1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand u.a. Meldungen

Medieninformation: 114/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.02.2020, 10:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungsbrand


Zeit:     23.02.2020, 09.05 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Sonntagvormittag ist es in einem Mehrfamilienhaus am Hagebuttenweg zu einem Brand gekommen.

Das Feuer brach aus bislang unbekannter Ursache im Wohnzimmer einer Wohnung im zweiten Obergeschoss aus. Die Räume wurden durch die Flammen stark verrußt. Verletzt wurde niemand. Abschließende Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. (sg)

Werkzeug aus Rohbau gestohlen

Zeit:     22.02.2020, 16.00 Uhr bis 23.02.2020, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Leubnitz/Neuostra

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende Werkzeug aus einem Rohbau an der Straße Am Dachsberg gestohlen.

Die Täter begaben sich über ein Gerüst auf das Dach des Gebäudes und verschafften sich dort Zutritt in das Innere. Anschließend stahlen sie verschiedene Werkzeuge im Wert von rund 3.500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. (sg)

VW Polo aufgebrochen

Zeit:     23.02.2020, 00.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Reick

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in einen VW Polo auf der Straße Morgenleite eingebrochen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen zwei Taschen aus dem Wageninneren. In diesen befanden sich unter anderem Gutscheine, 50 Euro sowie ein Schal und eine Mütze. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 200 Euro beziffert, der Sachschaden auf ca. 250 Euro. (sg)

Hakenkreuze geschmiert

Zeit:     21.02.2020, bis 23.02.2020, 19.50 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende mehrere Hakenkreuze an der Kessesldorfer Straße geschmiert.

Die Täter hinterließen die verbotenen Symbole sowie weitere Schmierereien auf einem Plakat und den Schaufenstern einer Apotheke, einer Arztpraxis sowie einer Hauswand. Der Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. Der Staatsschutz ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. (sg)

Landkreis Meißen

Einbruch in Autowerkstatt

Zeit:     22.02.2020, 19.00 Uhr bis 23.02.2020, 07.00 Uhr
Ort:      Niederau

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Autowerkstatt an der Dresdner Straße ein. Wie die Täter in die Räume gelangten, ist derzeit noch unklar. Im Inneren öffneten sie gewaltsam einen Tresor und stahlen aus diesem mehrere tausend Euro. Weiterhin entwendeten sie etwa ein Dutzend Stangen Zigaretten. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebesgut nach Firmeneinbruch verloren

Zeit:     21.02.2020, 22.00 Uhr bis 23.02.2020, 10.10 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Nur kurzzeitig blieben Unbekannte am Wochenende im Besitz von rund 500 kg Bronzeschrott.

Die Täter verschafften sich auf bislang unbekannte Weise Zutritt in eine Werkhalle einer Firma am Industriering. Dort stahlen sie eine Metallbox mit dem Buntmetall im Wert von rund 3.500 Euro und verluden sie offenbar auf ein Fahrzeug. Augenscheinlich verloren die Unbekannten das Diebesgut beim Abtransport, so dass die Box auf der Fahrbahn vor der Firma liegen blieb. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (sg)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233