1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen, OT Chrieschwitz: Verkehrskontrolle: 21-Jähriger trug schussbereite Pistole im Hosenbund

Medieninformation: 049/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 24.01.2020, 11:45 Uhr

Ausgewählte Meldung

Verkehrskontrolle: 21-Jähriger trug schussbereite Pistole im Hosenbund

Zeit:     23.01.2020, 16:10 Uhr
Ort:      Plauen, OT Chrieschwitz

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hielten die Beamten der Polizei Plauen am Donnerstagnachmittag auf der Friedrich-Eckardt-Straße einen Mercedes mit einem polnischen Kennzeichen an. Sie führten bei dem Fahrer, einem 21-jährigen Schweizer, einen Drogenschnelltest durch, welcher positiv auf Amphetamine reagierte.
In der Folge stellten die Polizisten bei dem Mann eine schussbereite Pistole im Hosenbund fest. Zwar konnte der 21-Jährige einen europäischen Feuerpass vorweisen, der ihn zum Besitz der Waffe berechtigte, jedoch hätte er dem Pass nach die Handfeuerwaffe lediglich in einem geeigneten Behältnis transportieren dürfen.
Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zunächst zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Waffe wurde sichergestellt und wird nun neben des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss Bestandteil eines beschleunigten Verfahrens vor Gericht werden. (pf)


Vogtlandkreis

Ladendiebstahl

Zeit:     23.01.2020, 11:15 Uhr
Ort:      Plauen

Am Donnerstagvormittag wurde eine unbekannte Täterin beobachtet, wie sie Parfüm aus einem Warenträger nahm, sich dabei umschaute und in ihre mitgebrachte Tasche steckte. Danach verließ sie die Drogerie an der Bahnhofstraße, ohne die Ware zu bezahlen. Die Düfte hatten einen Gesamtwert von über 1.100 Euro. Auf der Straße, direkt vor dem Eingang, wurde sie von der Ladendetektivin angesprochen und zurück in den Laden gebeten. Die Tatverdächtige wollte flüchten. Die Detektivin hielt sie fest, konnte ihr jedoch nur die Tasche mit dem Diebesgut abnehmen. Dann rannte die Unbekannte in Richtung Forststraße davon.

Wer Hinweise zur Täterin geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (pf)

 

Zwei Unfälle an Kreuzungen

Zeit:     23.01.2020, 12:45 Uhr
Ort:      Plauen

Am Donnerstagmittag kam es auf der Lettestraße zu einem Unfall zwischen einem Kia und einem Seat. Eine 19-Jährige fuhr mit ihrem Seat auf der Stöckigter Straße auf die Kreuzung Lettestraße zu. Gleichzeitig fuhr eine 35-Jährige mit ihrem Kia auf der bevorrechtigten Mammenstraße in Richtung Lettestraße. Die 19-Jährige fuhr in die Kreuzung ein und missachtete die Vorfahrt der Kia-Fahrerin, wodurch es in der Folge zur Kollision kam und die 35-Jährige leicht verletzt wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. (pf)

Zeit:     23.01.2020, 16:10 Uhr
Ort:      Plauen

Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 41-Jährige mit ihrem Renault die August-Bebel-Straße aus Richtung Martin-Luther-Straße kommend. Ein 61-jähriger VW-Fahrer befuhr gleichzeitig die Erich-Ohser-Straße und beabsichtigte, nach rechts in die Martin-Luther-Straße abzubiegen. Er übersah dabei die vorfahrtberechtigte Renault-Fahrerin, woraufhin beide Fahrzeuge kollidieren. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. (pf)

 

Unfall beim Einfahren in den fließenden Verkehr

Zeit:     23.01.2020, 08:50 Uhr
Ort:      Netzschkau

Am Donnerstagmorgen fuhr eine 79-jährige VW-Fahrerin vom Fahrbahnrand der Geschwister-Scholl-Straße in den fließenden Verkehr ein. Dabei stieß sie mit dem Toyota eines 81-Jährigen zusammen, der die Geschwister-Scholl-Straße in gleicher Richtung befuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt. (cs)

 

Anhänger streift Pkw

Zeit:     23.01.2020, 13:45 Uhr
Ort:      Falkenstein

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 67-jähriger Jaguar-Fahrer die Rathenaustraße und überquerte die Kreuzung zur Dorfstädter Straße in gerader Richtung. Dabei stieß der am Jaguar angebrachte Anhänger gegen den Audi einer 57-Jährigen, welche die Dorfstädter Straße befuhr und an der Kreuzung zur Rathenaustraße angehalten hatte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.100 Euro geschätzt. (cs)

 

Landkreis Zwickau

Werkzeuge aus Lagerhalle gestohlen

Zeit:     23.01.2020, 15:45 Uhr bis 24.01.2020, 07:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Neuplanitz

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht zum Freitag in ein Firmengebäude an der Neuplanitzer Straße, nahe der Dortmunder Straße. Aus einem Lagerraum entwendeten sie mehrere Werkzeuge im Gesamtwert von rund 1.400 Euro.

Wem sind in der Nacht zum Freitag Personen in der Nähe des Tatorts aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Werkzeuge geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Verkehrsunfall

Zeit:     23.01.2020, 12:50 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Schedewitz

Am Donnerstagmittag befanden sich ein 70-Jähriger mit seinem Opel und ein 62-jähriger VW-Fahrer auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Äußeren Schneeberger Straße. Die Fahrzeuge standen in der Parkreihe ordnungsgemäß rückwärts zueinander. Der 62-Jähroge parkte aus und blieb dann stehen. Der Opel-Fahrer der ebenso rückwärts aus seiner Parktasche ausfuhr übersah dabei den stehenden VW und es kam zum Unfall mit Sachschaden in einer Höhe von rund 1.500 Euro. (pf)

 

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit:     22.01.2020, 18:15 Uhr bis 20:15 Uhr
Ort:      Werdau/Fraureuth

Am Mittwochabend wurde ein VW beschädigt, der während der Tatzeit an der Dr. Külz-Straße in Werdau und anschließend auf einem Parkplatz an der Zwickauer Straße in Fraureuth abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigung mit einem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden am VW wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cs)

 

Nach Unfall geflüchtet

Zeit:     23.01.2020, 07:30 Uhr bis 16:35 Uhr
Ort:      Werdau

Am Donnerstag wurde ein VW beschädigt, der an Zwickauer Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Werdau, 03761 7020. (cs)

 

Fahrlässige Brandstiftung in Eigenheim

Zeit:     23.01.2020, 19:26 Uhr
Ort:      Lichtenstein

Im Bereich eines Festbrennstoffofens, welcher sich im Keller eines Einfamilienhauses an der Rümpfstraße befindet, kam es zum Ausbruch eines Brandes. Auf dem Ofen wurde offenbar Brennholz gelagert, welches sich bei der Inbetriebnahme entzündete. Bei Brandausbruch befand sich glücklicherweise nur eine Person im Haus, die dies selbständig verlassen konnte. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Das Haus ist weiterhin bewohnbar. (pf)

 

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Zeit:     22.01.2020, 16:00 Uhr bis 23.01.2020, 10:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Auf einem Innenhof an der Sachsenstraße wurde im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagvormittag ein Hyundai einer 28-Jährigen durch Unbekannte mit fünf Hakenkreuzen versehen. Dabei ritzten die Täter jeweils ein Hakenkreuzsymbol in den Lack der vier Fahrzeugtüren und sprühten mit schwarzer Farbe ein weiteres Symbol auf die Heckscheibe. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 1.500 Euro.
Weiterhin wurden am gleichen Ort, ebenfalls mittels schwarzer Sprühfarbe, zwei Hakenkreuze sowie ein Schriftzug an eine Hauswand angebracht. Der Schaden an der Fassade beläuft sich auf rund 500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche die Täter beobachten konnten oder sonstige Hinweise zum Tathergang oder auf verdächtigen Personen, welche sich im Umfeld aufhielten, geben können. Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 428 4480. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt