1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruchsversuch - Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 067/2020
Verantwortlich: Stefan Grohme, Lukas Reumund
Stand: 31.01.2020, 13:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruchsversuch – Tatverdächtige gestellt


Zeit:     30.01.2020, 11.05 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz-Neuostra

Polizeibeamte nahmen am Donnerstagmittag eine Frau (21) auf der Friebelstraße fest, die zuvor versucht hatte in ein Einfamilienhaus an der Heiligenbornstraße einzubrechen.

Die 21-Jährige war dabei die Hauseingangstür aufzubrechen und wurde dabei vom Inhaber (46) überrascht, der sich in der Wohnung befand. Sie flüchtete zunächst, konnte aber aufgrund der Beschreibung von alarmierten Polizisten erkannt und festgenommen werden. Das Einbruchswerkzeug trug sie noch bei sich.

Die deutsche Tatverdächtige hinterließ einen Schaden von rund 50 Euro an der Tür. Sie muss sich nun wegen des versuchten Einbruchs verantworten. (lr)

Verdächtiges Ansprechen von Kindern

Zeit:     13.01.2020 bis 30.01.2020
Ort:      Dresden-Plauen

Die Dresdner Polizei hat einen Mann (37) ermittelt, der in den vergangenen Tagen offenbar mehrfach Kinder in Dresden-Plauen angesprochen hatte.

Der 37-Jährige sprach mindestens neun Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahre an und forderte sie auf Liegestütze oder ähnliche Übungen zu absolvieren. Teilweise kamen die Kinder dem nach. Nach bisherigen Erkenntnissen lag zur keiner Zeit eine Gefährdung der Kinder vor. Ein Straftatverdacht ergibt sich bislang ebenfalls nicht.

Der Mann konnte zwischenzeitlich identifiziert werden. Polizeibeamte haben ihn heute aufgesucht, mit ihm eine Gefährderansprache durchgeführt und ihn auf die Wirkung seines Verhaltens aufmerksam gemacht. (sg)

Zigarettenautomaten aufgebrochen

Zeit:     30.01.2020, 13.00 Uhr und 16.00 Uhr polizeilich bekannt
Ort:      Dresden-Seevorstadt, Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen mehrere Zigarettenautomaten in Dresden auf.

Am gestrigen Tag wurden der Polizei ein beschädigter Automat an der Lennèstraße sowie ein Automat an der Ermischstraße gemeldet. In beiden Fällen wurden die Geräte aufgebrochen und das Geldausgabefach geleert. Die Höhe des Diebstahlschadens beläuft sich auf ca. 300 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. (lr)

Quad gestohlen

Zeit:     29.01.2020, 18.30 Uhr bis 30.01.2020, 05.45 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag ein Quad Kymco von der Cossebauder Straße gestohlen. Die Täter stahlen das Quad aus einem Grundstück. Der aktuelle Wert der Maschine ist nicht bekannt. (lr)

Einbruch in Waschsalon

Zeit:     30.01.2020, 09.55 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Drei Unbekannte haben am Donnerstagmorgen versucht in das Büro eines Waschsalons an der Rehefelder Straße einzubrechen.

Die Täter hebelten eine Sicherheitstür zu den Büroräumen auf. Als sie diese durchsuchten, wurden sie von einem Zeugen bemerkt. Sie stießen ihn beiseite und flüchteten. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (sg)

Bei Einbruch gestört

Zeit:     30.01.2020, 18.00 Uhr bis 18.15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein unbekannter Mann hat am Donnerstagabend versucht in eine Wohnung an der Böhmischen Straße einzubrechen.

Der Täter hantierte in einem Mehrfamilienhaus mit Werkzeug an der Wohnungstür einer 50-Jährigen und versuchte diese offenbar aufzuhebeln. Als ein Nachbar vorbeikam, ergriff er die Flucht. Einen Teil des Werkzeugs ließ er am Tatort zurück. Wie der unbekannte Mann in das Haus gelangte, ist Teil der Ermittlungen wegen Wohnungseinbruchs. An der Tür entstand ein Schaden von rund 100 Euro. (lr)

Achtung Betrug - Gewinnversprechen

Zeit:     29.01.2020, 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Plauen

Am Mittwoch rief eine Unbekannte bei einer 80-Jährigen an und verkündete einen Gewinn von 87.000 Euro. Zu dessen Auszahlung sei jedoch eine Gebühr in Höhe von 900 Euro zu hinterlegen. Die Seniorin ließ sich nicht darauf ein, legte auf und verständigte die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (lr)

In Bahn gestürzt – Zeugen gesucht

Zeit:     30.01.2020, 18.35 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Am Donnerstagabend verletzte sich eine Frau (62) in einer Straßenbahn auf der Warthaer Straße.

Die Bahn fuhr aus der Innenstadt in Richtung Leutewitz. An der Kreuzung der Roquettestraße beachtete ein unbekanntes Auto nicht die Vorfahrt der Straßenbahn. Der Fahrer (34) der Bahn bremste, woraufhin die 62-jährige Insassin stürzte und sich leicht verletzte. Der unbekannte helle Kleinwagen verließ die Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem unbekannten Wagen oder dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Achtung Betrug - Gewinnversprechen

Zeit:     29.01.2020, 13.00 Uhr bis 30.01.2020, 11.00 Uhr
Ort:      Meißen

Am Mittwoch rief ein Unbekannter bei einer 77-Jährigen an und verkündete einen Gewinn von knapp 50.000 Euro. Die Seniorin ließ sich nicht darauf ein und beendete das Gespräch. Am Donnerstag meldete sich ein zweiter Mann, der angeblich von einem Sicherheitsunternehmen wäre und den Koffer mit dem Geld vorbei bringen würde. Zu dessen Übergabe sei jedoch eine Gebühr in Höhe von 800 Euro in GooglePlay Karten zu hinterlegen. Die Seniorin ließ sich auch darauf nicht ein und verständigte die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (lr)

Audi gestohlen

Zeit:     30.01.2020, 06.00 Uhr bis 07.00 Uhr
Ort:      Klipphausen, OT Ullendorf

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen Audi A6 an der Straße Am Steinberg gestohlen.

Die Täter entwendeten den im Jahr 2018 zugelassenen Audi im Zeitwert von rund 60.000 Euro aus dem Grundstück des Nutzers. Im Inneren des Wagens lagen diverse Gegenstände wie Laptop, Bekleidung, Bargeld sowie Ausweise und Unterlagen im vierstelligen Wert. (lr)

Getränke gestohlen

Zeit:     29.01.2020, 17.00 Uhr bis 30.01.2020, 19.00 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen alkoholische Getränke eines Restaurants an der Hauptstraße gestohlen.

Die Täter schlugen eine Scheibe zu einem Lager des Restaurants ein und gelangten in den Vorratsraum. Sie entwendeten mehrere Bier- und Weinkisten im Gesamtwert von rund 200 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (lr)

Drei Autos beschädigt

Zeit:     30.01.2020, 22.35 Uhr
Ort:      Großenhain

Am späten Donnerstagabend hat der Fahrer (54) eines VW Golf auf der Wildenhainer Straße zwei weitere Fahrzeuge und einen Anhänger beschädigt.

Der 54-Jährige war stadtauswärts unterwegs und fuhr auf einen am Straßenrand geparkten Mercedes auf. Dieser wurde auf einen davor stehenden Anhänger geschoben, der an einen VW Passat angekoppelt war. Auch der Passat wurde beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholeinfluss bei dem Golffahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,1 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der 54-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (lr)

Fahrrad beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     30.01.2020, 16.20 Uhr bis 21.10 Uhr
Ort:      Großenhain

Am Donnerstag haben Unbekannte ein Fahrrad am Cottbuser Bahnhof beschädigt. Die Täter hoben das angeschlossene Fahrrad aus dem Fahrradständer und ließen es offenbar neben diesem fallen. Dabei entstanden Schäden an der Beleuchtung, dem Schutzblech sowie dem Fahrradkorb. Eine Schadenssumme wurde nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat insbesondere zu den Tatverdächtigen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Großenhain entgegen. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Bäckerei misslungen

Zeit:     30.01.2020, 06.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Pirna, OT Copitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht in eine Bäckereifiliale an der Hauptstraße einzubrechen. Die Täter hinterließen Hebelspuren an der Hintertür und beschädigten ein Schloss. In das Geschäft gelangten sie nicht. Der Schaden wurde mit ca. 200 Euro beziffert. (lr)

Zigarettenautomaten aufgebrochen

Zeit:     30.01.2020, 11.45 Uhr bis 31.01.2020, 03.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben/Hainsberg

Unbekannte haben von Donnerstag zu Freitag zwei Zigarettenautomaten in Freital aufgebrochen.

Am Mittag entdeckten Zeugen, dass ein Automat an der Dresdner Straße beschädigt war. In der Nacht zum Freitag stellten Polizeibeamte einen beschädigten Automaten auf der Rabenauer Straße fest. In beiden Fällen gelangten die Täter an das Geldausgabefach und stahlen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden ist ebenfalls noch nicht beziffert. (lr)

Achtung Betrug - Gewinnversprechen

Zeit:     30.01.2020, 11.50 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am Donnerstag rief ein Unbekannter bei einem 62-Jährigen an und offerierte einen Gewinn von 477.000 Euro. Zu dessen Auszahlung sei jedoch eine Gebühr in Höhe von 4.770 Euro zu hinterlegen. Der Senior ließ sich nicht darauf ein, legte auf und verständigte die Polizei. Ein Schaden trat nicht ein. (lr)

Unfall beim Ausparken

Zeit:     30.01.2020, 10.15 Uhr
Ort:      Neustadt in Sachsen

Am Donnerstagmorgen beschädigte eine Frau (18) auf einem Parkplatz an der Dresdner Straße mit ihrem Mazda 2 den Ford Focus eines 69-Jährigen. Die 18-Jährige streifte beim Ausparken den abgestellten Ford und verursachte einen Schaden von rund 2.500 Euro. (lr)

Auffahrunfall – Zeugen gesucht

Zeit:     31.01.2020, 06.45 Uhr
Ort:      Hohnstein

Am Freitagmorgen fuhr ein Renault Transporter auf der Dresdner Straße auf einen Skoda Octavia auf, der scharf bremste um eine Kollision mit dem Gegenverkehr zu vermeiden.

Ein Sattelzug mit geladenen Autos fuhr von Rathewalde oder Hohburkersdorf in Richtung Hohnstein. In einer Linkskurve geriet der Auflieger auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer (44) des Skoda musste daraufhin bremsen und wich nach rechts aus. Der nachfolgende Fahrer (47) des Renault kam nicht mehr rechtszeitig zum Stehen und fuhr auf den Skoda auf. Dabei entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der Lkw verließ den Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen die Angaben zum Unfall insbesondere dem Autotransporter machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233