1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Betrunkene Frau greift Polizisten an

Verantwortlich: Katharina Korch (kk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 18.02.2020, 14:10 Uhr

 

Betrunkene Frau greift Polizisten an

Bernsdorf, Feldstraße
17.02.2020, 21:51 Uhr - 23:50 Uhr

Zeugen haben sich am Montagabend bei der Polizei gemeldet, da sie eine offensichtlich alkoholisierte Frau dabei beobachtet hatten, wie sie in ihr Fahrzeug stieg und damit auf der Feldstraße in Bernsdorf fuhr.

Sofort eingesetzte Beamte suchten zunächst die Zeugen auf, die sich das Kennzeichen des Fahrzeuges notiert hatten und somit Hinweise auf den Halter liefern konnten. Kurze Zeit später besuchten die Ordnungshüter die betroffene Frau an ihrer Anschrift und trafen auf eine äußerst aggressive und renitente 49-Jährige, die aktiven Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizisten leistete. Sie schrie nicht nur herum, sondern schlug auch nach einem Beamten, der versuchte, beruhigend auf die betrunkene Frau einzureden. Ein Test wies umgerechnet 2,02 Promille im Atem der Deutschen aus.

Erst nachdem die Uniformierten ihr die Handfessel anlegten, konnten sie sie bändigen. Sie leistete jedoch weiterhin erhebliche Gegenwehr, während die Ordnungshüter sie zur Blutprobe in ein Krankenhaus brachten. Dort kam sie dann offensichtlich zur Einsicht Dies änderte jedoch nichts an der Tatsache, dass sie sich wegen einer Trunkenheitsfahrt und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten haben wird.

Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen Zeugen. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
18.02.2020, 00:15 Uhr

Bundespolizisten haben in der Nacht zu Dienstag auf der A 4 bei Kodersdorf einen Pkw-Lenker ohne Fahrerlaubnis und unter Amphetamineinfluss gestoppt. Auch ein griffbereites Einhandmesser fanden die Beamten im Wagen. Sie übergaben den 36-Jährigen an die Autobahnpolizei, die sich des Tatverdächtigen und der Ermittlungen annahmen. Nach Blutentnahme und Vernehmung durfte der Pole seine Reise fortsetzen. Allerdings nicht am Steuer seines VW Sharan und ohne das Messer. Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln folgten auf dem Fuße. (al)

 

Heißgelaufen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
17.02.2020, 11:30 Uhr

Am Montagmittag haben Lkw-Kontrolleure des Verkehrsüberwachungsdienstes vorerst die Fahrt eines ukrainischen Lastzuges in Richtung Polen beendet. Auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf lotsten sie den Mercedes-Laster mit Anhänger auf einen Parkplatz.

Mittels Wärmebildkamera stellten sie fest, dass das rechte Rad der B-Achse am Lkw sowie das rechte Rad der A-Achse am Anhänger Temperaturunterschiede zu den gegenüberliegenden Rädern aufwiesen. Dies ist ein Indiz für nicht vorschriftmäßig funktionierende Bremsen. Der Lkw musste im Beisein eines Gutachters auf einen Bremsenprüfstand und letztlich wegen der nicht intakten Bremsen stehen bleiben.

Der 44-jährige Fahrer wird sich nun um die Reparatur kümmern und gleichzeitig noch eine ordnungsgemäße Ladungssicherung herstellen müssen. Bußgeldverfahren gegen den Ukrainer und den Fahrzeughalter folgten. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einkaufsmarkt besprüht - Zeugen gesucht

Bautzen, Neusalzaer Straße
16.02.2020 - 17.02.2020

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag eine Außenwand eines Einkaufsmarktes an der Neusalzaer Straße in Bautzen beschmiert.

Mit oranger Sprühfarbe hinterließen die Täter dort die Zahlenkombination „187“. Die gleiche Zahl und den gelben Schriftzug „Heroin“ brachten sie auf einer Plexiglasscheibe  des Unterstandes für Einkaufswagen an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Hinweise zum Tatgeschehen oder den Sprayern nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (kk)


Ins Visier des Lasers…

Großpostwitz, Hauptstraße
17.02.2020, 22:15 - 23:15 Uhr

…sind am Montagabend in Großpostwitz insgesamt 14 Fahrzeuge geraten. Polizisten des örtlichen Reviers überprüften die Einhaltung der Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer auf der Hauptstraße. Der Großteil der Fahrzeuglenker hielt sich an die erlaubten 50 km/h. Vier jedoch waren zu schnell. Zwei Betroffene kamen mit einem Verwarngeld davon. Die anderen beiden erwarten ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie ein Punkt im Zentralregister. (kk)

 

Bedroht

Bautzen, Steinstraße
17.02.2020, 19:50 Uhr

Bautzen, Töpferstraße
17.02.2020, 23:15 Uhr

Offenbar hat ein 28-Jähriger am Montagabend in Bautzen einen Mann bedroht. Der tatverdächtige Inder betrat einen Imbiss an der Töpferstraße und ging mit einem Messer auf den 25 Jahre alten Geschädigten zu. Dieser konnte dem Angreifer ausweichen. Eine weitere Person nahm ihm das Messer ab und schob ihn aus dem Geschäft.

Mehrere Streifen eilten vor Ort. Die Beamten stellten das Messer sicher und ließen den Tatverdächtigen pusten. Umgerechnet 2,26 Promille zeigte der Atemalkoholtest an. Ein Rettungswagen brachte den Beschuldigten zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Vorausgegangen war etwa dreieinhalb Stunden zuvor mutmaßlich eine Auseinandersetzung an der Steinstraße. Dort schlugen zwei 25-Jährige und ein 22-Jähriger auf den indischen Staatsbürger ein. Einer der hier Tatverdächtigen Pakistani war wahrscheinlich der mit dem Messer Angegriffene. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Bedrohung und Körperverletzung in beiden Fällen übernommen. (kk)

 

Verfassungsfeindlich

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
14.02.2020 - 16.02.2020, 12:45 Uhr
17.02.20250, 09:30 Uhr polizeibekannt

Zeugen haben am Montagvormittag verfassungsfeindliche Schmierereien an der Otto-Nagel-Straße in Bautzen entdeckt und bei der Polizei gemeldet. Die Täter hinterließen ein Symbol in schwarzer Farbe auf einem Baumstumpf. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion nahm sich des Falls an. (al)

 

Mopedfahrer verletzt

Burkau, Hauptstraße
17.02.2020, 16:05 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein 17-Jähriger am Montagnachmittag an der Hauptstraße in Burkau leicht verletzt. Beim Ausfahren aus einer Parktasche übersah eine 39-jährige Pkw-Fahrerin offenbar den in ihre Richtung herannahenden Mopedfahrer. Ihr Renault Megane kollidierte mit dem Gefährt des Jugendlichen. Rettungskräfte brachten den Verletzten zur Untersuchung und ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. (al)

 

Zwei Fahrräder gestohlen

Kamenz, Franz-Mehring-Straße
06.02.2020 - 07.02.2020
17.02.2020 polizeibekannt

Großröhrsdorf, Lutherstraße
13.02.2020, 19:00 Uhr - 14.02.2020, 17:00 Uhr
17.02.2020 polizeibekannt

Gleich zweimal sind Bestohlene am Montag beim Polizeirevier Kamenz erschienen. Sie zeigten den Diebstahl ihrer Zweiräder an.

Bereits vor zwei Wochen entwendeten Diebe von einem Grundstück an der Kamenzer Franz-Mehring-Straße ein Bike von Kalkhoff aus einem Fahrradständer. Das schwarz mit roten dünnen Streifen lackierte 26-Zoll-Fahrrad war sechs Jahre alt und hatte einen Wert von circa 200 Euro.

Das zweite Rad verschwand zwischen Donnerstag und Freitag an der Lutherstraße in Großröhrsdorf. Es handelte sich um ein 26-Zoll Mountainbike in grau und orange. Das Diebesgut kostete vor zehn Jahren etwa 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei nahm in beiden Fällen die Ermittlungen auf und fahndet nach den Drahteseln. (al)

 

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Kamenz, OT Bernbruch, Abzweig Am Ochsenberg
17.02.2020, gegen 15:10 Uhr

Am Montagnachmittag hat sich in Bernbruch ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignet.

Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Staatsstraße 94 entlang des Gewerbegebietes Am Ochsenberg in Richtung Straßgräbchen. An der Einmündung zur Nordstraße beabsichtigte er nach links in selbige abzubiegen. Dabei übersah er eine 59-jährige Golf-Fahrerin im Gegenverkehr und stieß mit dieser zusammen. Dabei entstand Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Ein Abschlepper nahm den BMW an den Haken. (al)

 

Promillefahrt beendet

Kamenz, OT Bernbruch, S 94, Am Ochsenberg
18.02.2020, gegen 00:05 Uhr

Kurz nach Mitternacht hat eine Kamenzer Streife am Dienstag eine 60-Jährige auf der S 94 bei Bernbruch kontrolliert. Die Beamten überprüften die Verkehrstüchtigkeit der Opel-Lenkerin. Dabei stellte sich heraus, dass sie offenbar alkoholisiert war. Eine gerichtsverwertbare Atemalkoholmessung erbrachte umgerechnet 0,7 Promille, was die Vorlage einer Anzeige bei der Bußgeldstelle nach sich zog. Auf die Deutsche kommen ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot zu. (al)

 

Dieselkraftstoff abgezapft

Elsterheide, OT Sabrodt, B 156
14.02.2020, 14:00 Uhr - 17.02.2020, 07:00 Uhr

Dieseldiebe haben sich am vergangenen Wochenende auf einer Baustelle an der B 156 im Ortsteil Sabrodt bedient. Nachdem sie an dort abgestellten Arbeitsmaschinen die Tankdeckel gewaltsam öffneten, zapften sie circa 350 Liter des Kraftstoffs im Wert von rund 500 Euro ab. Durch das Aufbrechen der Tankverschlüsse an einem Ketten- und einem Radbagger entstand zudem Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Geldbuße bezahlt - Haft abgewendet

Görlitz, Augustastraße
17.02.2020, 21:45 Uhr

Eine Streife des Görlitzer Reviers hat am Montagabend einen per Haftbefehl Gesuchten ausfindig gemacht. Die Beamten stellten den 54-Jährigen an der Augustastraße. Der Säumige hatte eine Geldbuße von 80 Euro nicht gezahlt. Einige Tage Erzwingungshaft drohten dem türkischen Staatsbürger. Da der Mann die Summe samt 40 Euro offener Verfahrenskosten begleichen konnte, blieb ihm ein Gefängnisaufenthalt erspart. (kk)

 

Pkw entwendet

Rothenburg/O.L.
17.02.2020, 22:30 Uhr - 18.02.2020, 04:00 Uhr

Unbekannte Diebe haben in der Nacht zu Dienstag in Rothenburg einen Mitsubishi gestohlen. Der ein Jahr alte Wagen hatte einen Wert von rund 22.700 Euro. Die Polizei fahndet international nach dem roten Fahrzeug. Mit den Ermittlungen befasst sich die Soko Kfz. (kk)

 

Erneuter Katalysatorklau

Görlitz, Martin-Ephraim-Straße
14.02.2020, 16:00 Uhr - 17.02.2020, 11:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende hatten es Langfinger an der Martin-Ephraim-Straße in Görlitz erneut auf einen VW Polo abgesehen. Sie schnitten den Katalysator aus der Abgasanlage und nahmen diesen mit. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden ist bisher nicht bekannt. (al)

 

Edelmetalle aus Firma gestohlen

Görlitz, Am Schützenhaus
14.02.2020, 22:50 Uhr - 17.02.2020, 05:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben sich Diebe unerlaubt Zugang zu einer Firma Am Schützenhaus in Görlitz verschafft. Beim gewaltsamen Eindringen verursachten die Täter einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Sie durchsuchten alle Räume und Schränke. Ihre Beute bestand aus Messing, Kupfer und Edelstahl im Wert von circa 2.000 Euro. Spezialisten sicherten wichtige Spuren am Tatort. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (al)

 

Wiesenbrand durch Pyrotechnik? - Zeugen gesucht

Görlitz, Schlesische Straße
17.02.2020, 20:20 Uhr

Am Montagabend sind Feuerwehr und Polizei an die Schlesische Straße in Görlitz geeilt. Hier stand eine Wiese in Flammen. Diese erstreckten sich auf eine Fläche von etwa 16 mal 16 Meter. Die Kameraden löschten das Feuer. Es entstand Sachschaden an einem Zaun in Höhe von circa 300 Euro.

Es ist möglich, dass bislang Unbekannte den Brand durch Feuerwerkskörper verursachten. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben, sich im Polizeirevier Görlitz unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Kellereinbruch

Zittau, Ziegelstraße
14.12.2019 - 16.02.2020, 15:30 Uhr

Einbrecher haben sich in den vergangenen Wochen gewaltsam Zugang zu einem Wohnblock an der Ziegelstraße in Zittau verschafft. Sie brachen in ein Kellerabteil ein und entwendeten ein Fahrrad sowie zwei Taschenlampen. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 500 Euro. Der Sachschaden betrug etwa 10 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Widerstand geleistet

Bad Muskau, Bautzener Straße
17.02.2020, 21:45 Uhr

Bei einem Polizeieinsatz am Montagabend an der Bautzener Straße in Bad Muskau hat ein 15-Jähriger energischen Widerstand geleistet.

Die Beamten waren gerufen worden, weil der Jugendliche eine 43-Jährige und einen 44 Jahre alten Mann angegriffenen haben soll. Als die Uniformierten den Beschuldigten aus der Wohnung bringen wollten, schlug dieser stark um sich. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf kam zur Unterstützung. Zur Gefahrenabwehr waren Handfesseln notwendig. Trotzdem traf der junge Mann mit seinem Fuß einen 26-jährigen Polizeibeamten am Kopf. Die Verletzungen bedurften einer ambulanten Behandlung in einer Klinik.

Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte und bedrohte der Beschuldigte zudem die Ordnungshüter. Ein Atemalkoholtest bei dem Tatverdächtigen wies umgerechnet 0,86 Promille aus. Rettungskräfte brachten den 15-Jährigen in ein Krankenhaus.

Die Polizisten fertigten Anzeigen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung. Mit den weiteren Ermittlungen wird sich die Kriminalpolizei befassen. (kk)

 

Verfassungsfeindliche Parolen…

Krauschwitz, OT Pechern
17.02.2020, 17:00 Uhr

…hat am Montagnachmittag offenbar ein betrunkener 65-Jähriger im Krauschwitzer Ortsteil Pechern gerufen. Der Mann war in der Öffentlichkeit unterwegs, als er dies mehrfach tat. Darüber hinaus stieß der Beschuldigte gegen das Auto einer Anwohnerin. Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro an der linken Fahrzeugseite entstand.

Polizisten ließen den deutschen Tatverdächtigen pusten. Der Test wies umgerechnet 2,4 Promille in seinem Atem aus. Rettungskräfte brachten ihn in Begleitung der Beamten in ein Krankenhaus. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen. (kk)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106