischer Staatsangehöriger) verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle.

Der Skoda stellte sich als kurz zuvor in Dresden von der Hechtstraße gestohlen heraus. Den zweiten flüchtigen Skoda stellten die Beamten mit Hilfe der Kollegen der gemeinsamen Fahndungsgruppe Dresden in Sohland a. d. Spree. Der Octavia war wenige Stunden zuvor von der Florian-Meyer-Straße in Dresden entwendet worden. Der Fahrer, ein 37-jähriger Tscheche, wurde festgenommen. (sg)

Unfall mit Bus

Zeit:     20.01.2020, 08.00 Uhr
Ort:      Rathmannsdorf

Am Montagmorgen sind auf der S 163 ein Bus MAN und ein BMW zusammengestoßen. Die Fahrerin (51) des BMW fuhr vom Straßenrand auf die Straße Am Ring und übersah offenbar den Linienbus (Fahrer 32). Die Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233