1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Diebstahl – Tatverdächtige gestellt, u.a. Meldungen

Medieninformation: 93/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.02.2020, 13:31 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Lenkrad gestohlen


Zeit:     11.02.2020, 21.00 Uhr bis 12.02.2020, 07.05 Uhr
Ort:      Dresden-Gostritz

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch ein Lenkrad aus einem BMW auf der Friebelstraße gestohlen.

Die Täter zerschlugen eine Scheibe des Wagens und öffneten den BMW. Sie bauten das Lenkrad aus und entwendeten es. Der Diebstahlsschaden beträgt rund 2.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 650 Euro angegeben. (lr)

Betrug - Enkeltrick

Zeit:     12.02.2020, 15.45 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Eine Unbekannte hat am Mittwoch versucht eine 85-jährige Dresdnerin zu betrügen.

Die Täterin rief die Seniorin an und gab vor eine Nichte zu sein, die dringend 30.000 Euro zum Kauf einer Immobilie bräuchte. Die Angerufene ging nicht auf die Forderung ein und beendete das Gespräch. Es entstand kein Vermögensschaden. (lr)

Golf gestohlen

Zeit:     11.02.2020, 20.00 Uhr bis 12.02.2020, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Stetzsch

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch einen VW Golf II von der Podemusstraße gestohlen. Der im Jahr 1991 zugelassene rote Wagen hat einen Wert von rund 2.000 Euro. (lr)

Banner an Kran gehängt

Zeit:     13.02.2020, 01.20 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag ein Banner an einen Kran an der Rudolf-Leonhard-Straße angebracht.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise auf die Baustelle im Hinterhof eines Hauses und befestigten eine ca. 15 Meter mal 2 Meter große Stoffbahn an dem Kran. Auf diesem wurde ein Schriftzug aufgebracht der in Verbindung mit dem Gedenktag zum 13. Februar steht.

Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruch. (lr)

VW kollidiert mit Straßenbahn

Zeit:     13.02.2020, 08.35 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Am Donnerstagmorgen hat sich eine Frau (65) bei einem Unfall mit einer Straßenbahn auf der Bodenbacher Straße verletzt.

Die 65-Jährige fuhr mit ihrem VW Golf in Richtung Stadtzentrum und wollte an der Marienberger Straße nach links abbiegen. Dabei übersah sie offenbar die in gleicher Richtung fahrende Straßenbahn. Es kam zum Zusammenstoß bei dem sich die Golffahrerin verletzte. Der Sachschaden beträgt rund 7.000 Euro. (lr)


Landkreis Meißen

Versuchter Diebstahl – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     12.02.2020, 22.40 Uhr
Ort:      Riesa

Am späten Mittwochabend haben Polizeibeamte zwei Jugendliche (17, 18) auf der Rudolf-Breitscheid-Straße festgenommen, die offensichtlich versucht hatten einen Zigarettenautomaten aufzubrechen.

Eine Zeugin beobachtete, wie die beiden Tatverdächtigen auf den Automaten einschlugen und informierte die Polizei. Die alarmierten Beamten stellten die beiden noch am Automaten. An diesem war ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro entstanden. Ein Öffnen war den Jugendlichen nicht gelungen. Bei dem 18-Jährigen fanden die Polizisten zudem einen Teleskopschlagstock. 

Die Deutschen müssen sich nun wegen Diebstahls mit Waffen verantworten. (lr)

Baumaterial gestohlen

Zeit:     10.02.2020, 07.30 Uhr bis 12.02.2020, 07.30 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Dampfsperrbahnen von einer Baustelle an der Heinrich-Heine-Straße gestohlen. Die Täter stahlen 19 Rollen im Gesamtwert von knapp 500 Euro aus dem Außenbereich der Baustelle. (lr)

Brand von Mülltonnen

Zeit:     13.02.2020, 00.30 Uhr
Ort:      Riesa

In der Nacht zum Donnerstag brannten zwei Papiermülltonnen auf der Dresdner Straße.

Die beiden Wertstoffbehälter brannten komplett nieder. Durch die Flammen wurden zudem zwei Altkleidercontainer beschädigt, die neben den Papiertonnen standen. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kennzeichenmissbrauch – Tatverdächtige festgenommen

Zeit:     12.02.2020, 09.40 Uhr
Ort:      Heidenau

Am Mittwochvormittag stellten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe einen VW T5 (Fahrer 52) und einen Audi A6 (Fahrer 40) auf der Rudolf-Breitscheid-Straße. Beide Fahrzeuge waren mit falschen Kennzeichen versehen.

Den Polizisten fielen die beiden Autos auf der Autobahn auf und sie folgten diesen. Als sie die Autobahn verließen, stoppten die Beamten den VW. Der Audi versuchte zu flüchten, konnte aber nach kurzer Verfolgung in Höhe Weststraße angehalten werden.

Bei den Kontrollen stellte sich heraus, dass sowohl der VW wie auch der Audi Kennzeichen hatten, die nicht für diese Fahrzeuge ausgegeben waren. Zudem standen die Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatten keine Fahrerlaubnis.

Die beiden Deutschen wurden festgenommen und einer Blutentnahme unterzogen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Kennzeichenmissbrauchs, wegen Urkundenfälschung, wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (lr)

Unter Betäubungsmitteleinfluss gefahren

Zeit:     12.02.2020, 17.45 Uhr und 21.35 Uhr
Ort:      Pirna/Dohma

Am Mittwoch haben Pirnaer Polizisten den Fahrzeugschlüssel eines Mannes (36) sichergestellt.

Der 36-Jährige fuhr am Nachmittag in Pirna mit seinem VW Passat und wurde auf der Zehistaer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten dabei den Einfluss von Kokainen bzw. Opiaten fest. Sie ordneten die Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt.

Am Abend geriet der Passat im Dohmaer Ortsteil Cotta erneut ins Visier der Beamten und wurde einer Kontrolle unterzogen. Wieder war der 36-jährige Deutsche unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit dem Auto unterwegs. Auch in diesem Fall ordneten die Beamten die Blutentnahme an. Sie stellten zudem den Fahrzeugschlüssel sicher.

Der Fahrer muss sich nun wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel in zwei Fällen verantworten. (lr)

Gegen Leitplanke gefahren

Zeit:     12.02.2020, 23.00 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa., OT Langburkersdorf

Am späten Mittwochabend kollidierte ein VW Golf auf der Sebnitzer Straße mit der Leitplanke.

Der Fahrer (21) des Golf war auf der S 154 von Sebnitz in Richtung Langburkersdorf unterwegs. Er geriet in einer Rechtskurve nach links und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von rund 11.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholeinfluss bei dem 21-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab den Wert von rund 0,7 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (lr)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233