1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Gemeindehaus u.a. Meldungen

Medieninformation: 89/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.02.2020, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Gemeindehaus


Zeit:     09.02.2020, 19.00 Uhr bis 10.02.2020, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in ein Gemeindehaus an der Markusstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten das Gitter eines Fensters der Zugangstür auf und öffneten durch dieses den Schließriegel. Im Gebäude brachen sie eine Bürotür auf und durchsuchten die Räume. Angaben zum Diebesgut und zur Höhe des Sachschadens liegen bislang nicht vor. (sg)

Einbruch in Wohnung

Zeit:     09.02.2020, 21.00 Uhr bis 10.02.2020, 08.30 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte sind in der Nacht zum Montag in eine Wohnung am Schützenplatz eingebrochen.

Die Täter öffneten die Wohnungstür gewaltsam und durchsuchten die Räume. Sie stahlen unter anderem ein Fahrrad und einen Laptop. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 900 Euro. Der Sachschaden blieb bislang unbeziffert. (sg)

Falsches Gewinnversprechen – Achtung Betrug

Zeit:     08.02.2020, 15.00 Uhr bis 10.02.2020, 12.40 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Unbekannte haben versucht eine Frau (72) aus Dresden-Trachau zu betrügen.

Die Täter riefen die Frau am vergangenen Samstag an und offerierten ihr einen Gewinn von 49.500 Euro. Am Montag meldeten sich die Unbekannten erneut und forderten eine Gebühr von 1.000 Euro in Form von GooglePlay-Karten. Die Seniorin ließ sich nicht darauf ein und wandte sich an die Polizei. (sg)

Hakenkreuze geschmiert

Zeit:     11.02.2020, 01.00 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Meußlitz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen zwei Lichtmasten an der Diesterwegstraße mit verfassungswidrigen Symbolen beschmiert. Die Täter malten mit schwarzer Farbe unter anderem ein Hakenkreuz auf die Laternen. Der Schaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie wegen Sachbeschädigung. (lr)

Dachstuhlbrand

Zeit:     10.02.2020, 17.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am Montag kam es an der Straße Zur Messe zu einem Brand in einem im Bau befindlichen Gebäude.

Aus noch unbekannter Ursache fing der Dachstuhl des Hauses Feuer. Der Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (lr)

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     10.02.2020, 11.20 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Montag hat ein Unbekannter auf der Kesselsdorfer Straße die Frontscheibe eines Seat beschädigt.

Eine Frau (27) fuhr mit dem Seat Ibiza auf der Kesselsdorfer Straße, als zwischen Wernerstraße und Bünaustraße unvermittelt ein Mann die Straße betrat. Die 27-Jährige bremste und konnte einen Zusammenstoß mit dem Mann verhindern. In der Folge reagierte dieser aggressiv und schlug auf den Wagen ein, wobei ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand. Der ca. 30- bis 35-jährige, schlanke Mann lief danach auf der Straße und weitere Autofahrer mussten ausweichen. Er war ca. 170 cm groß und hatte einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover und einer Jeans.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen insbesondere zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Ein Verletzter nach Frontalzusammenstoß

Zeit:     10.02.2020, 17.15 Uhr
Ort:      Dresden-Rochwitz

Am Montagabend sind auf der Grundstraße ein BMW (Fahrer 41) und ein Audi (Fahrer 61) zusammengestoßen.

Der 41-Jährige war in Richtung Bautzner Landstraße unterwegs. Kurz nach der Einmündung Tännichtstraße stieß er gegen den rechten Bordstein, geriet ins Schleudern und kam in der Folge auf die Gegenspur. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Audi zusammen. Der 61-Jährige wurde dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Überschlagen

Zeit:     10.02.2020, 18.55 Uhr
Ort:      Gröditz

Gestern Abend ist ein 71-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall nahe Gröditz leicht verletzt worden.

Der Mann war mit einem Renault Kangoo auf der B 169 zwischen Tiefenau und Gröditz unterwegs. In einer Kurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen ein Brückengeländer und überschlug sich. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste medizinisch versorgt werden.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 71-jährigen Deutschen fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,18 Promille. (ml)

Unter Betäubungsmitteleinfluss Auto gefahren

Zeit:     10.02.2020, 18.05 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Bauda

Beamte des Polizeireviers Großenhain haben am Montagmorgen einen Fordfahrer (23) gestoppt, der offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Die Polizisten kontrollierten den 23-Jährigen mit seinem Ford Transit auf der Straße Ring. Dabei reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine sowie Kokain und Opiate. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Verfahren gegen den Ungarn ein. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Graffiti auf Treppenstufen

Zeit:     07.02.2020, 17.00 Uhr bis 10.02.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Pirna

Unbekannte haben am Wochenende Treppenstufen einer Schule an der Siegfried-Rädel-Straße beschmiert. Die Täter sprühten mehrerer Buchstaben auf die Stufen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Einbruch in Geschäft

Zeit:     08.02.2020, 13.00 Uhr bis 10.02.2020, 09.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Unbekannte sind am Wochenende in ein Geschäft an der Dresdner Straße eingebrochen.

Die Täter schlugen die Scheibe eines Nebeneinganges ein und gelangten in die Räume. Sie stahlen Fahrradersatzteile im Wert von rund 80 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro. (lr)

Unfall mit leicht Verletztem

Zeit:     10.02.2020, 11.10 Uhr
Ort:      Kreischa

Am Montagmittag stieß ein VW Crafter auf der Hauptstraße mit einem Skoda Fabia und einem Peugeot Boxer zusammen.

Der Fahrer (34) des VW fuhr von Saida in Richtung Quohren. Aus bislang unklarer Ursache geriet er auf die linke Fahrbahnseite, streifte den entgegenkommenden Skoda (Fahrer 79) und stieß mit dem Peugeot (Fahrer 50) zusammen. Dieser fuhr in der Folge gegen einen Grundstückszaun sowie einen Stromkasten. Der 50-Jährige verletzte sich leicht. Der Gesamtschaden kann noch nicht angegeben werden. (lr)

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit:     10.02.2020, 15.05 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa.

Am Montagnachmittag untersagten Sebnitzer Polizisten auf der Berthelsdorfer Straße einem 28-Jährigen die Weiterfahrt.

Der Deutsche war mit einem VW Touran unterwegs und wurde von den Beamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er keine Fahrerlaubnis besaß. Er musste den Wagen stehen lassen und sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (lr)

Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233