1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann mit Messer verletzt u.a. Meldungen

Medieninformation: 120/2020
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.02.2020, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann mit Messer verletzt


Zeit:       25.02.2020, 23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Am Dienstagabend hat ein Mann (18) auf der Großenhainer Straße einen Fußgänger (68) mit einem Messer verletzt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge näherte sich der 18-Jährige dem 68-Jährigen von hinten und attackierte ihn unvermittelt. Der Senior wurde dabei leicht verletzt. Als er sich wehrte, ließ der Täter von ihm ab und entfernte sich. Anschließend ging er auf eine Gruppe von Passanten zu und bedrohte diese mit dem Messer. Die Gruppe überwältigte ihn und hielt in bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter am Ort fest.

Der 18-jährige Deutsche stand merklich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung verantworten. (sg)

Ermittlungen wegen rechter Parolen

Zeit:       25.02.2020, gegen 19.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Gestern Abend ist die Dresdner Polizei auf den Otto-Reinhold-Weg gerufen worden. Anwohner hatten dort rechte Parolen gehört, die aus einer Wohnung in den Hof schallten.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, bestätigten weitere Zeugen das Geschehen. Wenig später konnten die Polizisten die betroffene Wohnung ausfindig machen und stellten in dieser eine Frau (25) sowie vier Männer im Alter von 25 bis 30 Jahren fest.

Gegen die fünf deutschen Staatsbürger wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. (ml)

Handtasche geraubt

Zeit:       25.02.2020, 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Am späten Dienstagabend raubte ein Unbekannter auf der Straße An der Kreuzkirche die Handtasche einer Frau (77).

Die 77-Jährige war mit einem 81-Jährigen vom Altmarkt in Richtung Dr.-Külz-Ring unterwegs. Unvermittelt trat ein Unbekannter von hinten an sie heran, zog ihr gewaltsam die Handtasche von der Schulter und lief davon. Die Frau stürzte und verletzte sich dabei. Der dunkel bekleidete Täter floh in Richtung Weiße Gasse. In der Handtasche befanden sich unter anderem das Portmonee der Frau samt Bargeld und persönlicher Dokumente sowie zwei Handys.

Die Polizei ermittelt wegen Raubes. (lr)

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       25.02.2020, gegen 11.15 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Gestern Vormittag ist ein Fahrradfahrer (39) bei einem Verkehrsunfall im Bereich der Berggartenstraße verletzt worden.

Der Mann wurde von einem Auto erfasst. Die Fahrerin des Wagens hielt kurz an, entfernte sich danach aber von der Unfallstelle. Wo sich der Unfall genau zugetragen hat, konnte der 39-Jährige nicht benennen.

Die Polizei fragt: Wer hat einen entsprechenden Unfall im Bereich der Berggartenstraße bemerkt? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:       25.02.2020, 09.50 Uhr bis 10.40 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Am Dienstagvormittag ist ein Mazda 2 auf der Waldparkstraße beschädigt worden. Der linke Außenspiegel des am rechten Rand geparkten Wagens wurde offenbar durch ein unbekanntes Auto abgefahren. Es entstand ein Schaden von rund 200 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere zum Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)


Landkreis Meißen

Versuchter Einbruch

Zeit:       24.02.2020 bis 25.02.2020
Ort:        Moritzburg

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag versucht in eine Bäckerei an der Bahnhofstraße einzubrechen. Die Täter hinterließen Hebelspuren an der Eingangstür. Es gelang ihnen nicht diese zu öffnen. Der Schaden beträgt rund 250 Euro. (lr)

Einbruch in Citroen

Zeit:       20.02.2020, 18.00 Uhr bis 25.02.2020, 20.00 Uhr
Ort:        Strehla

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Auto auf der Bahnhofstraße eingebrochen. Die Täter zerstörten das Schloss der Fahrertür eines Citroen und gelangten ins Innere. Sie stahlen augenscheinlich nichts. Der Schaden beträgt rund 100 Euro. (lr)

Unfall mit Verletzten

Zeit:       25.02.2020, 16.40 Uhr
Ort:        Hirschstein, OT Kobeln

Am Dienstagnachmittag wurde eine Frau (58) bei einem Unfall auf der S 87 verletzt.

Die 58-Jährige war mit einem Mazda zwischen Wölkisch und Kobeln unterwegs. Als sie mehrere Fahrzeuge überholte, scherte der Fahrer (49) eines Opel aus dieser Kolonne nach links aus. Der Opel stieß seitlich mit dem Mazda zusammen, der daraufhin gegen einen Baum prallte. Die Fahrerin des Mazda verletzte sich leicht. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 11.500 Euro. (lr)

Auf Feld gefahren

Zeit:       25.02.2020, 11.30 Uhr
Ort:        Gröditz

Am Dienstagmittag ist eine Frau (31) bei einem Unfall auf der B 169 verletzt worden.

Der Fahrer (31) eines Fiat fuhr von Prösen in Richtung Gröditz. Dabei geriet er nach rechts auf den Randstreifen, streifte einen Baum und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Die 31-Jährige Beifahrerin verletzte sich leicht. Es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       25.02.2020, 06.00 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

Gestern brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Gorbitzer Straße ein. Die Täter schlugen die Haustür ein und durchsuchten im Anschluss die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. (ml)

Unfall mit vier Fahrzeugen

Zeit:       25.02.2020, 14.20 Uhr
Ort:        Heidenau

Am Dienstagnachmittag sind vier Autos bei einem Unfall auf der August-Bebel-Straße beschädigt worden. Alle vier Fahrer verletzten sich dabei.

Der Fahrer (75) eines Peugeot war in Richtung Hauptstraße unterwegs. Dabei übersah er offenbar einen vor ihm haltenden Audi (Fahrer 21) und fuhr auf. Der Audi wurde auf den davor stehenden Ford (Fahrerin 50) geschoben, der wiederum auf einen weiteren Ford (Fahrerin 52) prallte. Der 75-jährige Peugeotfahrer verletzte sich schwer, die Fahrer der anderen Autos wurden leicht verletzt. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 24.000 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233