1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfall auf BAB 4, Höhe Hohenstein-Ernstthal

Medieninformation: 076/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christian Schünemann, Christina Friedrich
Stand: 06.02.2020, 13:10 Uhr

Ausgewählte Meldung

Unfall auf BAB 4

Zeit:     06.02.2020, 02:35 Uhr
Ort:      BAB 4, Erfurt Richtung Dresden, Höhe Hohenstein-Ernstthal

Am frühen Donnerstagmorgen befuhr ein 33-jähriger Ukrainer mit einem Kleintransporter die BAB 4 in Richtung Dresden. In Höhe Hohenstein-Ernstthal fuhr der Fahrer des Kleintransporters aufgrund von Unaufmerksamkeit auf einen vor ihm fahrenden Milch-Lkw auf. Der 33-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 49-jährige Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt. Zeitweise war der rechte Fahrstreifen gesperrt. (pf)

 

Vogtlandkreis

Ladendieb gestellt

Zeit:     05.02.2020, 17:30 Uhr
Ort:      Plauen

Ein Mann betrat am späten Mittwochnachmittag eine Drogerie an der Bahnhofstraße und steckte fünf Parfüm-Packungen im Gesamtwert von etwa 450 Euro in seine Umhängetasche, welche mit Aluminium präpariert war. Danach passierte er den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen. Der Ladendetektiv hatte den Diebstahl beobachtet und konnte den Mann stellen. Die hinzugerufenen Polizeibeamten erstatteten eine Anzeige gegen den 32-jährigen georgischen Tatverdächtigen. (cf)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     04.02.2020, 21:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort:      Weischlitz

Am Dienstagabend wurde der Zaun eines Firmengeländes an der Taltitzer Straße beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen mit einem Fahrzeug verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Zaun entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

 

Nach Unfall geflüchtet

Zeit:     05.02.2020, 11:05 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort:      Plauen

Am Mittwoch wurde ein VW beschädigt, der an der Jößnitzer Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter die Beschädigungen im Vorbeifahren verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

 

Unfall an Ampelkreuzung: 10.000 Euro Schaden

Zeit:     05.02.2020, 05:40 Uhr
Ort:      Treuen

Am Mittwochmorgen war ein 35-jähriger Skoda-Fahrer auf der S 299 außerhalb geschlossener Ortschaft aus Richtung Auerbach kommend in Richtung BAB 72 Anschlussstelle Treuen unterwegs. An der Ampelkreuzung S 299/Dorfstraße kam er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf der glatten Fahrbahn nicht rechtzeitig zum Stehen. Er fuhr zwischen einen Seat (Fahrer 45) und einen Suzuki (Fahrerin 29), die an der roten Ampel verkehrsbedingt angehalten hatten. Zum Glück wurde keiner der Beteiligten verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand jedoch ein Gesamtschaden von circa 10.000 Euro. Der Skoda und der Seat waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cf)
 

Vorfahrt missachtet: Unfall an Kreuzung

Zeit:     05.02.2020, 11:10 Uhr
Ort:      Lengenfeld

Eine 75-Jährige befuhr mit ihrem Suzuki am Mittwochvormittag die Berggasse und bog nach links auf die Poststraße in Richtung Zentrum ab. Dabei stieß sie mit einem vorfahrtsberechtigten 31-jährigen VW-Fahrer zusammen, welcher auf der Poststraße in Richtung Eich unterwegs war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Beide Fahrzeuge mussten jedoch abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden wurde auf insgesamt rund 8.000 Euro geschätzt. (cf)

 

Mit Handy am Steuer erwischt

Zeit:     04.02.2020, 09:15 Uhr bis 10:15 Uhr
Ort:      Falkenstein

Am Dienstagvormittag führten Polizeibeamte des Reviers Auerbach-Klingenthal Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Handy auf der Bahnhofstraße durch. Dabei wurden zwei Autofahrer festgestellt, die widerrechtlich das Handy am Steuer benutzt hatten. Die Polizisten fertigten entsprechende Anzeigen. Die beiden Fahrer erwarten nun jeweils ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Flensburg-Punkt. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:     05.02.2020, 15:30 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

Am Mittwochnachmittag informierten Zeugen die Polizei, dass mehrere Personen an die Balkone eines Wohnblocks an der Moseler Straße Graffiti gesprüht haben sollen. Beamte des Polizeireviers Zwickau stellten im Rahmen einer Fahndung neun Personen fest. Der Tatverdacht erhärtete sich bei insgesamt drei der neun Festgestellten. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Mädchen, 13 und 14 Jahre alt, und einen 15-jährigen Jungen. In Summe wurden Graffiti an vier Balkonen auf einer Länge von rund 30 Metern festgestellt. Unter anderem waren zwei Hakenkreuze (25 x 25 Zentimeter sowie 80 x 80 Zentimeter) angesprüht worden. (pf)
 

Einbrüche in drei Pkw

Zeit:     05.02.2020, 22:30 Uhr bis 06.02.2020, 09:00 Uhr
Ort:      Zwickau, OT Pölbitz

In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter drei Pkw aufgebrochen, die auf der Franz-Mehring-Straße, zwischen Alexander- und Feodorstraße abgestellt waren. Die Täter hatten jeweils die hintere Dreieckscheibe auf der Beifahrerseite eingeschlagen und waren so ins Fahrzeuginnere gelangt. Aus einem Skoda entwendeten sie zwei Jacken im Gesamtwert von etwa 150 Euro. Aus einem VW und einem Mercedes wurde nichts gestohlen. Insgesamt entstand an den drei Pkw ein Sachschaden von circa 800 Euro.

Wem sind in der Nacht zum Donnerstag verdächtige Personen in der Nähe der Franz-Mehring-Straße aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Zeit:     05.02.2020, 10:25 Uhr
Ort:      Zwickau

Am Mittwochvormittag parkte auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes an der Bahnhofstraße eine 73-Jährige mit ihrem Toyota aus einer Parklücke aus und streifte dabei einen VW Golf. Die Toyota-Fahrerin setzte zurück und kollidierte mit dem hinter ihr stehenden Renault und schob diesen in der Folge auf einen angrenzend geparkten VW Tiguan. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 22.000 Euro geschätzt. Der Toyota und der Renault waren zudem nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (pf)

 

Verkehrsunfall beim Ausparken

Zeit:     05.02.2020, 08:10 Uhr
Ort:      Kirchberg

Am Mittwochmorgen parkte eine 39-Jährige mit ihrem Fiat im Bereich des Neumarkts aus einer Parklücke aus. Um die Geschwindigkeit zu verringern, bremste sie, rutschte jedoch aufgrund leichter Fahrbahnglätte weg und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 2.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (pf)

 

Verkehrsunfallflucht

Zeit:     05.02.2020, 13:30 Uhr bis 14:15 Uhr
Ort:      Meerane

Am frühen Mittwochnachmittag stellte ein 59-Jähriger seinen Seat auf einem Parkplatz an der Guteborner Allee im Bereich eines Baumarktes ab und begab sich zum Einkaufen. Als er kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro an der hinteren Tür der Fahrerseite seines Pkw fest. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen das Fahrzeug des 59-Jährigen und verließ in der Folge den Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.

Wer Hinweise zum Fahrzeugführer oder dem unfallverursachenden Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (pf)

 

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zeit:     05.02.2020, 14:30 Uhr
Ort:      Oberlungwitz

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 38-Jährige mit ihrem VW die Hofer Straße aus Richtung Chemnitz, in Richtung Stollberger Straße. Eine vor ihr fahrende 35-Jährige beabsichtigte mit ihrem Seat von der Hofer Straße, links auf die Erlbacher Straße abzubiegen. Die VW-Fahrerin bemerkte die vor ihr verkehrsbedingt haltende Seat-Fahrerin zu spät und kollidierte mit ihr. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 5.000 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall glücklicherweise niemand. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt