1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

13-Jährigen beraubt u. a. Meldungen

Medieninformation: 048/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme (sg), Lukas Reumund (lr)
Stand: 22.01.2020, 13:38 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Gaststätte


Zeit:     20.01.2020, 22.00 Uhr bis 21.01.2020, 11.15 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Pizzeria an der Königsbrücker Landstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten offenbar über ein angekipptes Fenster in den Gastraum. Sie stahlen aus einer Kasse rund 130 Euro. Zudem brachen sie einen Spielautomaten auf und entnahmen die Geldkassette. Wieviel Geld sich darin befand, ist noch nicht bekannt. Ein zweiter Spielautomat hielt den Aufbruchsversuchen stand. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von rund 2.700 Euro. (lr)

Touran gestohlen

Zeit:     21.01.2020, 18.50 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am Dienstagabend entwendeten Unbekannte einen orangefarbenen VW Touran von der Ermelstraße. Der Zeitwert des 2016 zugelassenen Fahrzeuges wurde mit rund 17.000 Euro angegeben. (sg)

Räuberischer Diebstahl

Zeit:     21.01.2020, gegen 18.40 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Gestern Abend hat ein Unbekannter nach einem Diebstahl einen Passanten verletzt.

Der ältere Mann entwendete in einem Haushaltswarengeschäft am Straßburger Platz Waren im Wert von 35 Euro. Beim Verlassen des Geschäfts schlug die Warensicherung Alarm. Ein Passant (39) hielt den flüchtenden Täter fest. Daraufhin schlug der Unbekannte den 39-Jährigen mit einem Gegenstand, verletzte ihn und flüchtete.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. (sg)

13-Jährigen beraubt

Zeit:     21.01.2020, 18.30 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz

Zwei unbekannte Jugendliche raubten auf der Liebstädter Straße ein Musikbox von einem Jungen (13).

Die Täter hielten den 13-Jährigen an und schlugen mehrfach auf ihn ein. Sie forderten die Herausgabe der Box. Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab der Junge diese. Die Täter entfernten sich mit ihrer Beute im Wert von 200 Euro. Der Junge wurde leicht verletzt. (sg)

Fußgänger schwer verletzt

Zeit:     21.01.2020, 18.10 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

Gestern Abend ist ein Fußgänger (81) bei einem Verkehrsunfall auf dem Zelleschen Weg verletzt worden.

Der 81-Jährige trat zwischen der Heinrich-Greif-Straße und der Paradiesstraße auf die Fahrbahn. Dabei wurde er von einem VW Golf (Fahrer 71) erfasst und schwer verletzt. Der Sachschaden am Wagen beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Fußgängerin angefahren – Zeugen gesucht

Zeit:     22.01.2020, 07.55 Uhr
Ort:      Coswig

Am Mittwochmorgen ist eine Frau (68) bei einem Unfall auf der Dresdner Straße verletzt worden.

Eine 32-Jährige fuhr mit ihrem Fiat von der Radebeuler Straße in Richtung Johann-Sebastian-Bach-Straße. Die 68-Jährige trat vom Fußweg auf die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall machen? Wer hat Wahrnehmungen zum Fahrverhalten des Fiat oder zum Verhalten der Fußgängerin gemacht? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Audi aus Garage gestohlen

Zeit:     20.01.2020, 21.20 Uhr bis 21.40 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben am Montagabend einen Audi A3 aus einer Garage eines Autohauses an der Lommatzscher Straße gestohlen.

Die Täter begaben sich auf das Gelände, drangen gewaltsam in die Garage ein und entwendeten den vier Jahre alten Wagen. Der Wert wurde auf etwa 37.000 Euro beziffert. Darüber hinaus stahlen die Unbekannten zwei Kennzeichentafeln von einem weiteren Pkw auf dem Firmengelände.

Mit Hilfe der Bilder einer Überwachungskamera identifizierten Polizeibeamte einen der Täter zwischenzeitlich als einen 18-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz. Nach ihm und dem gestohlenen Wagen wird derzeit gefahndet.

Weiterhin ergaben die Ermittlungen, dass der 18-Jährige offenbar am Dienstagabend mit dem gestohlenen Wagen an einer Tankstelle in Gröditz tankte ohne zu bezahlen. (sg)

Betrug - Verwandtentrick

Zeit:     21.01.2020, 11.00 Uhr
Ort:      Riesa

Eine Unbekannte rief am gestrigen Vormittag bei einer Frau (65) in Riesa an und gab sich als Bekannte aus. Sie berichtete von einer angeblichen Notlage und wollte 35.000 Euro von der 65-Jährigen. Diese rief nach dem Telefonat die richtigen Verwandten an und wurde in ihrem Betrugsverdacht bestätigt. Ein Schaden trat nicht ein. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betäubungsmittel bei Ladendieb festgestellt

Zeit:     21.01.2020, 13.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Zwei Frauen (25, 40) und ein Mann (19) entwenden in einem Lebensmittelmarkt an der Ernst-Schneller-Straße Waren im Wert von rund 40 Euro. Bei einer anschließenden Kontrolle wurden außerdem Betäubungsmittel aufgefunden.

Die Tatverdächtigen betraten gemeinsam den Laden, teilten sich auf und entwenden eine größere Menge Zahnpasta. Beim Verlassen wurden sie durch den Ladendetektiv gestellt. Hinzugerufene Polizeibeamte stellten die Personalien fest. Bei der Nachschau nach möglichem weiterem Diebesgut, fanden sie bei dem 19-Jährigen eine geringe Menge Cannabis und Crystal.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die drei tschechischen Staatsbürger.

Unfall mit gestohlenem Suzuki

Zeit:     21.01.2020, 22.00 Uhr bis 22.01.2020, 03.20 Uhr
Ort:      Pirna, Dresden

Am frühen Mittwochmorgen kam es auf der Königsteiner Straße in Pirna zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuginsassen flohen unerkannt von der Unfallstelle.

Der Fahrer eines Pkw Suzuki Baleno war Höhe Einsteinstraße gegen einen Ampelmast gefahren. Das Fahrzeug wurde dabei derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrtauglich war. Anwohner beobachteten zwei Personen, die sich von Unfallstelle entfernten. Ermittlungen bei dem Fahrzeughalter, einem Pflegedienst an der Arthur-Weineck-Straße in Dresden, ergaben, dass dort eingebrochen wurde.

Unbekannte hatten die Tür aufgehebelt und die Räume durchsucht. Die Täter entwendeten Fahrzeugschlüssel, Fahrzeugpapiere und in der Folge zwei der vor dem Objekt abgestellten Dienstfahrzeuge. Beide weißen Suzuki (Swift und Baleno) waren mit der Aufschrift „Deutsches Rotes Kreuz“ und „DRK Seniorenanlage an der Yenidze“ versehen.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Der Schaden im Zusammenhang mit dem Einbruch konnte noch nicht beziffert werden (sg)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233