1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach Einbruch gefasst/Mehrere Mercedes Transporter gestohlen/Einbruch in Mobilfunkgeschäft

Verantwortlich: Birgit Höhn, Katharina Geyer, Sandra Freitag, Mariele Koeckeritz, Alexander Bertram
Stand: 20.02.2020, 12:43 Uhr

Tataufklärung I

Tatverdächtiger nach Einbruch gefasst

Am 16. Februar 2020 hatte ein Tatverdächtiger (35, deutsch) noch einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Leipzig-Probstheida begangen, am 18. Februar lief er der Polizei dann direkt in die Arme. Der 35-Jährige war offenkundig am Sonntagnachmittag des vergangenen Wochenendes in das Haus der Geschädigten (w 39, m 45) eingebrochen und hatte drei Laptops, einen Fotoapparat, diverse technische Utensilien, Bargeld, eine schwarze Sporttasche und Bekleidung gestohlen. Hierbei wurde er von einer Zeugin vor dem Haus beobachtet, die den Tatverdächtigen gut beschreiben konnte. Am Dienstag, den 18. Februar 2020, befanden sich Kollegen der Bereitschaftspolizei auf Streife im Bereich der Wurzener Straße in Leipzig. Die Beamten kontrollierten drei Personen an der Haltestelle in der Wiebelstraße. Zwei von ihnen waren unauffällig, jedoch hatte der Dritte – besagter 35-Jähriger – eine schwarze Sporttasche bei sich. Wie sich kurze Zeit später herausstellte, handelte es sich dabei um eben jene gestohlene Tasche aus dem Wohnhaus in Probstheida. Und damit nicht genug: In der Tasche lagen die drei Laptops. Kurzerhand belehrten die Beamten den 35-Jährigen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls vom 16. Februar 2020. Über den Bereitschaftsstaatsanwalt wurde die vorläufige Festnahme des 35-Jährigen erwirkt. Am nächsten Tag wurde der 35-Jährige sodann dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen ihn erließ. Seitdem befindet sich der 35-Jährige in der JVA Leipzig. (kg)

 

Tataufklärung II

Tatverdächtiger nach Brandstiftung in Markranstädt in U-Haft

Ort:    Markranstädt, Karlstraße

Am 3. Februar 2020 kam es gegen 23:00 Uhr in einem Wohnhaus in Markranstädt im Treppenhaus zu einem Brand. Bewohner mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung, zum Teil durch die Feuerwehr, aus ihren Wohnungen gerettet werden. Zehn Mieter sowie eine Kameradin der Feuerwehr erlitten Rauchgasintoxikationen und mussten medizinisch behandelt werden. Der Gebäudeschaden liegt im oberen fünfstelligen Bereich. Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein männlicher Tatverdächtiger ermittelt werden. Er steht im dringenden Tatverdacht neben diesem Brand auch für zwei weitere Brände in besagtem Wohnhaus verantwortlich zu sein. Bereits am 6. Januar 2020 brannte eine Mülltonne im Hinterhof des Hauses. Am 31. Januar 2020 wurde ein Pappkarton vor einer Wohnungstür im Erdgeschoss in Brand gesetzt. Gegen den Beschuldigten wird nun wegen schwerer Brandstiftung, versuchter schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig wurde durch das Amtsgericht Leipzig ein Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte konnte am 14. Februar 2020 festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Untersuchungshaft wurde angeordnet, der Mann befindet sich seither in Haft. (kg)

 

Mehrere Mercedes Transporter gestohlen

Ort:      Leipzig, Lindenthal und Gohlis-Mitte
Zeit:     19.02.2020, 15:30 Uhr bis 20.02.2020, 06:40 Uhr

Im Leipziger Norden wurden von Mittwoch zu Donnerstag drei Mercedes Transporter gestohlen. In Lindenthal wurden in der Karl-Winkler-Straße und der Straße Zur Lindenhöhe zwei Fahrzeuge entwendet. Hierbei handelte es sich um einen Transporter Mercedes Benz Viano mit dem amtlichen Kennzeichen L - PV 5886 und um einen Transporter Mercedes Benz Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen L - FH 319. In Gohlis-Mitte wurde in der Würkerstraße ebenfalls ein Transporter Mercedes Benz Sprinter entwendet. Da das Fahrzeug über einen GPS-Sender verfügte, konnte es in Borsdorf geortet und wieder aufgefunden werden. Der entstandene Stehlschaden beläuft sich auf ca. 48.000 Euro. Es wird wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls ermittelt.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (sf)

 

Fahrkartenautomaten beschädigt

Ort:        Eilenburg, Bahnhofstraße
Zeit:       19.02.2020, gegen 00:20 Uhr

Beamte der Bundespolizei entdeckten Mittwochnacht einen beschädigten Fahrkartenautomaten und verständigten die Polizei. Ein Unbekannter hatte den Automaten mittels Pyrotechnik gesprengt. Sein Versuch, an dessen Inhalt zu gelangen, misslang. Die Höhe des Sachschadens liegt im mittleren vierstelligen Bereich. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (bh)

 

Einbruch in Restaurant

Ort:      Leipzig, (Burghausen-Rückmarsdorf)
Zeit:     20.02.2020, gegen 00:00 Uhr bis 02:00 Uhr

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag brachen Unbekannte in einen Gastronomiebetrieb in Leipzig Burghausen-Rückmarsdorf ein. Dabei hebelten sie ein Fenster auf und gelangten in den Innenbereich des Bistros. Dort versuchten sie vergeblich einen Tresor zu entwenden. Ein Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (bh)

 

Versuchter Trickbetrug

Ort:      Leipzig, (Mölkau)
Zeit:     19.02.2020, gegen 16:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag erhielt ein älterer Herr aus Leipzig Mölkau einen seltsamen Anruf. Eine unbekannte Frau erklärte ihm am Telefon, dass er 39.000€ in der Lotterie gewonnen habe. Um seinen Gewinn auszulösen, solle er jedoch zunächst einen höheren dreistelligen Betrag überweisen. Der begeisterte Lotteriespieler wurde sofort misstrauisch und informierte die Polizei. Den geforderten Geldbetrag hat er nicht überwiesen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines versuchten Trickbetrugs. (mk)

 

Einbrecher im Vereinsheim

Ort:        Leipzig (Mockau), Gontardweg
Zeit:       12.02.2020, gegen 16:15 Uhr bis 19.02.2020, gegen 10:15 Uhr

Am Mittwochvormittag stellten zwei Frauen den Einbruch in das Clubhaus eines Sportvereins fest, verständigten sowohl die Polizei als auch einen Verantwortlichen des Vereinsheims. Unbekannte hatten eine Außenjalousie hochgeschoben und dann das Fenster aufgehebelt. Sie stiegen ein, brachen noch Türen auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten, darunter auch die Spinde der Vereinsmitglieder. Die Einbrecher stahlen mehrere Päckchen Kaffee und beschädigten einen Fernseher und eine Vitrine. Bisher ist noch nicht bekannt, ob und was aus den Umkleideschränken entwendet wurde. Dies ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Höhe des Stehlschadens ist noch unklar, die des Sachschadens wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (bh)

 

Einbruch in Mobilfunkgeschäft

Ort:      Leipzig (Zentrum-Mitte), Markt
Zeit:     20.02.2020, gegen 03:40 Uhr

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag machten sich zwei Einbrecher in einem Mobilfunkgeschäft in der Leipziger Innenstadt zu schaffen. Auf den Einbruch wurden zwei Polizeibeamten während ihrer nächtlichen Fußstreife durch die Innenstadt aufmerksam. Sie hörten einen akustischen Einbruchsalarm und lokalisierten diesen im betroffenen Geschäft am Markt. Sie sahen in der Ferne zwei Männer in Richtung Dittrichring rennen, welche eine große weiße Tüte bei sich hatten. Dort stiegen sie in einen schwarzen SUV ein und fuhren davon. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass sich die Täter über eine Tür Zutritt zum Geschäft verschafften und 30 bis 40 Mobiltelefone entwendeten. Die Täter konnten flüchten. Der Stehlschaden beläuft sich auf eine Summe im unteren fünfstelligen Bereich. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen besonders schwerem Diebstahl.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (sf)

 

Fahrer von gestohlenem Fahrzeug entkommt der Polizei

Ort:      Wurzen, Am Mühlgraben (Verfolgungsfahrt)
Zeit:     20.02.2020, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag, gegen 03:00 Uhr kam einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 107 zwischen Bennewitz und Trebsen ein Ford Transit entgegen. Da er fast mittig auf der Straße fuhr und die Beamten mit dem Streifenwagen ausweichen mussten, entschlossen sie sich zur Kontrolle. Der Ford fuhr mit hoher Geschwindigkeit. Erst in Bennewitz hatten sie das Fahrzeug eingeholt. Auf Anhalte-Signale und Blaulicht reagierte der Transit-Fahrer nicht. Stattdessen gab er Gas und versuchte davonzufahren. Nach mehreren Kilometern Verfolgungsfahrt verloren sie den Transporter in Wurzen aus dem Blickfeld. Der Flüchtende fuhr so schnell und aggressiv, dass eine gefahrlose Verfolgung nicht möglich war. Noch während der Nachfahrt stellten die Beamten fest, dass die angebrachten Kennzeichen gestohlen waren und an einen anderen Ford Transit gehören. Sie wurden in der Nacht zum Dienstag in Brandis entwendet. Wenige Zeit später stellten die Beamten das Fahrzeug am Wenceslaikirchhof am Straßenrand stehend fest. Vom Fahrer fehlte jede Spur. Wie sich herausstellte, war auch das Fahrzeug gestohlen. Es war mit Originalschlüsseln am zweiten Februarwochenende vom Grundstück eines Einfamilienhauses in Machern entwendet worden. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl und mehreren Verkehrsdelikten. (ab)

 

Lack zerkratzt – Polizei sucht Zeugen

Ort:      Grimma, Gerichtswiesen
Zeit:     08.02.2020, gegen 11:20 Uhr bis gegen 12:00 Uhr

Bereits am 08.02.2020 wurde am PEP in Grimma ein Fahrzeug beschädigt. Der  Pkw, ein Seat Leon mit Landkreis Leipzig Kennzeichen stand auf dem unteren Parkplatz des Einkaufmarktes. Der Eigentümer hatte das Fahrzeug gegen 11:20 Uhr abgestellt. Als er gegen 12:00 Uhr zum Parkplatz zurückkehrte, sah er, dass der Lack auf der Fahrerseite und der Beifahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand durch Kratzen beschädigt war. Er erstattete Anzeige. Durch den Geschädigten wurde die Schadenshöhe mit mehr als 1.000 Euro angegeben.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (ab)

 

Fahrradfahrer übersehen

Ort:      Frohburg, Bahnhofstraße
Zeit:     19.02.2020, gegen 16:00 Uhr

In Frohburg kam es an der Kreuzung Von-Falkenstein-Straße/ Bahnhofstraße zu einem Unfall, bei dem ein Fahrradfahrer leicht verletzt wurde. Am Mittwochnachmittag übersah der Fahrer eines Opel Meriva (51, m, deutsch) beim Einbiegen in die Bahnhofstraße (S 51) einen Fahrradfahrer auf dem Radweg. Der 84-Jährige (m, deutsch) wurde bei dem Zusammenprall verletzt und musste im Krankenhaus ambulant medizinisch behandelt werden. (ab)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005