1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlenes Motorrad sichergestellt – Tatverdächtiger gestellt

Medieninformation: 56/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.01.2020, 15:06 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gestohlenes Motorrad sichergestellt – Tatverdächtiger gestellt


Zeit:     24.01.2020, 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gompitz

Am frühen Freitagabend nahmen Polizisten einen Mann (36) in einem Motorradshop an der Kesselsdorfer Straße fest, der offenbar in Verbindung mit einem Motorraddiebstahl steht.

Der 36-Jährige fuhr mit einem Motorrad KTM auf den Parkplatz des Geschäftes. Einem Mitarbeiter kam das Verhalten des Mannes verdächtig vor und er bemerkte, dass das Zündschloss des Motorrades verändert war. Er rief die Polizei hinzu. Die Beamten stellten fest, dass die KTM Anfang Januar in Berlin gestohlen wurde. Der Fahrer wurde festgenommen und das Motorrad sichergestellt.

Ob der 36-jährige Deutsche für den Diebstahl verantwortlich ist, ist Gegenstand der Ermittlungen. (lr)

Einbruch in Bäckerei – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     27.01.2020, 03.55 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am frühen Montagmorgen stellten Polizisten eine Frau (38) und einen Mann (33), die offenbar zuvor in eine Bäckereifiliale an der Gröbelstraße eingebrochen waren.

Eine Mitarbeiterin der Filiale bemerkte, dass die Eingangstür aufgehebelt und die Räume durchsucht wurden. Sie verständigte die Polizei. Auf der Suche nach möglichen Tätern bemerkten Beamte das Pärchen in der Nähe. Diese trugen einen Stollen und einen Schlüssel aus dem Geschäft bei sich. Sie wurden festgenommen.

Gegen die beiden Deutschen wird nun wegen des Einbruchs ermittelt. Eine Schadenssumme ist noch nicht bekannt. (lr)

Frauen angegriffen

Zwei Frauen wurden in den vergangenen Tagen von Unbekannten angegriffen und sexuell bedrängt.

Zeit:     25.01.2020, 00.45 Uhr
Ort:      Dresden-Alberstadt

In der Nacht zum Sonnabend hat ein Unbekannter ein Frau (22) am Albertplatz angriffen. Der Unbekannte drückte die Frau gegen eine Hauswand und berührte sie unsittlich. Erst auf Grund der Gegenwehr der 22-Jährigen ließ er von ihr ab und flüchtete.

Zeit:     26.01.2020, 04.45 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Am Sonntagmorgen ist eine Frau (27) in der Nähe der Nöthnitzer Straße ebenfalls von einem Unbekannten angegriffen worden. Als die Frau die Tür zu einem Mehrfamilienhaus aufschloss, drängte der Täter sie hinein. Er drückte sie an eine Wand und berührte sie unsittlich. Als die Frau um Hilfe rief und mehrere Hausbewohner aufmerksam wurden, flüchtete der Unbekannte. Die 27-Jährige blieb körperlich unverletzt.

Die Polizei ermittelt zu beiden Straftaten, geht derzeit aber nicht von einem Zusammenhang aus. (sg)

Raub

Zeit:     26.01.2020, 18.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Am Sonntagabend haben Polizisten einen Mann (33) festgenommen, der zuvor Waren aus einem Markt am Wiener Platz gestohlen hatte.

Der 33-Jährige versuchte mit Lebensmitteln im Wert von rund 40 Euro im Rucksack den Markt zu verlassen. Als ein Detektiv (34) ihn aufhalten wollte, schlug der Tatverdächtige nach diesem und verletzte ihn. Er konnte trotzdem festgehalten und an die alarmierten Beamten übergeben werden.

Der deutsche Tatverdächtige muss sich nun wegen räuberischem Diebstahl verantworten. (lr)

Einbrüche

Zeit:     25.01.2020, 20.00 Uhr bis 26.01.2020, 13.40 Uhr
Ort:      Dresden-Zschieren / Niedersedlitz

Von Sonnabend zu Sonntag brachen Unbekannte in ein Auto und ein Einfamilienhaus An der Ölmühle ein.

Die Täter begaben sich auf das Grundstück, schlugen dort eine Scheibe eines VW ein und entwendeten daraus eine Handtasche sowie diverse persönliche Gegenstände.

In der Folge durchsuchten sie einen Geräteschuppen, stahlen daraus ein Segway und fanden einen für Notfälle hinterlegen Haustürschlüssel. Mit Hilfe dessen gelangten die Unbekannten ins Wohnhaus und entwendeten dort weitere Schlüssel. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro, der Sachschaden auf ca. 2.000 Euro.

Mit den erlangten Schlüsseln drangen die Täter später in die Büroräume einer Firma an der Straße Langer Weg ein. Hier entwendeten sie unter anderem Fahrzeugschlüssel für Betriebsfahrzeuge, einen Laptop sowie 520 Euro Bargeld. (lr)

Angefahrener Fußgänger verstorben

Zeit:     24.01.2020
Ort:      Dresden

Am Freitag ist ein 82-Jähriger in einem Krankenhaus an den Folgen eines Verkehrsunfalles gestorben. Er war am vergangenen Dienstag auf dem Zelleschen Weg von einem Golf angefahren und schwer verletzt worden (siehe Medieninformation Nr. 048/20 der PD Dresden vom 22. Januar 2020).

Winterglätte sorgt für Verkehrsunfälle mit mehreren verletzten Radfahrern

Zeit:     27.01.2020, 06.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Stadtgebiet

Überfrorene Straßen und Wege sorgten heute früh für eine hohe Anzahl von verletzten Radfahrern. Allein im Stadtgebiet kamen insgesamt 15 Radfahrer offenbar aufgrund der Glätte zu Fall und wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Die Polizeidirektion Dresden warnt davor die Wetterlage zu unterschätzen und appelliert an alle Verkehrsteilnehmer die nötige Vorsicht walten zu lassen. (sg)


Landkreis Meißen

Wohnungseinbruch

Zeit:     22.01.2020, 13.00 Uhr bis 26.01.2020, 17.30 Uhr
Ort:      Glaubitz

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Wohnung an der Langenberger Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten offenbar die Haustür auf und gelangten so ins Haus. Sie traten die Wohnungstür auf, durchsuchten die Räume und stahlen rund 50 Euro, eine Bohrmaschine sowie Porzellanfiguren. Der Stehlschaden beträgt ca. 450 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 3.000 Euro beziffert. (lr)

Unfall mit hohem Schaden

Zeit:     24.01.2020, 14.40 Uhr
Ort:      Glaubitz

Am Freitagnachmittag stießen auf der Zeithainer Straße ein VW Golf und ein Toyota Celica zusammen. In der Folge wurde ein Grundstück beschädigt.

Der Fahrer (72) des Golf fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße und stieß mit dem dort fahrendem Toyota (Fahrer 36) zusammen. In der Folge kollidierte dieser mit einem Stromkasten, einer Grundstücksbegrenzung und einem Haus. Dabei entstanden Schäden in Höhe von über 22.000 Euro. Der 72-Jährige verletzte sich dabei leicht. (lr)

Unter Alkoholeinwirkung gefahren

Zeit:     25.01.2020, 06.45 Uhr und 12.30 Uhr
Ort:      Riesa

Am Samstag stoppten Riesaer Polizeibeamte einen Renault (Fahrer 61) auf dem Pausitzer Weg sowie einen Audifahrer (54) auf der Poppitzer Landstraße, die zuvor unter Alkoholeinwirkung unterwegs waren.

Im Rahmen von Verkehrskontrollen bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei den Fahrern. Durchgeführte Atemalkoholtests ergaben in beiden Fällen den Wert von rund 1,2 Promille. Die Blutentnahmen wurden angeordnet. Die deutschen Fahrer mussten ihre Wagen stehen lassen und werden sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (lr)

Zeit:     26.01.2019, 17.20 Uhr
Ort:      Nünchritz, OT Neuseußlitz

Am Sonntagnachmittag stellten Riesaer Polizeibeamte einen Roverfahrer (35) auf der Straße Neuer Weg, der zuvor unter der Einwirkung von Alkohol gefahren war.

Der Rover wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei einem Atemalkoholtest wies er einen Wert von ca. 1,4 Promille auf. Der 35-jährige Deutsche musste den Wagen stehen lassen und die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. (lr)

Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden – Zeugen gesucht

Zeit:     24.01.2020, 21.10 Uhr
Ort:      Schönfeld, B98

Am Freitagabend ereignete auf der B98 in der Ortslage Schönfeld ein schwerer Verkehrsunfall.

Der Fahrer (23) eines Mercedes Vito war in Richtung Großenhain unterwegs, als er einem überholenden Fahrzeug im Gegenverkehr ausweichen musste. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Grundstückszaun. Der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges brach den Überholvorgang ab und verließ anschließend die Unfallstelle.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang, insbesondere dem überholenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zehnjähriger bei Unfall verletzt

Zeit:     25.01.2020, 16.23 Uhr
Ort:      Pirna, OT Rottwerndorf

Am Sonnabendnachmittag wurde ein Junge (10) auf der Straße Alt-Rottwerndorf von einem Pickup angefahren.

Der Zehnjährige rannte hinter einem Linienbus auf die Fahrbahn. Er stieß dabei mit dem im Gegenverkehr befindlichen Mercedes-Benz (Fahrer 42) zusammen. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 200 Euro. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233