1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsätze durch Sturm | Zwickau: Versuchter Einbruch in Wohnung – Täter gestellt

Medieninformation: 085/2020
Verantwortlich: Patrick Franke, Christina Friedrich
Stand: 10.02.2020, 13:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

Polizeieinsätze durch Sturm

Zeit:     09.02.2020, 17:00 Uhr bis 10.02.2020, 11:00 Uhr
Ort:      Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau

Im Lagezentrum der Polizeidirektion Zwickau gingen zwischen Sonntagabend und Montag 11:00 Uhr insgesamt 40 Anrufe zu den Folgen des Sturms ein. Bei 18 Anlässen kamen die Polizeibeamten zum Einsatz. Einsatzanlässe waren vor allem umgefallene oder entwurzelte Bäume, die Straßen blockierten oder Sachschäden verursachten. Verletzt wurde niemand.
In Auerbach fiel am Sonntagabend kurz vor Mitternacht ein Baum auf drei Pkw (Kia/Skoda/VW) sowie einen Mercedes-Kleintransporter, die auf einem Parkplatz Am Feldschlösschen abgestellt waren. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach kamen zum Einsatz und beseitigten den Baum. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf circa 20.000 Euro. (pf/cf)

 

Versuchter Einbruch in Wohnung – Täter gestellt

Zeit:     09.02.2020, gegen 19:15 Uhr
Ort:      Zwickau

Ein 17-jähriger Tatverdächtiger drückte am Sonntagabend ein Kellerfenster eines Hauses an der Emilienstraße auf und gelangte so ins Innere. Dort öffnete der Deutsche eine Tür zu einem Partyraum. Ein Zeuge bemerkte den 17-Jährigen, der jedoch zunächst flüchten konnte. Im Rahmen einer durchgeführten Fahndung im Tatortbereich konnten Polizeibeamte den Beschuldigten stellen. Während der anschließenden polizeilichen Maßnahmen beleidigte der mutmaßliche Einbrecher die Polizisten. Es folgte die vorläufige Festnahme. Der Sachschaden, der durch das Eindringen in das Haus entstand, wird auf 500 Euro geschätzt. (pf)

 

Vogtlandkreis

An Einmündung Vorfahrt missachtet

Zeit:     09.02.2020, 10:55 Uhr
Ort:      Plauen

Am Sonntagvormittag befuhr eine 40-Jährige mit ihrem Mercedes die Straße Am Elsteranger und bog auf die Hofer Straße/B 173 ab. Gleichzeitig befuhr ein 37-jähriger Mitsubishi-Fahrer die Hofer Straße/B 173 in Richtung Oelsnitzer Straße/B 92. Die Mercedes-Fahrerin missachtete die Vorfahrt des 37-Jährigen und es kam zum Unfall. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (pf)

 

Alkoholfahrt

Zeit:     09.02.2020, 16:00 Uhr
Ort:      Plauen

Am Sonntagnachmittag hielten Polizeibeamte des Reviers Plauen auf der Bergstraße einen Skoda-Fahrer an. Da sie bei dem 43-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrnahmen, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch – dieser ergab einen Wert von fast 1,2 Promille. Sie brachten den 43-Jährigen daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine entsprechende Anzeige. (cf)

 

Verbotenes Symbol im Schnee

Zeit:     08.02.2020 bis 09.02.2020, 11:20 Uhr
Ort:      Klingenthal

Unbekannte Täter kratzten über das Wochenende hinweg ein Hakenkreuz (20 x 20 Zentimeter) in den Schnee, der auf eine Überdachung für Müllcontainer an der Sigmund-Jähn-Straße gefallen war. Vor und hinter dem Hakenkreuz setzten die Unbekannten jeweils den Buchstabe „S“.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden, Telefon 0375 428 4480. (pf)

 

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Zeit:     10.02.2020, 02:10 Uhr
Ort:      Netzschkau, OT Kleingera

Am frühen Montagmorgen befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Audi die K 7888 von Netzschkau in Richtung Greiz. In einer Rechtskurve kam der polnische Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kam auf der Leitplanke zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei leicht, die zwei Insassen (20/m und 24/w) schwer verletzt und in der Folge in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (pf)

 

Unfallflucht

Zeit:     06.02.2020, 06:30 Uhr bis 09.02.2020, 10:30 Uhr
Ort:      Reichenbach

Zwischen Donnerstagmorgen und Sonntagvormittag beschädigte ein Unbekannter – vermutlich mit einem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken – einen auf der Plauensche Straße, zwischen B 94 und Hospitalstraße abgestellten BMW. Danach verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den an der vorderen linken Fahrzeugseite entstandenen Schaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cf)

 

Landkreis Zwickau

Drei Pkw zerkratzt

Zeit:     08.02.2020, 21:30 Uhr bis 09.02.2020, 07:30 Uhr
Ort:      Zwickau

In der Nacht zum Sonntag beschädigten unbekannte Täter drei Pkw (Skoda/Toyota/VW), die auf der Werdauer Straße, zwischen den Einmündungen Brunnen- und Seilerstraße abgestellt waren. Die Unbekannten zerkratzten zwei Scheiben sowie den Fahrzeuglack und verursachten damit einen Schaden von circa 5.000 Euro.

Wer hat die Täter beim Beschädigen der Fahrzeuge beobachtet? Wem sind verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

 

Radfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Zeit:     09.02.2020, 12:40 Uhr
Ort:      Mülsen, OT Mülsen St. Micheln

Eine 40-Jährige befuhr mit einem Ford am Sonntagmittag die Otto-Bössneck-Straße als Linksabbiegerin in Richtung Baumschulenweg. An der Einmündung Am Tempel stieß sie mit einem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten E-Bike-Fahrer zusammen, welcher in Richtung baumschulenweg fuhr. Durch die Kollision stürzte der 63-Jährige. Er wurde anschließend mit schweren Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen. Am Ford und am E-Bike entstand ein Gesamtschaden von rund 1.000 Euro. (cf)

 

Unfallverursacher flüchtet

Zeit:     07.02.2020, 17:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort:      Langenbernsdorf

Am Freitagabend wurde ein schwarzer VW Golf beschädigt, der auf dem Parkplatz vor einem Reiterhof an der Hauptstraße abgestellt war. Vermutlich stieß ein unbekannter Fahrzeugführer beim Ein- oder Ausparken gegen den VW und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Die Schäden an der vorderen rechten Fahrzeugseite wurden auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Wer Angaben zum unbekannten Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug machen kann, meldet sich bitte im Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

 

Vorfahrt missachtet: Unfall beim Abbiegen

Zeit:     10.02.2020, 09:05 Uhr
Ort:      Kirchberg

Am Montagvormittag befuhr eine 65-jährige Nissan-Fahrerin die Auffahrt zur S 282 und bog nach links in Richtung Kirchberg ab. Dabei übersah sie die vorfahrtsberechtigte, 53-jährige Skoda-Fahrerin, welche auf der S 282 in Richtung Schneeberg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch zum Glück niemand verletzt wurde. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Unfall jedoch nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 8.500 Euro geschätzt. (cf)

 

Sachbeschädigung durch Böller

Zeit:     09.02.2020, 03:00 Uhr
Ort:      Limbach-Oberfrohna

Am frühen Sonntagmorgen beschädigten Unbekannte einen an der Paul-Seydel-Straße befindlichen Kleidercontainer. Durch den Einsatz von Pyrotechnik wurde die Rückwand des Containers knapp 15 Meter weit geschleudert. Der Sachschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder verdächtiger Personen im Umfeld beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei zu melden, Telefon 0375 428 4480. (pf)

 

Erste Fahrversuche eines 15-Jährigen enden mit Unfall

Zeit:     09.02.2020, 14:35 Uhr
Ort:      St. Egidien

Am Sonntagnachmittag begleitete ein 38-jähriger Deutscher seinen 15-jährigen Sohn bei den ersten Fahrversuchen. Der Junge war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er fuhr dennoch mit dem VW seines Vaters auf der Kastanienstraße in St. Egidien aus Richtung Platanenstraße. Hinter einer Werkhalle der Kastanienstraße verlor der 15-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß gegen einen abgestellten Lkw MAN. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von 4.000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Polizisten erstatteten gegen den 15-Jährigen eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen dessen Vater eine Anzeige, weil er dies gestattet hatte. (pf)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

René Demmler

Polizeipräsident
René Demmler

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Stabsstelle Kommunikation
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt