1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugensuche nach Fahrkartenautomatensprengung

Verantwortlich: Birgit Höhn, Sandra Freitag
Stand: 24.02.2020, 13:48 Uhr

Fahrkartenautomaten gesprengt – Zeugen gesucht!

 

Fall 1

Ort:        Leipzig (Schönefeld), Permoserstraße/Torgauer Straße

Zeit:       24.02.2020, zwischen 01:30 Uhr und 04:15 Uhr

             polizeibekannt: gegen 05:05 Uhr

 

Eine Straßenbahnfahrerin entdeckte heute Morgen einen stark beschädigten Fahrkartenautomaten an der Haltestelle in stadteinwärtiger Richtung. Sie verständigte sogleich einen Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB). Dieser rief die Polizei. Es stellte sich heraus, dass ein Unbekannter den Automaten vermutlich mittels Pyrotechnik gesprengt hatte. An die Geldkassette gelangte er jedoch nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

 

Fall 2

Ort:        Leipzig (Liebertwolkwitz), Bahnhofsallee

Zeit:       21.02.2020, gegen 06:50 Uhr

             polizeibekannt: gegen 12:00 Uhr

 

Beamte der Bundespolizei verständigten am Freitag die Polizei über einen gesprengten Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG. Ein Unbekannter hatte vermutlich mit Pyrotechnik den Automaten stark beschädigt. Doch an dessen Inhalt gelangte er nicht. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

 

In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Leipzig.

 

Wer hat während der Tatzeiten Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben. Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (bh)

 

 

Flucht vor Verkehrskontrolle

 

Ort:      Leipzig (Plagwitz)

Zeit:     23.02.2020, gegen 04:15 Uhr

 

Am Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden zu einer Verfolgungsfahrt in Plagwitz. In der Zschocherschen Straße wollten Polizeibeamte einen Pkw Mercedes-Benz kontrollieren. Nachdem die Beamten das Signal zum Stoppen einsetzten, flüchtete das betroffene Fahrzeug. In der weiteren Folge konnte das Fahrzeug Abstand zum Polizeifahrzeug gewinnen. Der Mercedes-Benz wurde in der Ernst-Mey-Straße abgestellt und die vier Insassen rannten davon. Einer der Flüchtenden (20) konnte durch die Polizei gestellt werden. Er war erheblich alkoholisiert, wie ein Atemalkoholtest bestätigte (1,38 Promille). Im Rahmen der Ermittlungen konnten dann auch die anderen Insassen bekannt gemacht werden. Gegen den vermeintlichen Fahrer (m, deutsch, 21) wird nun strafrechtlich ermittelt. (sf)

 

Betrunkener fährt gegen Garage

 

Ort:      Mügeln (OT Querbitzsch)

Zeit:     23.02.2020, gegen 20:00 Uhr

 

Durch einen Zeugenhinweis wurde am Sonntagabend ein Verkehrsunfall in Querbitzsch bekannt. Ein weißer Transporter soll gegen eine Garagenmauer gefahren sein und den Unfallort verlassen haben. Als Polizeibeamten zur Unfallaufnahme eintrafen, fanden sie das Kennzeichen des Fahrzeuges noch vor der Garage. Nachdem der Halter (m, deutsch, 47) des Fahrzeuges ermittelt und aufgesucht wurde, gab er zu, dass er den Unfall verursacht hatte. Ein erster Alkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Der 47-Jährige muss sich nunmehr wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafrechtlich verantworten. (sf)

 

Mehrere Haltestellenhäuschen beschädigt

 

Ort:        Leipzig (Gohlis), Max-Liebermann-Straße/ Virchowstraße

              Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher/Essener Straße

              Leipzig (Eutritzsch), Zschortauer/Essener Straße

Zeit:       23.02.2020, gegen 08:00 Uhr

 

Am Sonntagmorgen stellten Passanten vier beschädigte Bushaltestellenhäuschen fest. Sie setzten die Polizei in Kenntnis. In Gohlis wurden an zwei Häuschen entglast. In Eutritzsch, Delitzscher Straße sowie Zschortauer Straße wurde jeweils eine Scheibe von Unbekannten zerstört. Die Höhe des Sachschadens beträgt ungefähr 2.000 Euro. Zur Beseitigung der Glasscherben mussten Mitarbeiter der Stadtreinigung ausrücken. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (bh)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005